BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.

Umfrageergebnis anzeigen: Wer bzw. was ist schlimmer?

Teilnehmer
165. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Rechtsextreme bzw. Rechtsextrimismus

    111 67,27%
  • Linksextreme bzw. Linksextrimismus

    54 32,73%
Seite 40 von 46 ErsteErste ... 30363738394041424344 ... LetzteLetzte
Ergebnis 391 bis 400 von 451

Rechtsextreme / Linksextreme , was ist schlimmer?

Erstellt von Zurich, 19.02.2010, 12:24 Uhr · 450 Antworten · 22.680 Aufrufe

  1. #391
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.950
    kom.jpg

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Es gibt keine "Linksextremen", weil man im Leben nie genug links sein kann!

    Heraclius
    ...sehe ich nicht so, wenn man jeden einsperren/umbringen möchte der nicht der selben meinung ist....darf man schon das wort "extremist" verwenden....

  2. #392

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    So siehts aus.

  3. #393
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    kom.jpg

    - - - Aktualisiert - - -



    ...sehe ich nicht so, wenn man jeden einsperren/umbringen möchte der nicht der selben meinung ist....darf man schon das wort "extremist" verwenden....




    das stimmt, aber für euch FPÖler ist wahrscheinlich sogar ein Barack Obama ein Linker.

    Ich hatte meinen Post nicht auf Terroristen bezogen, sondern auf normale Leute. Das Problem bei gewissen Politikern ist, dass sie das Wort "Extremist" nur für jene von der Gegenseite benutzen, aber selbst nicht weniger extremistisch denken bzw. agieren. Bei der schweizerischen SVP merkt man das ganz gut. An den Positionen gewisser ihrer Exponenten zum Islam, zur Einwanderung, zu gewissen Ausländergruppen, zur Asylantenfrage, zum Sozialstaat und vor allem zu Wirtschaftsfragen. Speziell dann, wenn es um Vergünstigungen und um Steuergeschenke an Reiche geht, auf Kosten der Armen. Wenn solche Leute offen Klassenkampf von oben betreiben, wieso dürfen denn Andere nicht auch mit der gleichen Münze zurückzahlen, sprich mit Klassenkampf (von unten)?


    Heraclius

  4. #394
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.950
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    das stimmt, aber für euch FPÖler ist wahrscheinlich sogar ein Barack Obama ein Linker.

    Ich hatte meinen Post nicht auf Terroristen bezogen, sondern auf normale Leute. Das Problem bei gewissen Politikern ist, dass sie das Wort "Extremist" nur für jene von der Gegenseite benutzen, aber selbst nicht weniger extremistisch denken bzw. agieren. Bei der schweizerischen SVP merkt man das ganz gut. An den Positionen gewisser ihrer Exponenten zum Islam, zur Einwanderung, zu gewissen Ausländergruppen, zur Asylantenfrage, zum Sozialstaat und vor allem zu Wirtschaftsfragen. Speziell dann, wenn es um Vergünstigungen und um Steuergeschenke an Reiche geht, auf Kosten der Armen. Wenn solche Leute offen Klassenkampf von oben betreiben, wieso dürfen denn Andere nicht auch mit der gleichen Münze zurückzahlen, sprich mit Klassenkampf (von unten)?


    Heraclius
    ...mit barack obama haben "wir" (?) fpöler uns nicht wirklich beschäftigt....

    ...über deine asyl/islam/integrationspunkte ist es nicht notwendig zu streiten, da wir (gehe mal davon aus) festgefahrene unterschiedliche meinungen haben....
    ...zum deinem letzten punkt kann ich dir nur beipflichten....weltweit ist der wunsch der einfachen leute einmal zurückzuschlagen...um nicht mehr als erhalter für die reichen zu leben.....es stellt sich jedoch wenn ich die praxis des "klassenkampfes" für mich die eine oder andere frage die mir ein "linker" nie richtig beantworten kann/will:

    ...auch ich gehöre zur sogenannten "arbeiterklasse", welche vorteile (bzw. was bringen mir..) habe ich durch folgende sachen:
    ...in brand stecken meines, mit meinem hart erarbeiteten geldes, autos....
    ...brennende müllcontainer, eingeschlagene fensterscheiben...
    ..."bomber harris do it again" (also faktisch die totale zerstörung dresdens im jahre 2014)...
    etc...?

  5. #395
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    ...mit barack obama haben "wir" (?) fpöler uns nicht wirklich beschäftigt....

    ...über deine asyl/islam/integrationspunkte ist es nicht notwendig zu streiten, da wir (gehe mal davon aus) festgefahrene unterschiedliche meinungen haben....
    ...zum deinem letzten punkt kann ich dir nur beipflichten....weltweit ist der wunsch der einfachen leute einmal zurückzuschlagen...um nicht mehr als erhalter für die reichen zu leben.....es stellt sich jedoch wenn ich die praxis des "klassenkampfes" für mich die eine oder andere frage die mir ein "linker" nie richtig beantworten kann/will:

    ...auch ich gehöre zur sogenannten "arbeiterklasse", welche vorteile (bzw. was bringen mir..) habe ich durch folgende sachen:
    ...in brand stecken meines, mit meinem hart erarbeiteten geldes, autos....
    ...brennende müllcontainer, eingeschlagene fensterscheiben...
    ..."bomber harris do it again" (also faktisch die totale zerstörung dresdens im jahre 2014)...
    etc...?



    Ich habe diese Art der Politischen Praxis (wenn man dem so sagen kann) ja auch nie richtig begriffen. Ich habe mir mit der Zeit hierzu aber eine Theorie zugelegt: In den Anfängen der Arbeiterbewegung, gab es weite Strömungen welche sich als revolutionär verstanden, respektive wörtlich gesagt revolutionäre politische Praxis verfolgten. Angefangen mit Attentaten, über Streiks und die verschiedenen kleineren und großen Revolutionen die Ende 19. Jh., bis ca. zu den 80er-Jahren des 20. Jahrhunderts statt fanden. Da der Spielraum für wirklich revolutionäre politische Praxis in den westlichen Staaten sich effektiv einengte, und dies nicht zuletzt durch eine sensible Verbesserung der allgemeinen Arbeitsbedingungen und des Lebensstandards, aber ein Teil der Linken sich trotzdem nach wie vor als "revolutionär" betrachtete, eröffnete sich hier ein Widerspruch. Da bei uns im Westen kaum mehr ein Linker den eigenen Arsch bei einer "richtigen" Revolution riskieren möchte, müssen halt die Müllcontainer, Autos und Fensterscheiben dran glauben. Aber um ehrlich zu sein habe ich wie gesagt ebenfalls noch nie begriffen was an dieser Art von "revolutionärer Praxis" wirklich revolutionär sein soll.


    Heraclius

  6. #396

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Vergriech dich Dumpfbacke.

  7. #397
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Halts Maul.

    Heraclius

  8. #398
    Avatar von Grizzly

    Registriert seit
    23.04.2006
    Beiträge
    4.314
    Geh in Deutschland mit Anzug und Krawatte auf eine Linksautonomendemo, dann wirst Du allenfalls ein bissl blöd angemacht. Aber geh als Punk oder als Afrikaner an einen Ort, wo sich zufälligerweise Nazis aufhalten, kannst Du froh sein, wenn Du nur im Kranken- und nicht im Leichenhaus landest.
    Heisst: Links(extreme) sind vielleicht politische Gegner, Faschisten und rassistische Hetzer sind Bestien, die samt und sonders in den Knast gehören.

  9. #399
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.950
    Zitat Zitat von Grizzly Beitrag anzeigen
    Geh in Deutschland mit Anzug und Krawatte auf eine Linksautonomendemo, dann wirst Du allenfalls ein bissl blöd angemacht. Aber geh als Punk oder als Afrikaner an einen Ort, wo sich zufälligerweise Nazis aufhalten, kannst Du froh sein, wenn Du nur im Kranken- und nicht im Leichenhaus landest.
    Heisst: Links(extreme) sind vielleicht politische Gegner, Faschisten und rassistische Hetzer sind Bestien, die samt und sonders in den Knast gehören.
    ...unter linken finden sich genug faschisten, rassisten und hetzer....mehr als genug....

  10. #400
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    ...unter linken finden sich genug faschisten, rassisten und hetzer....mehr als genug....



    Rassisten schon, das hab ich auch erlebt. Aber Faschisten wohl kaum, sonst wären es keine Linken.

    Heraclius

Ähnliche Themen

  1. Linksextreme
    Von Kelebek im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 30.08.2015, 23:50
  2. Rechtsextreme in Frankreich: 20%
    Von Zurich im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 04.05.2012, 18:16
  3. RECHTSEXTREME LOBEN KOCH!!
    Von Popeye im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.01.2008, 14:19