BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 11 ErsteErste ... 567891011 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 105

Rechtsstaat vs Kanun (albanisches Gewohnheitsrecht)

Erstellt von Fitnesstrainer NRW, 12.11.2010, 19:40 Uhr · 104 Antworten · 5.095 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.012
    Zitat Zitat von Malivis Beitrag anzeigen
    Der Kanun hat keinen Stellenwert in der albanichen Politik.

    Interessant wieviele sich für die Frauenrechte einsetzen. Der Kanun wurde Anfang des 15. Jahrhunderts geschrieben, in der Schweiz durften Frauen erst in den 70er wählen.
    Habe mich nicht unbedingt für die Frauen eingesetzt.

  2. #82
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.012
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Ja ? Stellt sich dann die Frage wieso fast die Hälfte des Kanuns sich mit der Kirche befasst und Gesetze identisch mit dem Gesetz Mose sind sowie dass man Besa aufs Evangelium gibt????
    Das muss der neue Kanun sein von Lek.

  3. #83
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Ja ? Stellt sich dann die Frage wieso fast die Hälfte des Kanuns sich mit der Kirche befasst und Gesetze identisch mit dem Gesetz Mose sind sowie dass man Besa aufs Evangelium gibt????
    Der Kanun ist sicher ein evolutionäres Kulturgut- das Aspekte aus verschiedenen Vorläufern zu etwas eigenem, auf die Gegebenheiten seiner Enstehungszeit angepasstes, verbindet.
    Das Gesetz Mose, welches du ansprichst, dass du es teilweise im Kanun siehst, geht auch auf den "Codex Hammurapi" (altbabylonisches Gesetz) zurück.

    Vielleicht hat Leorit es ähnlich gemeint, insofern hättet ihr beide recht

  4. #84
    Arvanitis
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Das muss der neue Kanun sein von Lek.
    Darauf basieren aber alle läufigen Kanuns. Dass es vorher anders war mag sein, nur wurde der Kanun dem Christentum angelehnt und der Kirchen angepasst.

  5. #85
    Arvanitis
    Ein Unterschied der mir aufgefallen ist:
    Im Kanun steht dass bei einer verheirateten Frau ihre Blutverwandtschaft das Blut büßen muss wenn ihr etwas geschieht.
    Bei den Arvaniten musste dass die Sippe des Bräutigams übernehmen.

  6. #86
    Fan Noli
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Das kenne ich anders, aber es mag durchaus sein das islamische Rechtsschulen das unterschiedlich interpretieren.
    Der Vergleich von dir zwischen Kanun und Koran ist gut gewählt.
    Denn beides sind archaische Gesetzbücher (mit noch älteren Vorläufern), die in heutigen modernen Rechtsstaaten ein alternatives konkurierendes Rechtssystem darstellen.
    Wobei die selbstjustizidialen Elemente (gegen staatl. Gewaltmonopol) und die Normen die nicht mit der staatl. Rechtstradition der Gewaltenteilung (Gesetzgebung,Vollstreckung, Gerichte) und deren Akzeptanz bzw,einzige rechtsgültige Nutzung das größte Problem darstellen.
    Was nicht heisst das man nicht andere Aspekte beider Systeme in die moderne staatl. Rechtsordnung aufnehmen könnte.
    Der Rechtsstaat kann jedenfalls nur da erfolgreich sein wo er zu voller Gültigkeit kommt.

    Die fundamentalistischen moslemischen Geistlichen behaupten sogar das der Kanun mit dem Islam einhergehen würde. Und es stimmt, es gibt viele Parallelen wie du auch richtig erkannt hast.

    Natürlich ist der Kanun überholt und es gibt viel falsches und Unrecht drin (wie z.B. Stellung der Frau). Nur hat der Kanun zu 99 Prozent keine Gültigkeit mehr und niemand versucht den Kanun zu verbreiten. Insofern ist Kanun ("albanisches Gewohnheitsrecht") dann eher sowas prähistorisches für die Albaner. Also es sollte nicht in Frage stehen das der Kanun natürlich überholt ist. Doch präsentiert er unsere ("vergangene") Geschichte. Insofern hat ma halt ne gewisse Achtung vor der eigenen Geschichte.

  7. #87
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von Neutralist Beitrag anzeigen
    Ehe und Frauen
    Außer der Ehe ist keine Form der Beziehung zwischen
    Mann und Frau zulässig (§ 29). Ein junger Mann darf sich nur
    dann mit seiner künftigen Ehe befassen, wenn sein Vater tot ist,
    eine junge Frau niemals (§§ 30-31). Eine Frau erbt nicht und
    besitzt nichts (§ 44). Während der junge Mann eine Verlobung
    aufkündigen kann, können die Eltern ihre Tochter zur Heirat
    zwingen und den Mann durch die mitgegebene Patrone
    ermächtigen, sie straffrei zu töten, falls sie fliehen sollte; wenn die
    Eltern die ablehnende Haltung der Tochter billigen, darf sie ohne
    Erlaubnis ihres bisherigen Verlobten keinen anderen heiraten,
    solange dieser lebt, auch wenn er selbst heiratet (§§ 42-43). Unter
    Hinzuziehung von 12 Eideshelfern kann ein Mädchen ewige
    Jungfräulichkeit schwören und dann Nonne oder Dienerin eines
    Priesters werden, oder es kann sich als Mann kleiden und wie ein
    Mann leben, allerdings ohne Stimmrecht in der Versammlung

    was hälst du von solchen unlogischen theorien?
    danach lebt doch keine sau mehr
    nichteinmal auf den höchsten berg albaniens wird das so gemacht

    die menschen die nach dem kanun leben befolgen besa bese, (ehre, treue, sein wort niemals brechen oder zurücknehmen)
    die blutrache leider auch
    aber das mit den frauen vonwegen sie dürfen nichts erben, oder man darf sie bei ehebruch umbringen ist schon längst ausgestorben

  8. #88
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von Leorit Beitrag anzeigen
    nö. der kanun ist älter als die bibel.
    aber nicht der kanun von leke dukagjini
    arvanitis hat recht die kirche hat einen hohen stellenwert im kanun von leke dukagjini

  9. #89
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Ein Unterschied der mir aufgefallen ist:
    Im Kanun steht dass bei einer verheirateten Frau ihre Blutverwandtschaft das Blut büßen muss wenn ihr etwas geschieht.
    Bei den Arvaniten musste dass die Sippe des Bräutigams übernehmen.
    der kanun von laberia hat wahrscheinlich viel mehr ähnlichkeiten mit den traditionen der arvaniten als der von leke

  10. #90

    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    12.080
    Fitnesstrainer

    Hier die Meinung von einem ganz einfachen albanischen Bauer:

    Ich scheiss auf den Kanun! Wieso? Weil es mich nicht interessiert was in irgendeinem Buch steht welches vor hunderten vor Jahren geschrieben wurde. Evtl waren diese Gesetze damals normal, aber die Menschheit ist nicht mehr die selbe.

Seite 9 von 11 ErsteErste ... 567891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Wahrheit über ChemTrails und den deutschen Rechtsstaat
    Von ökörtilos im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 02.07.2017, 21:12
  2. Scharia oder Rechtsstaat?
    Von Fan Noli im Forum Rakija
    Antworten: 183
    Letzter Beitrag: 05.01.2010, 13:46
  3. der kanun
    Von albaner im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.11.2009, 15:21
  4. Rechtsstaat Serbien ?????
    Von Cvrcak im Forum Politik
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 15.09.2009, 00:41
  5. Das albanische Gewohnheitsrecht: Der Kanun
    Von pejoni_ch im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 11.04.2009, 19:09