BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Referendum im Norden Kosovos, für wen wichtig?

Erstellt von ooops, 17.02.2012, 17:59 Uhr · 5 Antworten · 761 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600

    Referendum im Norden Kosovos, für wen wichtig?

    Serbien schlingert ins EU-Abseits


    99,74 Prozent der Serben im Norden des Kosovo stimmen gegen die Anerkennung von Prishtina. Die Regierung in Belgrad ist alles andere als zufrieden. Das Referendum habe den serbischen Interessen geschadet.


    Belgrad. 69 Störenfriede vermasselten mit ihrer Ja-Stimme das perfekte Resultat. Doch immerhin 99,74 Prozent der Wähler in vier überwiegend serbisch besiedelten Gemeinden des Nordkosovo sprachen sich bei dem in Eigenregie organisierten Referendum gegen die Anerkennung der Institutionen der „sogenannten Republik Kosovo“ aus.

    Nicht nur in Prishtina und Brüssel stieß der Urnengang auf Ablehnung – auch der Regierung in Belgrad liegt der eigenmächtige Volksentscheid wie ein Stein im Magen. Das Referendum habe den serbischen Interessen geschadet, erklärte Staatschef Boris Tadić. Als „illegal und verfassungswidrig“ geißelte Chef-Unterhändler Borislav Stefanović gar den Volksentscheid. Der russische Außenminister Sergej Lawrow sagte bei einer Pressekonferenz in Wien auf Nachfrage eines russischen Journalisten hingegen, Belgrad müsse das Ergebnis ernst nehmen.

    „Am Nasenring vorgeführt“

    Tatsächlich wird das Votum mit Sicht auf Belgrads Streben nach Erlangung des EU-Kandidaten-Status als kontraproduktiv erfahren. „Maximal 20.000 Leute führen uns am Nasenring vor“, empörte sich am Donnerstag ein Poster auf der Website des serbischen TV-Senders B92 – und erhielt fast 4000 positive Zustimmungen.

    Für viele Serben ist die Loslösung der Exprovinz längst Realität, nicht alle sind bereit, wegen Kosovo die Chancen auf einen EU-Beitritt zu opfern. Schon nach dem Krieg 1999 hatte Serbien die Kontrolle über die Exprovinz faktisch verloren. Nach Jahren eines fruchtlosen Marathons erklärte der sich zu über 95Prozent von Albanern bewohnte Kosovo gegen den Willen des einstigen Mutterlandes schließlich für unabhängig.

    Nur bei gutnachbarschaftlichen Beziehungen zu allen Staaten der Region sei mit der Zuteilung des EU-Kandidatenstatus zu rechnen, hatten die EU-Partner im Dezember Serbien ins Stammbuch geschrieben. Vor allem aus wahltaktischen Gründen hat die Regierung in Belgrad seitdem die Zeit mit Lippenbekenntnissen verstreichen lassen. Innenminister Ivica Dačić droht derweil mit Moskau, falls man beim EU-Gipfel im März den Kandidatenstatus nicht erhalte: „Damit niemandem einfällt, den Russen den Bau von Militärbasen in Serbien anzubieten, muss die EU gegenüber uns eine unbefangene Politik vertreten.“


    wer ist da patriotischer??? Russland oder Serbien?

    Nach einer Analyse eines russischen Journalisten über die Situation in Syrien hieß es: nichts ass Russland keinen Frieden in Syrien wollen würde aber Russland hat mehr angst über Einflussverluste nach einer neuen Regierung sprich die stemmen gegen eine UNO-Resolution über Syrien.

    Ich glaub das gleiche passiert auch mit Serbien, nicht dass sie den Serben keine EU gönnen würden aber somit entkommt Serbien dem russischen Einfluss.

  2. #2

    Registriert seit
    10.02.2012
    Beiträge
    1.489
    Quelle?

  3. #3
    Avatar von Shone

    Registriert seit
    10.04.2011
    Beiträge
    1.237
    Ich würd mal sagen noch 24 threads darüber dann sollten sie´s kapiert haben...

  4. #4

    Registriert seit
    22.02.2011
    Beiträge
    1.858
    Das referndum ist gut für die Mafia,egal ob Serben oder Albaner-mafia.
    Dies ist das Zentrum der Mafia für Drogenhandel.

  5. #5

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Dulee Beitrag anzeigen
    Quelle?
    Hauptquelle:
    Serbien schlingert ins EU-Abseits « DiePresse.com


    damit du auch nicht sagst dass "die westliche Propaganda"
    B92 - Vesti - "Ignorisanje referenduma- greška"

    die nächste Quelle wo das Kommentar noch zitiert wird, das mimt "Nasenring"

    B92 - Komentari - "Ne" Prištini reklo 99,74% Srba


    Unklarheiten?

  6. #6
    Avatar von Shone

    Registriert seit
    10.04.2011
    Beiträge
    1.237
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    Hauptquelle:
    Serbien schlingert ins EU-Abseits « DiePresse.com


    damit du auch nicht sagst dass "die westliche Propaganda"
    B92 - Vesti - "Ignorisanje referenduma- greška"

    die nächste Quelle wo der Beitrag noch zitiert wird mimt "Nasenring"

    B92 - Komentari - "Ne" Prištini reklo 99,74% Srba


    Unklarheiten?
    Ja, soll ich wirklich keinen neuen thread aufmachen?`

Ähnliche Themen

  1. Serbische Wahl im Norden Kosovos am 30 Mai
    Von ooops im Forum Kosovo
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 15:47
  2. Tunnel aus illyrischer Zeit im Norden-Kosovos
    Von Bloody im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 22.01.2010, 19:25
  3. Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 01.09.2009, 22:48
  4. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 24.06.2008, 13:30
  5. Erneut Bombenexplosion im Norden Kosovos
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Politik
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 31.03.2007, 11:28