BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 33 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 326

Regierung Mazedoniens diskriminiert die Albanischen Mütter!

Erstellt von Tetova, 12.03.2009, 14:08 Uhr · 325 Antworten · 9.338 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von Tetova Beitrag anzeigen
    Wieso sollte nur eine Ethnie finanzielle Hilfe bekommen und die andere Ethnie nicht, kannst du mir das erklären!

    Bekommen etwa die Ausländer in Deutschland keine Familienbeihilfe?

    Deine Behauptung ist schon sehr skrupellos!
    Man hat Angst, dass die Albaner mehr werden als die 'Mazedonier'.
    Zurecht? Würden dann einige Drecksäcke wieder ne' Unabhängigkeit wollen? Kenne mich da nich so aus, ob das einfach so bei einer Bevölkerungs Mehrheit klappt.

  2. #12

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630

    In Mazedonien herrscht seit jüngstem ein Gesetz, welches nirgends auf der Welt als solches gibt!

    Ein Gesetz das nur für eine Ethnie gilt, in dem Fall für die mazedonischen Mütter!


    Das Gesetz wurde eingeführt damit die mazedonischen Frauen stimuliert werden Kinder auf die Welt zu setzen, im Gegenzug bekommen sie finanzielle Hilfe von der Regierung!

    Dazu muss ich hinzufügen, dass das Gesetz für die Albanischen Frauen nicht gilt!

    Ein Skandal find ich!

    Dieser Thread musste sein!


    So wie ich es herausgelesen habe, geht es um finanzielle Anreize für diejenigen, die ohnehin wenige bis sehr wenige Kinder gebären, UND dazu das Staatsvolk darstellen.

    Warum sollten sie als für das Gebiet und ihr Volk verantwortlichen nicht Gesetze erlassen, die sich an ihr Volk richten?

    Ich hätte als Ausländer nichts dagegen, wenn die deutsche Politik bestimmte Gesetze erliesse und somit sich auch um das eigene Volk bemühte, obgleich wir in einer Welt leben, wo es zu heissen hat, daß die Gleichbehandlung für alle gelten müsse, was in Realita nicht existiert.
    Warum sollte es in der Arbeitswelt Gesetze geben, die dem Deutschen ein Vorrecht einräumen, bei den anderen Themata aber nicht?

    Und wie es aussieht, hat die Regierung sehr schnell dazugelernt, das Beispiel der serbischen Provinz Kosovo mit nun gerademal 5% Serben und 90% Albanern spricht eine so deutliche Sprache, die Schule machen wird.

    Ob du dich nun aufregst oder nicht, es wird Schule machen.

  3. #13

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    [/color]

    So wie ich es herausgelesen habe, geht es um finanzielle Anreize für diejenigen, die ohnehin wenige bis sehr wenige Kinder gebären, UND dazu das Staatsvolk darstellen.

    Warum sollten sie als für das Gebiet und ihr Volk verantwortlichen nicht Gesetze erlassen, die sich an ihr Volk richten?

    Ich hätte als Ausländer nichts dagegen, wenn die deutsche Politik bestimmte Gesetze erliesse und somit sich auch um das eigene Volk bemühte, obgleich wir in einer Welt leben, wo es zu heissen hat, daß die Gleichbehandlung für alle gelten müsse, was in Realita nicht existiert.
    Warum sollte es in der Arbeitswelt Gesetze geben, die dem Deutschen ein Vorrecht einräumen, bei den anderen Themata aber nicht?

    Und wie es aussieht, hat die Regierung sehr schnell dazugelernt, das Beispiel der serbischen Provinz Kosovo mit nun gerademal 5% Serben und 90% Albanern spricht eine so deutliche Sprache, die Schule machen wird.

    Ob du dich nun aufregst oder nicht, es wird Schule machen.
    Ja man, dem ist nichts hinzuzufügen, ich finds Scheisse, dass die evtl auf dem Europäischen Gerichtshof dafür kommen. Ist doch ihre Sache, was die da machen, die wollen halt mehr Mazedonier haben, ihr gutes Recht. Das arme kleine Land da.

  4. #14
    Avatar von ΠΑΟΚ1926

    Registriert seit
    29.02.2008
    Beiträge
    1.893
    Artikel 3
    (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
    (2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

    So steht es im DEUTSCHEN Gesetzbuch!
    Weiß ja nicht, was in FYROM im Gesetzbuch steht?

  5. #15
    Avatar von alba_mafia

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    1.854
    Zitat Zitat von hellas79 Beitrag anzeigen
    Artikel 3
    (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
    (2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

    So steht es im DEUTSCHEN Gesetzbuch!
    Weiß ja nicht, was in FYROM im Gesetzbuch steht?
    endlich mal ein grieche der neutral ist und nicht alles kritisiert was albanisch ist wie manch anderer von dem ich noch nie ein gutes wort über albanien gelesen habe

  6. #16
    Avatar von Tetova

    Registriert seit
    27.01.2006
    Beiträge
    637
    Zitat Zitat von Balkanmensch Beitrag anzeigen

    [/color]

    So wie ich es herausgelesen habe, geht es um finanzielle Anreize für diejenigen, die ohnehin wenige bis sehr wenige Kinder gebären, UND dazu das Staatsvolk darstellen.

    Warum sollten sie als für das Gebiet und ihr Volk verantwortlichen nicht Gesetze erlassen, die sich an ihr Volk richten?

    Ich hätte als Ausländer nichts dagegen, wenn die deutsche Politik bestimmte Gesetze erliesse und somit sich auch um das eigene Volk bemühte, obgleich wir in einer Welt leben, wo es zu heissen hat, daß die Gleichbehandlung für alle gelten müsse, was in Realita nicht existiert.
    Warum sollte es in der Arbeitswelt Gesetze geben, die dem Deutschen ein Vorrecht einräumen, bei den anderen Themata aber nicht?

    Und wie es aussieht, hat die Regierung sehr schnell dazugelernt, das Beispiel der serbischen Provinz Kosovo mit nun gerademal 5% Serben und 90% Albanern spricht eine so deutliche Sprache, die Schule machen wird.

    Ob du dich nun aufregst oder nicht, es wird Schule machen.
    Gottseidank wird mir und allen Albanern das Gesetz abgeschafft, da es Total nationalistisch und diskriminierend ist!

    Wie Hellas79 schon geschrieben hatte, Das Gesetz gild für jeden! Und die Albaner sind keine Ausländer in Mazedonien, daher kann man das mit den Ausländern in Deutschland nicht vergleichen!

    Du befürwortest ein nationalistisches und diskriminierendes Gesetz das haben schon klügere Köpfe als du schon so bewertet!

    Aber es ist halt deine Meinung (meiner Meinung nach, extrem falschen Meinung)

  7. #17

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von hellas79 Beitrag anzeigen
    Artikel 3
    (1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.
    (2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.
    (3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

    So steht es im DEUTSCHEN Gesetzbuch!
    Weiß ja nicht, was in FYROM im Gesetzbuch steht?

    Keine Auszüge. Meistens steht dahinter, "näheres Regelt das Gesetz".
    In der Arbeitswelt gibt es z.B. unterschiedliche Vorgehensweisen, jedem bekannt.

  8. #18

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von Tetova Beitrag anzeigen
    Gottseidank wird mir und allen Albanern das Gesetz abgeschafft, da es Total nationalistisch und diskriminierend ist!

    Wie Hellas79 schon geschrieben hatte, Das Gesetz gild für jeden! Und die Albaner sind keine Ausländer in Mazedonien, daher kann man das mit den Ausländern in Deutschland nicht vergleichen!

    Du befürwortest ein nationalistisches und diskriminierendes Gesetz das haben schon klügere Köpfe als du schon so bewertet!

    Aber es ist halt deine Meinung (meiner Meinung nach, extrem falschen Meinung)
    Manche wollen doch nur, dass man wieder eine albanische Unabhängigkeit ausrufen kann oder? Ist es nicht verlockend mehr Land zu haben?

  9. #19
    Avatar von ΠΑΟΚ1926

    Registriert seit
    29.02.2008
    Beiträge
    1.893
    Zitat Zitat von alba_mafia Beitrag anzeigen
    endlich mal ein grieche der neutral ist und nicht alles kritisiert was albanisch ist wie manch anderer von dem ich noch nie ein gutes wort über albanien gelesen habe
    Habe ich was gutes über Albanien gesagt!
    SPASS BRE
    Natürlich erkennt man die Absichten der FYROMischen Regierung, die wollen den albanischen Teil der Bevölkerung reduzieren, wenn es mehr Geburten von Mazes gibt!
    Aber ob das Völkerrechtlich einwandfrei ist?????

  10. #20

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Tetova Beitrag anzeigen
    Gottseidank wird mir und allen Albanern das Gesetz abgeschafft, da es Total nationalistisch und diskriminierend ist!

    Wie Hellas79 schon geschrieben hatte, Das Gesetz gild für jeden! Und die Albaner sind keine Ausländer in Mazedonien, daher kann man das mit den Ausländern in Deutschland nicht vergleichen!

    Du befürwortest ein nationalistisches und diskriminierendes Gesetz das haben schon klügere Köpfe als du schon so bewertet!

    Aber es ist halt deine Meinung (meiner Meinung nach, extrem falschen Meinung)

    Gesetze sind nationale Gesetze, also wo hast du ein Problem damit?
    Deswegen werde ich kein Nationalist, wenn ich möchte, daß es in Deutschland den Deutschen gut geht, oder den Griechen in Griechenland.

    Das Beispiel Kosovo spricht doch eine glasklare und sehr harte Sprache, die Schule machen wird.

Seite 2 von 33 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Euere Mütter
    Von Cobra im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 06.12.2010, 21:12
  2. Versicherung diskriminiert Moslem
    Von Grizzly im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.09.2010, 02:33
  3. Wie stehen Mütter zu Gewaltspielen?
    Von Mazedonier/Makedonier im Forum Rakija
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 20.01.2009, 17:03
  4. Keine Rechte seitens der albanischen Regierung
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.11.2004, 11:17