BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 70

Religiöser Fanatismus in Indien

Erstellt von Mastakilla, 30.09.2010, 15:50 Uhr · 69 Antworten · 2.799 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Domoljub

    Registriert seit
    27.08.2008
    Beiträge
    4.883
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    Bist Du echt so sagen wir mal anstatt Dumm,unwissend als das Du nicht weißt das man da hineingeboren wird und nicht raus kommt ohne als Verräter abgestempelt zu werden,es gibt keine eigene Wahl,erst recht nicht im Volkssinne,Religion ist naive Dumme manipulation,es geht darum Mensch zu sein und nicht an von Menschen geschriebene bücher zu glauben,wer nur paar sekunden darüber nachdenkt muß es doch vestehen das es nur ne art von mein Team Dein Team ist,so verwirrt und verblendet daran zu glauben kann doch nicht wirklich ein halbwegs denkender Mensch sein,wir brauchen ruhe,frieden und freundschaft und als letztes Religion
    Es geht mir hier in erster Linie nicht um Manipulation und weiteres blabla dazu hat jeder seine eigene Ansicht.

    Und ja, man wird hineingeboren aber wer nicht genug Eier hat auszutreten ist selbst Schuld.

  2. #32

    Registriert seit
    10.11.2008
    Beiträge
    8.629
    Zitat Zitat von Dadi Beitrag anzeigen
    Was sind denn bitte christliche Hindus??


    hahahahaha

  3. #33

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Was bist du eigentlich für ein Mensch. Du erregst dich darüber, daß im 16.Jh(!!!!!) eine Moschee an dem Ort gebaut wurde, an dem angeblich Rama geboren ist, aber wenn Frauen und Kinder von einem aufgebrachten Mob in Brand gesetzt werden, dann ist es dir egal.
    Immer die gleiche Leier:
    "Das ist aber solange her.." bla bla
    Die Osmanen waren auch 500 Jahre auf dem Balkan,wieso hat blos niemand gesagt das die Osmanen bleiben sollen,weil es ja 500 Jahre her war wo sie uns eingenommen haben.

    Fakt ist das dort ein Tempel zuerst stand und die anderen eine Moschee drauf errichtet haben um zu provozieren,denn Indien ist groß genug,da gibt es genug andere plätze für eine Moschee.

    Du siehst nur die eine seite,wie immer zu gunsten anderer.
    Moslems gut
    Andere böse

  4. #34
    chimpovic
    Zitat Zitat von ALB-EAGLE Beitrag anzeigen
    bei den moslems nicht
    Mein danke war übrigens unabsichtlich....

    WHAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAT???????
    Bist du Moslem?
    Ich schon
    Wurdest du etwa gezwungen an den Islam zu glauben(falls du Muslime wärst)
    Ich nicht ich gehe freiwillig in die Moschee usw.
    Darum ist dein Post einer von vielen die über eine Religion "gerüchte" oder Vorurteile verteilt

  5. #35
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Roberto Beitrag anzeigen
    Immer die gleiche Leier:
    "Das ist aber solange her.." bla bla
    Die Osmanen waren auch 500 Jahre auf dem Balkan,wieso hat blos niemand gesagt das die Osmanen bleiben sollen,weil es ja 500 Jahre her war wo sie uns eingenommen haben.

    Fakt ist das dort ein Tempel zuerst stand und die anderen eine Moschee drauf errichtet haben um zu provozieren,denn Indien ist groß genug,da gibt es genug andere plätze für eine Moschee.

    Du siehst nur die eine seite,wie immer zu gunsten anderer.
    Moslems gut
    Andere böse
    Achja. Die Deutschen sollten also schleunigst ein paar Racheakte gegen Schweden durchführen, weil 400 Jahre sind ja nix. Und der dreissigjährige Krieg war auch nicht ohne (jaha! damals hat Deutschland immerhin 3/4 der Bevölkerung eingebüßt!) dafür sollte man locker ein paar protestantische Kirchen niederbrennen (jawoll!!!) und ein paar Schweden niederknüppeln und überhaupt alle IKEA-Filialen niederbrennen.

    Hört sich irgendwie bescheuert an?

    Warum wohl...

  6. #36
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Im 16. Jahrhundert ... also vor 500 Jahren war da mal irgendwas, und jetzt fällt es irgendwelchen Schreihälsen ein dass sie genau da einen verkackten Tempel benötigen und hetzen die Menschen zu solchen Aktionen auf ... man weiß nicht wer schlimmer ist, die Schreihälse oder die möchtegernunschuldigen gläubigen Schafe, die sich in schöner Zuverläßigkeit in Wölfe verwandeln
    Ich glaube, die ganze Angelegenheit ist wesentlich komplizierter, und letztendlich geht es garnicht in erster Linie um Religion. Der interne indische Konflikt besteht seit der Zeit, als Indien eine englische Kolonie war(bzw. der Unanbhängigkeit), und auch Gandhi ist letztendlich in diesem Punkt gescheitert. Leider kenne ich mich hier nicht gut genug aus. Evtl. müßte man sich damit auseinandersetzen, wie britische Regelungen das Zusammenleben von Hindus und Moslems beeinflußten- kolonialherren arbeiten ja oft mit einer Gruppe "zusammen", was eine Gesellschaft nach Abzug auseinanderbrechen läßt, weil alte Rechnungen beglichen werden. Auffällig ist ja, daß die Moschee jahrhundertelang an eben jenem Ort stand, und der Konflikt erst 1949 aufbrach, also nach der Teilung Indiens.

  7. #37

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Ich glaube, die ganze Angelegenheit ist wesentlich komplizierter, und letztendlich geht es garnicht in erster Linie um Religion. Der interne indische Konflikt besteht seit der Zeit, als Indien eine englische Kolonie war(bzw. der Unanbhängigkeit), und auch Gandhi ist letztendlich in diesem Punkt gescheitert. Leider kenne ich mich hier nicht gut genug aus. Evtl. müßte man sich damit auseinandersetzen, wie britische Regelungen das Zusammenleben von Hindus und Moslems beeinflußten- kolonialherren arbeiten ja oft mit einer Gruppe "zusammen", was eine Gesellschaft nach Abzug auseinanderbrechen läßt, weil alte Rechnungen beglichen werden. Auffällig ist ja, daß die Moschee jahrhundertelang an eben jenem Ort stand, und der Konflikt erst 1949 aufbrach, also nach der Teilung Indiens.
    Wer kann es ihnen verdenken,die teilung Indiens geschah nur auf grund der Religion,denn die Pakistanis sind nicht anderes als Muslimische Inder.
    Dann Jahrzehnter kriegszustand wegen Kaschmir,da wächst der Hass auf BEIDEN seiten.
    Dann reagiert man sensibel wenn man eine Moschee auf dem platz eines Tempels bauen will,vorallem wenn es genug andere plätze gibt.
    Jedes Kind würde es wissen das sie damit nur provozieren wollen.
    Warum wollen die,die Moschee nicht woanders bauen sondern ausgerechnet dort?Um zu zeigen "Wir werden siegen,oder haben gesiegt"?

    Und das was du weiter oben geschrieben hast kann man nicht miteinander vergleichen,wir haben jetzt auch freundschaftliche beziehungen zur türkei da die probleme nicht mehr existieren,aber dort schon.

  8. #38
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.023
    Dazu fällt mir nur das hier ein:


  9. #39
    ardi-
    Zitat Zitat von Vasile Beitrag anzeigen
    Bei den Muslimen schein es gar nicht unüblich zu sein dass sie ihre Moscheen auf den Ruinen alter Kultstätten erbauen und somit die Gefühle fremder Religionsgemeinschaften grob und rücksichtslos verletzten. Man sehe doch was sie in Jerusalem auf den Ruinen des alten jüdischen Tempels gebaut haben...
    Als ob es auf dieser Erden keinen weiteren freien Fleck für Moscheebauten gäbe. Die tun es absichtlich. Überall wo es Muslime gibt, gibt es auch Konflikte mit anderen Religionsgemeinschaften. Man siehe den Balkan, Palästina, Uiguren-Region in China, Indien, Russland, Philippinen, Westeuropa, Nigeria. Dabei sind nicht die einfachen Menschen schuld, sondern die religösen Anführern die zu Konflikten anhetzen.
    Das entspricht zu 100% der Wahrheit. Es war auch eine Taktik im osmanischen Reich. Als die Osmanen Shkodra eroberten, hat man die katholische Kathedrale niedergerissen und eine Moschee auf fremden Fundamenten erbaut. Das war ein Angrif auf die Bevölkerung, denn damit stellte man ein Symboll auf. Das war der erste SCHRITT der islamisierung der albanischen Bevölkerung.
    Es hat nichts mit Friede, Freude, Eierkuchen zu tun.

    Man kann nicht die Augen schliessen und von einem verlangen alles zu vergessen. Denn die Spuren der Vergangenheit wird man nicht einfach so vergessen.
    Die Zeit heilt keine Wunden!!!
    Eine Wunde heilt durch einen Prozess. Und jeder Mensch, der eine Wunde hatte bzw. hat, weiss, dass es schmerzhaft ist. Damit etwas heilt muss man komunizieren. Bestes Beispiel Deutschland und Frankreich!!! Nur durch die Komunikation heilt die Wunde.
    UND NICHT DIE ZEIT!!!

    Der Islam versucht nichts für die Kommunikation zu opfern.

  10. #40
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Roberto Beitrag anzeigen
    Wer kann es ihnen verdenken,die teilung Indiens geschah nur auf grund der Religion,denn die Pakistanis sind nicht anderes als Muslimische Inder.
    Dann Jahrzehnter kriegszustand wegen Kaschmir,da wächst der Hass auf BEIDEN seiten.
    Dann reagiert man sensibel wenn man eine Moschee auf dem platz eines Tempels bauen will,vorallem wenn es genug andere plätze gibt.
    Jedes Kind würde es wissen das sie damit nur provozieren wollen.
    Warum wollen die,die Moschee nicht woanders bauen sondern ausgerechnet dort?Um zu zeigen "Wir werden siegen,oder haben gesiegt"?

    Und das was du weiter oben geschrieben hast kann man nicht miteinander vergleichen,wir haben jetzt auch freundschaftliche beziehungen zur türkei da die probleme nicht mehr existieren,aber dort schon.
    Naja, aber die Moschee stand dort 500 (!) jahre. Wieso diese plötzlich erwachende Sensibilität? Schau dir doch die Berichte von human rights watch an- es handelt sich um von der Regierung der Provinz bewußt geschürte Pogrome. Was haben die heute in der Provinz lebenden Moslems mit dem Bau der Moschee zu tun?

    Ich verstehe deinen Post nicht. Hast du Verständnis dafür, daß ein aufgehetzter Mob unter dem Schutz und der Mittäterschaft der Polizei Frauen vergewaltigt, Säuglinge köpft, Familien anzündet, plündert und vertreibt, weil diese Menschen Moslems sind und vor ein paar hundert Jahren irgendein Herrscher eine Moschee auf ihrem Heiligtum gebaut hat (hrw Berichte)??? und weil sie sich deshalb provoziert fühlen??? Hier geht es nicht um verletzte religiöse Gefühle, hier geht es um Manipulation von Massen.

Ähnliche Themen

  1. Klage wegen religiöser Diskriminierung
    Von F21 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 19:19
  2. Religiöser Fanatismus
    Von Lance Strongo im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.04.2011, 23:38
  3. Angst vor Fanatismus???
    Von Knutholhand im Forum Rakija
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 01.10.2009, 17:47
  4. Religiöser Mißbrauch
    Von Amphion im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.11.2008, 06:50
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.05.2006, 02:15