BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 24 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 232

Reparaturzahlungen 20 Jahre nach Kriegsende

Erstellt von Zurich, 13.11.2015, 10:07 Uhr · 231 Antworten · 10.043 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Dubioza

    Registriert seit
    02.11.2014
    Beiträge
    2.171
    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    Knin war nie serbisch war sogar lange Zeit die Hauptstadt Kroatiens.
    Wenn mann als Serbe zuerst von den Bulgaren und dann von den Osmanen Schutz in Kroatien sucht und ihn dann auch bekommt und später das Land als serbisch bezeichnett ist wirklich frech.

    Wenn mann schon 300 Jahre in Kroatien lebt solte man intrigiert sein.
    da wurden von wien/budapest die meisten angesiedelt um deren grenze zum or zu verteidigen weil die sich kroaten nannten nicht in der lage dazu waren, bauern die felder bestellen konnten und sonst nix halt.
    daher heißt das gebiet ja auch krajina!
    kroatien hats doch damals gar net geben und das weißt du!!!

  2. #62
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    10.345
    Zitat Zitat von oliver Beitrag anzeigen
    zu 60% gehört das ehemalige jugoslawien eigentlich den serben.diese spuren sind tief verwurzelt in der geschichte,kultur.das weiss jeder der ahnung vom balkan hat.man muss nur in die historie seiner eigenen familie nach schauen.mit sicherheit sind in über 80% der jugovölker serbische vorfahren zu finden.mut zur wahrheit ist gefordert.gruss oliver
    Auch Merkel und Obama haben natürlich Serbische Wurzeln

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Dubioza Beitrag anzeigen
    da wurden von wien/budapest die meisten angesiedelt um deren grenze zum or zu verteidigen weil die sich kroaten nannten nicht in der lage dazu waren, bauern die felder bestellen konnten und sonst nix halt.
    daher heißt das gebiet ja auch krajina!
    kroatien hats doch damals gar net geben und das weißt du!!!
    Natürlich gab es Kroatien auch unter KUK
    Und wieso waren dann die Serben als söldner in Kroatien und haben nicht ihr Land verteidigt.

  3. #63
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.384
    Zitat Zitat von Novi Auto Beitrag anzeigen
    Aufarbeitung ist vorhanden, zumindest besser als in Serbien. Dazu muss man sich nur den Status der faschistischen Cetniks anschauen oder den aktuellen Prozess um Nedic oder eben Srebrenica, Verehrung für Mladic, pardon! General Mladic. Die Reparationsleistung aus der NDH haben wir schon in Jugoslawien abgetreten, also du Banken aus Belgrad und geschröpft haben. Wenn wir schon chauvinistisch argumentieren, dann richtig. Richtig verrechnen kannst du dem Staat Serbien nichts. Kroaten haben Serben abgeschlachtet, dafür müssten sie blechen aber nicht für Wiederaufbau. Das Argument hinkt. Genauso haben kroatische Partisanen gegen die NDH gekämpft und waren Opfer, die nicht entschädigt wurden, von Italien sowieso nicht. Das hat Tito wohl anders geklärt.

    Wie immer schwachsinnige Argumente.
    Was für ein Prozess um Nedic?

    DarkoRatic Lehrstunde Heute: Ratko Mladic's Armee Dienstrang
    Eigentlich ist Mladic offizieller Rang ist Generaloberst und wärend Kriegszustand ist der Rang des Stabschef ist General der Armee

    Mal sehen wie es weiter geht in Bosnien und Herzegowina

  4. #64
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    10.345
    Kroaten waren überall als Söldner und gute Krieger bekannt die gewonnenen Schlachten gegen die Osmanen im KUKReich wurden oftmals von Kroaten geführt.

  5. #65
    Avatar von Dubioza

    Registriert seit
    02.11.2014
    Beiträge
    2.171
    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    Auch Merkel und Obama haben natürlich Serbische Wurzeln

    - - - Aktualisiert - - -



    Natürlich gab es Kroatien auch unter KUK
    Und wieso waren dann die Serben als söldner in Kroatien und haben nicht ihr Land verteidigt.

    nicht selbstständig, du weißt scho was i mein.
    serbien für sich war zu klein um sich der osmanischen übermacht erfolgreich zu stellen.
    wieso halfen kuk nicht das das or weiter im süden bleibt?
    wieso habt iht euch nicht gegen kuk gewehrt? ach ja, war n super leben ich vergaß.
    daher nennen die purgeri sich auch bbb, nach ihren 3 hauptstädte, sogar zukünftig, beč(budimoešta), beograd, bruxelles!

    kralj je zajebao da je bio pametan i poslušao puno mržnje i krvi bi se uštedelo.
    ako ne znaš šra mislim, a znam da ne znaš evo čitaj

    Zivojin Misic (1855 – 1921)

    O Hrvatima

    Izvestaj kralju Aleksandru po povratku iz Splita
    (Iz beleske sekretara Zivojina Misica, g. Milorada Pavlovica)

    „Iz svega sto sam cuo i video ja sam duboko zazalio sto smo se mi na silu Boga obmanjivali nekakvom idejom bratstva i zajednice… Svi oni jednako misle, to je svet za sebe, ma sa kakvim predlogom da se pojavis….. stvar je propala…..

    Nista se ne moze zajaziti, nicim sto bi joj se ponudilo.

    Ja sam sa tim nacisto. Dvoje nam kao neminovno predstoji: potpuno se otcepiti od njih, dati im drzavu, nezavisnu samoupravnu, pa neka lome glavu kako znaju, a drugo je, upravo prvo, da u zemlji zavedemo vojnu upravu za dvadeset godina i da se zemlja sva baci na privredno i ekonomsko podizanje, daleko od svih politickih uticaja. Ako to ne moze, onda se otcepiti, dati im njihovu drzavu.

    Granice ce biti gde ih mi povucemo, a mi cemo ih povuci ne onde gde nase ambicije izbijaju na povrsinu, nego onde gde istorija i etnografija kazu; gde kaze jezik i obicaji, tradicija i najzad gde se sam narod po slobodnoj volji opredeli, pa ce biti i pravo i Bogu drago.

    A Italijani? Neka im je sa srecom. Neka se oni Hrvatima usrece. Ja sam duboko uveren da se mi njima necemo usreciti... Ti su ljudi svi odreda, prozirni kao casa, nezajazljivi i u toliko meri lazni i dvolicni da sumnjam da na kugli zemaljskoj ima vecih podlaca, prevaranata i samozivih ljudi.

    Ne zaboravite Visocanstvo, moje reci. Ako ovako ne postupite siguran sam da cete se ljuto kajati.”

    takvi ste bili i ostali

  6. #66
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    10.345
    Dubioza. Kroatien war nie Ungarn.
    Das Kroatien zu KUK gehörte hat andere Gründe.
    Der letzte König von Kroatien Kralj Zvanimir war mit der ungarischen Princesin Jelena verheiratet nach Zvanimirs tod gabs keinen Trohnvolger Jelena hate zwer einen Sohn der aber früh verstarb also überlis die schöne Jelena den kroatischen Thron ihren Bruder.

  7. #67
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Herrlich wie naiv Leute sind, die 95 geboren wurden. Jugoslawien war dominant ....die Schwätzer sterben nie aus
    Leider hast du dich hier (in meinem Fall) mehr als ein Jahrzehnt verschätzt. Bin in SFRJ geboren, mag mich gut an den Staat erinnern, bin dort auch zur Schule gegangen und hab die Anfänge des Krieges miterlebt, eher ich als Kriegsflüchtling in die Schweiz floh.

    PS: Ja, Jugoslawien war damals dominant und wurde zum Störfaktor für viele Mächte!!!

  8. #68
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    10.345
    Was habt ihr Serben stolzez über euch zu berichten eine zeit lang war der Katholische König Tvrtko von Bosnien auch der König der Orthodoxen serben.

  9. #69
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.007
    Zitat Zitat von Dubioza Beitrag anzeigen
    da wurden von wien/budapest die meisten angesiedelt um deren grenze zum or zu verteidigen weil die sich kroaten nannten nicht in der lage dazu waren, bauern die felder bestellen konnten und sonst nix halt.
    daher heißt das gebiet ja auch krajina!
    kroatien hats doch damals gar net geben und das weißt du!!!

    Is klar...und nach dem Motto Samo Sloga verliessen sie ihre Heimat im osmanischen Reich ( heute Serbien ) und liessen sich mit Privilegien kaufen

    ps.

    Noch Fragen

    image.jpg

  10. #70
    Avatar von Dissention

    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von Novi Auto Beitrag anzeigen
    Aufarbeitung ist vorhanden, zumindest besser als in Serbien. Dazu muss man sich nur den Status der faschistischen Cetniks anschauen oder den aktuellen Prozess um Nedic oder eben Srebrenica, Verehrung für Mladic, pardon! General Mladic. Die Reparationsleistung aus der NDH haben wir schon in Jugoslawien abgetreten, also du Banken aus Belgrad und geschröpft haben. Wenn wir schon chauvinistisch argumentieren, dann richtig. Richtig verrechnen kannst du dem Staat Serbien nichts. Kroaten haben Serben abgeschlachtet, dafür müssten sie blechen aber nicht für Wiederaufbau. Das Argument hinkt. Genauso haben kroatische Partisanen gegen die NDH gekämpft und waren Opfer, die nicht entschädigt wurden, von Italien sowieso nicht. Das hat Tito wohl anders geklärt.

    Wie immer schwachsinnige Argumente.
    Aufarbeitung verstehe ich wohl anders als du

    Komemoracija fa?isti?kim saradnicima - Radio Televizija BN
    Komemoracija fašističkim saradnicima

    Subota 16. Maj 2015 21:39 Na Blajburškom polju danas je održana komemoracija povodom sedmadesete godišnjice od događaja kada je jugoslavenska vojska likvidirala desetine hiljada pripadnika vojske NDH, koja je sarađivala sa fašistima. Komemoraciji je prisustvovalo više od 25 hiljada ljudi iz Hrvatske i Bosne i Hercegovine.


    Hrvatski sabor je 2012. ukinuo pokroviteljstvo nad komemoracijom na Blajburgu "zbog zloupotrebe žrtava i ustaške ikonografije", ali ga je ove godine preuzela predsjednica Kolinda Grabar Kitarović i hrvatski član Pedsjedništva BiH Dragan Čović.
    U komemorativnoj povorci, pored brojnih zastava, bile su i one sa ustaškim natpisom “Za dom spremni”.
    ''Tokom zvanične komemoracije nije bilo incidenata. Nismo morali ni delovati zbog kršenja zakona o zabrani korišćenja simbola Trećeg rajha'', kazao je Helmut Majer šef LVT Koruške agenciji APA.
    Glavni izazov za LVT i policiju, kako je objasnio, nije bilo voditi računa o zabranjenim oznakama i zastavama, već zaštita prisutnih političara iz Hrvatske i Bosne.
    “Međutim nije se radilo o prvoj gardi, već o u Austriji nepoznatim političarima”, objasnio je Majer.
    Predsednica Hrvatske Kolinda Grabar-Kitarovićnije učestvovala na zvaničnoj komemoraciji, već je u četvrtak posetila Blajburg, gde je položila venac.
    Was die Prozesse um diverse Altcetniks angeht bist du wohl nicht im Bilde, in Serbien wird das verhandelt was in Kroatien Gang und Gäbe ist, das Ziel ist nicht eine geschichtliche Revision - jeder Serbe weiß, was für ein Hurensohn Nedic war - sondern die rechtliche Absicherung der Nachfahren.
    Mladic ist nur ein armer Versuch echte Argumente zu generieren, aber auch als nichtserbischer Nachbar wird man sich damit abfinden müssen, dass Mladic niemanden juckt.

    Deine 5 kroatischen Partisanen kannst du dir sonst wo hin stecken, zum Schluss als klar war wo die Reise hingeht haben sie die Seiten gewechselt - wie auch immer, mit dem Thema hat dies wenig zu tun, Fakt ist, dass Kroatien als Vorbild der Aufarbeitung fungiert und die serbischen Aufarbeiter sollten sich ein Vorbild an Kroatien nehmen, vor allem wenn man bedenkt, dass man so viel weniger als die Kroaten aufzuarbeiten hat.

    Übrigens, gerne lassen wir uns zur der Aufarbeitung kroatisch-bosnjakischer Verbrechen der 90er aufklären, vielleicht können die Serben aus diesem Prozess etwas lernen?

Seite 7 von 24 ErsteErste ... 3456789101117 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 241
    Letzter Beitrag: 10.04.2012, 17:33
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.11.2011, 23:51
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.06.2008, 13:03
  4. BiH: Zehn Jahre nach Kriegsende noch wenig Grund zum Feiern
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.05.2006, 17:23