BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Republika Srpska entschuldigt sich!

Erstellt von Albanesi, 18.12.2004, 21:07 Uhr · 8 Antworten · 1.219 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698

    Republika Srpska entschuldigt sich!



    Über neun Jahre nach dem Massaker von Srebrenica hat die Regierung in Banja Luka erstmals eingeräumt, dass dort eine Tragödie stattgefunden hat. Rund 8000 bosnische Muslime kamen zu Tode.

    Die Regierung der Republika Srpska hat am Mittwoch (10.11.) an die Hinterbliebenen der Opfer des Massakers von Srebrenica vom Juli 1995 eine Entschuldigung gerichtet. Dort habe sich "ein Verbrechen großen Ausmaßes" abgespielt, heißt es in der Erklärung. Sie signalisierte ihre Bereitschaft, die Täter, die für dieses Verbrechen verantwortlich sind, vor Gericht zu bringen und fügte hinzu, dass "kein Verbrechen, unabhängig davon, wer es begangen hat, ungesühnt bleiben darf."

    In der Erklärung, die auf der Internetseite der Regierung der Republika Srpska (RS) veröffentlicht wurde, betont sie, dass sie "im Schmerz der bosnisch-muslimischen Opfer gedenkt, die bei der Offensive der serbischen Streitkräfte auf Srebrenica umgekommen sind," und drückt "ihre Trauer aus über die Tragödie, die sich in diesem Gebiet abgespielt hat".



    Späte Entschuldigung



    Das Srebrenica-Massaker werde in der Republika Srpska offiziell bis heute nicht als "Völkermord" bezeichnet. Wenn aber nicht jeder vor seiner eigenen Türe kehre und die Sache durch einen echten rechtstaatlichen Prozess aufkläre, „wird und kann es nicht zur Versöhnung der Menschen kommen, die in der RS und in Bosnien-Herzegowina leben", sagte gegenüber DW-RADIO der Pressesprecher der Regierung, Goran Radivojac.



    Auf die Frage, warum diese Entschuldigung gerade jetzt, fast zehn Jahre nach der Tragödie erfolgt, sagte Radivojac: "Offensichtlich gab es von Anfang an nicht genug Mut und Entschlossenheit von einzelnen Mitgliedern der Kommission zur Untersuchung der Ereignisse von Srebrenica, die Arbeit ernst zu nehmen.“ Es habe der Intervention des Hohen Repräsentanten bedurft und erst danach habe die Kommission gute Resultate geliefert und ihren Bericht vollendet.



    Keine offizielle Erklärung von Premier Dragen Mikerevic



    Die Art und Weise, in der der Bericht über die Webseite der Regierung veröffentlicht wurde, lässt jedoch genug Raum für Spekulationen. Warum erfolgte keine öffentliche Erklärung des Premierministers, Dragan Mikerevic, wie es der Präsident Dragan Cavic getan hatte? Die Beobachterin Tanja Topic von der Friedrich-Ebert-Stiftung hegt Zweifel an der Ehrlichkeit der Entschuldigung. Ihr zufolge hätte sich Premier Mikerevic an die Öffentlichkeit wenden und sich entschuldigen müssen - wie es Cavic getan hat. „Ich stehe auf dem Standpunkt, dass die Anerkennung der Verbrechen sehr spät gekommen ist", meint Tanja Topic. "Aber es ist die Voraussetzung für normale Beziehungen, dass sich die serbische Öffentlichkeit mit den Verbrechen auseinandersetzt, die in ihrem Namen begangen wurden."



    Bislang kaum Reaktionen in der Republika Srpska



    Die Öffentlichkeit in Banja Luka hat die Entschuldigung bislang fast gar nicht kommentiert und ihr wurde in den Medien auch nur sehr wenig Platz eingeräumt. Die Entschuldigung selbst wurde in der führenden Zeitung "Glas Srpske" nur in einer knappen Nachricht erwähnt. Den Reaktionen darauf wurde eine knappe halbe Seite eingeräumt. Die einzigen, die die Entschuldigung kommentieren wollten, waren Vertreter des Verbandes der ehemaligen Lagerinsassen. Sie betonen, dass die Entschuldigung der Regierung abgenötigt worden sei. "Srebrenica wird erst jetzt wirklich für Ermittlungen geöffnet, und es wird sich zeigen, wer wirklich umgekommen ist und wer Verbrechen an unschuldigen Zivilisten begangen hat", sagte Slavko Jovicic, Sprecher des Verbandes, gegenüber DW-RADIO.



    Stanko Smoljanovic, Banja Luka

    DW-RADIO/Bosnisch, 11.11.2004

  2. #2

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Das Massaker von Srebrenica war Völkermord.

    Mögen die Toten in Frieden ruhen und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden !

  3. #3
    jugo-jebe-dugo
    Ja,Karadzic und Mladic müssen sofort geschnappt und vor das Gericht gestellt werden.Das würde uns höhere Chancen auf unabhängigkeit geben.

  4. #4
    Avatar von Denis_Zec

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.742
    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    Ja,Karadzic und Mladic müssen sofort geschnappt und vor das Gericht gestellt werden.Das würde uns höhere Chancen auf unabhängigkeit geben.

    hahahahaha ... und wovon träumst du nachts ?

  5. #5

    Registriert seit
    30.07.2004
    Beiträge
    485
    Zitat Zitat von Albanesi
    Das Massaker von Srebrenica war Völkermord.

    Mögen die Toten in Frieden ruhen und die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden !
    OPA Brate ein HODZA im FORUM HAHAHAHAHA
    Das mit den Toten ja klar traurig aber wer trauert um unsere serbischen Toten.???

  6. #6
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Denis_Zec
    Zitat Zitat von CAR_DUŠAN
    Ja,Karadzic und Mladic müssen sofort geschnappt und vor das Gericht gestellt werden.Das würde uns höhere Chancen auf unabhängigkeit geben.

    hahahahaha ... und wovon träumst du nachts ?

    Von deiner Mama

  7. #7

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von KineZ
    Das mit den Toten ja klar traurig aber wer trauert um unsere serbischen Toten.???
    Jetzt fängst du dich an zu besinnen !

    Mit dem Spruch : Was ist mit unseren Leuten!

    Aber Reue und einsehen was ihr mit unseren Leuen gemacht hab , kein Wort sogar spuckt ihr auf sie und verläugnet sie!

    Das sollte dir gesagt sein!!

  8. #8

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Ja,Karadzic und Mladic müssen sofort geschnappt und vor das Gericht gestellt werden.Das würde uns höhere Chancen auf unabhängigkeit geben.
    ------------------------------------------------------------------------------------

    Nach der Einwanderung der Slawen im 6. und 7. Jahrhundert war Bosnien weiterhin meist eine von Byzanz abhängige Provinz mit lokalen Fürsten.

    Der Begriff Bosnien taucht erstmals um das 10. Jahrhundert auf, allerdings bezieht er sich hier nur auf das Kernland am Oberlauf der Bosna. In den Jahren 1154 bis 1463 war es meist ein selbstständiges Fürstentum bzw. später Königreich.

    1299 Kroatische Ban Pavao Šubić Bribirski hat Titel gekriegt "Herr über ganz Bosnien" (totius Bosniae Dominus). Sein gebiete waren von Gvozd bis Adriatisches Meer, Neretva und Drina. Sein Nachfolger Mladen II würde sein Nachfolger.

    1299 – 1321 Bribirski knezovi (Fürsten) herrschen über Bosnien und Humom.

    1377 bosnische Ban Stjepan Tvrtko Kotromanić würde König von Bosnien in Milima bei Visoko

    1443 bis 1461 König Stjepan Tomaš Kotromanić.

    1463 wurde Sarajewo von den Osmanen eingenommen. König Stjepan Tomaš Kotromanić unterwirft sich. Mit dem Tod seiner Frau Katarina Kosača-Kotromanić 1478 in Rom erlischt die bosnische Krone.

    Erst 70 Jahre nach Sarajewos fällt Bihać als letzte bosnische Stadt. Bosnien wurde damit zu einem osmanischen Wilajet (Provinz). Mit der Rückeroberung Südungarns und Slawoniens durch Prinz Eugen wurde das Land zur Grenzzone.

    Österreichische Truppen versuchten mehrmals, auch Bosnien zu erobern, was aber scheiterte, so dass sich die Savegrenze stabilisieren konnte. Allerdings zerstörte Prinz Eugen bei einem Feldzug Sarajewo.

    In den Gebieten um Bihać und entlang der Save wurden Befestigungen und Wehrdörfer eingerichtet.

    In diesem Grenzgebiet wurden auch viel Serben (als Vlachen bezeichnet) angesiedelt. Mit der Reconquista in Spanien siedelten sich auch vertriebene sephardische Juden in Bosnien an.



    -----------------------------------------------------------------------------------

    Wie sagst du immer so schön , Zwangaussiedler der Türken

    Du wiedersprichst dich total mi deinen dummen Kommentaren über dein eigenes Volk!

    Zigeunerpack!

  9. #9
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Die UN Anklage gegen den Moslem Kommandanten von Serbrenica

    Und wann entschuldigen sich die Moslemischen Bosnier?

    Hier die UN Anklage gegen Naser Oric.

    Was soll das ständige Gesabbel hier von den serbischen Massakern?

    Auslöser waren die Überfälle von den Islamischen Terroristen von Bin Laden; Izebegovic, Naser Oric auf friedliche Serbische Dörfer.



    http://balkanforum.at/modules.php?na...ght=naser+oric

    Und die ersten Morde in Sarajewo, wurden von den Moslems Terroristen an Kroaten begannen.

    Und die Granat Anschläge auf dem Markt in Sarajewo, wurden von Moslems ebenso abgefeuert. Wie die NATO Untersuchung zeigte, waren die Abschuss Orte kurz zuvor von Moslemischen Soldaten eingenommen worden.

    So wurden Auslöser für das Eingreifen der Amerikaner produziert.

Ähnliche Themen

  1. US-Armee entschuldigt sich für Gräuelfotos
    Von TigerS im Forum Politik
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 24.03.2011, 12:38
  2. Josipovic entschuldigt sich bei BiH
    Von Climber im Forum Politik
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 16.05.2010, 01:29
  3. EKO entschuldigt sich bei albanern
    Von Syndikata im Forum Musik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 27.11.2007, 16:11
  4. Blocher entschuldigt sich..
    Von Kusho06 im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.03.2006, 20:26
  5. tadic entschuldigt sich an Bosniern!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.12.2004, 18:44