BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 51 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 503

Republika Srpska oder Velika Srbija ?

Erstellt von denki, 10.02.2007, 18:26 Uhr · 502 Antworten · 57.145 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Beteiligte der Friedensgespräche [Bearbeiten]

    Unterzeichner [Bearbeiten]


    Unterzeichnung des Vertrages (Slobodan Milošević; Franjo Tuđman; Alija Izetbegović)



    Weitere Personen [Bearbeiten]


    Bill Clinton



    Richard Holbrooke



    Vorgeschichte und Verhandlungen [Bearbeiten]

    Die Initiative für die Verhandlungen zur Beilegung des Krieges in Bosnien ging von den USA aus. Medienberichte von den grausamen Kämpfen auf dem Balkan hatten einen erheblichen öffentlichen Druck ausgelöst, der sich in massivem diplomatischen Zwang der Regierung unter Bill Clinton gegenüber den Konfliktparteien niederschlug, Verhandlungen zu beginnen.
    Die Verhandlungen begannen am 1. November 1995 und fanden unter den Bedingungen strenger Klausur statt. Die amerikanische Seite zwang die drei Präsidenten zu ununterbrochenen, dreiwöchigen Verhandlungen, während denen der Kontakt zur Außenwelt weitgehend unterbunden war. Vor allem ging es in dieser Zeit um die zukünftige Grenzziehung in Bosnien.
    Am 10. November 1995 unterzeichneten Vertreter der Republik Bosnien-Herzegowina und der Bosnisch-kroatischen Föderation ein Abkommen von Dayton über die Implementierung der Föderation Bosnien-Herzegowina mit einer Übereinkunft über die Übergangsverwaltung für die Stadt Mostar.
    Am 12. November 1995 unterzeichneten Kroaten und bosnische Serben der Republik Serbische Krajina ein Grundsatzabkommen über die Region Ostslawonien, die Baranja und West-Sirmium und war bedeutend für die weiteren Verhandlungen zum Friedensabkommen.

    Ergebnis des Abkommens [Bearbeiten]

    Am 21. November 1995 konnte die Paraphierung des Vertrages erfolgreich abgeschlossen werden. Am 22. November 1995 wurde durch zwei Resolutionen des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen das Waffenembargo und die Aussetzung der Wirtschaftssanktionen gegen Jugoslawien angekündigt. Die Umsetzung erfolgte allerdings erst im Juni bzw. Oktober 1996. Am 8. und 9. Dezember 1995 kam es im Anschluß an die Verhandlungen zum Dayton-Abkommen in London, Großbritannien zu einer Implementierungskonferenz unter der Leitung des Hohen Repräsentanten für den Wiederaufbau Carl Bildt aus Schweden. Am 14. Dezember 1995 wurde dann das Friedensabkommen von Dayton in Paris (Frankreich) formell unterzeichnet und trat sofort in Kraft.

    Die wichtigsten Inhalte des Dayton-Vertrages [Bearbeiten]


    Carl Bildt, Hoher Repräsentant für Bosnien und Herzegowina


    • Bosnien und Herzegowina, das sich 1992 für unabhängig von Jugoslawien erklärt hatte, bleibt als souveräner und ungeteilter Staat in den international anerkannten Grenzen bestehen.
    • Sarajevo bleibt Hauptstadt von Bosnien und Herzegowina.
    • Bosnien und Herzegowina wird von Kroatien und von der Bundesrepublik Jugoslawien anerkannt.
    • Bosnien und Herzegowina, so der neue Name, setzt sich aus zwei Teilrepubliken zusammen: der Republika Srpska (Serbische Republik) mit 49% und der (bosniakisch-kroatischen) Föderation von Bosnien und Herzegowina mit 51% des Territoriums.
    • Über die Zugehörigkeit des Brčko-Distrikts zu einer der beiden Teilrepubliken sollte erst später entschieden werden. (In der Zwischenzeit ist diese Entscheidung dahingehend gefallen, dass Brčko ein Kondominium zwischen beiden Teilrepubliken ist, tatsächlich untersteht der Distrikt jedoch der Zentralregierung bei lokaler Selbstverwaltung.)
    Das Abkommen verlangt die völlige Bewegungsfreiheit der Bewohner und gewährt den Flüchtlingen und Vertriebenen das Recht auf Rückkehr in ihre ursprünglichen Wohnorte. Die neue Verfassung sieht Demokratie und Marktwirtschaft vor und setzt fünf gesamtstaatliche Institutionen ein: das Zwei-Kammer-Parlament, das Präsidium, den Ministerrat, das Verfassungsgericht und die Zentralbank. Die Staatsebene erhält nur wenige Kompetenzen: Außen- und Außenhandelspolitik, Zoll- und Geldpolitik, Einwanderungsfragen sowie weniger bedeutende Bereiche wie die Kontrolle des Luftverkehrs. Die Macht der Teilrepubliken umfasst alle Bereiche, die die Verfassung nicht den Zentralinstitutionen zuordnet. Auch die Verteidigungspolitik bestimmen die Teilstaaten.
    Im militärischen Teil des Friedensabkommens (Annex 1 A) vereinbarten die Konfliktparteien, gegeneinander keine Gewalt mehr anzudrohen oder anzuwenden. Heute überwacht und sichert dies eine europäische Friedenstruppe (EUFOR). Sie übernahm diese Aufgabe von der NATO unterstehenden Schutztruppe (erst ab Dezember 1995 IFOR im Rahmen der Operation Joint Endevour und als Ersatz für die UNPROFOR, später SFOR). Außerdem wurde nach Annex 11 die Errichtung einer Internationalen Polizeitruppe (IPTF) mit einer Sollstärke von 1.700 Mann vereinbart.

    Siehe auch [Bearbeiten]


    Literatur [Bearbeiten]

    • Richard Holbrooke: Meine Mission. Vom Krieg zum Frieden in Bosnien, Piper Verlag München 1998

    Weblinks [Bearbeiten]


  2. #52
    bosmix
    Zitat Zitat von denki Beitrag anzeigen
    die bosnijaken sind auch nur durch krieg entstadnen scheiß türken, ich sag nur brcko gehört imma noch zur rs auch wenns unter eigener verwaltung steht horst... CCCC


    brcko gehört den gesamtstaat bosnien und hercegowina und der lokalen zentralverwaltung in der bosnischen hauptstadt sarajewo.

    der name bosnijake ist von den osmanen, aber der name bosanac ist von den alten bosnischen königreich, die mal soeben im mittellater den kroatischen und serbischen königreiche gewaltig angst beigebracht haben.

    außerdem solltest du eine strafe wegen beleidigung dafür kriegen wegen beleidigung aller bosniajken.

  3. #53
    Avatar von Velez

    Registriert seit
    08.04.2006
    Beiträge
    8.514
    Zitat Zitat von denki Beitrag anzeigen
    die bosnijaken sind auch nur durch krieg entstadnen scheiß türken, ich sag nur brcko gehört imma noch zur rs auch wenns unter eigener verwaltung steht horst... CCCC
    haben dich die so genannten türken über die drina geschickt damit du sie so verfluchst?

  4. #54
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Ich bin für die Polizei-Reform in BiH. So was braucht es. Wir brauchen vorallem eine Föderalisierung der Polizei-Departemente. Das wollen eigentlich alle. Aber da gibts einen kleinen Hacken: Die Polizei-Departemente sollten die Entitätsgrenzen nicht berücksichtigen, sondern sich nach den grenzen der Alten Gemeinden richten und so Regionen bilden. Dies wird vorallem von der bosniakischer Setie verlangt. Die Serben sind dagegen. Für die Gilt: Polizei-Reform: Ja, aber die Departemente sollten nicht über die Entitätsgrenzen überlappen.

    Die RS ist in Verwaltungs-Regionen aufgeteilt, die FBiH in Kantone.

    Hier Blau zum Beispiel die Region Banja Luka.

    Oder eben die Departemente weiter zu verkleinern auf die Gemeinden. Aber auf die heutigen Gemeinde-Grenzen und nicht die vor 1991. - So die Forderung der RS.

  5. #55

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    6.421
    Wir hätten ein kleines Großserbien wo wir zusammen in einem Staat leben würden. mit den 1,5Mil RS Serben hätte Serbien dann Rund 8,5MiL Serben im Staat das würde rund 90% des Landes machen (ohne Kosovo).

  6. #56
    cro_Kralj_Zvonimir
    niemals.
    ....

  7. #57
    cro_Kralj_Zvonimir
    Zitat Zitat von Srpsko_Kosovo Beitrag anzeigen
    Wir hätten ein kleines Großserbien wo wir zusammen in einem Staat leben würden. mit den 1,5Mil RS Serben hätte Serbien dann Rund 8,5MiL Serben im Staat das würde rund 90% des Landes machen (ohne Kosovo).



    Mach dich nicht lächerlich.

  8. #58

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    6.421
    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir Beitrag anzeigen



    Mach dich nicht lächerlich.
    Ist so,Serbien wäre größer als damals mit Montenegro zusammen. Sprich mit RS und Nordkosovo 104.739km² groß.^^

  9. #59
    Avatar von brigada 172

    Registriert seit
    13.02.2008
    Beiträge
    1.453
    Zitat Zitat von Srpsko_Kosovo Beitrag anzeigen
    Wir hätten ein kleines Großserbien wo wir zusammen in einem Staat leben würden. mit den 1,5Mil RS Serben hätte Serbien dann Rund 8,5MiL Serben im Staat das würde rund 90% des Landes machen (ohne Kosovo).
    Es würd kein Grosses Serbien mehr geben,
    Ihr Serben wolltet mal Gross werden aber es ist nicht gelungen.

  10. #60

    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    4.956
    FREE RS
    FREE NORTH KOSOVO
    FREE TIBET
    FREE BASK LAND
    FREE SCOTLAND

Seite 6 von 51 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Republika Srpska vs Srbija
    Von SRB_boy im Forum Sport
    Antworten: 266
    Letzter Beitrag: 29.05.2014, 12:43
  2. Die REPUBLIKA SRPSKA
    Von Tesla im Forum Landschaft, Tier- und Pflanzenwelt
    Antworten: 610
    Letzter Beitrag: 15.04.2013, 18:45
  3. REPUBLIKA SRPSKA (BiH)
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 194
    Letzter Beitrag: 05.08.2010, 22:59
  4. Srbija ili Republika Srpska protiv Hrvatske od 1991- do 1999?
    Von Defacto im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 03.05.2009, 11:11
  5. Republika Srpska
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 01.01.2005, 13:46