BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 47

Rohingya: Die am meisten verfolgte Minderheit der Welt

Erstellt von Albanian_King, 30.07.2012, 08:47 Uhr · 46 Antworten · 3.650 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Albanian_King

    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    1.791

    Rohingya: Die am meisten verfolgte Minderheit der Welt

    Asien-Experte Ulrich Delius über den "blanken Hass" gegen die muslimischen Rohingya im buddhistisch dominierten Burma

    Die muslimische Minderheit der Rohingya wird in Burma seit Jahrzehnten ausgegrenzt und angefeindet. Nach einem Zwischenfall vor einigen Wochen ist der Konflikt eskaliert, bei Ausschreitungen zwischen den Rohingya und den im Land dominierenden Buddhisten wurden seitdem dutzende Menschen getötet, zahlreiche verletzt und zehntausende obdachlos. Im Interview mit derStandard.at spricht Asien-Experte Ulrich Delius über die historischen Hintergründe des Konflikts, die zweifelhafte Rolle der internationalen Staatengemeinschaft und die nahezu hoffnungslose Situation der Rohingya.

    Die am meisten verfolgte Minderheit der Welt - Burma - derStandard.at


    Traurig das sich die Muslimischen Länder da nicht mehr einsetzen....und da sieht man die fratze Europas, wens um rohstoffe geht, scheißt man auf Menschenrechte.

  2. #2

    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    12.950
    Europa?

  3. #3
    Avatar von Albanian_King

    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    1.791
    Zitat Zitat von Babsi Beitrag anzeigen
    Europa?
    "derStandard.at: Wie sieht es mit den westlichen Staaten aus?

    Delius: Da sind momentan alle darauf fixiert, möglichst schnell möglichst viel in Burma zu investieren, um das Land aus dem chinesischen Zangengriff zu lösen und selbst von den dortigen Reservoirs an Rohstoffen zu profiteren. Das verhindert, dass das Thema Rohingya höher gehängt wird. Deshalb gibt es auch keine einheitliche Position der EU. Die hat Anfang Juni die burmesische Führung sogar noch gelobt, wie zurückhaltend sie in diesem Konflikt agiert. Dabei hat sie eindeutig Partei ergriffen."

    In der Quelle nachzulesen.

  4. #4

    Registriert seit
    27.07.2012
    Beiträge
    426
    Es sind Muslime. Wieso wunderst du dich dann so, dass es der Europäischen Union piepegal ist, was dort abgeht? Es müssen schon Christen sein, wie die Kopten in Ägypten, die mittlerweile international bekannt geworden sind durch die heutigen islamophoben Medien.

  5. #5
    Avatar von Albanian_King

    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    1.791
    Zitat Zitat von Schwarzer Phönix Beitrag anzeigen
    Es sind Muslime. Wieso wunderst du dich dann so, dass es der Europäischen Union piepegal ist, was dort abgeht? Es müssen schon Christen sein, wie die Kopten in Ägypten, die mittlerweile international bekannt geworden sind durch die heutigen islamophoben Medien.
    Was mich aber noch mehr Erschüttert ist, das die Muslimischen Länder da fast nichts dagegen machen... nur so'n paar witzbolde von der Pakistanischen Taliban...was total fail ist.

  6. #6

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von Albanian_King Beitrag anzeigen
    Was mich aber noch mehr Erschüttert ist, das die Muslimischen Länder da fast nichts dagegen machen... nur so'n paar witzbolde von der Pakistanischen Taliban...was total fail ist.
    lies mal was mit den rohingya passiert die nach bangladesch flüchten (bangladesch ist moslemland....)

  7. #7
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.504
    Buddhisten sind die selben Arschlöcher wie alle anderen auch

    Das Unheil begann mit einem Mord. Die 26-jährige Thidar Htwe war auf dem Weg nach Hause, in ihr Dorf Thapraychaung, als drei Männer sie Ende Mai überfielen, vergewaltigten, töteten. Schnell sprach sich herum, dass die Täter Muslime waren, vom Volk der Rohingya, einer Minderheit im Westen von Burma. Ihr Opfer war Buddhistin. Die Täter wurden verhaftet, der Fall schien erledigt.

    Eine knappe Woche später, Anfang Juni, stoppte ein Mob von mehr als 300 Buddhisten einen Bus mit muslimischen Pilgern. Es waren keine Leute aus der Region, sondern Reisende aus der ehemaligen Hauptstadt Rangun. Die Passagiere wurden gezwungen, den Bus zu verlassen. Die aufgebrachte Menge stürzte sich auf sie, zehn Menschen wurden zu Tode geprügelt. Es sollte eine Rache für Thidar Htwe sein.
    Erinnert irgedwie an den Balkan, wenn der Mob sich erstmal in Bewegung setzt ...

  8. #8
    Avatar von Albanian_King

    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    1.791
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen
    lies mal was mit den rohingya passiert die nach bangladesch flüchten (bangladesch ist moslemland....)
    Ich weis, das gleiche mit Indonesien...sowas von traurig

  9. #9

    Registriert seit
    07.08.2011
    Beiträge
    1.770
    1. Gehört dieses Thema nach Aussenpolitik.
    2. Sollte es ein Problem sein der Türkei, den sie spielt sich als die Muslim Polizei auf, auf dieser Welt und nicht die EU, warum auch ist ja nicht ihre Nachbarschaft.
    3. Ist diese Quelle nicht seriös, worauf ich seit gestern aufmerksam gemacht wurde seitens Mod.
    4. Frage mich was man machen kann um sogar den Buddisten auf den Sack zu gehn, irgendwie in jedem Konflikt auf dieser welt gib es eine Konstante und das schon seit anbeginn der Zeit.

  10. #10
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Dirigent Beitrag anzeigen
    1. Gehört dieses Thema nach Aussenpolitik.
    2. Sollte es ein Problem sein der Türkei, den sie spielt sich als die Muslim Polizei auf, auf dieser Welt und nicht die EU, warum auch ist ja nicht ihre Nachbarschaft.
    3. Ist diese Quelle nicht seriös, worauf ich seit gestern aufmerksam gemacht wurde seitens Mod.
    4. Frage mich was man machen kann um sogar den Buddisten auf den Sack zu gehn, irgendwie in jedem Konflikt auf dieser welt gib es eine Konstante und das schon seit anbeginn der Zeit.
    Bübchen, du bist ein Hetzer, wie er im Buche steht. Mach weiter so, dann können wir das hier schneller beenden.
    BTW- eigentlich könnte man diesen Beitrag auch verwarnen.

Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verfolgte ehemalige muslimische Frauen in Deutschland
    Von Snežana im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.04.2012, 22:22
  2. Putin verspricht Schutz für verfolgte Christen im Ausland
    Von Friedrich der Große im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 162
    Letzter Beitrag: 09.02.2012, 15:18
  3. Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 21.10.2011, 19:04
  4. Verfolgte Christen!
    Von Arvanitis im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 26.05.2007, 16:19