BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 63

Roma in Bulgarien ‎

Erstellt von Barbaros, 29.09.2011, 23:23 Uhr · 62 Antworten · 3.558 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    05.08.2011
    Beiträge
    617
    Zitat Zitat von Ray_Bulgaria Beitrag anzeigen
    1. es war keinf ehler
    2. dann sag mir bitte ein land was in der EU sich was gebracht hat??
    Was meinst du mit 2?

  2. #32
    Burgas
    Zitat Zitat von Koça Engin Beitrag anzeigen
    Was meinst du mit 2?

    Ichhabe die 2te Frage falsch formuliert. Aber trotzdem will ich wissen von was hängt es ab was/oder welches land sich in der EU bringt? wenns um korruption geht dann ist die ganze EU befallen...Rassismus...ich glaube in Ungarn ist ein der Staatsspitze ein Rechter...habt ihr Frankreich vergessen? Österreich?Deutschland? Rassismus gibt es überall--....

  3. #33
    Burgas
    Zitat Zitat von benni1 Beitrag anzeigen
    Bulgarien in die EU aufzunehmen war der größte Fehler überhaupt. In dem Land würden Aufräumarbeiten wirklich nicht schaden. Anscheinend hat man dort ein extremes Problem mit Rassisten und wie es aussieht auch mit den Minderheiten.

    haha..ich finde es total amüsant das hier leute von einem land reden von denen sie keine ahnung haben...in jedem land gibt es rassisten es gibt da keine ausnahme...bestreiten tu ich es auch nicht.. trotzdem muss ich dir wiedersprechen.. ein extremes problem gibt es nicht... und das was mich hier am meisten anpisst...das viele reden ohne sich zu informieren es wurde in bulgarien keine MOSCHEE angezündet!!!!!!!!!!
    Weiters würde ich mich gerne für meinen eintrag den langen da entschuldigen da ich bisschen falsch geschrieben habe hab was anderes gemeind. Ich bin für keine Heztjagt...Aber ihr müsst zum beispiel die familie auch verstehen..eure schwester oder bruder wurde mit absicht überfahren und wollt ihr den demjenigen die handschütteln auf ein caffe und alles past?? nein oder..? In vielen Ländern würde man wegschauen..aber das hat sich mit der Zeit alles aufgesammelt un dirgentwann war das zu erwarten.. Das einzige was ich an der ganzen Sache scheisse finde ist das das jz die Rechten in Bulgarien genau das ausnutzen...sie nutzen die wut der Bevölkerung die durch diesem Mord zu standegekommen ist. Das finde ich scheisse...Ich bin kein Rassist oder sonst was...da ich an eigenem leibe viele Sachen durchgemacht habe...aber es gibt grenzen...aber ich bin mir nicht sicher ob irgentwer in dieser Wut diese grenzen sieht...

    Was ich noch sagen will ein Kollege von hier..aus dem Forum hat gesagt wir sollen lieber die eigenen Steuerhinterzieher einsperren..nur zur infomachen wir...
    Sofia: Zeichen der Toleranz

    Ein Zentrum für ethnischen Dialog und Toleranz warb dagegen für Verständigung zwischen den verschiedenen Volksgruppen in dem Balkanland. Mitarbeiter sowohl slawischer als auch Roma-Abstammung schenkten an der "Brücke der Verliebten" in Sofia vielen Passenten rote Blumen.
    In dem Balkanland leben mehrere Hunderttausend Roma. In der vergangenen Woche war es erstmals zu landesweiten Protesten von Nationalisten gegen diese Minderheit gekommen. Zudem sind in Bulgarien rund zehn Prozent der Bevölkerung türkischer Abstammung.


    quelle.stern.de



    Ich wette meinen arsch drauf!!!!! Das es in jedem land so proteste entstehen können....Ich ich bin der Meinung das jz nicht da sganze land in den dreck gezogen wird...sie sind auch nur menschen ...

  4. #34

    Registriert seit
    05.08.2011
    Beiträge
    617
    Zitat Zitat von Ray_Bulgaria Beitrag anzeigen
    Ichhabe die 2te Frage falsch formuliert. Aber trotzdem will ich wissen von was hängt es ab was/oder welches land sich in der EU bringt? wenns um korruption geht dann ist die ganze EU befallen...Rassismus...ich glaube in Ungarn ist ein der Staatsspitze ein Rechter...habt ihr Frankreich vergessen? Österreich?Deutschland? Rassismus gibt es überall--....
    Natürlich gibt es auch Korruption in Europa, aber Spitzenreiter ist nunmal Bulgarien. Rassismus gibt es auch hier in Deutschland, aber hier werden keine Hetzjagden mit Hunderten von Glatzköpfen erlaubt.

    Ungarn, Bulgarien, Rumänien und Slowakei kann man nicht mit Deutschland vergleichen. Diese Staaten gehören auch nicht in die europäische Gemeinschaft.

  5. #35
    Burgas
    Zitat Zitat von Koça Engin Beitrag anzeigen
    Natürlich gibt es auch Korruption in Europa, aber Spitzenreiter ist nunmal Bulgarien. Rassismus gibt es auch hier in Deutschland, aber hier werden keine Hetzjagden mit Hunderten von Glatzköpfen erlaubt.

    Ungarn, Bulgarien, Rumänien und Slowakei kann man nicht mit Deutschland vergleichen. Diese Staaten gehören auch nicht in die europäische Gemeinschaft.

    Doch kann man, und was meinst du mit nicht zur europäischen gemeinschaft??

    Ich find es einfach nicht korrekt das Leute mitreden die nicht mal Ahnung haben warum es geht...keiner war unten keiner weiss was passiert ist aber alle reden...verstehst du mich und es werden keine hetzjagten gedultet...die rechten nutzen nur diesen vorfall aus..
    und zum punkt Korruption, da stimme ich dir leider nicht zu... weil es ist jedem bekannt das es genau in dieser region deutschland österreich etc sehr viel korruption gibt! und das ist fakt nur keiner will es zugeben aber wenigstens wird jz langsam und langsam aufgeräumt..... und da können jz noch so viele leute sagen"uhh die bulgaren sind rassistisch" da sollen sie mal ins eigene land schauen und schauen wie es dort ist...den keiner von hier gar keiner war dort und weiss um was es geht....

  6. #36
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Makedonier91 Beitrag anzeigen
    Nicht nur Roma werden in Bulgarien diskriminiert, auch die dort lebenden Mazedonier, die schon fast alle zwangsassimiliert worden sind.
    Das kannst du ja wohl nicht ernsthaft gleichsetzen? Von den bulgarischen Makedoniern erwartet man, dass sie sich als 100%ige Bulgaren fühlen -- den Roma, Türken usw. gibt man diese Möglichkeit in der Form gar nicht erst.
    Die meisten bulgarischen Makedonier sehen sich heutzutage tatsächlich auch als Bulgaren, wie das schwache Abschneiden makedonischer nationaler Parteien bei den Wahlen zeigt.
    Diskutierbar ist aber, ob das allein am Assimilationsdruck Sofias liegt oder evtl. auch daran, dass wir hier von einer stark ländlich geprägten Region reden, die bis ins 20. Jh. hinein zum Osmanischen Reich gehörte und der europäischen politischen Entwicklung stark hinterherhinkte, so dass moderne Erfindungen wie nationale Identität dort noch nicht so stark ausgeprägt waren, als das Gebiet unter bulgarische Kontrolle kam... Zumal auch die nationale Bewegung in Form der VMRO in Bezug auf die Frage, ob Makedonier letztendlich Bulgaren seien, gespalten war. Wie soll es da erst der 'einfachen' Bevölkerung Pirin-Makedoniens gegangen sein?

  7. #37
    Burgas
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Das kannst du ja wohl nicht ernsthaft gleichsetzen? Von den bulgarischen Makedoniern erwartet man, dass sie sich als 100%ige Bulgaren fühlen -- den Roma, Türken usw. gibt man diese Möglichkeit in der Form gar nicht erst.
    Die meisten bulgarischen Makedonier sehen sich heutzutage tatsächlich auch als Bulgaren, wie das schwache Abschneiden makedonischer nationaler Parteien bei den Wahlen zeigt.
    Diskutierbar ist aber, ob das allein am Assimilationsdruck Sofias liegt oder evtl. auch daran, dass wir hier von einer stark ländlich geprägten Region reden, die bis ins 20. Jh. hinein zum Osmanischen Reich gehörte und der europäischen politischen Entwicklung stark hinterherhinkte, so dass moderne Erfindungen wie nationale Identität dort noch nicht so stark ausgeprägt waren, als das Gebiet unter bulgarische Kontrolle kam... Zumal auch die nationale Bewegung in Form der VMRO in Bezug auf die Frage, ob Makedonier letztendlich Bulgaren seien, gespalten war. Wie soll es da erst der 'einfachen' Bevölkerung Pirin-Makedoniens gegangen sein?

    wie bitte? eine Frage wohnst du in bulgarien? warst du dort? woher zum teufel kannst du dann behaupten wer wenn eine chance gibt zum intigrieren?? von hören oder sagen?? und zu den makedonier...das war der größte schwachsin den ich je in meinem leben gehör thabe echt informiert euch zuerst bevor ihr was über ein land sagt wo ihr null ahnung habt echt jz...

  8. #38
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Ray_Bulgaria Beitrag anzeigen
    wie bitte? eine Frage wohnst du in bulgarien? warst du dort? woher zum teufel kannst du dann behaupten wer wenn eine chance gibt zum intigrieren?? von hören oder sagen??
    Sag du mir doch, ob für dich ein Türke oder Rom genau so bulgarisch sein kann wie ein "Bulgare" aus Pirin-Makedonien? Dass jemand, der eine andere Religion hat als die meisten Bulgaren, der einen anderen ethnischen Hintergrund hat genau so bulgarisch sein kann? M.a.W., sind bulgarische Türken und bulgarische Roma Teile Bulgariens? (Denn Makedonier werden von bulgarischer Seite ja wohl definitiv als Teil der bulgarischen Nation betrachtet.)

    Zitat Zitat von Ray_Bulgaria Beitrag anzeigen
    und zu den makedonier...das war der größte schwachsin den ich je in meinem leben gehör thabe echt informiert euch zuerst bevor ihr was über ein land sagt wo ihr null ahnung habt echt jz...
    Jaja, blablablubb, bring mal konkrete Argumente und behaupte hier nicht nur, dass du mit deinem Wissen, das du in gewissenhafter Kleinarbeit an bulgarischen Stammtischen erworben hast, sowieso im Recht bist.

  9. #39
    Avatar von Černozemski

    Registriert seit
    05.09.2009
    Beiträge
    10.269
    Zitat Zitat von Schiptar Beitrag anzeigen
    Das kannst du ja wohl nicht ernsthaft gleichsetzen? Von den bulgarischen Makedoniern erwartet man, dass sie sich als 100%ige Bulgaren fühlen -- den Roma, Türken usw. gibt man diese Möglichkeit in der Form gar nicht erst.
    Die meisten bulgarischen Makedonier sehen sich heutzutage tatsächlich auch als Bulgaren, wie das schwache Abschneiden makedonischer nationaler Parteien bei den Wahlen zeigt.
    Diskutierbar ist aber, ob das allein am Assimilationsdruck Sofias liegt oder evtl. auch daran, dass wir hier von einer stark ländlich geprägten Region reden, die bis ins 20. Jh. hinein zum Osmanischen Reich gehörte und der europäischen politischen Entwicklung stark hinterherhinkte, so dass moderne Erfindungen wie nationale Identität dort noch nicht so stark ausgeprägt waren, als das Gebiet unter bulgarische Kontrolle kam... Zumal auch die nationale Bewegung in Form der VMRO in Bezug auf die Frage, ob Makedonier letztendlich Bulgaren seien, gespalten war. Wie soll es da erst der 'einfachen' Bevölkerung Pirin-Makedoniens gegangen sein?
    Stimmt, das kann man nicht gleichsetzen. Doch die Gräultaten seitens der Bulgaren werde ich niemals verzeihen.

    Zitat Zitat von Ray_Bulgaria Beitrag anzeigen
    wie bitte? eine Frage wohnst du in bulgarien? warst du dort? woher zum teufel kannst du dann behaupten wer wenn eine chance gibt zum intigrieren?? von hören oder sagen?? und zu den makedonier...das war der größte schwachsin den ich je in meinem leben gehör thabe echt informiert euch zuerst bevor ihr was über ein land sagt wo ihr null ahnung habt echt jz...
    Null Ahnung? Leugne nicht die Pirin Makedonier, die ihr zum größten Teil assimiliert habt.
    Ihr hetzt nicht nur gegen Roma, auch gegen uns. Ein Beispiel:

    Dieses Plakat wurde an der makedonisch-bulgarischen Grenze gestellt. Darauf steht "Willkommen, Brüder aus Makedonien", auf der Bulgarischen Flagge sieht man die Sonne von Makedonien.



  10. #40
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Makedonier91 Beitrag anzeigen
    Stimmt, das kann man nicht gleichsetzen. Doch die Gräultaten seitens der Bulgaren werde ich niemals verzeihen.
    Könntest du ein paar Beispiele nennen? Ich weiß zwar, dass es vor gut 100 Jahren ziemlich wild zuging im damaligen Makedonien, dass dort nationalistische Freischärler aus so ziemlich allen angrenzenden Staaten aktiv waren und sowohl die türkischen Besatzer als auch unliebsame Bevölkerungsgruppen bekämpften, aber welche Maßnahmen genau die bulgarische Regierung gegen ein antibulgarisches makedonisches Nationalgefühl ergriffen hat, weiß ich nicht.

    Zitat Zitat von Makedonier91 Beitrag anzeigen
    Null Ahnung? Leugne nicht die Pirin Makedonier, die ihr zum größten Teil assimiliert habt.
    Ihr hetzt nicht nur gegen Roma, auch gegen uns. Ein Beispiel:

    Dieses Plakat wurde an der makedonisch-bulgarischen Grenze gestellt. Darauf steht "Willkommen, Brüder aus Makedonien", auf der Bulgarischen Flagge sieht man die Sonne von Makedonien.
    Wie gesagt, diese Art von Propaganda ist mit der Hetze gegen Roma und Türken nicht gleichsetzbar. Wenn gegen Roma und Türken gehetzt wird, dann um diese auszugrenzen; das hier stellt einen Versuch dar, alle Makedonier zu vereinnahmen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 25.12.2014, 11:51
  2. Balkan Shop ‎!!! F A N A R T I K E L !!!
    Von _Stojanka_ im Forum Rakija
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 00:06
  3. Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 22.01.2010, 15:08
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.08.2009, 16:05
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.06.2008, 12:23