BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Die Roma Garde

Erstellt von Schönling, 06.09.2012, 21:05 Uhr · 18 Antworten · 2.119 Aufrufe

  1. #11
    Bendzavid
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Haben sie alle zu Serben gehalten und wie sah das konkret aus? Hier hat auch mal ein Albaner geschrieben, die katholischen Albaner hätten die Serben unterstützt, so schnell geht das mit den Anschuldigungen
    Wie ich gehört habe sollen sie wie Fahnen gewesen sein die ihre Windrichtung änderten, je nach dem wer grade in der Nähe war ob UCK oder die Serben.

  2. #12
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.970
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Haben sie alle zu Serben gehalten und wie sah das konkret aus? Hier hat auch mal ein Albaner geschrieben, die katholischen Albaner hätten die Serben unterstützt, so schnell geht das mit den Anschuldigungen
    Zu den katholischen Albanern: welcher Idiot das auch behauptet hat, es stimmt nicht, die katholischen Albaner haben nicht zu den Serben gehalten, sondern haben Seite an Seite mit ihren muslimisch-albanischen Brüdern gekämpft.

    Zu den Roma: die Roma im Kosovo werden unterschieden, es gibt die Ashkali, die sesshaft sind, Albanisch sprechen und in Dörfern mit Albanern gemeinsam leben. Es gibt zwar keine Heriaten untereinander aber die Ashkali werden nicht ausgegrenzt und sind sehr gut im wirtschaftlichen Leben integriert, da sie durch Sprache und Kultur kaum von den Albanern zu unterscheiden sind - man kann auch sagen albanisierte Roma. Dann gibt es auch die Cigos bzw. Gabel bei uns genannt, die wirklich ausgegrenzt werden, da sie zumeist kein Albanisch sprechen und wenn sie eine andere Sprache sprechen, dann meistens serbisch. Sie hielten im Krieg und auch davor zu den Serben und haben den Serben bei ihren unmenschlichen Taten im letzen Kosovokrieg zur Seite gestanden. Die Gabel waren im letzen Krieg gefürchteter als die Serben selbst, weil sie als skrupellos galten. Sie lebeten früher in Elendsvierteln ( wie bspw in Prishtina " te Kacallart") und sind nach dem Krieg überwiegend nach Serbien geflohen.

  3. #13
    Avatar von Tetovar

    Registriert seit
    19.06.2011
    Beiträge
    851
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Haben sie alle zu Serben gehalten und wie sah das konkret aus? Hier hat auch mal ein Albaner geschrieben, die katholischen Albaner hätten die Serben unterstützt, so schnell geht das mit den Anschuldigungen

    Je nachdem, wie der Wind geweht hat. Die haben meistens versucht dem "stärkeren" in den A... zu kriechen. Das ist mitunter auch ein Grund, warum die Albaner auf die Maxhup nicht gut zu sprechen sind.

  4. #14
    PašAga
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Zu den katholischen Albanern: welcher Idiot das auch behauptet hat, es stimmt nicht, die katholischen Albaner haben nicht zu den Serben gehalten, sondern haben Seite an Seite mit ihren muslimisch-albanischen Brüdern gekämpft.

    Zu den Roma: die Roma im Kosovo werden unterschieden, es gibt die Ashkali, die sesshaft sind, Albanisch sprechen und in Dörfern mit Albanern gemeinsam leben. Es gibt zwar keine Heriaten untereinander aber die Ashkali werden nicht ausgegrenzt und sind sehr gut im wirtschaftlichen Leben integriert, da sie durch Sprache und Kultur kaum von den Albanern zu unterscheiden sind - man kann auch sagen albanisierte Roma. Dann gibt es auch die Cigos bzw. Gabel bei uns genannt, die wirklich ausgegrenzt werden, da sie zumeist kein Albanisch sprechen und wenn sie eine andere Sprache sprechen, dann meistens serbisch. Sie hielten im Krieg und auch davor zu den Serben und haben den Serben bei ihren unmenschlichen Taten im letzen Kosovokrieg zur Seite gestanden. Die Gabel waren im letzen Krieg gefürchteter als die Serben selbst, weil sie als skrupellos galten. Sie lebeten früher in Elendsvierteln ( wie bspw in Prishtina " te Kacallart") und sind nach dem Krieg überwiegend nach Serbien geflohen.
    Gabelji
    Bei uns kommen sie aus dem Kosovo, können auch albanisch, sind richtig hinterlistig, aber halt auch nur Menschen.

  5. #15
    Schönling
    Die Roma direkt aus dem Kosovo sind hier nicht das Thema, aber wenn wir schon dabei sind.
    Die Roma (nicht die möchtergern albaner askhalis) aus dem Kosovo haben zu Serbien gehalten dem Staat in dem Sie lebten, völlig normal finde ich.

    Was sagt ihr dazu dass der Chef der Roma Garde "sofort" festgenommen wurde, der Anführer bzw. viele führende Personen der verbotenen ungarischen Nazi Vereiner einfach frei durch das Land spazieren dürfen ?

  6. #16
    Avatar von Albanian_King

    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    1.791
    Zitat Zitat von Schönling Beitrag anzeigen
    Die Roma direkt aus dem Kosovo sind hier nicht das Thema, aber wenn wir schon dabei sind.
    Die Roma (nicht die möchtergern albaner askhalis) aus dem Kosovo haben zu Serbien gehalten dem Staat in dem Sie lebten, völlig normal finde ich.

    Was sagt ihr dazu dass der Chef der Roma Garde "sofort" festgenommen wurde, der Anführer bzw. viele führende Personen der verbotenen ungarischen Nazi Vereiner einfach frei durch das Land spazieren dürfen ?
    was hastn erwartet, brauchst dir nur die Regierung in Ungarn anschauen...

  7. #17

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Duušer Beitrag anzeigen
    Es ist für mich ziemlich fragwürdig ob "dieses nicht arbeiten wollen" wirklich zur romanschen Kultur gehört.
    Vielleicht ist da was dran. Immerhin stammen die Roma aus Indien. Und das dortige Kastensystem lehrt, die Verhältnisse, in die man geboren wird, zu akzeptiren. Es gibt in dieser Kultur keinen Anreiz zur Strebsamkeit und Ehrgeiz.

    Ich distanziere mich jedoch, von jeder rechtsextremen Haltung. Ich möchte aber auch nicht etwas hinnehmen, nur weil es politisch korrekt erscheint.

  8. #18
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.508
    Zitat Zitat von Unabhängiges System Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist da was dran. Immerhin stammen die Roma aus Indien. Und das dortige Kastensystem lehrt, die Verhältnisse, in die man geboren wird, zu akzeptiren. Es gibt in dieser Kultur keinen Anreiz zur Strebsamkeit und Ehrgeiz.
    Das würde ich nicht sagen, in indischen Großstädten rackern sich Menschen von überall her so lange sie gehen können für paar Rupien ab, auch unzählige Kinder verrichten harte Erwachsenenarbeit





    Der Fettsack sollte lieber mit dem alten Mann tauschen ...

  9. #19

    Registriert seit
    27.10.2011
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Der Fettsack sollte lieber mit dem alten Mann tauschen ...
    Hahaha ohne Spaß.

    Ansonsten hast du wohl Recht. Da erinnere ich mich an eine Reportage über Wäscher in Indien die jeden Tag Wäsche waschen. Ich glaub 12 Stunden lang oder mehr. Ein Knochenjob.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Jesus junge Garde
    Von Shan De Lin im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 04.02.2012, 22:13
  2. Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 22.01.2010, 15:08
  3. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.08.2009, 16:05
  4. Zar Lazar Garde
    Von Vergilio Maro im Forum Rakija
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.06.2009, 10:30
  5. Garde will Roma Recht und Gesetz lehren
    Von Sousuke-Sagara im Forum Politik
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 13.11.2007, 15:45