BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Rotschlammkatastrophe: Neue Häuser fertig

Erstellt von ökörtilos, 08.06.2011, 14:17 Uhr · 11 Antworten · 852 Aufrufe

  1. #1
    ökörtilos

    Rotschlammkatastrophe: Neue Häuser fertig

    Manche erinnern sich vielleicht noch an den Dammbruch eines Auffangbeckens für giftige Industrieabwässer aus der Aluminiumherstellung in Westungarn vom Oktober letzten Jahres.Mehrere Ortschaften wurden damals von "Rotschlamm" überspült bzw. zerstört.Kürzlich sah ich in einem Jubelbeitrag des ungarischen Fernsehens das die neuen Häuser für diejenigen die bei der Katastrophe ihr Zuhause verloren haben nun fertiggestellt seien.Es sind schmucke kleine Bauernhäuschen, im ungarischen Stil errichtet.Die Botschaft des Regimes ist klar: "Schaut, wir haben die Lage unter Kontrolle".Derweil berichteten österreichische Medien weitaus weniger optimistisch.Von zu geringen Entschädigungen, einer Massenabwanderung aus den betroffenen Ortschaften und einer "schlechten Stimmung" ist da die Rede.Wie auch immer, unabhängig davon ob man jetzt den ewig besserwisserischen und pessimistischen Ösis (Ein Verhalten welches gegenüber Ungarn allerdings durchaus angebracht erscheint) oder doch dem (endlich) gleichgeschalteten ungarischen Propagandafernsehen glaubt: Die Häuser stehen.Allerdings viel zu nah aneinander wie ich finde.







    Wie Lebkuchenhäuschen sehen sie aus.Die Bewohner konnten sich laut ungarischem TV aus mehreren Plantypen ihre neue Bleibe aussuchen.
    Berücksichtigt worden sei dabei die Größe ihres alten Hauses.




  2. #2

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Werd icj niemlad verstrhen

  3. #3
    ökörtilos
    Zitat Zitat von Zmaj Beitrag anzeigen
    Werd icj niemlad verstrhen
    What?

    Hat der Drachen wohl auch Rotschlamm abbekommen


    p.s. schön das du wieder hier bist

  4. #4
    Dadi
    Zitat Zitat von ökörtilos Beitrag anzeigen
    Manche erinnern sich vielleicht noch an den Dammbruch eines Auffangbeckens für giftige Industrieabwässer aus der Aluminiumherstellung in Westungarn vom Oktober letzten Jahres.Mehrere Ortschaften wurden damals von "Rotschlamm" überspült bzw. zerstört.Kürzlich sah ich in einem Jubelbeitrag des ungarischen Fernsehens das die neuen Häuser für diejenigen die bei der Katastrophe ihr Zuhause verloren haben nun fertiggestellt seien.Es sind schmucke kleine Bauernhäuschen, im ungarischen Stil errichtet.Die Botschaft des Regimes ist klar: "Schaut, wir haben die Lage unter Kontrolle".Derweil berichteten österreichische Medien weitaus weniger optimistisch.Von zu geringen Entschädigungen, einer Massenabwanderung aus den betroffenen Ortschaften und einer "schlechten Stimmung" ist da die Rede.Wie auch immer, unabhängig davon ob man jetzt den ewig besserwisserischen und pessimistischen Ösis (Ein Verhalten welches gegenüber Ungarn allerdings durchaus angebracht erscheint) oder doch dem (endlich) gleichgeschalteten ungarischen Propagandafernsehen glaubt: Die Häuser stehen.Allerdings viel zu nah aneinander wie ich finde.







    Wie Lebkuchenhäuschen sehen sie aus.Die Bewohner konnten sich laut ungarischem TV aus mehreren Plantypen ihre neue Bleibe aussuchen.
    Berücksichtigt worden sei dabei die Größe ihres alten Hauses.




    @markiertem...Ökö mann hab ich dich vermisst.

    @Thread: sehr, gut, immerhin etwas...

  5. #5
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Hätte der Rotschlamm nicht so viel Eisen, wäre er nicht rot.

  6. #6

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Außer betrieb

  7. #7
    ökörtilos
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Hätte der Rotschlamm nicht so viel Eisen, wäre er nicht rot.

    Danke.Wirklich.Das hast du so schön gesagt

  8. #8

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    jetzt hat ungarn auch seine eigene naturkatastrophe, welche man alle jahre gedenken kann...

  9. #9
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.298
    Zitat Zitat von veliki turcin Beitrag anzeigen
    jetzt hat ungarn auch seine eigene naturkatastrophe, welche man alle jahre gedenken kann...
    Ich grübele gerade, was damit gemeint ist und ob man irgendwie darüber lachen kann. Bin zu dem Entschluss gekommen, Nein

    Danke für die Informationen, Ökörtilos. War schon eine üble Sache. Für die Betroffenen, die von einem Moment auf den anderen ihres Hab und Guts, Obdachs und vielleicht auch als Landwirte etc. ihrer beruflichen Existenz beraubt wurden, freut es mich. Immerhin etwas. Ansonsten kann ich Dadi v.a. zustimmen

    P.S. Was ist denn eigentlich mit der Fabrik, was mit der Umgebung, dem Grund und Boden? Was hört, liest, sieht man dazu?

  10. #10

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unverputzte Häuser
    Von Zmaj im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 18.07.2015, 23:27
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.06.2012, 10:19
  3. Die 10 schönsten Häuser im Serbischen Stil
    Von SRB_boy im Forum Rakija
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.12.2010, 17:29
  4. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 26.01.2009, 09:24
  5. Gottes Häuser in A/DE/CH
    Von Gospoda im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 22.09.2006, 16:04