BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 65 ErsteErste 1234567891555 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 650

RS für kroatische Entität

Erstellt von Der_Buchhalter, 01.10.2008, 11:49 Uhr · 649 Antworten · 24.171 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von DerTherapeut

    Registriert seit
    25.08.2008
    Beiträge
    1.812
    Die wirds gar nicht mehr geben

    Dodik will doch nur Geld und Macht. Wie hat dieser eine Reporter gesagt "Glumi veceg katolika od pape .."

    Und Recht hat er.

  2. #42
    Mačak
    also ich wär nicht dafür

  3. #43

    Registriert seit
    11.11.2006
    Beiträge
    4.459
    ach für ne kroatische entität JA aber das hergeben von mehrheitlich kroatisch bewohnten gebieten in der rs NEIN.

    typisch dodik, der labbert doch eh immer wieder den selben mist und in letzter zeit redet er eh nur noch mit sich selbst.

  4. #44

    Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    2.111
    Ganz kurz zur schweiz...
    Die schweiz besteht (confederation heletica) CH aus, 26 Kantonen, davon gelten 6, als halb-kantone die zusammen einen ganzen bilden. Es gibt einen Ständerat, einen Nationalrat und einen Bundesrat.
    Das Volk wählt den Nationalrat, anzahl sitze werden nach einwohnerzahlen der kantone eingeteilt (grosse kantone mehr sitze kleine kantone weniger sitze). 200 sitze gesammt und den ständerat wovon es 46 sitze hat. (jeder kanton hat 2 sitze oder die halben nur 1 sitz) (20x2 + 6x1).

    Ganz kurz zu den halbkantonen (basel-land, baslel stadt) ist zum beispiel einer von denen.

    Den bundesrat wählt der nationalrat, also die 200 die vom volk gewählt wurden, wählen aus dem Nationalrat 7 bundespresidenten. Die dan eine konkordanz bilden, das heisst jedes gesetz oder änderung das empfohlen wird, muss einstimmig von den 7 angenommen werden.


    Dan gibt es noch das referndum das jeder nationalrat einreichen kann und die initiative, das jeder schweizerbürger einreichen kann.
    Allerdings braucht man für eine gültige einreichung eine gewisse anzahl an unterschriften von anderen schweizern bürgern. Auf bundesebene braucht es innerhalb von 3 monaten 150'000 unterschriften für eine initiative. Bei einem referundum sind es glaube ich 90'000. Das geile an diesem system ist, dass jede noch so kleine minderheit geschützt ist, indem jede minderheit die möglichkeit hat das ganze system lam zu legen solange bis es einen kompromiss gibt, mit dem alle leben können.

    So eine initiative oder referendum kommt dan automatisch zur volksabstimmung. Das volk hat dan das definitv letze wort.

    Gemeinde ist selbstverwaltend
    Kanton ist selbstverwaltend
    Bund (CH) ist dan die höchste instanz


    Die kantone allerdings waren mal alles staaten jeder für sich alleine mit seinen grenzen seiner geldwährung,usw. Also nichts mit gemischte ethnie.
    Sogar heute noch existiert so eine art kantons entität. nur widerwillig ziehen die schweizer in "fremde" kantoen um...

    Die schweiz wäre also ein gutes beispiel für ein Jugoslawien mit seinen 6 republiken aber nicht für BiH

  5. #45

    Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    2.111
    Zitat Zitat von meko Beitrag anzeigen
    nehmen wir mal die USA,...

    dort gibt es verschiedene staaten (texas, kalifornien, etc.) alle verwalten selbst, fühlen sich aber als US amerikaner, es sind nichr rein ethnische bundesstaaten trotzdem sind alle stolz amis zu sein.
    keiner wird sagen ich bin texaner, ich scheisse auf die USA!

    washington ist die hauptstadt und es gibt einen präsidenten!


    nehmen wir bosnien und hercegovina, wie es vor dem krieg war.
    es gab regionen (bsp. usa-bundesstaaten) diese wurden lokal verwaltet.
    es gab eine hauptstadt und es gab einen präsidenten.
    alle sahen sich mehr oder weniger als Bosnier und hercegovaren.
    sie haben auch im interesse von BiH gearbeitet, und nicht im interesse serbiens oder5 kroatiens.



    nehmen wir BiH heute,..

    1 staat
    2 "bundesstaaten"
    3 präsidenten
    die kroaten wollen kroatien, die serben serbien.
    nach meinung der dodik serben soll alles noch mehr gespalten werden, anstatt zusammengeführt!
    beide dieser ethnien scheissen praktisch auf BiH.

    und jetzt schau mal, nach deiner logik, müssten die USA anfangen stück für stück auseinanderzugehen, jeder bundesstaat schaut nur auf sich und scheisst auf den gesamtstaat!
    jeder bundesstaat hat einen premier, einen senator, einen präsidenten, 100 weitere instanzen würdest du wahrscheinlich einführen, so wie jetzt in der RS.

    das ist kompletter schwachsinn, das alles dezentralisieert werden muss, diese logik verfolgt zurich und er wiederholt sich permanent!

    Bih kann nur als einheit bestehen, es sagt ja keiner das die serben und kroaten kein mitspracherecht haben, der saat wird gegliedert in gemischte regionen (nicht ethnische-das ist rassistisch und gehört anbgeschafft), jede region verwaltet lokal und es wird ein präsident gewählt, der im SINNE BiH´s arbeitet und nicht serbiens oder sonst wem.

    das kann funktionieren, alles andere wie eine weitere abgrenzung und ethnienschaffung ist blödsinn und hat nur das ziel BiH zu spalten und zu zerstören, also das was karadzic wollte (gemeinsam mit anderen).


    NEIN ZU RASSISMUS! JA zur vernichtung der ethnischen grenzen!
    Vor dem krieg war BiH eine teilrepublik jugoslawiens, in der zeit zwischen der loslösung von Jugo und vor dem kreigsbeginn, stimmt deine aussage nicht ganz, denn zu dieser zeit wollte alija izetbegovic ein moslemisches bosnien wo die moslems bestimmt hätten.
    Das war für die orthodoxen bosnier und die katholischen völlig inakzeptabel und ist es auch heute noch. Was immerhin über 60% der BiH bevölkerung ausmacht.

    Diese entitäten wären nie entstanden wenn izetbegovic damals ein wahres BiH wollte wo alle gleiches recht gehabt hätten. Also ist es mit seine schuld das wir heute eine RS und eine föderatia haben.

    Falls die "kroaten" sich von der föderatia abspalten (was ja wie ein demoklas schwert über euren köpfen hängt) dann ist das zum grössten teil silajdzices verantworten, mit seiner radikalen politik.

    Ein BiH mit drei entitäten und zwei bezirken, die sich alle selbst verwalten, fände ich gar nichtmal so eine schlechte lösung. Das wäre der erst schritt in eine friedliche zukunft wo keiner von den dreien sich benachteiligt fühlen muss.
    Das ganze wäre aber nur möglich wenn silajdzic und co. aufhören die RS politisch zu bombardieren und entlich anfangen konstruktive vorallem gemeinsame politik zu machen.
    Wenn er so weiter macht wird es nicht zu einer auflösung der RS kommen sondern zu einer treilung der Föderatia. Im moment stehen zumindest die zeichen dazu.
    Den die EU unterstützt eine auflösung der RS nicht.

    NEIN zu RASSIMUSS und ja zur erhaltung der enthnischen grenzen, den diese grenzen werden in zukunft ein garant für jeden sein, dass niemals wieder irgendjemand auf die idee kommt seinen willen anderen aufzusetzen.

  6. #46
    Grasdackel
    Wenn es dieser Dodik will, dann muß man aufpassen.

  7. #47

    Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    2.111
    Zitat Zitat von BiH4Life Beitrag anzeigen
    Geb ich dir recht, hier ein artikel aus dem Avaz.

    Nema secesije niti trećeg entiteta
    - Predsjedniče Komšiću, uvjeravam Vas da SAD ostaju uz BiH i daju punu podršku njenim nastojanjima na putu prema EU i NATO-u.
    Za članstvo u NATO-u nije dovoljna samo uspješna reforma vojnog sektora, nego je potrebna ekonomska i politička reforma. Uvjeravam Vas da će SAD ostati uz BiH, koja će graditi svoju budućnost na dejtonskim principima. Mi nećemo dozvoliti nikakvu secesiju niti stvaranje trećeg entiteta - kazao je Ingland jučer tokom susreta u Predsjedništvu BiH.


    Die USA sind dagegen, und ihr solltet mal langsam wissen, das die USA das sagen haben, also hört jetzt auf mit einer dritten Entitet und fürchtet euch weiter um eure eigene Entitet, muahahaha.


    Quelle: DNEVNIAVAZ.BA - Dogadjaji - Nema ni secesije BiH ni stvaranja tre?eg entiteta

    Was mich betrifft, muss sich die föderatia nicht aufspalten, solange dayton respektiert wird. Was ja auch im artikel steht. Na dan ist ja gut, wenn die kroaten so eine abspaltung nicht wollen.
    Dan können wir uns ja alle entspannt zurücklehnen.

  8. #48
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Dodik kopiert damit das Abkommen von Lissabon das Bosnien in drei Kantone teilt ähnlich Prinzip der Schweiz!
    Das Abkommen am 18 märz 1992 unterschrieben damals alle Kriegsparteien und galt eigentlich auch als Friedensabkommen!
    Nur leider zog Alija damals auf Druck von Clinton seine Unterschrift zurück!

  9. #49
    cro_Kralj_Zvonimir
    Wieso denn nicht Wir bekommen unseren Teil von der Förderation + Drvar,Glamoc und Bos.Grahovo und wenn Dodik will tauschen wir diese Gebiete gerne gegen Teile der Posavina wie Bos. Brod,Samac oder andere Teile der RS die vor dem Krieg kroatisch bewohn waren bzw. sind.

  10. #50
    Avatar von DerTherapeut

    Registriert seit
    25.08.2008
    Beiträge
    1.812
    Leute.. träumt weiter. Gott sei Dank sind die meisten BiH-Kroaten keine Herceghurnkinder sondern "normale Menschen" die für ein zentrales Bosnien sind.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 19.12.2012, 19:50
  2. Antworten: 156
    Letzter Beitrag: 30.11.2011, 19:03
  3. Vorhaben einer dritten Entität gescheitert
    Von DZEKO im Forum Politik
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 11.11.2010, 04:57
  4. keine serbische entität in KS!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.01.2006, 14:38