BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 9 von 10 ErsteErste ... 5678910 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 92

RS weiterhin tief nationalistisch, keine Distanz zu Karadzic und seinen Lügen

Erstellt von CoolinBan, 18.03.2010, 13:33 Uhr · 91 Antworten · 4.248 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Was für ein seltsamer Staat ist das bloß? Ich habe gerade einen Thread eröffnet, weil ich mal erfahren wollte, wieviel Einheitsstaat es überhaupt gibt. Da hat man sich jahrelang bekriegt und vertrieben. Jetzt hat man endlich eine räumliche Trennung erreicht und jeder macht sein Ding. Aber Hauptsache der Gesamtstaat bleibt auf dem Papier bestehen. Es fällt mir schwer, darin einen Sinn zu erkennen und noch schwerer, eine Zukunftsperspektive zu sehen. Der Status quo ist eigentlich das Schlimmste, was dem Land passieren konnte (mal abgesehen von einer Fortsetzung des Krieges).

    Entweder man akzeptiert die Dinge so, wie sie augenblicklich sind und man wählt die Zweistaatenlösung, ggf. mit Gebiets- und Finanzausgleich und wünscht sich gegenseitig für die Zukunft alles Gute und friedliche Nachbarschaft. Theoretisch müßte man der RS das gleiche Recht auf Unabhängigkeit einräumen, das BiH selbst damals bei seiner Loslösung von Jugoslawien auch in Anspruch genommen hat, vorausgesetzt die Bevölkerung entscheidet sich mehrheitlich dafür. Dann geht jeder seinen Weg, frei und unabhängig. Und beide Länder könnten sich entwickeln.

    Oder: Man entscheidet sich offensiv für eine gemeinsame Zukunft und für ein Zusammenleben, nach dem Motto "Früher ging's doch auch". Das setzt aber voraus, daß sich alle Seiten vorbehaltlos und ohne Schuldzuweisungen zusammensetzen und zeigen, daß sie sich gegenseitig die eigene Schuld eingestehen, die Schuld des anderen vergeben und gemeinsam nach vorne blicken. Zu Fäusten geballte Hände kann man sich eben nicht zum Gruß reichen, ebensowenig wie man sie zum Gebet falten kann. Dazu müßten aber auf allen Seiten neue politische Führer auf den Plan treten. Die jetzigen werden keine Wende zum Besseren bewerkstelligen, das ist gewiß.

    Wie auch immer- die Zeit läuft davon. Je länger der jetzige Zustand anhält, desto schwerer wird es, die Strukturen aufzubrechen, weil sich längst schon Leute in ihren Machtpositionen eingerichtet haben, die sie nicht freiwillig aufgeben werden.

  2. #82
    Emir
    Zitat Zitat von skorpion Beitrag anzeigen
    Was für ein seltsamer Staat ist das bloß? Ich habe gerade einen Thread eröffnet, weil ich mal erfahren wollte, wieviel Einheitsstaat es überhaupt gibt. Da hat man sich jahrelang bekriegt und vertrieben. Jetzt hat man endlich eine räumliche Trennung erreicht und jeder macht sein Ding. Aber Hauptsache der Gesamtstaat bleibt auf dem Papier bestehen. Es fällt mir schwer, darin einen Sinn zu erkennen und noch schwerer, eine Zukunftsperspektive zu sehen. Der Status quo ist eigentlich das Schlimmste, was dem Land passieren konnte (mal abgesehen von einer Fortsetzung des Krieges).

    Entweder man akzeptiert die Dinge so, wie sie augenblicklich sind und man wählt die Zweistaatenlösung, ggf. mit Gebiets- und Finanzausgleich und wünscht sich gegenseitig für die Zukunft alles Gute und friedliche Nachbarschaft. Theoretisch müßte man der RS das gleiche Recht auf Unabhängigkeit einräumen, das BiH selbst damals bei seiner Loslösung von Jugoslawien auch in Anspruch genommen hat, vorausgesetzt die Bevölkerung entscheidet sich mehrheitlich dafür. Dann geht jeder seinen Weg, frei und unabhängig. Und beide Länder könnten sich entwickeln.

    Oder: Man entscheidet sich offensiv für eine gemeinsame Zukunft und für ein Zusammenleben, nach dem Motto "Früher ging's doch auch". Das setzt aber voraus, daß sich alle Seiten vorbehaltlos und ohne Schuldzuweisungen zusammensetzen und zeigen, daß sie sich gegenseitig die eigene Schuld eingestehen, die Schuld des anderen vergeben und gemeinsam nach vorne blicken. Zu Fäusten geballte Hände kann man sich eben nicht zum Gruß reichen, ebensowenig wie man sie zum Gebet falten kann. Dazu müßten aber auf allen Seiten neue politische Führer auf den Plan treten. Die jetzigen werden keine Wende zum Besseren bewerkstelligen, das ist gewiß.

    Wie auch immer- die Zeit läuft davon. Je länger der jetzige Zustand anhält, desto schwerer wird es, die Strukturen aufzubrechen, weil sich längst schon Leute in ihren Machtpositionen eingerichtet haben, die sie nicht freiwillig aufgeben werden.
    Was glaubst du, wenn der Staat zerfallen würde was alles passieren würde.

    Die militärisch gesetzten Grenzen wurden schon politisch umgesetzt (das auch nur um das sinnlose Töten und Vertreiben zu beenden), jetzt noch die Spaltung und du würdest Leute wie Karadzic und Mladic belohnen.

    Du musst einmal in BIH gewesen sein und dir ein Bild davon machen. Im Forum reden viele doch die Leute unten sind da etwas anders drauf. Die Politiker machen die Leute schlecht, so würde ich es sagen.

    Du kannst es jetzt net einfach auftrennen. Stell dir vor du teilst Brcko. Es ist z.B meine Heimat aber auch vom User Brcak. Ich habe kein problem damit das mein nachbar kein Bosniake ist aber habe ein problem damit, wen er meine heimat spalten will (was er selbst nicht möchte)

  3. #83
    Baader
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    so wie Bosnien zum Völkermord der osmanischen Herrschaft gehörte?

    Du Leuchte...selbst mein LED Lämpchen am PC hat mehr Leistung

    So eine dumme Schlussfolgerung habe ich lange nicht gehört
    Du weisst nicht einmal wie eine LED aussieht, geschweige denn wo die Anode und wo die Kathode ist.

  4. #84
    Emir
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    so wie Bosnien zum Völkermord der osmanischen Herrschaft gehörte?

    Du Leuchte...selbst mein LED Lämpchen am PC hat mehr Leistung

    So eine dumme Schlussfolgerung habe ich lange nicht gehört
    Mastakilla "Das was passiert ist, das ist nun mal passiert, wir sollten nach vorne schauen"

    und dann wirfst du so ein Beispiel hin

  5. #85

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Emir88 Beitrag anzeigen
    Mastakilla "Das was passiert ist, das ist nun mal passiert, wir sollten nach vorne schauen"

    und dann wirfst du so ein Beispiel hin
    Vielleicht hast du auch den untersten Satz gelesen

    "So eine dumme Schlussfolgerung habe ich lange nicht gehört"

  6. #86
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von Emir88 Beitrag anzeigen
    Was glaubst du, wenn der Staat zerfallen würde was alles passieren würde.

    Die militärisch gesetzten Grenzen wurden schon politisch umgesetzt (das auch nur um das sinnlose Töten und Vertreiben zu beenden), jetzt noch die Spaltung und du würdest Leute wie Karadzic und Mladic belohnen.

    Du musst einmal in BIH gewesen sein und dir ein Bild davon machen. Im Forum reden viele doch die Leute unten sind da etwas anders drauf. Die Politiker machen die Leute schlecht, so würde ich es sagen.

    Du kannst es jetzt net einfach auftrennen. Stell dir vor du teilst Brcko. Es ist z.B meine Heimat aber auch vom User Brcak. Ich habe kein problem damit das mein nachbar kein Bosniake ist aber habe ein problem damit, wen er meine heimat spalten will (was er selbst nicht möchte)
    Ist eben schwierig zu sagen, was bei einer Spaltung passieren würde. Einerseits hat man zwar jetzt zwei Territorien mit einigermaßen homogener Verteilung der Ethnien, andererseits sind natürlich die Form und Lage dieser Territorien ziemlich ungeeignet und insbesondere natürlich Deine Heimatstadt würde dadurch in eine völlig inakzeptable Situation gebracht, in sofern verstehe ich natürlich Deine Position. Andererseits bin ich im damals noch geteilten Berlin groß geworden und auch anderenorts gibt es ja geteilte Städte, mal läuft's harmonischer, mal nicht- schön ist das aber sicher nie so richtig.

    Irgendwann wird man aber die Frage dauerhaft beantworten müssen, wie es weitergehen soll. Zusammen und gleichzeitig getrennt kann nicht die Lösung sein.

    Ob es jetzt eine besondere Belohnung für Mladić und Karadžić wäre? Sie haben ja eigentlich nichts davon. Aber davon würde ich es auch jetzt nicht abhängig machen. Die meisten Grenzen sind ja irgendwo aus einer, oft auch militärischen, Machtprobe entstanden, wie die Grenzen BiHs im Prinzip ja auch nur dem damaligen osmanischen Machtbereich entsprechen und nicht ethnischer Natur sind, wie so oft auf dem Balkan.

    Ich finde, es sollte im Vordergrund stehen, mit welcher Konstellation die Bürger am besten leben können.

  7. #87
    Emir
    Zitat Zitat von skorpion Beitrag anzeigen
    Ist eben schwierig zu sagen, was bei einer Spaltung passieren würde. Einerseits hat man zwar jetzt zwei Territorien mit einigermaßen homogener Verteilung der Ethnien, andererseits sind natürlich die Form und Lage dieser Territorien ziemlich ungeeignet und insbesondere natürlich Deine Heimatstadt würde dadurch in eine völlig inakzeptable Situation gebracht, in sofern verstehe ich natürlich Deine Position. Andererseits bin ich im damals noch geteilten Berlin groß geworden und auch anderenorts gibt es ja geteilte Städte, mal läuft's harmonischer, mal nicht- schön ist das aber sicher nie so richtig.

    Irgendwann wird man aber die Frage dauerhaft beantworten müssen, wie es weitergehen soll. Zusammen und gleichzeitig getrennt kann nicht die Lösung sein.

    Ob es jetzt eine besondere Belohnung für Mladić und Karadžić wäre? Sie haben ja eigentlich nichts davon. Aber davon würde ich es auch jetzt nicht abhängig machen. Die meisten Grenzen sind ja irgendwo aus einer, oft auch militärischen, Machtprobe entstanden, wie die Grenzen BiHs im Prinzip ja auch nur dem damaligen osmanischen Machtbereich entsprechen und nicht ethnischer Natur sind, wie so oft auf dem Balkan.

    Ich finde, es sollte im Vordergrund stehen, mit welcher Konstellation die Bürger am besten leben können.
    Findest du? Die Antwort kennt jeder ...

  8. #88

    Registriert seit
    11.03.2010
    Beiträge
    409
    Zitat Zitat von Emir88 Beitrag anzeigen
    Findest du? Die Antwort kennt jeder ...
    Und was ist wenn es die USA das absegnet und sagt Ok was dann, wenn zur sicherheit der Bevölkerung wieder sfor oder Eufor truppen stationiert werden was dann, greift ihr sie an, das will ich sehen.

    Auserdem ist nach der Unabhängigkeit des Kosovo auch nichts passiert von daher heisse luft die du hier verbreitest

  9. #89
    Emir
    Zitat Zitat von headhunter Beitrag anzeigen
    Und was ist wenn es die USA das absegnet und sagt Ok was dann, wenn zur sicherheit der Bevölkerung wieder sfor oder Eufor truppen stationiert werden was dann, greift ihr sie an, das will ich sehen.

    Auserdem ist nach der Unabhängigkeit des Kosovo auch nichts passiert von daher heisse luft die du hier verbreitest
    Du willst doch jetzt nicht ernstahft mir mir darüber sprechen oder? Wir brauchen erst gar nicht darüber zu sprechen, weil das sowieso nicht passieren wird, das weist du auch und komm mir net immer wieder mit dem kosovo an, das hat mit BIH nichts zu tun und du kannst es auch nicht gleichstellen.

  10. #90
    Avatar von Allissa

    Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    44.232
    Zitat Zitat von skorpion;1710876[COLOR=black
    ]Ist eben schwierig zu sagen, was bei einer Spaltung passieren würde[/COLOR]. Einerseits hat man zwar jetzt zwei Territorien mit einigermaßen homogener Verteilung der Ethnien, andererseits sind natürlich die Form und Lage dieser Territorien ziemlich ungeeignet und insbesondere natürlich Deine Heimatstadt würde dadurch in eine völlig inakzeptable Situation gebracht, in sofern verstehe ich natürlich Deine Position. Andererseits bin ich im damals noch geteilten Berlin groß geworden und auch anderenorts gibt es ja geteilte Städte, mal läuft's harmonischer, mal nicht- schön ist das aber sicher nie so richtig.

    Irgendwann wird man aber die Frage dauerhaft beantworten müssen, wie es weitergehen soll. Zusammen und gleichzeitig getrennt kann nicht die Lösung sein.

    Ob es jetzt eine besondere Belohnung für Mladić und Karadžić wäre? Sie haben ja eigentlich nichts davon. Aber davon würde ich es auch jetzt nicht abhängig machen. Die meisten Grenzen sind ja irgendwo aus einer, oft auch militärischen, Machtprobe entstanden, wie die Grenzen BiHs im Prinzip ja auch nur dem damaligen osmanischen Machtbereich entsprechen und nicht ethnischer Natur sind, wie so oft auf dem Balkan.

    Ich finde, es sollte im Vordergrund stehen, mit welcher Konstellation die Bürger am besten leben können.


    das schlimmste würde passieren...nähmlich krieg

Seite 9 von 10 ErsteErste ... 5678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Näherkommen oder Distanz?
    Von Zurich im Forum Politik
    Antworten: 104
    Letzter Beitrag: 11.04.2013, 00:11
  2. Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 29.11.2012, 04:41
  3. Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 16.08.2009, 17:17
  4. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.07.2009, 20:05
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.03.2009, 20:09