BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Rumänen in Serbien

Erstellt von Gentos, 12.09.2008, 17:14 Uhr · 5 Antworten · 866 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890

    Rumänen in Serbien

    Auf englisch.

    While Serbs in Romania enjoy all their basic human rights, including religious, guaranteed by the Romanian constitution, unfortunately Romanians living in Timok, Serbia are prohibited to even pray in their own language. "Romanians living in Serbia do not have any basic human rights, being discriminated for even practicing their religion in their native language," writes one of the prestigious Romanian daily papers, Evenimentul Zilei.
    In the recent days, the prevailing opinion in the Balkans that Serbs and Romanians have excellent relations, is proving to be a farce. Apparently, the Serbian nationalism did not spare from persecution and discrimination the ethnic Romanian minority that lives in Timok, Serbia.

    Here are the facts: in 2005, an ethnic Romanian of Serbia, Bojan Aleksandrovic was ordained by his Romanian Orthodox Bishop, his Highness, Daniil, and his property was turned into a church, a small religious community where ethnic Romanians would pray in their own language, baptize their newborns or mourn their deceased family members.

    Frightened by the poor Romanian Orthodox bishop who could possibly rejuvenate the national identity of these persecuted ethnic Romanians for decades, Serbian authorities reacted in a very violent fashion, again. Initially, they tried to crushingly suppress the church. It was not even important that the church was Orthodox. In fact, "protection of Orthodoxy" is a motto Serbs always display whenever it is in their personal interests.
    On April 2006, a delegation of Serbian Orthodox Church visited Bucharest to reach an agreement, "with a jaw towards the sky and the other towards the ground," a Romanian colloquialism. Sometimes with threats, and sometimes with soft-talking words such as "Orthodox brothers," Serbs achieved their goal by removing the Diocese of Romanian Orthodox Episcopate from Vrscac (Vrsoara) in Serbia to Romania.

    They [Serbs] even asked to modify the title of episcopate, while we [Romanians] also agreed to not accuse them for being intentionally negative on this issue against ethnic Romanians in Serbia. Hence, the Episcopate of Vrsac became Dacia Felix, a title inspired by our [Romanian] horrendous fate.

    According to the agreement signed in Bucharest, Serbs agreed that they would take care of ethnic Romanians living in Timok Valley in Serbia, meaning that they would ordain bishops who speak Romanian.

    Henceforth, so to speak, the negotiations seemed to be moving ahead when a poorly educated Romanian bishop was ordained as from an angel, who always gallantly appeared onto his Cossack as of a reformed confessor. The ordained bishop, although he appeared to be a humble man, his deals with his Serbian Christian Orthodox friends to racketeer with electricity and wood products for construction became a very familiar habit.

    Nevertheless, he kept his promise. But Serbs informed Bishop Bojan that they would excommunicate him from the right of preaching anymore. Motive? Because he gave his sermons in Romanian language! While ethnic Serbs in Romania enjoy their religious rights guaranteed by the state - have a Vicariat in Timisoara - the ethnic Romanians living in Timok Valley, in Serbia, are not allowed to pray in their native language. So much about human rights and religious rights in Serbia!

    It is worth mentioning a bizarre statement of the Serbian Orthodox Patriarch Pavle regarding the activation of the Romanian episcopates in Bassarabia (Republic of Moldavia): "The history of the reactivation of the Metropolitan of Bassarabia is part of the darkest periods of human kind - resembling to the period of Nazi occupation!"

    May God have mercy on those who consider Serbs as "brothers."

    Daily ‘Evenimentul Zilei’ is published in Bucharest and Cluj-Napoca with a circulation of 546,000.

    New Kosova Report - Serbia persecuting Romanian minority

  2. #2
    Avatar von Caesarion

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    7.453
    Du glaubst sicher auch das der Mond größer als die Erde ist

  3. #3
    Avatar von Bulgaro

    Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    74
    und der weihnachtsmann kommt auch aus serbien

  4. #4
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Das was im Artikel drin steht ist schon wahr, aber denoch muss man zugeben dass sich die Situation der Rumänen (Wlachen) in Serbien sich in den letzten 2 Jahren teilweise verbessert hat. Es ist noch sehr viel zu tun, aber ich bin zuversichtlich dass sich die Lage in den kommenden Jahren noch verbessern wird.

  5. #5

    Registriert seit
    29.01.2006
    Beiträge
    3.160
    Von Diskriminierung der Wlahen habe ich noch nie gehört.
    Sie dürfen nicht in ihrer Sprache beten, ok das ist nicht gut aber hier wird gleich von basic human rights gesprochen. Also ob Wlahen in Serbien in Hundezwingern gehalten werden.

    Aber nicht wunderlich dass es sich um kosovarische Presse handelt, die über den Fall berichtet. Ist doch klar dass es den Albanern nicht um die Minderheiten geht, hier gehts einfach nur darum gegen Serben zu hetzen. So Geschichten über Diskriminierung kommen da sehr günstig für die Albaner.....in der Welt kommen ständig Kinder durch Krieg und Hunger um. Aber die Albaner berichten von den leidenden Wlachen die unter serbischer Terrorherrschaft leben.

  6. #6
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von USER01 Beitrag anzeigen
    Von Diskriminierung der Wlahen habe ich noch nie gehört.
    Sie dürfen nicht in ihrer Sprache beten, ok das ist nicht gut aber hier wird gleich von basic human rights gesprochen. Also ob Wlahen in Serbien in Hundezwingern gehalten werden.

    Aber nicht wunderlich dass es sich um kosovarische Presse handelt, die über den Fall berichtet. Ist doch klar dass es den Albanern nicht um die Minderheiten geht, hier gehts einfach nur darum gegen Serben zu hetzen. So Geschichten über Diskriminierung kommen da sehr günstig für die Albaner.....in der Welt kommen ständig Kinder durch Krieg und Hunger um. Aber die Albaner berichten von den leidenden Wlachen die unter serbischer Terrorherrschaft leben.
    Du kannst ruhig Rumänen statt Walachen sagen, da der Begriff "Walachen" veraltet ist auch wenn er in Serbien noch häufig benutzt wird. Aber du musst verstehen dass wir im Jahre 2008 leben und nicht im 19. Jahrhundert. Und ja, eine Volksgruppe die ihre eigenen Kirchen nicht haben kann und nicht in iher Sprache unterrichtet wird kann man sehr wohl als diskriminiert bezeichnen.

    Aber ich glaube auch dass die kosovarische Presse diesen Artikel eher darum geschrieben hat um Serbien nochmal zu kritisieren und nicht weil es ihnen wirklich um die Probleme der rumänischen Bevölkerung angeht.

    Dennoch, das was da drin steht ist wahr.

Ähnliche Themen

  1. Rumänen für Mladic.......
    Von dragonfire im Forum Politik
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 28.07.2011, 09:25
  2. An die Rumänen!!!
    Von _Adriano_ im Forum Rakija
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.04.2011, 19:08
  3. Rumänen flüchten zum Einkaufen nach Serbien
    Von Dado-NS im Forum Die Wirtschaftskrise
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 20.02.2011, 00:39
  4. An alle Rumänen:
    Von ökörtilos im Forum Rakija
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.09.2009, 21:42
  5. Rumänen
    Von Fenomen im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 12.12.2008, 13:29