BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Rumänien: Erste Erfolge im Kampf gegen Korruption

Erstellt von Vasile, 22.05.2006, 11:36 Uhr · 17 Antworten · 1.113 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Ist die UDMR eine Partei die nur von Ungaren gewählt wird?
    Ja, es ist die Partei der Ungarn in Rumänien.

  2. #12

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Zitat Zitat von Vasile
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Ist die UDMR eine Partei die nur von Ungaren gewählt wird?
    Ja, es ist die Partei der Ungarn in Rumänien.
    Wie gross ist denn die ungarische Minderheit in Rumänien?

  3. #13
    Avatar von Ravnokotarski-Vuk

    Registriert seit
    02.09.2006
    Beiträge
    8.141
    Zitat Zitat von Taulant
    Zitat Zitat von Vasile
    Zitat Zitat von Ravnokotarski-Vuk
    Ist die UDMR eine Partei die nur von Ungaren gewählt wird?
    Ja, es ist die Partei der Ungarn in Rumänien.
    Wie gross ist denn die ungarische Minderheit in Rumänien?
    Über eine Million glaube ich..

  4. #14
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    1,4 Millionen.

  5. #15
    Avatar von Todorelantor

    Registriert seit
    05.12.2006
    Beiträge
    2

    Das freut mich wirklich

    Ich freue mich, dass die Rumänen solch einen Fortschritt im Hinblick auf die Bekämpfung der Korruption gemacht haben. Da haben wir Bulgaren in dieser Hinsicht noch ganz viel zu tun. Rumänien hat Unglaubliches geleistet. Ich bin drei Mal da gewesen. In 1999, 2002 u. 2004 und ich muss sagen, dass ich wirklich beeindruckt war, wie schnell sich alles verändert hat. Ich habe auch fast nur nette und hilfsbereite Menschen kennengelernt. Wir Bulgaren haben keinen guten Ruf unter den Balkanvölkern und die Rumänen sind vielleicht einige der wenigen, die mich immer ohne Vorurteile wegen meiner Nationalität wahrgenommen haben. Die Leute aus dem Balkan sollen sich freuen, wenn es einem Land gut geht und nicht neidisch sein und versuchen alles zu verdrehen. Damit wir eine erfolgreiche Zukunft haben, sollen wir als moderne Menschen lernen, trotz unserer mit regionalen Konflikten erfüllten Geschichte uns gegenseitig zu respektieren. Jeder kann seine eigene nationale und ethnische Identität haben, ohne dass sie im Konflikt mit der Identität anderer steht. Ich will aber nicht allzu sehr vom Thema abweichen.

    Ich freue mich wirklich für die Rumänen. Es soll ein gutes Vorbild für die bulgarischen Politiker werden. Bei uns gibt es immer noch so viel Korruption, Bestechung auf allen Ebenen, Auftragsmorde usw. Es muss sich die Mentalität aller Menschen ändern. Es schmerzt mich, dass Bulgarien das ärmste und korupteste Land der EU sein wird, aber das hindert mich nicht daran, die Leistungen der anderen Nationen anzuerkennen. In Krisenzeiten steigen immer Stimmungen wie Nationalismus, falsch verstandener Patiotismus und Neid auf. Aber ich sehe auch Licht am Ende des Tunnels für mein Land. Nur passiert alles zu langsam.... Ich hoffe nur, dass es mehr Menschen gibt, die kritisch und klar denken.

    Übirgens, meine Lieblinsstadt in Rumänien ist Timisoara. Wunderschöne saubere Stadt, mit vielen Sehenswürdigkeiten. Das deutsche Lyzeum hat super Niveau. Ich habe das deutsche Gymnasium in Sofia absolviert und unsere Schule hatte sehr gute Kontakte zum deutschen Lyzeum in Timisoara. Diese jungen intelligenten und fortschrittlichen Menschen sind die Zukunft unserer Länder.

    Gruß aus Köln ( Sonst komme ich aus Sofia )

  6. #16
    jugo-jebe-dugo

    Re: Das freut mich wirklich

    Zitat Zitat von Todorelantor
    Ich freue mich, dass die Rumänen solch einen Fortschritt im Hinblick auf die Bekämpfung der Korruption gemacht haben. Da haben wir Bulgaren in dieser Hinsicht noch ganz viel zu tun. Rumänien hat Unglaubliches geleistet. Ich bin drei Mal da gewesen. In 1999, 2002 u. 2004 und ich muss sagen, dass ich wirklich beeindruckt war, wie schnell sich alles verändert hat. Ich habe auch fast nur nette und hilfsbereite Menschen kennengelernt. Wir Bulgaren haben keinen guten Ruf unter den Balkanvölkern und die Rumänen sind vielleicht einige der wenigen, die mich immer ohne Vorurteile wegen meiner Nationalität wahrgenommen haben. Die Leute aus dem Balkan sollen sich freuen, wenn es einem Land gut geht und nicht neidisch sein und versuchen alles zu verdrehen. Damit wir eine erfolgreiche Zukunft haben, sollen wir als moderne Menschen lernen, trotz unserer mit regionalen Konflikten erfüllten Geschichte uns gegenseitig zu respektieren. Jeder kann seine eigene nationale und ethnische Identität haben, ohne dass sie im Konflikt mit der Identität anderer steht. Ich will aber nicht allzu sehr vom Thema abweichen.

    Ich freue mich wirklich für die Rumänen. Es soll ein gutes Vorbild für die bulgarischen Politiker werden. Bei uns gibt es immer noch so viel Korruption, Bestechung auf allen Ebenen, Auftragsmorde usw. Es muss sich die Mentalität aller Menschen ändern. Es schmerzt mich, dass Bulgarien das ärmste und korupteste Land der EU sein wird, aber das hindert mich nicht daran, die Leistungen der anderen Nationen anzuerkennen. In Krisenzeiten steigen immer Stimmungen wie Nationalismus, falsch verstandener Patiotismus und Neid auf. Aber ich sehe auch Licht am Ende des Tunnels für mein Land. Nur passiert alles zu langsam.... Ich hoffe nur, dass es mehr Menschen gibt, die kritisch und klar denken.

    Übirgens, meine Lieblinsstadt in Rumänien ist Timisoara. Wunderschöne saubere Stadt, mit vielen Sehenswürdigkeiten. Das deutsche Lyzeum hat super Niveau. Ich habe das deutsche Gymnasium in Sofia absolviert und unsere Schule hatte sehr gute Kontakte zum deutschen Lyzeum in Timisoara. Diese jungen intelligenten und fortschrittlichen Menschen sind die Zukunft unserer Länder.

    Gruß aus Köln ( Sonst komme ich aus Sofia )

    dobro nam doso bugarce.


    Wie ist deine Einstellung zu Serbia :?:

  7. #17
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031

    Re: Das freut mich wirklich

    Zitat Zitat von Todorelantor
    Ich freue mich, dass die Rumänen solch einen Fortschritt im Hinblick auf die Bekämpfung der Korruption gemacht haben. Da haben wir Bulgaren in dieser Hinsicht noch ganz viel zu tun. Rumänien hat Unglaubliches geleistet. Ich bin drei Mal da gewesen. In 1999, 2002 u. 2004 und ich muss sagen, dass ich wirklich beeindruckt war, wie schnell sich alles verändert hat. Ich habe auch fast nur nette und hilfsbereite Menschen kennengelernt. Wir Bulgaren haben keinen guten Ruf unter den Balkanvölkern und die Rumänen sind vielleicht einige der wenigen, die mich immer ohne Vorurteile wegen meiner Nationalität wahrgenommen haben. Die Leute aus dem Balkan sollen sich freuen, wenn es einem Land gut geht und nicht neidisch sein und versuchen alles zu verdrehen. Damit wir eine erfolgreiche Zukunft haben, sollen wir als moderne Menschen lernen, trotz unserer mit regionalen Konflikten erfüllten Geschichte uns gegenseitig zu respektieren. Jeder kann seine eigene nationale und ethnische Identität haben, ohne dass sie im Konflikt mit der Identität anderer steht. Ich will aber nicht allzu sehr vom Thema abweichen.

    Ich freue mich wirklich für die Rumänen. Es soll ein gutes Vorbild für die bulgarischen Politiker werden. Bei uns gibt es immer noch so viel Korruption, Bestechung auf allen Ebenen, Auftragsmorde usw. Es muss sich die Mentalität aller Menschen ändern. Es schmerzt mich, dass Bulgarien das ärmste und korupteste Land der EU sein wird, aber das hindert mich nicht daran, die Leistungen der anderen Nationen anzuerkennen. In Krisenzeiten steigen immer Stimmungen wie Nationalismus, falsch verstandener Patiotismus und Neid auf. Aber ich sehe auch Licht am Ende des Tunnels für mein Land. Nur passiert alles zu langsam.... Ich hoffe nur, dass es mehr Menschen gibt, die kritisch und klar denken.

    Übirgens, meine Lieblinsstadt in Rumänien ist Timisoara. Wunderschöne saubere Stadt, mit vielen Sehenswürdigkeiten. Das deutsche Lyzeum hat super Niveau. Ich habe das deutsche Gymnasium in Sofia absolviert und unsere Schule hatte sehr gute Kontakte zum deutschen Lyzeum in Timisoara. Diese jungen intelligenten und fortschrittlichen Menschen sind die Zukunft unserer Länder.

    Gruß aus Köln ( Sonst komme ich aus Sofia )
    Danke. Aber ... bist du wirklich ein Bulgare oder nur ein ... falscher Account? :wink:
    Die Bulgaren sind ganz nette Leute. Ich sage das aus eigener Erfahrung.

  8. #18
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Jetzt wird in Rumänien auch gegen korrupte Minister ermittelt:

    http://www.20min.ch/news/wirtschaft/story/31340946

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.05.2011, 18:38
  2. Viele neue Erfolge gegen die organisierte Kriminalität in Serbien
    Von Dado-NS im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 00:46
  3. Kampf gegen Korruption
    Von Franko im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.08.2009, 12:48
  4. Präsident sagt der Korruption den Kampf an
    Von ooops im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2009, 10:06
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.04.2007, 05:14