BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 76

Rumänien nach dem EU Beitritt

Erstellt von Vasile, 18.01.2007, 12:47 Uhr · 75 Antworten · 3.579 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Filme von der geilen EU-Silvesternacht 2006/2007 in Bukarest:


















    Der Auftritt vom Präsident Basescu:

  2. #2

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Was meinst du wieviel Rumänen nur rüber kommen um zu klauen,schmuggeln oder manche auch um für immer hier zu bleiben.


    Na ja abwarten vielleicht täusche ich mich auch.

  3. #3

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Rumänien zwischen Armut und Aufbruch

    http://www.tagesschau.de/aktuell/mel...F3_BAB,00.html

  4. #4
    Gast829627
    test

  5. #5

    Registriert seit
    04.01.2007
    Beiträge
    99
    Naja gut dass sie in der EU sind,dann sieht man auch hier mal mehr Rumänen.

    Es gibt schon welche die nur wegen Straftaten rüberkommen aber auch viele meinen es ehrlich und wollen hier normal leben,ich kenne viele Rumänen und die wenigsten davon begehen Straftaten.

  6. #6
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Vasile
    Filme von der geilen EU-Silvesternacht 2006/2007 in Bukarest:


















    Der Auftritt vom Präsident Basescu:
    Ich habe diesen Thread nicht geöffnet. Welcher Moderator hat daraus einen Thread gemacht und warum?

  7. #7
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Rumänien zwischen Armut und Aufbruch

    http://www.tagesschau.de/aktuell/mel...F3_BAB,00.html
    Ich verstehe nicht warum Bilder aus dem Borat-Zigeunerdorf Glod gezeigt werden. Dieses Dorf liegt in Rumänien, ist aber nicht repräsentativ für das Land.

  8. #8
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Was meinst du wieviel Rumänen nur rüber kommen um zu klauen,schmuggeln oder manche auch um für immer hier zu bleiben.


    Na ja abwarten vielleicht täusche ich mich auch.
    Du täuschst dich. Damit du besser verstehst was ich meine gebe ich dir zuerst ein Beispiel von 2 nichtbalkanische Staaten die 2004 der EU beigetreten sind: Polen und Litauen. Polen hat 38,6 Mill. Einwohner, Litauen hat 3,4 Mill. Einwohner. Das bedeutet dass Polen 11 Mal mehrere Einwohner als Litauen hat. Das bedeutet auch dass in Polen 11 Mal mehrere Diebe als in Litauen leben, aber auch 11 Mal mehrere anständige Leute. Aber von polnischen Dieben hat wohl jeder gehört; von litauischen Dieben, lettischen, slowakischen Dieben nicht unbedingt. So ähnlich ist es auch mit Rumänien (22,3 Mill. Einwohner) , der zweitgrößte EU-Neuling nach Polen. Rumänien ist außerdem der größte Staat in Südosteuropa. Da anständige Leute für die Schlagzeilen der Presse uninteressant sind, kommen nur Berichte über rumänische Einbrecher zu der Bevölkerung gelangen, so dass z.B. Bulgarien (7,7 Mill. Einw., fast 3 mal weniger als Rumänien) ein besseres Image als Rumänien in der breiten Masse der Bevölkerung besitzt. Die breite Masse liest nun mal gerne Skandal-Zeitungen wie z.B. "Bild" oder "Kronen Zeitung". Allgemein sind positive Berichte in solchen Zeitungen selten zu lesen; die Leser solcher Zeitungen suchen nach Sensationen und Sensationen sind entweder Berichte über diverse Verbrechen oder über Weltrekorde.
    Wer aber auch über rumänische Pianisten, Schachspieler, Regiseure, Mathematiker, Informatiker etc erfahren will, der sollte am Besten die Skandalpresse für immer und ewig weglassen. Nicht umsonst haben in Deutschland laut Umfragen ausgerechtet gebildete Personen die bessere Meinung über Rumänien. Ebenfalls gehören zu Personen mit einer guten Meinung über die Rumänen solche Personen, die schon mal in Rumänien waren oder wenigstens in ihrem Leben schon mal Kontakte mit Rumänen hatten.

  9. #9

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896
    Zitat Zitat von Vasile
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Was meinst du wieviel Rumänen nur rüber kommen um zu klauen,schmuggeln oder manche auch um für immer hier zu bleiben.


    Na ja abwarten vielleicht täusche ich mich auch.
    Du täuschst dich. Damit du besser verstehst was ich meine gebe ich dir zuerst ein Beispiel von 2 nichtbalkanische Staaten die 2004 der EU beigetreten sind: Polen und Litauen. Polen hat 38,6 Mill. Einwohner, Litauen hat 3,4 Mill. Einwohner. Das bedeutet dass Polen 11 Mal mehrere Einwohner als Litauen hat. Das bedeutet auch dass in Polen 11 Mal mehrere Diebe als in Litauen leben, aber auch 11 Mal mehrere anständige Leute. Aber von polnischen Dieben hat wohl jeder gehört; von litauischen Dieben, lettischen, slowakischen Dieben nicht unbedingt. So ähnlich ist es auch mit Rumänien (22,3 Mill. Einwohner) , der zweitgrößte EU-Neuling nach Polen. Rumänien ist außerdem der größte Staat in Südosteuropa. Da anständige Leute für die Schlagzeilen der Presse uninteressant sind, kommen nur Berichte über rumänische Einbrecher zu der Bevölkerung gelangen, so dass z.B. Bulgarien (7,7 Mill. Einw., fast 3 mal weniger als Rumänien) ein besseres Image als Rumänien in der breiten Masse der Bevölkerung besitzt. Die breite Masse liest nun mal gerne Skandal-Zeitungen wie z.B. "Bild" oder "Kronen Zeitung". Allgemein sind positive Berichte in solchen Zeitungen selten zu lesen; die Leser solcher Zeitungen suchen nach Sensationen und Sensationen sind entweder Berichte über diverse Verbrechen oder über Weltrekorde.
    Wer aber auch über rumänische Pianisten, Schachspieler, Regiseure, Mathematiker, Informatiker etc erfahren will, der sollte am Besten die Skandalpresse für immer und ewig weglassen. Nicht umsonst haben in Deutschland laut Umfragen ausgerechtet gebildete Personen die bessere Meinung über Rumänien. Ebenfalls gehören zu Personen mit einer guten Meinung über die Rumänen solche Personen, die schon mal in Rumänien waren oder wenigstens in ihrem Leben schon mal Kontakte mit Rumänen hatten.

    Ich denke mal das liegt daran das in Rumänien die Bevölkerung insgesamt wirklich sehr arm war,ärmer als fast alle Länder und war nach Albanien wohl doch das unsicheste und ärmste Land auf dem Balkan.


    Diesen Ruf habt ihr heute immernoch bei vielen ind en Köpfen und der wird noch paar Jährchen andauern.

  10. #10
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von mi_srbi
    Ich denke mal das liegt daran das in Rumänien die Bevölkerung insgesamt wirklich sehr arm war,ärmer als fast alle Länder und war nach Albanien wohl doch das unsicheste und ärmste Land auf dem Balkan.
    Rumänien und Albanien hatten auch die längsten und brutalsten Diktaturen in Europa: Nicolae Ceausescu und Enver Hoxha. Diese Völker haben besonders viel unter komunistischen Diktaturen gelitten.
    Noch bis zum Ende der 90-er Jahren waren beide Länder die ärmsten in Europa vor allem wegen der Rückständigkeit die solche Diktaturen hinterlassen haben..

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutsche Nokia-Mitarbeiter können nach Rumänien auswandern
    Von Vasile im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 13.08.2009, 19:21
  2. Beitritt Mazedoniens nach NATOstaat Albanien
    Von Gentos im Forum Politik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 13.02.2009, 02:32
  3. Bulgarien nach dem EU-Beitritt
    Von Ravnokotarski-Vuk im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.03.2007, 14:20
  4. Wer folgt nach Rumänien und Bulgarien??
    Von Montenegrin im Forum Politik
    Antworten: 160
    Letzter Beitrag: 09.01.2007, 20:32
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.07.2006, 19:52