BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Rumänien: "Nürnberg des Kommunismus"

Erstellt von mi_srbi, 16.12.2006, 17:02 Uhr · 1 Antwort · 532 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    16.12.2006
    Beiträge
    1.896

    Rumänien: "Nürnberg des Kommunismus"

    Bukarest untersucht Verbrechen - Präsident Traian Basescu verurteilt Ex-Regime

    Am 18. Dezember wird Präsident Traian Basescu durch eine offizielle Erklärung das rumänische kommunistische Regime als verbrecherisch verurteilen. Zu diesem Ergebnis kam eine von Basescu einberufene Untersuchungskommission unter der Leitung des Politologen Vladimir Tismaneanu, der die Arbeit der Kommission als "Nürnberg des Kommunismus" bezeichnete.

    Auf den 600 Seiten des Berichts werden die Missetaten des Regimes, von dessen Anfängen bis 1989, sowie die kriminelle Rolle des Geheimdiensts Securitate dargestellt. Nach dem Einmarsch der sowjetischen Truppen 1944 und den gefälschten Wahlen von 1946 baute das Regime durch die Securitate, Zwangsenteignungen, Zensur, Terror und systematische Vernichtung der Intellektuellen eine der grausamsten Diktaturen des Ostblocks auf.

    Die Untersuchungen ergaben, dass rund zwei Millionen Menschen rechtswidrig in Gefängnissen und Arbeitslagern eingesperrt wurden. Ein Viertel davon starb, weitere 500.000 Menschen wurden Opfer von Verfolgung und Terror. Bereits bei seiner Ernennung zum Leiter der Kommission im April 2006 hatte Tismaneanu betont, dass die Ergebnisse feststünden, denn es gehe um "himmelschreiende Wahrheiten". Dennoch verlangte Basescu Beweise für die Gräueltaten, was für viele Rumänen an Zynismus grenzte, denn die Verbrechen waren eine "alltägliche Realität der jüngsten Geschichte", wie der Philosoph und Publizist Andrei Plesu betonte.

    Der Bericht bringt auch Beweise, dass Ex-Präsident Ion Iliescu, der 1989 beim Machtwechsel eine zentrale Rolle gespielt hatte, "integraler Teil und aktiver Unterstützer des Systems" war, wie Tismaneanu gegenüber der Zeitung Ziua bekannt gab - etwas, was Iliescu immer wieder bestritten hatte. Auch den Propaganda-Poeten Adrian Paunescu und Vadim Tudor wird ihr Beitrag zur kulturellen Auslöschung des Landes vorgeworfen.

    http://derstandard.at/?url=/?id=2697980

  2. #2
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Die Verurteilung des Kommunismus die gestern stattfand haben auch verschiedene Prsönlichkeiten aus Osteuropa teilgenommen, die den Sturz des Kommunismus in ihnen Länder beigebracht haben und die ersten postkommunistischen Präsidenten in ihren Länder wurden: Vaclav Havel (Tschechien), Lech Walesa (Polen), Jelio Jelev (Bulgarien). Auch Emil Constantinescu, der rumänische Präsident aus der Zeitspanne 1996-2000 und der rumänsiche König Michel I (regierte 1940-1947) waren dabei. In dem Parlamentssaal waren auch verscheidene Persönlichkeiten der rumänischen Intelektualität eingeladen. Leider gibt es in RUmänien immer noch Anhänger des Kommunismus. C.V.Tudor und seine Partiei P.R.M. (Anhänger von Ceausescu) haben versucht die Sitzung zu boykottieren (ungefähr 10% der Abgeordnete sind aus seiner Partei). Er ließ Protest-Plakate zeigen und mit einer Trillerpfeife im Mund sogte er für jede Menge Lärm.

    Hier einige Fotos:

    Vaclav Havel und Lech Walese, zwei Politiker die den Kommunismus in ihren Länder begraben haben:


    Traian Basescu, der rumänische Pärsident, hält die Rede:


    Der rumänische Präsident hält die Rede, während C.V.Tudor protestiert. Ganz im Hintergund von rechst nach links erkenne ich folgende Personen: der König Michael I, Emil Constantinescu, Lech Walesa und Jelio Jelev:


    Mit einer Trillerpfeife im Mund macht C.V.Tudor viel Lärm:


    Rumänische Intelektuelle rufen C.V.Tudor zu: "Schäm dich!"


    Vladimir Tismaneanu (ein rumänischer Politologe, der den "Tismaneanu-Raport" verfasst hat, in dem die Verbrechen des Kommunismus in 45 Jahre in 663 Seiten zusammengesetzt hat). Vorne sind Vertreter der Katholischen und Orthodoxen Kirche:


    Der rumänische Präsident begrüßt die Gäste:


    Auf der nächsten Seite sind 2 Aufnahmen von der Sitzung von gestern zu finden. Die erste ist die Rede des Königs Michael I, die zweite Aufnahme ist die Rede des Präsidenten.
    Klick auf dieser Seite:
    http://www.realitatea.net/31339_Rece...maneanu-.html#

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 16:30
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.08.2006, 21:23
  5. Rumänien:"Unabhängigkeit ist auch ein Geisteszustand&qu
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.10.2005, 14:08