BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 111

Russland brandmarkt Nato wegen Angriffskrieg gegen Belgrad vor zehn Jahren

Erstellt von specialForces, 24.03.2009, 13:48 Uhr · 110 Antworten · 5.671 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von specialForces

    Registriert seit
    06.10.2008
    Beiträge
    1.759

    Russland brandmarkt Nato wegen Angriffskrieg gegen Belgrad vor zehn Jahren

    Russland brandmarkt Nato wegen Angriffskrieg gegen Belgrad vor zehn Jahren



    11:50 | 24/ 03/ 2009
    MOSKAU, 24. März (RIA Novosti).
    Als einen Aggressionsakt gegen einen souveränen Staat und als einen Verstoß gegen das Völkerrecht hat das russische Außenministerium die Nato-Bombenangriffe auf Jugoslawien vor zehn Jahren bewertet.
    Mit den Nato-Angriffen "wurde ein Krieg gegen einen souveränen Staat entfacht", heißt es in einer Stellungnahme auf der Webseite des russischen Außenamts am Dienstag. Damit "wurde ein Aggressionsakt begangen, mit dem die UN-Charta, die allgemein anerkannten Völkerrechtsnormen und -prinzipien sowie die Resolutionen des UN-Sicherheitsrats zur Kosovo-Regelung flagrant verletzt wurden".
    "Die Militäroperation der Nato war eine Demonstration der einseitigen Gewaltpolitik und einer Vernachlässigung der kollektiven Grundsätze bei der Lösung der internationalen Probleme", heißt es aus Moskau.
    "Serbiens Wirtschaft hat sich von den verheerenden Folgen der Aggression, bei der modernste Vernichtungsmittel eingesetzt wurden, immer noch nicht erholt", fügt das Außenamt hinzu.
    Die Teilnehmer der Nato-Operation gestalteten den weiteren Verlauf der Kosovo-Regelung "im Rahmen einer verurteilenswürdigen Logik der Rechtfertigung ihres Handelns und der Aufmunterung der Kosovo-Albaner zum Extremismus".
    "Die antiserbischen Pogrome, die Vernachlässigung der Hoffnungen der nationalen Minderheiten, die Isolation der Serben in den Enklaven, die Tatenlosigkeit, mit der der Vernichtung der orthodoxen Heiligtümer in der Provinz begegnet wurde, die Kriminalität, die Pseudoverhandlungen zum Kosovo-Status, bei denen die Meinung von Pristina allein dominierte - das ist bei weitem nicht die vollständige Auflistung von Folgen dieser Politik, die im Endeffekt zu einer einseitigen Ausrufung der Unabhängigkeit der Provinz trotz der Beschlüsse des UN-Sicherheitsrats geführt haben."
    Moskau ruft "zu einer nüchternen Auswertung der Ereignisse", die sich heute zum zehnten Mal jähren. Nach Ansicht der russischen Diplomaten müssten "die für das System der internationalen Beziehungen verheerenden Folgen analysiert und Schlüsse daraus gezogen werden, damit sich Rückfälle solcher Handlungen in Zukunft nicht wiederholen".
    "Gerade von dieser Aufgabe ist unsere Initiative zur Konzipierung eines europäischen Sicherheitsvertrags diktiert, in dem die Grundprinzipien der Beziehungen der Staaten im paneuropäischen Raum verankert werden sollen", wird abschließend betont.

  2. #2

    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    4.099
    Mütterchen Russland beschützt uns also doch noch

  3. #3
    Grasdackel
    In dem Sinne, ein hoch auf Wesley Clark.

  4. #4
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von specialForces Beitrag anzeigen
    Russland brandmarkt Nato wegen Angriffskrieg gegen Belgrad vor zehn Jahren



    11:50 | 24/ 03/ 2009
    MOSKAU, 24. März (RIA Novosti).

    ich wills mal bei bora cosic`s meinung lassen;

    Während der Ära Milosevic war Bora Cosic in Belgrad persona non grata. Er gehörte zu den wenigen serbischen Intellektuellen, die schon früh auf die explosive Situation im Kosovo hinwiesen und sie zu Recht als Apartheid gebrandmarkt haben. Doch auch wir hatten nicht gut genug hingehört und viel zu lange weggesehen. Die blutigen drei Balkankriege, der Terror gegen die jeweils ethnisch "falschen" Bevölkerungsteile, die Flüchtlingskatastrophen, die Massenmorde wie von Srebrenica, und dass schließlich nichts anderes übrig blieb, als im Kosovo-Krieg 1999 mit Bomben Menschenrechte durchzusetzen - das alles war kein Ruhmesblatt internationaler, besonders europäischer Politik. Immerhin gibt es Hinweise, dass wir gelernt haben: Europäische Verantwortung bedeutet frühe Einmischung: zivile Krisenprävention, Konfliktlösung, Friedenskonsolidierung und rechtzeitige Terrorbekämpfung - also bevor es zu spät ist.
    was denkt ihr über bora cosic

  5. #5

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    es wundert mich wieso damals Russland nicht mit NJET gevotet hat, denn das Veto-Recht hatte Russland schon????

    nur im nachhinein bellen ist feige....

  6. #6
    Avatar von Aviator

    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    5.950
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    es wundert mich wieso damals Russland nicht mit NJET gevotet hat, denn das Veto-Recht hatte Russland schon????

    nur im nachhinein bellen ist feige....
    Wohin mit dem NJET?

    Der Angriffskrieg war ja von der UNO nicht bewilligt da hätts nicht einmal ein NJET gebraucht

    Das war die NJATO NJATO NJATO

  7. #7
    Avatar von CoolinBan

    Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    3.526
    die einzige aggression der nato war die tatsache so lange zu warten und milosevics faschistenregime nicht bereits 1991/92 zu bombardieren.

  8. #8

    Registriert seit
    04.09.2008
    Beiträge
    2.111
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    es wundert mich wieso damals Russland nicht mit NJET gevotet hat, denn das Veto-Recht hatte Russland schon????

    nur im nachhinein bellen ist feige....
    Tja russland und china haben ja ein veto gegen eine bombardierung eingelegt, was ignoriert wurde....

    Aber das verdrängst du wohl...

  9. #9
    Avatar von Epirote

    Registriert seit
    08.09.2008
    Beiträge
    2.528
    Zitat Zitat von pravoslavac-sa-balkana Beitrag anzeigen
    Tja russland und china haben ja ein veto gegen eine bombardierung eingelegt, was ignoriert wurde....

    Aber das verdrängst du wohl...
    Indien auch.

  10. #10
    Avatar von Epirote

    Registriert seit
    08.09.2008
    Beiträge
    2.528
    Die NATO hat meiner Meinung nach viel zu übertrieben, Uran angereicherte Bomben sind geflogen.
    Die NATO konnte diese Situation da unten, wenn sie es wollte, viel besser entschärfen.

Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Griechen und das Fasten - Vor zehn Jahren bis heute
    Von Kastriotis im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.04.2012, 18:14
  2. Berlusconi rügt USA wegen Provokationen gegen Russland
    Von Mastakilla im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.11.2008, 21:32
  3. Klage gegen Deutschland wegen NATO-Luftangriffs
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 135
    Letzter Beitrag: 03.11.2006, 03:16
  4. Heute vor 10 Jahren: Angriff der NATO gegen die Serben
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2005, 19:18
  5. Westbalkan in zehn Jahren in der EU
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.04.2005, 12:42