BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 56

Russland ist für die Unabhängigkeit des Kosovos

Erstellt von Albanesi2, 22.02.2006, 16:59 Uhr · 55 Antworten · 2.534 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Zitat Zitat von Mare-Car
    Das Russische Parlament hat verlautbaren lassen zu beginn der Verhandlungen das es eine Unabhängigkeit nicht anerkennen wird.
    Dein Argument ist lächerlich.

  2. #32
    Avatar von Kosova_Kid

    Registriert seit
    03.01.2006
    Beiträge
    2.072
    ich kann irgendwie demm topic nicht glauben schenken

  3. #33

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Zitat Zitat von The_Kosova_Kid
    ich kann irgendwie demm topic nicht glauben schenken
    Wieso?

    Es ist sogar eine serbische Quelle.

  4. #34

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von Vasile
    Außerdem hat sich Rumänien gegen die Unabhängikeit des Kosovo ausgesprochen. Da kann man ja sehen, ob das hinterlistige Russland die wirklichen Freunde der Serben sind oder doch Rumänien, ein NATO-Mitglied und bald EU-Mitglied.
    Kümmert euch lieber um eure Wlachen und Aromunen in Serbien.
    Serbien hat ja deren Geschichte ohnehin nicht neutral behandelt.

    Was kann man auch von so einen Kriegsverbrecherland nichts erwarten.

    Und das Kosovo können sie gleich vergessen.....




    Albanesi

  5. #35

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von Vasile
    Außerdem hat sich Rumänien gegen die Unabhängikeit des Kosovo ausgesprochen. Da kann man ja sehen, ob das hinterlistige Russland die wirklichen Freunde der Serben sind oder doch Rumänien, ein NATO-Mitglied und bald EU-Mitglied.
    Kümmert euch lieber um eure Wlachen und Aromunen in Serbien.
    Serbien hat ja deren Geschichte ohnehin nicht neutral behandelt.

    Was kann man auch von so einen Kriegsverbrecherland erwarten.

    Und das Kosovo können sie gleich vergessen.....




    Albanesi

  6. #36
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Zitat Zitat von Albanesi

    Kümmert euch lieber um eure Wlachen und Aromunen in Serbien.
    Serbien hat ja deren Geschichte ohnehin nicht neutral behandelt.
    Wir tun's.

  7. #37
    Avatar von Kosova_Kid

    Registriert seit
    03.01.2006
    Beiträge
    2.072
    wat sind wlache und aromunen?

  8. #38

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von The_Kosova_Kid
    wat sind wlache und aromunen?
    Hier für dich:

    2.1 Entwicklung der Balkanlinguistik bis Sandfeld
    Schon der schwedische Gelehrte Thunmann beschrieb 1774, eineinhalb Jahrhunderte vor Sandfeld, kulturelle und geschichtliche Gemeinsamkeiten der Albaner und der „Wlachen“, aufgrund dessen er als Begründer der Balkanologie angesehen wird. Die Affinität der beiden Völker erklärte er mit ihrer gemeinsamen Herkunft: „Sie [die Albaner] sind Nachkoemmlinge der alten Illyrier, so wie ihre Nachbarn die Wlachen [...] Kinder der Thracier sind“ (S. 240) und es sei „wahrscheinlich, daß beide Völker mit einander verwandt gewesen, daß sie sich mit einander vermischt [...]“ (S. 254). Was die Sprachen der beiden Völker anbelangte, konnte er nur einen Vergleich auf lexikalischer Ebene erstellen („da ich sie [die Sprachen] nicht grammatisch kenne“, S. 175): „ueber siebenzig Wlachische Woerter kommen mit eben so vielen Albanischen ueberein [...]“.

    http://www.joergkrusesweb.de/sprach...trubetzkoy.html

  9. #39

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Weitere Informationen:

    http://www.avh.org.yu/loma.htm

    Humboltov kolokvijum, Beograd, 11 - 13. 09. 1998.
    Humboldt-Kolloquium, Belgrad, 11. - 13

    Aleksandar Loma
    Ethnogenese heute:

    Beispielsweise gibt es ja keinen Zweifel, daß die Ahnen der heutigen Albaner und Rumänen in diesem Teil Europas schon im ausgehenden Altertum gelebt haben müssen, mit anderen Worten, daß diese zwei Völker im Vergleich zu den später eingewanderten Slaven und Hungaren "autochthon" sind.



    http://science.orf.at/science/urban/110917
    Die illyrische Sprache gehört zu den indogermanischen Sprachen. Mit Ausnahme des albanischen Raumes wurde das Gebiet der Illyrer weitgehend romanisiert. Zum Teil wurden erst in im 19. Jhdt. diese romanischen Sprachen, insbesondere Dalmatisch, durch slawische Sprachen verdrängt.

    In der albanischen Sprache haben sich noch kennzeichnende Elemente der illyrischen Sprache erhalten. Die illyrische Sprache ist jedoch nur durch Orts- und Personennamen sowie einigen wenigen hundert kurzen Inschriften, die im heutigen Albanien und den angrenzenden Räumen bis Unteritalien gefunden worden sind, bekannt. Dennoch können sich die heutigen Albanier mit gutem Recht auf die antiken Illyrer zurückleiten.





    Gruss Albanesi

  10. #40

    Registriert seit
    01.01.2006
    Beiträge
    2.357
    Zitat Zitat von Vasile
    Außerdem hat sich Rumänien gegen die Unabhängikeit des Kosovo ausgesprochen. Da kann man ja sehen, ob das hinterlistige Russland die wirklichen Freunde der Serben sind oder doch Rumänien, ein NATO-Mitglied und bald EU-Mitglied.

Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Weg des Kosovos in die Unabhängigkeit
    Von Kosova-Albo-USA im Forum Kosovo
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 03.07.2012, 03:25
  2. igh prüfstand und die unabhängigkeit kosovos
    Von product_28 im Forum Kosovo
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 08.10.2009, 01:45
  3. Vor und Nachteile bei der Unabhängigkeit Kosovos!?
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Kosovo
    Antworten: 315
    Letzter Beitrag: 07.08.2008, 21:28
  4. Italien für Unabhängigkeit Kosovos
    Von FREEAGLE im Forum Politik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 05.12.2007, 00:22
  5. Großbritanien will Unabhängigkeit des Kosovos
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 18.09.2005, 16:56