BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 41

Russlands Außenminister tritt Balkan-Reise an

Erstellt von Ramnicu, 20.04.2011, 14:43 Uhr · 40 Antworten · 1.915 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Veles

    Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    5.151
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Beziehungen können gepfleckt werden,auch Wirtschaftliche.Da ich aber auf dem Balkan lebe hab ich kein ,,Lust,, das Russland Konflike schürt.

    Leider glaube viele Serben ,das Russland wegen dem Glauben ein enger und guter Verbünderter ist.Was vollkommener Schwachsinn ist.(Leider glauben das auch viele Griechen)

    Russland Politik,basiert nur auf dem eigenem Intresse.Sie geben einen scheiss auf die ,,Orthodox Brotherhood,,.Das erkennt man an der Politik die Russland mit seinen Nachbarn betreibt.Rumänen,Moldawier,Ukrainer und besonders die Georgier sind nicht positiv eingestellt gegenüber der Politik Russlands.
    Zum glück hat Serbien keine gemeinsame Grenze mit Russland

    Darum sollte Russland sich nicht in die Konflike mit Kosovo und Bosnien eimischen.Die Rolle des ,,Beschützer der Orthodoxie,, ist schon längst veraltet und meiner Meinung nach sowieso nur Bullshit
    Hold your horses!

    Russland schürt Konflikte? Wo und wie? Wenn Leute nicht Positiv eingestellt sind heisst das noch lange nicht dass man aktiv rumstochert.

    1. Hast Du ernsthaft Georgien in Deiner Liste?!? Sakashwili hat gar nichts zu melden weil er ein im wahrsten Sinne des Wortes ein Psychopath ist. Sogar seine Verbündeten haben ihn fallen gelassen.

    2. Orthodox Brotherhood? Really? Das ist nur das was einige religiöse Nationalisten sagen. In der Realität ist es eher die Geschichte -> Es gäbe kein Serbien ohne Russland und bei Griechenland haben die Russen damals auch kräftig mitgeholfen by the way. Vielleicht ist man deswegen etwas offener zueinander?
    Zumindest habe ich nirgends den Medwjedew oder den Putin mit religiöser Motivation handeln sehen...

  2. #32

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Beziehungen können gepfleckt werden,auch Wirtschaftliche.Da ich aber auf dem Balkan lebe hab ich kein ,,Lust,, das Russland Konflike schürt.

    Leider glaube viele Serben ,das Russland wegen dem Glauben ein enger und guter Verbünderter ist.Was vollkommener Schwachsinn ist.(Leider glauben das auch viele Griechen)

    Russland Politik,basiert nur auf eigenem Intresse.Sie geben einen scheiss auf die ,,Orthodox Brotherhood,,.Das erkennt man an der Politik die Russland mit seinen Nachbarn betreibt.Rumänen,Moldawier,Ukrainer und besonders die Georgier sind nicht positiv eingestellt gegenüber der Politik Russlands.
    Zum glück hat Serbien nie in der Geschichte eine gemeinsame Grenze mit Russland

    Darum sollte Russland sich nicht in die Konflike mit Kosovo und Bosnien eimischen.Die Rolle des ,,Beschützer der Orthodoxie,, ist schon längst veraltet und meiner Meinung nach sowieso nur Bullshit

    nicht nur Russland....

  3. #33
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.888
    Zitat Zitat von Veles Beitrag anzeigen
    Hold your horses!

    Russland schürt Konflikte? Wo und wie? Wenn Leute nicht Positiv eingestellt sind heisst das noch lange nicht dass man aktiv rumstochert.

    1. Hast Du ernsthaft Georgien in Deiner Liste?!? Sakashwili hat gar nichts zu melden weil er ein im wahrsten Sinne des Wortes ein Psychopath ist. Sogar seine Verbündeten haben ihn fallen gelassen.

    2. Orthodox Brotherhood? Really? Das ist nur das was einige religiöse Nationalisten sagen. In der Realität ist es eher die Geschichte -> Es gäbe kein Serbien ohne Russland und bei Griechenland haben die Russen damals auch kräftig mitgeholfen by the way. Vielleicht ist man deswegen etwas offener zueinander?
    Zumindest habe ich nirgends den Medwjedew oder den Putin mit religiöser Motivation handeln sehen...


    Gut mit Georgien hast du recht
    Die gute beziehungen zu Russland basieren auf die Geschichte und die Religion.Als es noch das Königreich Russland gab,sah es sich als Beschützer der Orthodoxie.Natürlich schürt man Konflikte,frag am besten die Bosnier und Albaner dazu



    Zu Griechenland und der Hilfe:

    Der Russisch-Osmanische Krieg von 1828–1829 wurde vom griechischen Unabhängigkeitskampf angefacht, den Russland trotz dessen liberaler Ausrichtung als orthodox-christliche Schutzmacht unterstützte. Der Krieg brach aus, als der von der russischen Teilnahme an der Schlacht von Navarino erzürnte osmanische Sultan den Bosporus für die Durchfahrt russischer Schiffe sperrte und das Abkommen von Akkerman (1826) aufkündigte.

    Bei der Schlacht um Navarion waren Briten,Franz,Rus beteiligt um die Ägypter aufzuhalten, den ganzen Östlichen Mittelmeerraum zu kontrollieren.
    Der Russich-Türkische Kireg brach 1828 aus ,weil der dumme Sultan den Russen verweigerte durch den Bosporus zu fahren.
    Nur aus eigenen Intressen beteiligte sich Russland und half den Griechen.
    Davor war die unterstützung der Russen eher ,,Moralischer,, Natur.Von moralischer Hilfe kann man sich aber nix kaufen.Das müssten die Serben am besten wissen

  4. #34
    Avatar von Veles

    Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    5.151
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Natürlich schürt man Konflikte,frag am besten die Bosnier und Albaner dazu
    Frag die Serben was sie über die NATO denken... ist so eine Umfrage bei bestimmten Völkern eine vernünftige Methode um so eine Frage zu behandeln?

    Zur Hilfe: Natürlich schickt kein Land der Welt seine Soldaten einfach so zum Spass oder aus Solidarität in den Kampf. Ich habe ja auch nirgends behauptet dass die Russen aus Selbstlosigkeit geholfen haben denn das macht niemand.
    Dennoch hat Griechenland auch aus dem vergossenen russischen Blut profitiert (ich bin momentan auf dem russischen Schriftstellertrip, sorry für die dramatische Ausdrucksweise ) und das ist nun mal der Stoff aus dem traditionelle Bündnisse entstehen.

    EDIT: Versteh' mich nicht falsch -> ich finde diese bedingungslose Hingabe an grosse Nationen, welche bei uns am Balkan nun mal Mode ist, allgemein Hirnweich. Es aber auf einen religiösen Faktor zu verringern ist aber auch falsch. Nur als Beispiel sagen viele Serbischen Nationalisten dass der Westen den Kroaten geholfen hat weil sie katholisch sind... was man von dieser Aussage halten kann liegt, glaube ich, auf der Hand.

  5. #35
    Avatar von Mbreti Bardhyl

    Registriert seit
    24.07.2010
    Beiträge
    2.572
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Also gar keine bilateralen Beziehungen? Das ist doch Unsinn. Meine Güte, ist doch immer besser, miteinander zu reden, Kontakte zu knüpfen und zu halten. Aber hier scheinen einige gleich wieder mal zu denken "Hilfe, die bösen Russen wollen uns unter ihre Fuchtel bekommen". Boze...
    Rusland hat nie etwas positive fuer unsere volk(Albaner) gebracht,wir brauchen keine gute beziehungen mit Rusen.
    Im Kosovo oder Albanien hat er nichts zu suchen

  6. #36
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.888
    Zitat Zitat von Veles Beitrag anzeigen
    Frag die Serben was sie über die NATO denken... ist so eine Umfrage bei bestimmten Völkern eine vernünftige Methode um so eine Frage zu behandeln?

    Zur Hilfe: Natürlich schickt kein Land der Welt seine Soldaten einfach so zum Spass oder aus Solidarität in den Kampf. Ich habe ja auch nirgends behauptet dass die Russen aus Selbstlosigkeit geholfen haben denn das macht niemand.
    Dennoch hat Griechenland auch aus dem vergossenen russischen Blut profitiert (ich bin momentan auf dem russischen Schriftstellertrip, sorry für die dramatische Ausdrucksweise ) und das ist nun mal der Stoff aus dem traditionelle Bündnisse entstehen.

    EDIT: Versteh' mich nicht falsch -> ich finde diese bedingungslose Hingabe an grosse Nationen, welche bei uns am Balkan nun mal Mode ist, allgemein Hirnweich. Es aber auf einen religiösen Faktor zu verringern ist aber auch falsch. Nur als Beispiel sagen viele Serbischen Nationalisten dass der Westen den Kroaten geholfen hat weil sie katholisch sind... was man von dieser Aussage halten kann liegt, glaube ich, auf der Hand.


    Natürlich bin auch der der selben Meinung über die NATO.Alle sollten sich am besten raushalten.Was natürlich ein Wunschdenken ist.
    Glaub mir ich lebe in Griechenland und viele Griechen sind pro Serbisch,Russisch,Armenisch nur wegen der Religion!!!Natürlich spielt die Geschichte eine grosse Rolle,die ist aber meistens positiv beeinflusst wegen der gemeinsamen Religion.
    Vielleicht ist es in Serbien anders,doch als ich dort war(war 2 in Beograd) hab ich die selben Erfahrungen gemacht.

    Im Serbischen Militär Thread ist doch ein gutes beispiel grad.Russland will 3 Millarden US Dollar den Serben als Kredit geben.Aber dafür muss Serbien Russische Kampflugzeuge kaufen

  7. #37

    Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    2.175
    die russen haben aus dem balkan rausgehalten,was man von der nato und den westen nicht gerade behaupten kann.

    ist schon echt bemerkenswert das "friedensnobelpreisträger" obama drei kriege am laufen hatt,und nebenbei guantanamo noch immer nicht geschlossen ist.

    muß man nun ernsthaft fragen wer nun die bad und wer die good gays sind??

    an solche märchen glaubt auch nur der wilde westen,der rest der welt lacht sich darüber kapputt.

  8. #38
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.295
    Zitat Zitat von Mbreti Bardhyl Beitrag anzeigen
    Rusland hat nie etwas positive fuer unsere volk(Albaner) gebracht,wir brauchen keine gute beziehungen mit Rusen.
    Im Kosovo oder Albanien hat er nichts zu suchen
    Ja, schön weiter in Feindbildern denken und hauen wir uns liebe alle die Köpfe ein statt miteinander zu reden...

  9. #39
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Vielleicht sollte er dafür auch mal nach Kosovo und Bosnien reisen:

    Ganz ehrlich. Und warum steht wenn schon nicht auch Kroatien auf dem Programm?


    Nö, kann er nicht.: Bei Montenegro gehts wohl auch um deren Nato-Beitritt. Vielleicht wird der russische Bär mal knurren, aber letztlich ist das eine Sache des Landes selbst.

    Genau das wollte ich auch sagen

  10. #40
    Avatar von Aktivist Vetevendosje

    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.021
    Russland muss sich ja wohl um seine russen in serbien kümmern !

Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.10.2011, 22:53
  2. Russlands Wirtschaft schaut gern Richtung Balkan
    Von Popeye im Forum Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.03.2008, 17:12
  3. Reise durch den Balkan.....
    Von Montenegrin im Forum Rakija
    Antworten: 163
    Letzter Beitrag: 01.11.2006, 23:12
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.04.2006, 19:53
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.04.2005, 22:17