BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 68

Russlands Einflussnahme auf Europa/Welt

Erstellt von Doganori, 03.03.2019, 11:39 Uhr · 67 Antworten · 3.028 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    12.475
    Ausser subjektive Hypothesen sehe ich hier nichts.

  2. #22

    Registriert seit
    05.06.2013
    Beiträge
    4.561
    Wollte Strache-Freund Salvini seinen EU-Wahlkampf mit Öl aus Russland finanzieren?
    Die italienische Wochenzeitung „L’Espresso“ berichtet von Geheimverhandlungen zwischen einem Vertrauten des italienischen Vize-Premiers Matteo Salvini und Vertretern aus Russland. Es soll ein Deal eingefädelt worden sein, der Salvinis Partei – der Lega – über Ölverkäufe Geld für den Wahlkampf sichern sollte.

    Durch einen russischen Energiekonzern – laut Spekulationen Rosneft – sollte ein Jahr lang jeden Monat 250.000 Tonnen Diesel an eine italienische Firma geliefert werden. Die italienische Firma hätte einen Preisrabatt bekommen sollen. Vom Rabatt – und den Gewinnen des italienischen Unternehmens – sollte am Ende auch die Lega im Ausmaß von 3 Millionen Euro profitieren.

    L’Espresso sieht überwältigenden Skandal. Im Moment kann L’Espresso nicht nachweisen, ob der Deal tatsächlich abgewickelt wurde. Sie fasst aber zusammen:

    Wenn das, was wir gehört haben, in die Praxis umgesetzt wurde, stünden wir vor einem überwältigenden Skandal: Die nationalistische Partei des Vize-Premierministers, die Lega von Salvini, würde von einem russischen Staatsunternehmen Geld für den EU-Wahlkampf erhalten. Kurz gesagt: Die wichtigste italienische Regierungspartei würde von Putin, dem Feind Nummer eins der EU, unterstützt.

    Nicht der einzige Skandal von Salvinis Lega
    Die geheimen Finanzierungspläne sind nur der Höhepunkt einer ganzen Serie fragwürdiger Machenschaften im Umfeld der Lega. Davon gibt es nämlich so viele, dass sie ein ganzes Buch füllen. Das Buch „Il Libro nera della Lega“ thematisiert einen Betrug über 49 Millionen Euro und deckt ein internationales Netzwerk von sogenannten „Souveränisten“ auf, das von Moskau über den Vatikan bis nach Washington führt.
    https://kontrast.at/salvini-russland-lega-oel/

  3. #23
    Avatar von Vilenica

    Registriert seit
    13.10.2016
    Beiträge
    3.882
    Zitat Zitat von R25-300 Beitrag anzeigen
    Russland ist ein Mafia-Staat und daher sollte jeder Versuch seinen Einfluss über die Grenzen hinaus zu erweitern bekämpft werden
    In den 90gern hab ich das mitbekommen. Hab viel Zeit in Russland verbracht. Schade, dass das immer noch so ist. Das Land und die Menschen haben verdammt viel Potential.

  4. #24
    Avatar von Indiana Jones

    Registriert seit
    03.04.2015
    Beiträge
    5.127
    Also die Flüchtlingskrise auf die Russen zu schieben ist absolut falsch. Da ist definitiv Oncle Sam mit seinen Angriffs- und Rohstoffkriegen schuld daran. Ansonsten, kann man den Rest vom Threadersteller mehr oder weniger stehen lassen. Ich persöhnlich, finds auch lustig, wenn die Slawen (laut Hitler ein Sklavenvolk und Untermenschen) die Nazis unterstützen und zumeist zu ihnen stehen. Ich finde das wirklich köstlich, vorallem auch hier die Jugos
    Fehlt nur noch, dass Israel Nazi-Parteien unterstützt-'Oops Netanjahu tut das ja schon. Die Welt spinnt.

  5. #25

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    75.247
    Die Amerikaner haben in Syrien eher die geringsten Ambitionen aller Kriegsparteien

  6. #26
    Avatar von Jure Gagaric

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    29.477
    Der Hegemon Rvatistan hält dich noch zurück

  7. #27
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    7.685
    Zitat Zitat von Indiana Jones Beitrag anzeigen
    Also die Flüchtlingskrise auf die Russen zu schieben ist absolut falsch. Da ist definitiv Oncle Sam mit seinen Angriffs- und Rohstoffkriegen schuld daran. Ansonsten, kann man den Rest vom Threadersteller mehr oder weniger stehen lassen. Ich persöhnlich, finds auch lustig, wenn die Slawen (laut Hitler ein Sklavenvolk und Untermenschen) die Nazis unterstützen und zumeist zu ihnen stehen. Ich finde das wirklich köstlich, vorallem auch hier die Jugos
    Fehlt nur noch, dass Israel Nazi-Parteien unterstützt-'Oops Netanjahu tut das ja schon. Die Welt spinnt.
    Russland unterstützt die Rechten nur um zu zündeln. Wenn es sich die Russen aussuchen könnten, würden im Westen nur Linke regieren, denn die sind auch wirklich traditionell sehr pro-russisch eingestellt. Die Freundschaft zwischen den Rechtspopulisten und den Russen ist nur eine Zweckfreundschaft, weil sie beide momentan den gleichen Feind haben, aber das würde nicht lange halten, was beide auch wissen, wie etwa beim Hitler-Stalin-Pakt.

  8. #28
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    21.612
    Vor Kurzem kam wieder dieses Freihandelszone von Wladiwostok bis Lissabon auf. War ja immer Putes Traum. Damit verbindet sich auch dieses Konzept der Eurasischen Wirtschaftsunion. Die Russen haben kein Interesse an schwachen Europäern. Ist wirklich so. Man muss das wirklich mal unvoreingenommen "lesen". Und die Europäer wahrscheinlich kein Interesse an einem failed state Russia.

    Aber die Russen haben sicher was gegen NATO-Erweiterung. Und sie hofieren alle die, die gegen die Sanktionen sich aussprechen. Abgesehen davon, dass die genauso übel "nationalkonservativ" selbst drauf sind wie eben die Kaczors, Orbans und was weiß ich.

  9. #29
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    25.050
    Russland ist solange an einem starken Europa interessiert bis Russland wieder das Sagen hat.

    Ein geeintes Europa, welches der westlichen Welt zugewandt ist, ist Putins Alptraum.

    Russlands Einfluss ganz gleich wo auf der Welt ist per se destruktiv und muss ganz gleich wo bekämpft werden.

  10. #30

    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    3.284
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Mit Verlaub aber das sind so dumme Sprüche wenn man scheinbar sonst nicht groß was sagen kann. Und wohin übrigens auch? In einen Ostblock den es eh nicht mehr gibt und Gott sei Dank? Heute ist sowieso überall die Bildung etwas... anders.

    Da lässt sich jemand über Bildung da aus. Wenn es z.B auch nur etwas Gutes an der SU etwa gab. Dann dass Bildung, Belesenheit ein echter Wert war. Es z B. eine Art Prestige war eine Hausbibliothek vorweisen zu können und zum Inhalt auch was sagen zu können. So wie man heute noch in Frankreich möglichst den "Prix Concourt" gelesen haben sollte um sich in gewissen Runden nicht zu "blamieren". Und es ist mir scheissegal was irgendwelche ahnungslosen vorurteilsbehafteten Kenner hier quatschen. Und ich bin dankbar das von entsprechend geprägten Großeltern und Eltern noch mit genommen zu haben.

    Im Schnitt gab es weit verbreitet einen ziemlich beachtlichen Teil an Akademikern. Forschung und Entwicklung. Ausrüstung der Institute eine andere Frage.
    Ich habe weder Lust darauf das Islamisten noch Pseudo Komunisten Deutschland den Bach runtergehen lassen wie sie es mit ihrer Heimat gemacht haben. Hier kann man halt leichter in Nostalgie schwelgen als in Russland oder Nahost.

Ähnliche Themen

  1. Religionen in Zahlen auf der Welt!!
    Von GeorgeBush im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 14:21
  2. Die Abstammung der Stars auf der Welt
    Von Michael_Dudikoff im Forum Rakija
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 15.03.2009, 02:18
  3. Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 11.03.2007, 19:58
  4. Die Zahl der Christen auf der Welt wächst.
    Von abcdef im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.06.2006, 21:16
  5. Die Sport-Supermacht auf der Welt
    Von UJKO im Forum Sport
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.01.2005, 06:19