BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 107

Russlands rechte Freunde

Erstellt von Machiavelli, 04.02.2016, 23:02 Uhr · 106 Antworten · 6.938 Aufrufe

  1. #91

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Russlands führende Politiker und die europäische Rechte haben heute gewiss gemeinsame Feinde, aber wie weit reichen die gemeinsamen Werte und Überzeugungen? Dieses neu entstehende Bündnis als rein Zweckbeziehung abzutun, wäre sicherlich vorschnell. Russland hat sich nach rechts bewegt, zu einem signifikanten Teil sogar sehr weit. Da der herkömmliche Konservatismus in der modernen Welt nicht mehr verfängt, braucht er eine gehörige Dosis Populismus.
    Die Frage was eine Koalition "Der Feind meines Feindes ist mein Freund" bringt, haben uns die Amerikaner in den vergangenen Jahren recht "gut" beantwortet.

    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Ein Bündnis zwischen Russland und der europäischen Rechte ist nicht ohne Beispiel. Es war ein Jahrhundert lang, vom Wiener Kongress (1815) bis zur Russischen Revolution, Bestandteil der europäischen Politik. Die Verbindung der Sowjetunion zur europäischen radikalen Linken war von weit kürzerer Dauer.
    Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Die europäische Rechte und der Konservatismus zur Zeit des Wiener Kongresses bis zur russischen Revolution ist kaum miteinander vergleichbar. Zudem lässt sich auch sehr gut darüber diskutieren, worauf Russlands Unterstützung linker Kräfte tatsächlich basierte. Im ideologischen Sinne magst Du Recht haben, nur unterstelle ich auch hier das die Ideologie nur ein Mittel zum Zweck war, russische Machtansprüche abzusichern. Der einzige Unterschied zu heute ist: Man setzt nun auf die Rechte, die extreme Rechte und ist dafür bereit alle Folgen in Kauf zu nehmen.

  2. #92

    Registriert seit
    30.06.2014
    Beiträge
    398
    Wer AfD, FpÖ und Front National als rechtsextrem bezeichnet hat sie nicht mehr alle.
    Die Bezeichnungen wurden eingeführt um die Leute vom Wählen dieser Partein abzuhalten.

    Welche Parteien haben durch Billigung oder sogar durch aktives Mitmachen an NATO Angriffen, mehr Blut an den Händen kleben?
    Wer unterstützt mordende Nazis in der Ukraine (gegen die sind unsere so genannten "rechten" nur Pudel)?
    Wer unterstützt die Quelle allen Übels Saudi-Arabien und Ihren Vater die USA bei jedem Schritt?

    Die rechten oder die "sozialen", "christlichen" und "grünen" Parteien?

  3. #93
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.381
    Zitat Zitat von Machiavelli Beitrag anzeigen
    Die Frage was eine Koalition "Der Feind meines Feindes ist mein Freund" bringt, haben uns die Amerikaner in den vergangenen Jahren recht "gut" beantwortet.
    Das ist natürlich dann die entscheidende Frage, ob sie mit ihrer "fünften Kolonne" auf Dauer Erfolg haben können, denn nur in ihr sehen sie derzeit als einzige eine antiamerikanische und antieuropäische Grundhaltung. Auf diesen Gedanken waren führende russische Politiker schon früher gekommen, als die russische Politik sowohl ideologisch als auch in der Praxis immer nationalistischer wurde. Nur die Europäische Linke, insbesondere (Ex-) Kommunisten erkannten dies nur langsam.

    Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Die europäische Rechte und der Konservatismus zur Zeit des Wiener Kongresses bis zur russischen Revolution ist kaum miteinander vergleichbar. Zudem lässt sich auch sehr gut darüber diskutieren, worauf Russlands Unterstützung linker Kräfte tatsächlich basierte. Im ideologischen Sinne magst Du Recht haben, nur unterstelle ich auch hier das die Ideologie nur ein Mittel zum Zweck war, russische Machtansprüche abzusichern. Der einzige Unterschied zu heute ist: Man setzt nun auf die Rechte, die extreme Rechte und ist dafür bereit alle Folgen in Kauf zu nehmen.
    Der Vergleich ist sicherlich meinerseits weit hergeholt, aber im Grunde genommen war Russland sowohl damals als auch heute stets auf der Suche nach Freunden und "Einflussagenten" in Europa, hauptsächlich um dort sein Ansehen aufzubessern. Auch auch gegen Ende des 19. Jahrhunderts durch die Bildung der antideutschen Triple Entente mit Frankreich und Grossbritannien haben die Russen eine politischen Linie zu ihrem Gunsten geschaffen wo die Hauptaufgabe darin bestand, bei den Verbündeten ein wenigstens etwas russlandfreundlicheres Klima zu schaffen. Heute ist es doch nicht grossartig anders, ausser dass finanzielle Zuwendungen heute nicht von Botschaften oder Geheimagenten kommen, sondern von Unternehmen und Kanzleien.

  4. #94
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    24.724
    Zitat Zitat von Charliesheen Beitrag anzeigen
    Wer AfD, FpÖ und Front National als rechtsextrem bezeichnet hat sie nicht mehr alle.
    Die Bezeichnungen wurden eingeführt um die Leute vom Wählen dieser Partein abzuhalten.

    Welche Parteien haben durch Billigung oder sogar durch aktives Mitmachen an NATO Angriffen, mehr Blut an den Händen kleben?
    Wer unterstützt mordende Nazis in der Ukraine (gegen die sind unsere so genannten "rechten" nur Pudel)?
    Wer unterstützt die Quelle allen Übels Saudi-Arabien und Ihren Vater die USA bei jedem Schritt?

    Die rechten oder die "sozialen", "christlichen" und "grünen" Parteien?
    Front National ist frieden

  5. #95
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.298
    Rechter Sektor auch.

  6. #96
    Avatar von GLOBAL-NETWORK

    Registriert seit
    07.08.2015
    Beiträge
    2.242

    Beitrag

    Facebook als Teil der „Systempresse“: Rechte machen russisches Network VK.com zum Nazi-Netz






    Vk.com, ein soziales Netzwerk aus Russland, wird offenbar von Rechten unterwandert

    Publishing Facebook intensiviert seine Arbeit gegen Hass im Netz und macht es auch Anhängern von rechten Gruppen schwerer, ihre braune Gesinnung im Web zu verbreiten. Die steigen offenbar um. Wie ein BR-Journalist recherchierte, machen Rechte neuerdings eine hierzulande wenig bekannte Plattform zum Nazi-Netz: das russische Network VK.com, das im deutschen Traffic-Ranking bereits knapp hinter Xing liegt.
    Von Meedia Redaktion

    VK.com ist russischen Ursprungs und behauptet das am schnellsten wachsende Soziale Netzwerk Europas zu sein. VK ist hierzulande offenbar ein Profiteur von Facebook-Flucht – oder von den Aufräumarbeiten, die das Netzwerk angesichts der Hasswellen im Netz begonnen hat. Denn die Plattform scheint unterwandert von Rechts, wie der BR-Journalist Christian Alt festgehalten hat. Nutzer bekennen sich dort in Profilbildern und Beschreibungen nicht nur zur rechtsradikalen Partei NPD, sondern lassen auch ihrer Begeisterung für Adolf Hitler und Ausländerverfolgung freien lauf. Wie Alt schreibt, haben sich bei VK – das in seiner antiquiert wirkenden Aufmachung an Studi- oder SchülerVZ erinnert, auch „Promis“ der „Netznazis“ niedergelassen.

    Obwohl in den Nutzungsbedingungen steht, dass rassistische Inhalte verboten sind, scheint der braune Sumpf ungehindert weiter zu wuchern. Es scheine niemanden zu interessieren, was gepostet wird, so Alt. Die Inhalte reichen von Verachtung Facebooks als Teil der Systempresse bis hin zu massiv gewaltsamer Bildsprache, bei der es um Vergewaltigungen junger Mädchen geht, die danach zu Döner verarbeitet würden. Darüber hinaus verbreiteten Nutzer auch Fotos von Mitgliedern der linken Antifa samt Klarnamen und Arbeitgebern oder warnen vor angeblichen Spitzeln des Bundesnachrichtendienstes. Versehen sind diese Antifa-Beiträge mit Warnhinweisen, dass sich diese Personen in Lebensgefahr befänden. Der Hetze gegen „Musel“, „Pack“ oder gegen die Regierung wird bei VK freien Lauf gelassen. Darüber hinaus findet sich auf einschlägigen Profilen niemand, der Verschwörungstheorien – beispielsweise zu den Absagen der Rosenmontagsumzüge – widerspricht. Das VK-Publikum ist die optimale Klientel für rechtspopulistische und verschwörungstheoretische Medien. Deshalb dauert es auch nicht lange, bis man beispielsweise auf die VK-Präsenz von Compact stößt.

    Das russische soziale Netzwerk vk.com, das früher unter der Domain Kontakte.ru bekannt war, wurde 2006 von den zwei russischen Brüdern Pawel und Nikolai Durow gegründet. Nach eigenen Angaben zählte vk.com Ende 2014 über 240 Millionen registrierte Konten und sei besonders in Russland, Weißrussland und Kasachstan erfolgreich. Im April 2014 kam es zur Trennung von CEO und Gründer Pawel Durow. Seit September 2014 gehört vk.com zur Investmentgruppe mail.ru, die bis 2013 auch Anteile am US-Netzwerk Facebook hielt. In Deutschland steht vk.com traffictechnisch knapp hinter dem Karriere-Netzwerk Xing, wie eine Auswertung von MEEDIA aus August 2015 zeigt. Demnach steht vk.com auf Rang 11 der in Deutschland meist aufgerufenen Social Networks und generiert hierzulande etwa 14 Millionen Visits.

    Nach Recherchen des Bayerischen Rundfunks ist die Plattform vk.com bereits auf dem Radar des bayerischen Verfassungsschutzes. Wie die Behörde mitgeteilt hat, würden Vergehen den Polizeibehörden gemeldet. Die Verfassungsschützer hielten das Netzwerk für bedeutsam, wenn es um Kommunikation innerhalb der Szene gehe. Das Erreichen der breiten Masse sei nur bei Facebook möglich.

    (ms/rc)

  7. #97

    Registriert seit
    30.06.2014
    Beiträge
    398
    Zitat Zitat von GLOBAL-NETWORK Beitrag anzeigen
    Facebook als Teil der „Systempresse“: Rechte machen russisches Network VK.com zum Nazi-Netz

    Auch Anonymous ist jetzt auf VK zu finden.
    Auf Facebook wurden sie ja gesperrt, kein Wunder bei 1.8 Millionen Lesern haben sich die deutschen Behörden anscheinend "angeschissen".

  8. #98
    Avatar von Albanian_King

    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    1.791
    Zitat Zitat von Charliesheen Beitrag anzeigen
    Auch Anonymous ist jetzt auf VK zu finden.
    Auf Facebook wurden sie ja gesperrt, kein Wunder bei 1.8 Millionen Lesern haben sich die deutschen Behörden anscheinend "angeschissen".
    Das war nicht Anonymous, sondern irgendwelche "Besorgten Bürger" die den Namen von Anonymous in den dreck gezogen haben, selbst Anonymous hat dazu aufgerufen diese Seite nicht zu folgen.

    Die Stellungnahme von Anonymous zu der Seite:

  9. #99

    Registriert seit
    30.06.2014
    Beiträge
    398
    Zitat Zitat von Albanian_King Beitrag anzeigen
    Das war nicht Anonymous, sondern irgendwelche "Besorgten Bürger" die den Namen von Anonymous in den dreck gezogen haben, selbst Anonymous hat dazu aufgerufen diese Seite nicht zu folgen.
    Wer oder was ist anonymous? Weißt du das? weiß ich das?
    Ich weiß nur jeder kann sich anonymous nennen weil es keine Gruppe mit festgelegten Mitgliedern ist.

    Also passt das schon so.
    Außerdem hatten die "besorgten Bürger" Leaks von Geheimdokumenten und wie gesagt 1.8 Mio Likes, auf jeden ihrer Beiträge tausende Kommentare.
    Sie sind gefährlich geworden weil die Wahrheit nunmal gefährlich ist.

    Ab mit euch allen zu VK!

  10. #100
    Avatar von Albanian_King

    Registriert seit
    02.06.2008
    Beiträge
    1.791
    Zitat Zitat von Charliesheen Beitrag anzeigen
    Wer oder was ist anonymous? Weißt du das? weiß ich das?
    Ich weiß nur jeder kann sich anonymous nennen weil es keine Gruppe mit festgelegten Mitgliedern ist.

    Also passt das schon so.
    Außerdem hatten die "besorgten Bürger" Leaks von Geheimdokumenten und wie gesagt 1.8 Mio Likes, auf jeden ihrer Beiträge tausende Kommentare.
    Sie sind gefährlich geworden weil die Wahrheit nunmal gefährlich ist.

    Ab mit euch allen zu VK!
    Bist du blind? Sie haben rechte hetze betrieben (tun es immer noch) mit ganz klar rechten Quellen, sie haben eine Politische Stellung eingenommen, sie sind gegen Amerika und absolut pro Russland. Anonymous nimmt keine Politische Stellung an, Anonymous ist weder links noch rechts, weder für die USA noch für Russland, sieh dir einfach das Video an.

Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rechte Parteien in Europa immer stärker
    Von ilhan im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 188
    Letzter Beitrag: 06.01.2011, 17:06
  2. Rechte Partein in Europa und deren Vorstellungen
    Von ilhan im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.08.2010, 21:59
  3. STUDIE ÜBER MINDEHEITEN-RECHTE IN EUROPA
    Von skenderbegi im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 06.02.2007, 18:11
  4. Europa braucht in der Zukunft neue Freunde
    Von Albanesi im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 22.10.2006, 23:04
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.01.2005, 17:01