BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Säugling bleibt spurlos verschwunden

Erstellt von Albanesi2, 07.05.2005, 11:53 Uhr · 4 Antworten · 656 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214

    Säugling bleibt spurlos verschwunden

    http://www.netzeitung.de/deutschland/337403.html

    Die Leverkusener Klinik, aus der am Mittwoch ein fünf Stunden altes Mädchen entführt wurde, hat eine Belohnung für Hinweise auf die Täterin ausgesetzt. Die Eltern flehten die Entführerin im Fernsehen an.


    Nach der Entführung eines fünf Stunden alten Säuglings aus einem Leverkusener Krankenhaus hat die Klinik eine Belohnung von 5000 Euro für Hinweise auf die unbekannte Täterin ausgesetzt. Zudem haben die Eltern die Entführerin angefleht, ihr Kind zurückzugeben. «Bitte geben sie uns unsere Kleine möglichst schnell zurück», appellierten die Eltern am Freitag vor laufenden Fernseh-Kameras in der Klinik.


    Neugeborenes aus Krankenhaus entführt
    05. Mai 2005 19:40

    Am Mittwoch war das Mädchen fünf Stunden nach seiner Geburt aus dem Krankenhaus in Leverkusen-Opladen in Anwesenheit von vier Personen aus einem Patientenzimmer entführt worden. Neben der Mutter, eine 35-jährige Kosovo-Albanerin, und ihrer elfjährigen Tochter waren noch eine Bettnachbarin und deren Mann zur Tatzeit im Zimmer.



    Phantombild ins Internet gestellt

    Gegen 15 Uhr kam dann eine ganz in Weiß gekleidete Unbekannte und gab sich als Hebamme aus. Die Frau sprach Deutsch mit Akzent und soll der Mutter sogar noch zur Geburt gratuliert haben. Als eine Stunde später eine echte Hebamme kam, wurde klar, dass der Säugling entführt worden war. Die 35-jährige Mutter wird jetzt psychologisch betreut.

    Die Polizei ermittelt weiter. «Wir überprüfen auch alle Fehlgeburten in der Umgebung», sagte Pressesprecher Rolf Sternke. Es sei nicht auszuschließen, dass die Täterin aus dem Klinikumfeld komme. Die Polizei hat ein Phantombild der Täterin ins Internet gestellt. «Trotz einiger telefonischer Hinweise fehlt uns momentan noch eine heiße Spur. Wir sind daher auf weitere Zeugenaussagen angewiesen.», so Sternke.

    Der weibliche Säugling ist 54 Zentimeter groß und wiegt 4.200 Gramm. Zuletzt trug das Mädchen einen weißen Strampler mit roten Rückenaufdruck «VOSS», einen hellen Body und ein weißes Jäckchen. (nz)

  2. #2
    Hoffentlich kommt das Kind gesund wieder.Habs auch aus dem TV erfahren.Das Phantombild der Täterin sieht böse aus.Muss ne geistichgestörte sein.

  3. #3
    Avatar von Krajisnik

    Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    1.446
    Polizei überprüft 50 Hinweise


    Bild großklicken
    Phantombild: Diese Frau soll das Kind entführt haben (Foto: Polizei/dpa)
    Drei Tage nach der Entführung eines Neugeborenen aus einer Leverkusener Klinik sind bei der Polizei zahlreiche Hinweise eingegangen. Doch noch immer fehlt von dem Kind jede Spur. Alle 50 Aussagen müssten nun überprüft werden, teilte die Polizei am Samstag mit. An dem Fall arbeiten zehn Beamte.
    Entführungen von Babys aus Kliniken Einige Fälle

    Jackpot 9 Mio. €! Jetzt 6 aus 49 tippen und zum Millionär werden!





    Säugling aus dem Krankenhaus entführt
    Eine etwa 40 Jahre alte Frau hatte das Baby am Mittwochnachmittag entführt. Sie gab sich als Hebamme aus und nahm den Säugling aus den Armen der 35-jährigen Mutter. Seitdem ist die Entführerin spurlos verschwunden.

    Anzeige: Private Krankenvers. bis zu 2.400 € im Jahr sparen





    Bild großklicken
    Kind entführt: Klinik in Leverkusen (Foto: dpa)
    Eltern appellieren an Täterin
    Die Klinik setzte schließlich am Freitag eine Belohnung von 5000 Euro für Hinweise aus, die zur Rückkehr des Säuglings oder zur Ermittlung der Täterin führen. Die Eltern flehten die unbekannte Täterin an, ihr Mädchen zurückzubringen. Vor laufenden Fernsehkameras appellierten beide an die Entführerin: "Bitte geben Sie unsere Kleine möglichst schnell zurück."

    Frau möglicherweise aus dem Balkan
    Noch sind die Hinweise dünn: Die Unbekannte habe Deutsch mit Akzent gesprochen und könnte dem Aussehen nach vom Balkan stammen, teilte die Polizei mit. Es sei nicht auszuschließen, dass die Täterin aus dem Klinikumfeld komme. "Wir überprüfen auch alle Fehlgeburten in der Umgebung", sagte ein Pressesprecher.

  4. #4
    Das Baby ist Gott sei dank wieder gesund bei der Mutter.War gestern abend noch im TV.Nur so zur info. :!:

  5. #5
    Avatar von Krajisnik

    Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    1.446
    Polizei fasst Baby-Entführerin


    Bild großklicken
    Phantombild: Diese Frau soll das Kind entführt haben (Foto: Polizei/dpa)
    Vier Tage nach der Entführung der neugeborenen Laureta aus einer Leverkusener Klinik hat die Polizei eine 39-jährige Frau festgenommen. Sie gestand die Tat.

    Entführte Babys Spektakuläre Fälle


    Baby sollte gefunden werden
    Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung sei die Frau am späten Samstagabend in Wuppertal von der Polizei aufgegriffen worden, berichtete ein Polizeisprecher. Sie habe ein volles Geständnis abgelegt. Am Montag soll sie dem Haftrichter vorgeführt werden. Ihr drohen bis zu zehn Jahre Gefängnis. Die Polizei nahm auch ein 18 Jahre altes Pärchen unter dem Verdacht der Beihilfe fest. Sie sollen das Neugeborene zeitweise bei sich gehabt haben.



    Mutter überglücklich
    Das Kind war am Samstag in Düren wohlbehalten gefunden und wieder zu seinen Eltern gebracht worden. Die 35-jährige Mutter habe ihr Kind überglücklich wieder in die Arme geschlossen, berichtete die Polizei weiter. Die Entführerin hatte das Mädchen so abgelegt, dass es gefunden werden sollte. Die vier Tage alte Laureta ist laut ärztlicher Untersuchung während ihrer Entführung bestens versorgt worden.





    Jackpot 9 Mio. €! Jetzt 6 aus 49 tippen und zum Millionär werden!






    Als Hebamme getarnt
    Das Mädchen war am Mittwoch kurz nach seiner Geburt aus dem Remigius-Krankenhaus in Leverkusen entführt worden. Die Täterin war als Hebamme getarnt, hatte der 35-jährigen Mutter zunächst noch zur Geburt gratuliert und den Säugling dann mitgenommen. Erst als eine Stunde später die richtige Geburtshelferin auftauchte, schöpfte die Familie der Kosovo-Albanerin Verdacht.



    Bild großklicken
    Alles in Ordnung: Laureta ist wieder bei ihrer Mutter (Foto: dpa)
    Soko "Schnuller"
    Die Eltern hatten sich übers Fernsehen an die Entführerin gewandt und sie angefleht, das Kind zurückzugeben: "Bitte geben Sie unsere Kleine möglichst schnell zurück." Das Krankenhaus hatte 5000 Euro Belohnung ausgesetzt. Nach der Veröffentlichung eines Phantomfotos waren bei der Soko "Schnuller" 60 bis 70 Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen. Offenbar habe der Druck der öffentlichen Fahndung die Entführerin dazu gebracht, das Kind wieder herzugeben, vermutet die Polizei.


    Anzeige: Private Krankenvers. bis zu 2.400 € im Jahr sparen




    Frau möglicherweise aus dem Balkan
    Die Unbekannte soll Deutsch mit Akzent gesprochen und dem Aussehen nach möglicherweise vom Balkan stammen. Die Polizei hatte nicht ausgeschlossen, dass die Täterin aus dem Klinikumfeld kommt.

Ähnliche Themen

  1. Säugling aus dem fünften Stock geworfen
    Von ***Style*** im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.11.2011, 11:21
  2. Slowenien verschwunden.
    Von Grasdackel im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 19.01.2011, 23:56
  3. Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 22.07.2010, 16:00
  4. Slowenien verschwunden.
    Von Grasdackel im Forum Rakija
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 06.05.2007, 17:08