BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 174 von 208 ErsteErste ... 74124164170171172173174175176177178184 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.731 bis 1.740 von 2080

Sammelthread Ante Gotovina

Erstellt von Josip Frank, 17.04.2011, 18:17 Uhr · 2.079 Antworten · 93.446 Aufrufe

  1. #1731
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Tu dir keinen Zwang an....
    Jetzt hab ich's vergessen. Verdammt! Das war ein totsicheres Ding!

  2. #1732

    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    2.144
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Das ist falsch. Laut Pokar wurden die Brioni Protokolle im Berufungsverfahren überhaupt nicht in Betracht gezogen.
    Was sicherlich daran liegen könnte, dass diese das von Dir unterstellte Vorhaben nicht ausreichend beweisen. Ken Parker hat es mit dem Vergleich zur Bank sehr gut & einfach beschrieben. Eben so treffend ist die Formulierung, dass es sowohl bei der „Oluja“ als auch den serbischen Vertreibungsaktionen Opfer gegeben hat, aber das Gleiche ist es nicht.

    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Man kann diesem Mann nur danken das er sich so offen gegen den Freispruch stellt.
    Und hier erleben wir die Geburt der serbischen Mythenbildung. Man wird sich in Zukunft nur an diese zwei Richter halten, ggf. werden sie in der serbischen Presse herumgereicht. Das aber letztlich drei andere -sicherlich nicht weniger fähige und kompetente Menschen- die Mehrheit bildeten wird ignoriert werden. Oder (eher zu erwarten): Man unterstellt ihnen eine Steuerung und politische Motivation ihrer Heimatländer. Dumm nur, dass dieses Urteil für die EU-Aufnahme Kroatiens keine Relevanz hat.

    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Das was die Frau sagt ist richtig. Die Bosniaken hatten niemanden der sie schützt und waren im vollen der Willkür serbischer Paramilitärs ausgesetzt. Diese Verbrechen werden von Haag klar benannt und verurteilt.
    …aber von Serbien & vielen Serben nicht akzeptiert und das nicht erst seit dem Gotovina-Urteil. Und mit „Willkür“ erwähnst Du den entscheidenden Punkt der eben die Oluja nicht mit den serbischen Verbrechen vergleichbar macht. Bei der Oluja geschahen die Verbrechen während der Operation, in manchen Fällen sicher auch danach. Das kann man als reaktiv bezeichnen, da viele Militärangehörige der HV ggf. im Vorfeld von serbischen Maßnahmen betroffen waren. Das rechtfertig ihr Handeln nicht, macht es aber nicht mal im Ansatz vergleichbar mit dem was in Bosnien geschah. Dort gab es keine Vorgeschichte, sondern nur Unterstellungen dass „Das“ passieren wird, wenn „Das“ nicht gemacht wird. Diese sog. „Willkür“ war demnach nichts anderes als genau dass, was man der Oluja unterstellen möchte. Gab es während der Oluja Masseninternierungen (Omarska), Vergewaltigungszentren (Foca, Vilina Vlas, Visegrad)? Gab es dort Massenerschiessungen wie z.B. Koricanske Stijene ? Gab es nicht! Es gab Verbrechen, aber nicht mit der Systematik wie man sie aus Bosnien kannte. Mit dieser Wahrheit will sich die serbische Seite –offensichtlich aus „gutem“ Grund- nicht konfrontieren.

    Das Oluja Urteil war nicht nur eine Niederlage des ICTY-Klägers, sondern auch der serbischen „Gleichmacherpropaganda“ die den ganzen Konflikt simplifiziert als „Alle tragen gleich viel Schuld“ darstellt. Dabei kann das –da reicht schon der Blick auf Opferzahlen- und Verteilung- in BiH gar nicht sein. Genau diese Propaganda verhinderte letztlich die saubere Aufklärung und damit verbunden die Ahnung von Straftaten an Serben. Beispielhaft hierfür ist Sarajevo, wo nach serbischen Angaben 5.000 Serben vorsätzlich durch die Bosniaken ermordet wurden. Wozu das alles? Weil sich 5.000 in den Köpfen „besser“ machen als die tatsächlich mehr als hundert Ermordeten. Gleichwohl ist aber diese „5000-er Einpflanzung“ eine gefährliche Saat für die Zukunft und verhindert jegliche ernsthafte Aufarbeitung. Es darf behauptet werden, dass Serbien an einer ernsthaften Klärung in beiden Fällen nicht gelegen ist (und war). Wenn Du also unterstellst das der Krieg für die Kroaten nicht vorbei ist, dann gilt das für die Serben erst recht...allerdings mit dem Unterschied das die kroatische Erinnerungskultur an die RSK nachlässt, während sie in Serben durch Wahl genau jener Leute die in Tradition des Serbiens der 90-er stehen, aufrechterhalten wird.

    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Das die kroatischen Verbrechen "reaktiv" waren ist nichts weiter als eine Lüge. Die waren so reaktiv wie die das Lager Helindrom und Dretelj. Du misst so offensichtlich mit zweierlei Mass das man das nicht mehr kommentieren muss.
    Dretelj und Helidrom liegen in BiH. Wenn wir über 2 Staaten sprechen, dann ist es folgerichtig auch die Bewertungsmaßstäbe danach auszurichten. Alles in einen Topf werfen mag für Dich vereinfachend sein, ist aber unzulässig. Rollen wir es mal gerne auf:

    Wenn wir Franjo Tudjman als Menschen bewerten, dürfte es wohl ziemlich die gleiche Meinung geben. Ein verachtenswerter, verbohrter mieser Nationalist mit abgrundtiefem Hass gegenüber Serben und Moslems. In gleich zwei Anklageschriften wird im eine „Joint Criminal Enterprice – JCE“ vorgeworfen, einmal für Kroatien, einmal für BiH. Zwei mal der gleiche Vorwurf, aber grundverschiedene Rahmenbedingungen.

    FT war demokratisch legitimiertes Oberhaupt eines international anerkannten Staates und hatte in dieser Funktion das Recht und verfassungsseitig die Pflicht, die kroatische Verfassung im Rahmen der international anerkannten Grenzen wiederherzustellen. Natürlich können wir hier seine Werke aus den 70-ern / 80-ern bemühen, gerne auch Goldstein heranziehen und andere Maßnahmen in einen Kontext einordnen der ihn nicht wie eine Friedenstaube dastehen läßt. Sie gereichen aber dummerweise nicht dazu ihm wirklich nachzuweisen, dass er hier klar auf das Leben der Serben abzielte um sich derer im Rahmen eines Genozides zu entledigen. Und genau das macht das ganze so komplex: Auf der einen Seite der ekelhafte Nationalist, auf der anderen Seite das demokratisch legitimierte Staatsoberhaupt, welches die legitimen Rechte eines Staates gegen Aufständige durchsetzen darf. Hinzu kommt noch, dass es kroatische Verbrechen zwar gab, aber diese weit davon entfernt sind um mit der Systematik serbischer Kriegsverbrechen in RH, aber insbesondere in BiH vergleichbar zu sein.

    Um es abzukürzen: Ich verachte Tudjman, aber das bedeutet nicht das ich der Oluja die Legitimität abspreche und sie kontextual so einordne, um sie am Ende einer langen „Beweiskette“ aus Annahmen und Vermutungen einem Plan zuordne, der die Serben in Kroatien entsorgen soll. Meine Verachtung hinsichtlich Tudjman versperrt mir nicht den nüchternen Blick auf ihn. Bei Dir schon.

    Betrachten wir nun die Rolle Tudjmans im BiH Konflikt: Hier wollte er sich ja zusammen mit Milosevic und gegen die legitimen Interessen eines konst. Volks arrangieren. Gerade Du, der hier immer die „Konstitutionskeule“ schwingt und jeglicher Änderung von Republiksverfassungen als Entrechtung von Serben bezeichnet welche Sie legitim an die Waffen trieb, hälst hier die Füße schön still. Und da sprichst Du von Heuchelei ? Idi begaj…

    Bleiben wir aber formell: Tudjman war legitimes Staatsoberhaupt Kroatiens, nicht Bosniens. Somit war jegliche Aktivität seinerseits, ohne Legitimierung der international anerkannten Regierung in BiH, illegitim. Wie Milosevic setzte Tudjman in BiH auf das Rezept von Proklamationen einzelner Gebiete als Gebilde, welches explicit nur einer Ethnie zugehörig ist. Es folgten dann Vertreibungen zur Schaffung ethnisch reiner Gebiete in Gegenden in denen die Situation als befriedet galt, es folgte Helidrom und Dretelj zur Internierung von Bosniaken, ganz nach dem Muster von Omarska und Keraterm.

    Und aus den hier genannten Gründen, muss eine Differenzierung zwischen Tudjmans Handeln in Kroatien, als auch seinem Handeln in BiH zwingend erfolgen. Wenn das von Dir als Heuchelei empfunden wird, dann ist es eben so. Allerdings wirst wohl selbst Du Dir vorstellen können, was ich auf die Meinung einer psychotischen Axt gebe, die sich ständig an einer kroatischen Eiche verbeißt.

    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Was kommt als nächstes? Wird Natascha Kandic der Titel "Ehrenbürgerin Sarajevos" aberkannt weil sie den Freispruch verurteilt?
    Sicherlich weil sie jetzt auch ein Cetnik ist?
    Natasha Kandic hat das Recht auf eine freie Meinung und ich nehme es ihr nicht Übel. Ich nehme es nicht mal Dir übel dass Du hier im Rahmen deiner emotionalen Defekte hier schäbige Propagandaunterstellungen ausrotzt, die im Grunde genommen nichts weiter aufzeigen als Deinen ganzen Hass und Frust gegenüber den Bosniaken, weil sie nicht so wollten wie es Deinem „jugoslawischen“ Weltbild entspricht im Sinne von "Ja, jetzt machen die Bosniaken das wegen dem...."

    Das entlarvt Dich immer wieder....

  3. #1733

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    :

    Naja, Männer und Technik, gell? Da hat man beim Zusammenlegen der Threads wohl nicht drauf geachtet. Mach halt neu.
    ja das ist ja nicht mehr das selbe da schon einige Beiträge geschrieben wurden und dann müssten halt alle ihre Beiträge noch mal schreiben. Ist es denn möglich meinen Thread wieder aus diesem hier heraus zu trennen?
    Wenn ich in Politikforum gehe sieht man meinen Thread noch mit dem Hinweis verschoben. Kann man das Rückgängig machen?

  4. #1734
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.180
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Jetzt hab ich's vergessen. Verdammt! Das war ein totsicheres Ding!
    Hätte ja klappen können

  5. #1735
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    ja das ist ja nicht mehr das selbe da schon einige Beiträge geschrieben wurden und dann müssten halt alle ihre Beiträge noch mal schreiben. Ist es denn möglich meinen Thread wieder aus diesem hier heraus zu trennen?
    Wenn ich in Politikforum gehe sieht man meinen Thread noch mit dem Hinweis verschoben. Kann man das Rückgängig machen?
    Technisch geht das. Musst du Cobra mal fragen, ob er das macht.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Hätte ja klappen können
    Aber beim nächsten Mal .....!!!! :

  6. #1736
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.180
    BEOGRADSKI tabloid Kurir sinoć je najavio ekskluzivni intervju s generalom Gotovinom. Odmah se postavilo pitanje je li intervju autentičan no Kurir je danas objavio i snimku. Kako doznaje Index, Gotovina je zaista dao izjave novinarima Kurira, no bilo je to sasvim slučajno.
    Naslov intervjua je "Gotovina: Srbi, vratite se u Hrvatsku", a u podnaslovu stoji navodna Gotovinina izjava: "Poručujem Srbima da se vrate. Oni su građani Hrvatske, to je njihova domovina kao što je i moja. Nije ovo više moje nego što je njihovo. Rat je stvar prošlosti, okrenimo se budućnosti". Novinarka Kurira pitala ga je hoće li Srbi povjerovati u njegov poziv na što je on rekao, tvrdi Kurir: "Oni koji se žele vratiti, oni koji imaju kuće ovdje, oni trebaju doći. Ne trebam ih ja pozivati.".
    Na pitanje hoće li se zalagati da zločini nakon Oluje, za koje je on u Haagu oslobođen odgovornosti, u Hrvatskoj budu procesuirani, Gotovina je odgovorio: 'Gledajte, bio je rat. To je stvar prošlosti, okrenimo se budućnosti, a ono što je prošlost pripada prošlosti i postoje institucije koje se time bave'.
    Kurir je tijekom prijepodneva objavio i audio zapis intervjua.
    Kako Index doznaje, novinari Kurira slučajno su dobili generala Gotovinu na kućni telefon pa je popričao s njima. Na pitanje ima li nešto protiv da se Srbi vrate odgovorio je: "Pa kako bih mogao imati nešto protiv da se ljudi vrate svojim kućama, ako to žele".
    Transkript razgovora iz Kurira
    Kurir je jutros objavio transkript razgovora. Transkript prenosimo u cijelosti:

    Što biste poručili Srbima koji su izbjegli iz Hrvatske nakon akcije Oluja?
    "Poručujem im da se vrate u Hrvatsku. Oni su građani Hrvatske, to je njihova domovina kao što je i moja."

    Kažite: "Pozivamo ih da se vrate".
    "Pa da. Vratite se... Hm. Pa, kako ja nekoga mogu pozvati da se vrati svojoj kući? To je njihova kuća."

    Nadamo se da će povjerovati.
    "To je stvarnost, ovo je i njihova kuća, oni trebaju biti u svojoj kući ako to žele. To je jasno. Pa, nije ovo moje više nego što je njihovo. One koji se žele vratiti, koji imaju kuće ovdje, ne trebam ja pozivati. Oni trebaju doći"

    Oslobođeni ste krivice, akcija "Oluja" je "čista", ali činjenica je da su neki ljudi poginuli. Da li ćete se boriti da u Hrvatskoj ti slučajevi budu procesuirani?

    "Gledajte, bio je rat. To je stvar prošlosti, okrenimo se budućnosti, a ono što je prošlost, pripada prošlosti, i postoje institucije koje se time bave."

    Da li ćete inzistirati na tome da svi oni koji su neke zločine možda počinili u vaše ime budu procesuirani?
    "Kako ja na tome mogu inzistirati? Da li ja to nekoga trebam savjetovati? Tko sam ja da savjetujem institucije da rade svoj posao? Svaka institucija radi svoj posao po zakonu."

    Činjenica je da uživate ogroman ugled u Hrvatskoj.
    "Ja sam običan građanin, kao i svaki drugi, bio on Mađar, Talijan, Rus, Srbin, Nijemac. Zapravo, ovo je njihova domovina jednako kao što je moja."

    Da li ste imali nekog prijatelja među Srbima u Haškom tribunalu?
    "Gledajte, prijateljstvo je stvar koja se gradi."

    S kim ste u Hagu izgradili takav odnos?
    "Morali smo živjeti zajedno, i živjeli smo u skladu s tim."

    U hrvatskim medijima spominje se vaša moguća politička karijera?
    "Ako dođete u Hrvatsku, popit ćemo kavu zajedno. Bog."

    Pričalo se da ste Miloševića oslovljavali sa "predsjedniče", da li je to istina?
    "Ne, i ne bih ulazio u to. Mislim da sam rekao ono što je trebalo."


    http://www.index.hr/vijesti/clanak/n...or/647393.aspx

  7. #1737
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.180
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Technisch geht das. Musst du Cobra mal fragen, ob er das macht.

    - - - Aktualisiert - - -



    Aber beim nächsten Mal .....!!!! :
    Du weisst ja wo du mich findest

  8. #1738

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von LordVader Beitrag anzeigen
    Was sicherlich daran liegen könnte, dass diese das von Dir unterstellte Vorhaben nicht ausreichend beweisen. Ken Parker hat es mit dem Vergleich zur Bank sehr gut & einfach beschrieben. Eben so treffend ist die Formulierung, dass es sowohl bei der „Oluja“ als auch den serbischen Vertreibungsaktionen Opfer gegeben hat, aber das Gleiche ist es nicht.



    Und hier erleben wir die Geburt der serbischen Mythenbildung. Man wird sich in Zukunft nur an diese zwei Richter halten, ggf. werden sie in der serbischen Presse herumgereicht. Das aber letztlich drei andere -sicherlich nicht weniger fähige und kompetente Menschen- die Mehrheit bildeten wird ignoriert werden. Oder (eher zu erwarten): Man unterstellt ihnen eine Steuerung und politische Motivation ihrer Heimatländer. Dumm nur, dass dieses Urteil für die EU-Aufnahme Kroatiens keine wirkliche Relevanz hat. Kroatien muss nichts weiter tun als in seinen Gesetzen die Minderheitenrechte nach Maßstäben der EU zu implementieren, dass hat es längst getan. Also wer hat was von diesem Urteil, außer Kroatien ?



    …aber von Serbien & vielen Serben nicht akzeptiert und das nicht erst seit dem Gotovina-Urteil. Und mit „Willkür“ erwähnst Du den entscheidenden Punkt der eben die Oluja nicht mit den serbischen Verbrechen vergleichbar macht. Bei der Oluja geschahen die Verbrechen während der Operation, in manchen Fällen sicher auch danach. Das kann man als reaktiv bezeichnen, da viele Militärangehörige der HV ggf. im Vorfeld von serbischen Maßnahmen betroffen waren. Das rechtfertig ihr Handeln nicht, macht es aber nicht mal im Ansatz vergleichbar mit dem was in Bosnien geschah. Dort gab es keine Vorgeschichte, sondern nur Unterstellungen dass „Das“ passieren wird, wenn „Das“ nicht gemacht wird. Diese sog. „Willkür“ war demnach nichts anderes als genau dass, was man der Oluja unterstellen möchte. Gab es während der Oluja Masseninternierungen (Omarska), Vergewaltigungszentren (Foca, Vilina Vlas, Visegrad). Gab es dort Massenerschiessungen wie z.B. Koricanske Stijene ? Gab es nicht. Es gab verbrechen, aber nicht mit der Systematik wie man sie aus Bosnien kannte. Mit dieser Wahrheit will sich die serbische Seite –offensichtlich aus „gutem“ Grund- nicht konfrontieren.

    Das Oluja Urteil war nicht nur eine Niederlage des ICTY-Klägers, sondern auch der serbischen „Gleichmacherpropaganda“ die den ganzen Konflikt simplifiziert als „Alle tragen Schuld“ darstellt. Dabei kann das –da reicht schon der Blick auf Opferzahlen- und Verteilung- in BiH gar nicht sein. Genau diese Propaganda verhinderte letztlich die saubere Aufklärung und damit verbunden die Ahnung von Straftaten an Serben. Beispielhaft hierfür ist Sarajevo, wo nach serbischen Angaben 5.000 Serben vorsätzlich durch die Bosniaken ermordet wurden. Wozu das alles? Weil sich 5.000 in den Köpfen „besser“ machen als die tatsächlich mehr als hundert Ermordeten. Gleichwohl ist aber diese „5000-er Einpflanzung“ eine gefährliche Saat für die Zukunft und verhindert jegliche ernsthafte Aufarbeitung.



    Dretelj und Helidrom liegen in BiH. Wenn wir über 2 Staaten sprechen, dann ist es folgerichtig auch die Bewertungsmaßstäbe danach auszurichten. Alles in einen Topf werfen mag für Dich vereinfachend sein, ist aber unzulässig. Rollen wir es mal gerne auf:
    Wenn wir Franjo Tudjman als Menschen bewerten, dürfte es wohl ziemlich die gleiche Meinung geben. Ein verachtenswerter, verbohrter mieser Nationalist mit abgrundtiefem Hass gegenüber Serben und Moslems. In gleich zwei Anklageschriften wird im eine „Joint Criminal Enterprice – JCE“ vorgeworfen, einmal für Kroatien, einmal für BiH. Zwei mal der gleiche Vorwurf, aber grundverschiedene Rahmenbedingungen.

    FT war demokratisch legitimiertes Oberhaupt eines international anerkannten Staates und hatte in dieser Funktion das Recht und verfassungsseitig die Pflicht, die kroatische Verfassung im Rahmen der international anerkannten Grenzen wiederherzustellen. Natürlich können wir hier seine Werke aus den 70-ern / 80-ern bemühen, gerne auch Goldstein heranziehen und andere Maßnahmen in einen Kontext einordnen der ihn nicht wie eine Friedenstaube dastehen läßt. Sie gereichen aber dummerweise nicht dazu ihm wirklich nachzuweisen, dass er hier klar auf das Leben der Serben abzielte um sich derer im Rahmen eines Genozides zu entledigen. Und genau das macht das ganze so komplex: Auf der einen Seite der ekelhafte Nationalist, auf der anderen Seite das demokratisch legitimierte Staatsoberhaupt, welches die legitimen Rechte eines Staates gegen Aufständige durchsetzen darf. Hinzu kommt noch, dass es kroatische Verbrechen zwar gab, aber diese weit davon entfernt sind um mit der Systematik serbischer Kriegsverbrechen in RH, aber insbesondere in BiH vergleichbar zu sein.

    Um es abzukürzen: Ich verachte Tudjman, aber das bedeutet nicht das ich der Oluja die Legitimität abspreche und sie kontextual so einordne, um sie am Ende einer langen „Beweiskette“ aus Annahmen und Vermutungen einem Plan zuordne, der die Serben in Kroatien entsorgen soll.

    Betrachten wir nun die Rolle Tudjmans im BiH Konflikt: Hier wollte er sich ja zusammen mit Milosevic und gegen die legitimen Interessen eines konst. Volks arrangieren. Gerade Du, der hier immer die „Konstitutionskeule“ schwingt und jeglicher Änderung von Republiksverfassungen als Entrechtung von Serben bezeichnet, welche Sie legitim an die Waffen trieb, hälst hier die Füße schön still. Und da sprichst Du von Heuchelei ? Idi begaj…

    Bleiben wir aber formell: Tudjman war legitimes Staatsoberhaupt Kroatiens, nicht Bosniens. Somit war jegliche Aktivität seinerseits, ohne Legitimierung der international anerkannten Regierung in BiH, illegitim. Wie Milosevic setzte Tudjman in BiH auf das Rezept von Proklamationen einzelner Gebiete als Gebilde, welches explicit nur einer Ethnie zugehörig ist. Es folgten dann Vertreibungen zur Schaffung ethnisch reiner Gebiete in Gegenden in denen die Situation als befriedet galt, es folgte Helidrom und Dretelj zur Internierung von Bosniaken, ganz nach dem Muster von Omarska und Keraterm.

    Und aus den hier genannten Gründen, muss eine Differenzierung zwischen Tudjmans Handeln in Kroatien, als auch seinem Handeln in BiH zwingend erfolgen. Wenn das von Dir als Heuchelei empfunden wird, dann ist es eben so. Allerdings wirst wohl selbst Du Dir vorstellen können, was ich auf die Meinung einer psychotischen Axt gebe, die sich ständig an einer kroatischen Eiche verbeißt.



    Natasha Kandic hat das Recht auf eine freie Meinung und ich nehme es ihr nicht Übel. Ich nehme es nicht mal Dir übel dass Du hier im Rahmen deiner emotionalen Defekte hier schäbige Propagandaunterstellungen ausrotzt, die im Grunde genommen nichts weiter aufzeigen als Deinen ganzen Hass und Frust gegenüber den Bosniaken, weil sie nicht so wollten wie es Deinem „jugoslawischen“ Weltbild entspricht.

    Das entlarvt Dich und erinnert mich ein wenig an das Trnovo Video, wo der serbische Weekendcetnik einem nach Wasser drüstenden Mann noch einmal ordentlich vor dem Kopf tritt und sagt: „Wo ist Dein Alija, soll der Dir doch Wasser geben, ihr habt ihn ja schließlich gewählt“. In euch beiden fließt die gleiche Enttäuschung die wohl dazu führt, verrückteste Dinge zu tun (oder zu schreiben)…







    Das was die Frau sagt ist richtig. Die Bosniaken hatten niemanden der sie schützt und waren im vollen der Willkür serbischer Paramilitärs ausgesetzt. Diese Verbrechen werden von Haag klar benannt und verurteilt.
    Das die kroatischen Verbrechen "reaktiv" waren ist nichts weiter als eine Lüge. Die waren so reaktiv wie die das Lager Helindrom und Dretelj. Du misst so offensichtlich mit zweierlei Mass das man das nicht mehr kommentieren muss.

    Was kommt als nächstes? Wird Natascha Kandic der Titel "Ehrenbürgerin Sarajevos" aberkannt weil sie den Freispruch verurteilt?
    Sicherlich weil sie jetzt auch ein Cetnik ist? :

    Du gottverdammter Heuchler du.
    [/QUOTE]

    Das mit dem zitieren muss du noch ein wenig üben.

    Die Brioni Protokolle sind nicht der einzige Punkt in der Beweisführung die in der ersten Instanz zur Verurteilung Gotovinas führten. Das machen Pocar und Agius detailliert klar.
    Inwieweit die Serben Haager urteile akzeptieren ist vollkommen irrelevant in Bezug auf die Prozesse in Haag.
    Das du das Thema herceg bosna von Thema Krajina trennen möchtest zeigt nur wieder wie verheuchelt du bist.
    Im Vordergrund steht wozu Tudjman bereit war um seine Ziele durchzusetzen und unter diesem Aspekt kann man das Verhalten sowohl in der Krajina als auch in Fall Herceg Bosna hinzuziehen.
    du hast mehrere male Tudjman für sein verhalten in bezug auf die Krajina Serben bewundernd gelobt also lüg jemand anderen voll mit deiner angeblichen Tudjman Verachtung. insgeheim hättest du dir Tudjmans lösung auch in bezug auf die BiH Serben gewünscht.

    Dein ganzes schäbiges Wesen unterstreichst du mit dem Weekend Cetnik vergleich. das muss man nicht mehr kommentieren.
    Fakt ist du hast das Tudjman Avatar Verbot im BF angeleiert und mehr als jeder andere mit dem Verbot sowohl bei den Themen Herceg Bosna als auch beim Thema Krajina den Kroaten genüsslich unter die Nase gerieben.
    Jetzt wo Gotovina freigesprochen wurde und mit ihm auch Tudjman erzählst du das es ein gutes Urteil ist.
    Soetws nennt man einen suncokret. Bäh pfui Teufel! :

  9. #1739
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Ein schwarzer Freitag für das UN-Tribunal

    Zu 24 Jahren Haft wurde der kroatische Ex-General Ante Gotovina 2011 vor dem UN-Tribunal wegen Mordes und Vertreibung verurteilt. Im Berufsverfahren wurde er jetzt freigesprochen – mangels Beweisen.

    Gotovina-Freispruch: Ein schwarzer Freitag für das UN-Tribunal - Nachrichten Politik - Ausland - DIE WELT

  10. #1740

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Technisch geht das. Musst du Cobra mal fragen, ob er das macht.

    (..)
    Ja super! Cobra ich möchte gerne das du meinen Thread "Wie Glaubwürdig ist das Haager Tribunal noch?" aus diesem Thread wieder heraustrennst weil das Thema nicht Gotovina sondern das Haager Tribunal im Allgemeinen ist.
    Oder soll ich den Antrag woanders stellen?

Ähnliche Themen

  1. Ante Gotovina verurteilt
    Von XtraSerb im Forum Politik
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 15.04.2011, 19:00
  2. Freiheit für Ante Gotovina
    Von Fushe Kosove im Forum Politik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 20:12
  3. ANTE GOTOVINA IST SCHWUL
    Von Krajisnik-Benkovac im Forum Politik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 01.04.2006, 20:42
  4. Das besondere PC Spiel: Ante Gotovina
    Von lupo-de-mare im Forum Sport
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.03.2005, 00:50
  5. Die Verbrecher Karriere des Ante Gotovina
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.03.2005, 12:13