BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 17 ErsteErste ... 511121314151617 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 163

Sammelthread EU-Beitrittsverhandlungen Mazedoniens

Erstellt von Albanesi, 05.02.2005, 12:35 Uhr · 162 Antworten · 4.292 Aufrufe

  1. #141
    The Rock
    Zitat Zitat von Zeljko Beitrag anzeigen
    Die Sache mit dem Namen ist schon ein großes Problem.
    Wenn sich Griechenland querstellt (was es womöglich schon tut) wird eine EU Mitgliedschaft unmöglich.
    Ich denke mal nicht, dass Griechenland im alleingang FYROM davon abhalten wird, da der Druck der anderen Mitglieder sicher groß sein wird, siehe HR vs. SLO.

    PS. Warum kann man das eine nicht Makedonien (Griechenland) und das andere Mazedonien (FYROM) nennen? Wo ist da das Problem? :???:

  2. #142
    Avatar von Mardigras

    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    801
    Zitat Zitat von Vasile Beitrag anzeigen
    Meine Prognose ist dass Mazedonien zusammen mit Albanien beitreten wird, als nächste Erweiterungsrunde nach dem Beitritt Kroatiens. Wann das stattfinden wird ist scher zu sagen, wohl aber nicht im Jahr 2009.
    Meine Prognose ist, daß nach Kroatien (2009 - 2010) die restlichen Westbalkanstaaten gemeinsam beitreten werden. Serbien, Albanien, Montenegro, Mazedonien (in welcher Form entscheidet sich gerade), Bosnien (in welcher Form entscheidet sich gerade), Kosovo (in welcher Form entscheidet sich gerade)

    lg mardi

  3. #143
    The Rock
    Zitat Zitat von Mardigras Beitrag anzeigen
    Meine Prognose ist, daß nach Kroatien (2009 - 2010) die restlichen Westbalkanstaaten gemeinsam beitreten werden. Serbien, Albanien, Montenegro, Mazedonien (in welcher Form entscheidet sich gerade), Bosnien (in welcher Form entscheidet sich gerade), Kosovo (in welcher Form entscheidet sich gerade)

    lg mardi
    Naja Montenegro würde ich da noch außenvor lassen, da sie den Bremsklotz Serbien mit seinen wirtschaftlichen und innenpolitischen Problemen nicht mehr am Bein haben.

  4. #144
    Avatar von port80

    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    1.331
    Zitat Zitat von Lonsdale Beitrag anzeigen
    Ich denke mal nicht, dass Griechenland im alleingang FYROM davon abhalten wird, da der Druck der anderen Mitglieder sicher groß sein wird, siehe HR vs. SLO.

    PS. Warum kann man das eine nicht Makedonien (Griechenland) und das andere Mazedonien (FYROM) nennen? Wo ist da das Problem? :???:
    normal ist ein eine gute idee wenn doch der hintergrund der mazedonier (FYROM) nicht so link wäre, demnach wollen die skopjaner plötzlich hellenen sein und meinen sie wären nachkommen alexanders.

    Alleine der name "ALEXANDER" ist hellenisch und bedeudet soviel wie der Mannbezwinger (Kämpfer) usw.

    Es gibt im warsten sinne des wortes garkein bezug der slavomazedonier zu den hellenen.

    Sogar das gebiet auf dem das heutige Fyrom liegt erfasst nur ca. 10% des damaligen raumes das sich Makedonien nannte.

    Alexander der grosse heisst auf hellenisch (ALEXANDROS O MEGAS) also alexander der grosse.

    Die Skopjaner haben einen zweiten erfunden und ihn (ALEXANDER MAZEDONSKI) bennant.
    Wer das sein soll wiederum weis kein mensch, angeblich soll es aber der Hellenische Alexander sein.

    Somit haben die Skopjaner sich selber ans bein gepinkelt und müssen heute nunmal drausen bleiben.

  5. #145
    The Rock
    @ port80

    Wenn das so ist, verstehe ich den Missmut der Griechen durchaus. Geschichte sollte man nicht klauen bzw. sich fremde Geschichte aneignenen. Jedoch wird man auch darüber hinwegkommen, denn die Griechen werden wohl oder über bei der EUaufnahme FYROMs als einziges Land dagegen sein und der Druck wird von den anderen Mitgliedsstaaten kommen. Da wird sich schon ein Kompromiss finden.

  6. #146

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von port80 Beitrag anzeigen
    Sogar das gebiet auf dem das heutige Fyrom liegt erfasst nur ca. 10% des damaligen raumes das sich Makedonien nannte.
    War Ägais-Makedonien nie slawisch besiedelt?

  7. #147
    Crane
    Zitat Zitat von Lonsdale Beitrag anzeigen
    @ port80

    Wenn das so ist, verstehe ich den Missmut der Griechen durchaus. Geschichte sollte man nicht klauen bzw. sich fremde Geschichte aneignenen. Jedoch wird man auch darüber hinwegkommen, denn die Griechen werden wohl oder über bei der EUaufnahme FYROMs als einziges Land dagegen sein und der Druck wird von den anderen Mitgliedsstaaten kommen. Da wird sich schon ein Kompromiss finden.
    Bulgarien ist auch erfreut über die neue erfundene Identität der Mazedonen.

    Ich denke auch wenn es das einzige Problem wäre würde es zu keinem Beitritt kommen. Es geht wie schon gesagt nicht nur um den Namen. Die Mazedonen lehren auch eine ganz andere Geschichte als die restlichen EU Mitglieder, das mag einigen Staaten heute noch egal sein, aber wenn sowas in die EU will, dann vielleicht nicht mehr.

    Es sind übrigens insg. 3 Staaten der EU, die sich gegen einen Beitritt aus diesem Grund aussprechen. Griechenland, Bulgarien und Zypern. Solte es aber dabei bleiben und die neue EU-Verfassung in Kraft treten, dann könnten diese Staaten überstimmt werden.

  8. #148
    The Rock
    Zitat Zitat von Troy Beitrag anzeigen
    Bulgarien ist auch erfreut über die neue erfundene Identität der Mazedonen.

    Ich denke auch wenn es das einzige Problem wäre würde es zu keinem Beitritt kommen. Es geht wie schon gesagt nicht nur um den Namen. Die Mazedonen lehren auch eine ganz andere Geschichte als die restlichen EU Mitglieder, das mag einigen Staaten heute noch egal sein, aber wenn sowas in die EU will, dann vielleicht nicht mehr.

    Es sind übrigens insg. 3 Staaten der EU, die sich gegen einen Beitritt aus diesem Grund aussprechen. Griechenland, Bulgarien und Zypern. Solte es aber dabei bleiben und die neue EU-Verfassung in Kraft treten, dann könnten diese Staaten überstimmt werden.
    Also wie gesagt, das mit der Geschichte ist schon ein starkes Stück und sollte von den Mazedoniern (ich nenne die jetzt mal so und die Griechen Makedonier) auch eingeräumt werden. Da kann ich die Griechen vollkommen verstehen. Bei dem Namen finde ich es allerdings schon ein bisschen lustig. Warum nicht Mazedonien und Makedonien?

  9. #149
    Crane
    Zitat Zitat von Albanesi Beitrag anzeigen
    War Ägais-Makedonien nie slawisch besiedelt?
    Du bist einfach nur ein dummer Rassist.

    Merkst du überhaupt nicht, dass niemand über die Ethnie redet außer du?

    Für dich sind alle Griechen Albaner, Slawen oder Türken.

    Selbst wenn es so wäre, wäre das uns egal. Griechen definieren sich nicht über ihre Ethnie, sonder über ihre Sprache und Kultur.

    Wir wissen, dass wir genetisch gesehen nicht mehr viel mit alten Griechen gemeinsam haben, weil es auch nicht anders geht. Wir haben uns vermischt und die alten Griechen werden trotzdem ein Teil unserer Vorfahren bleiben.
    Worum es geht ist, dass die Griechen ihre Kultur aufrechterhalten konnten und dies kontinuierlich von der Antike bis heute, egal ob Slawen in den Balkan kamen. Albaner nach Griechenland wanderten oder Türken Griechenland eroberten.
    Alle haben die griechische Kultur angenommen. Heute wandern auch viele Afrikaner nach Griechenland. Wenn sie griechisch lernen und sich wie Griechen fühlen, dann werden es auch Griechen sein, egal ob sie geneteisch mit Griechenland nichts zu tun haben.

  10. #150
    Crane
    Zitat Zitat von Lonsdale Beitrag anzeigen
    Also wie gesagt, das mit der Geschichte ist schon ein starkes Stück und sollte von den Mazedoniern (ich nenne die jetzt mal so und die Griechen Makedonier) auch eingeräumt werden. Da kann ich die Griechen vollkommen verstehen. Bei dem Namen finde ich es allerdings schon ein bisschen lustig. Warum nicht Mazedonien und Makedonien?
    Als Mazedonien unter Tito so benannt wurde hatte man ja auch nicht wirklich was dagegen, da man aus geographischen Gründen die Region so nennen konnte.

    Dass sich jetzt daraus eine neue Ideologie gebildet hat und die Mazedonier sich für die wahren Nachfahren eines Antiken Feldherren halten usw. ist eine andere Sache.
    Generell sollte man sich darauf einigen können was man nun über die Geschichte lehrt.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 164
    Letzter Beitrag: 09.05.2011, 22:28
  2. Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 09.06.2010, 10:44
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.06.2006, 17:38
  4. Türkei besorgt um eigene Beitrittsverhandlungen
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.03.2005, 12:06
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.10.2004, 19:59