BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 15 ErsteErste ... 4101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 143

Sammelthread Grenzstreit zwischen Kroatien und Slowenien

Erstellt von , 23.09.2004, 18:34 Uhr · 142 Antworten · 7.937 Aufrufe

  1. #131
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Do | 02.08.2007

    "Einige Antworten" aus Slowenien

    Nicht Lösungsvorschläge für alle offenen Fragen könnten aus Slowenien kommen, sondern nur eine Antwort auf den Vorschlag, den Kroatien an das Nachbarland übermittelt habe. Das sagte der kroatische Ministerpräsident Ivo Sanader in Split gegenüber Journalisten.

    Der slowenische Premier Janez Janša hatte am Montag bei einer Pressekonferenz bestätigt, dass seine Regierung ein Dokument mit Lösungsvorschlägen für alle offenen Fragen in den bilateralen Beziehungen an Kroatien übermittelt habe. Laut Aussagen Sanaders hat Kroatien schon vor zwei Jahren vorgeschlagen, dass die beiden Staaten im Rahmen einer internationalen Organisation eine Lösung für ihre Grenzstreitigkeiten finden sollten.

    Slowenien und Kroatien stritten schon seit 16 Jahren über die Seegrenze in der Bucht von Piran, und offensichtlich gebe es keine bilaterale Lösung, so Sanader am Dienstag. Kroatien habe deshalb mit dem Einverständnis aller Parteien einen offiziellen Vorschlag an Ljubljana übermittelt, und nun seien "einige Antworten" aus Slowenien gekommen.

    "Wir werden darüber nachdenken, aber auf jeden Fall finde ich positiv, dass es eine Bewegung von slowenischer Seite gibt. Falls Slowenien bereit ist, vor eine internationale Institution zu gehen, dann ist das eine gute Entwicklung, und es gibt Chancen, dass dieses Problem nach so vielen Jahren gelöst wird", so Sanader.

    Laut kroatischen Medien soll der Vergleichs- und Schiedsgerichtshof der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) mit Sitz in Genf eine endgültige Entscheidung im Grenzstreit zwischen den beiden Ländern erreichen. Unterstützung für diese Idee habe auch der kroatische Präsident Stipe Mesić vergangene Woche in Umag geäußert, wo er mit Janša zusammen traf, berichtet die Wochenzeitung "Nacional" in ihrer jüngsten Ausgabe. Präsident des Gerichtshofs ist der französische Jurist Robert Badinter.

    http://volksgruppen.orf.at/slowenen/...stories/71054/

  2. #132
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Fr | 03.08.2007

    Grenzstreit bringt viele Uneinigkeiten

    In ihrem seit 16 Jahren andauernden Grenzstreit kommen Slowenien und Kroatien nicht auf einen grünen Zweig. Laibach hatte in der Vorwoche dem Drängen Zagrebs nachgegeben, den von beiden Regierungen paraphierten, aber von Kroatien nie ratifizierten Grenzverlaufsvertrag aus dem Jahr 2001 zugunsten eines internationalen Schiedsspruchs beiseitezuschieben. Nun bahnt sich ein Konflikt über die Auswahl des Schiedsrichters an.

    Kroaten wollen Seegerichtshof in Hamburg

    Slowenien hatte vorgeschlagen, im Grenzstreit den Vergleichs- und Schiedsgerichthof der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) anzurufen, dessen Präsident der angesehene französische Rechtsexperte, Ex-Justizminister und Senator Robert Badinter ist. Badinter hatte Anfang der 1990er Jahre eine internationale Kommission geleitet, die die Unabhängigkeit Sloweniens und Kroatiens völkerrechtlich "absegnete" und dabei auch die Grenzfragen eingehend erörterte. Die kroatische Regierung begrüßte zwar die Zustimmung Sloweniens zu einem Schiedsverfahren, schlug aber zugleich den Internationale Seegerichtshof in Hamburg als Schiedsstelle vor. Dieser sei nämlich "geeigneter" für die Lösung des Streits, hieß es zur Begründung.

    Grenze zu Wasser sei auch nicht klar

    Nach Ansicht Kroatiens ist nur die Grenzziehung zu Wasser strittig. Das Hamburger UNO-Gericht kann nur über die Seegrenze entscheiden. Slowenien betont dagegen, dass auch die Grenze an der Mur im Nordosten des Landes sowie beim Fluss Dragonja, der in die Adria-Bucht von Piran mündet, nicht eindeutig festgelegt sei. Eine Übertragung des Konflikts an den Hamburger Seegerichtshof wäre daher für Kroatien äußerst vorteilhaft, weil Slowenien dann keinen Abtausch von Grenzbegradigungen auf dem Land gegen die ihm wichtigere Seegrenze vorschlagen könnte.

    Slowenien für "umfassende Lösung"

    Während Experten und Parteienvertreter in Laibach den kroatischen Vorschlag zurückwiesen, nahm die slowenische Regierung noch nicht zu ihm Stellung. Man habe ihn offiziell noch nicht erhalten, hieß es aus dem Kabinett von Ministerpräsident Janez Janša. Auf Nachfrage betonte ein Sprecher des Premiers, dass sich Slowenien für eine "umfassende Lösung der Grenzfrage" einsetze, also sowohl der Land- als auch der Seegrenze.

    Streitfrage: die Bucht von Piran

    Kern des Streits ist die Forderung Sloweniens nach einem Zugang zu internationalen Gewässern und einem Großteil der Bucht von Piran. Diese wurde bis zum Zerfall Jugoslawiens zur Gänze von der gleichnamigen slowenischen Stadt aus verwaltet. Auf der nördlichen und östlichen Seite der Bucht befinden sich die bedeutendsten Touristenzentren Sloweniens, während das südliche kroatische Ufer, die Halbinsel Savudrija, praktisch unbewohnt ist. Trotzdem verlangt Zagreb eine Teilung der Bucht in der Mitte.

    Regierung soll Streit neutralisieren

    Über die Gründe für den Schwenk Sloweniens, das sich ein Jahr lang dem kroatischen Wunsch nach Einschaltung eines Dritten in der Grenzfrage vehement verweigert hatte, wird in Laibach gerätselt. Politische Beobachter vermuten, dass die Laibacher Mitte-Rechts-Regierung den Grenzstreit auf diese Weise neutralisieren will, um eine mögliche Belastung der slowenischen EU-Ratspräsidentschaft im ersten Halbjahr 2008 zu verhindern. Nationalistische Politiker in Slowenien haben nämlich - auch in Hinblick auf die slowenischen Parlamentswahlen im Herbst 2008 - damit gedroht, eine Volksabstimmung über den kroatischen EU-Beitritt initiieren zu wollen, wenn Zagreb den slowenischen Forderungen nicht nachgibt.

    http://volksgruppen.orf.at/kroatenungarn/aktuell/

  3. #133
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Gut,das es international vor Gericht gehen soll wurde gelöst.Jetzt wird nochmal 5 bis 6 Jahre gestritten,welches Gericht Hamburg oder Genf und dann noch mal 5-6 Jahre wer Schiedsrichter sein soll,znaci so oder so opet sve u kurcu

  4. #134
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von Triglav Beitrag anzeigen
    Gut,das es international vor Gericht gehen soll wurde gelöst.Jetzt wird nochmal 5 bis 6 Jahre gestritten,welches Gericht Hamburg oder Genf und dann noch mal 5-6 Jahre wer Schiedsrichter sein soll,znaci so oder so opet sve u kurcu

    das system funktioniert doch!

  5. #135
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Zitat Zitat von I_am_not_Superman Beitrag anzeigen
    das system funktioniert doch!





  6. #136
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von Triglav Beitrag anzeigen



    zeneva?

  7. #137
    The Rock
    Zitat Zitat von I_am_not_Superman Beitrag anzeigen
    zeneva?
    Vielleicht mal den Thread lesen, dann wüsstest du, dass es sich in der Karikatur bei Zeneva um Genf handelt.

  8. #138
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von Phobos Beitrag anzeigen
    Vielleicht mal den Thread lesen, dann wüsstest du, dass es sich in der Karikatur bei Zeneva um Genf handelt.

    können die ned einfach genf hinschreiben?

  9. #139
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Zitat Zitat von I_am_not_Superman Beitrag anzeigen
    zeneva?
    ?!?!?

    Genf!!!heißt es auf kroatisch anderst???

  10. #140
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von Triglav Beitrag anzeigen
    ?!?!?

    Genf!!!heißt es auf kroatisch anderst???
    weiß ned....

    auf jeden fall ist das dumm!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 121
    Letzter Beitrag: 03.07.2017, 12:33
  2. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 02.02.2011, 11:40
  3. Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 07.07.2009, 18:25
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.03.2008, 13:46
  5. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 22.03.2008, 12:46