BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 35 von 35 ErsteErste ... 253132333435
Ergebnis 341 bis 350 von 350

Sammelthread Massengräber in Bosnien-Herzegowina

Erstellt von UJKO, 07.11.2004, 11:11 Uhr · 349 Antworten · 16.598 Aufrufe

  1. #341

    Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    862
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Du verdrehst dir alles wie du es gerade benötigst.

    Erst lügst du und entschuldigst dich dafür nicht einmal. Jetzt behauptest du Seselh sei in Den Haag verurteilt worden.

    Gleich behauptest du noch Serben sind Hiroshima verantwortlich oder wie?

    Die Republik Serbien ist für deinen angeblichen Genozid freigesprochen worden, aber das weisst du sicherlich

    Also erzähl uns hier bitte keinen scheiß. Und warum Seselj in Den Haag sitzt weist du sicherlich auch, weil du ein so guter "Bild" gebildeter Mensch bist.

    Du lügst. Habe ich irgendwas von "verurteilt" geschrieben? Seselj sitzt in U-Haft (und die Beweislage ist erdrückend) aber noch ist er nicht verurteilt. Seselj organisierte die "Freiwilligen-Paramillitärs" welche aus Serbischen Ultra-Nationalisten bestanden und nach Kroatien, BiH und Kosovo geschickt wurden um wahrscheinlich nicht nur zu kämpfen sondern auch bei der Ethnischen Säuberung zu helfen...

    Serbien wurde nicht verurteilt da der Hauptschuldige in BiH ist nämlich Republika Srpska. Serbien führte nicht direkt Krieg sondern spielte lediglich die Unterstützerrolle im BiH-Krieg.

  2. #342

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Zitat Zitat von Turcin-Ipo Beitrag anzeigen
    Du lügst. Habe ich irgendwas von "verurteilt" geschrieben? Seselj sitzt in U-Haft (und die Beweislage ist erdrückend) aber noch ist er nicht verurteilt. Seselj organisierte die "Freiwilligen-Paramillitärs" welche aus Serbischen Ultra-Nationalisten bestanden und nach Kroatien, BiH und Kosovo geschickt wurden um wahrscheinlich nicht nur zu kämpfen sondern auch bei der Ethnischen Säuberung zu helfen...

    Serbien wurde nicht verurteilt da der Hauptschuldige in BiH ist nämlich Republika Srpska. Serbien führte nicht direkt Krieg sondern spielte lediglich die Unterstützerrolle im BiH-Krieg.
    Durchaus nett wie du versuchst deine Ausagen hintenrum zu revidieren. Du hast doch gerade behauptet die SRS ist Schuld. Diese sitzt im serbischen nicht im bosnischen Parlament.

    Du schreibst: Seselj sitzt in Den Haag wegen Kriegsverbrechen. Das heisst für dich ist er schuldig. Er wurde bisher aber nicht Verurteilt, also kannst du den Satz so nicht schreiben.



    Könntest du mal Stellungbeziehen anstatt deine Meinung ständig zu ändern.

  3. #343

    Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    862


    Seselj in Vukovar.



    Bildung (para)militärischer Verbände [Bearbeiten]

    Während der Jugoslawienkriege warb die Partei Freiwillige für die Jugoslawische Volksarmee und für Milizen an, die nach offizieller Darstellung in Bosnien und Kroatien zum Schutz der dort ansässigen serbischen Bevölkerung vor Übergriffen muslimisch-bosnischer und kroatischer Paramilitärs kämpften. Diesen Einheiten werden zahlreiche Kriegsverbrechen vorgeworfen, wofür sich einige ihrer Mitglieder vor dem Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien in Den Haag sowie vor dem Gericht für Kriegsverbrechen in Belgrad verantworten müssen. In diesem Zusammenhang wurde auch Vojislav Šešelj der Bildung einer kriminellen Vereinigung zwecks Durchführung von Verbrechen gegen die Menschlichkeit und wegen Verstößen gegen Kriegsgesetze oder -bräuche angeklagt. Er stellte sich dem Gericht freiwillig und befindet sich seit 2003 in Haft in Den Haag, wo er auf die Eröffnung seines Prozesses wartet.
    Am 5. September 2006 wurden in Belgrad mehrere Angeklagte der SRS zur Höchststrafe von 20 Jahren rechtskräftig verurteilt. Die Anklage lautete auf Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit während und nach der Schlacht um Vukovar 1991, bei dem 200 wehrlose und zum Großteil Verwundete aus dem Krankenhaus von Vukovar verschleppt und ermordet wurden.

    Quelle: Srpska Radikalna Stranka - Wikipedia


    @Lala ili si glup ili ti mislis da sam ja totalno glup

    Nein, nein, nein Die Srpska Radikalna Stranka hat nichts am Hut mit Faschismus und Kriegsverbrechen

  4. #344

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Zitat Zitat von Turcin-Ipo Beitrag anzeigen


    Seselj in Vukovar.



    Bildung (para)militärischer Verbände [Bearbeiten]

    Während der Jugoslawienkriege warb die Partei Freiwillige für die Jugoslawische Volksarmee und für Milizen an, die nach offizieller Darstellung in Bosnien und Kroatien zum Schutz der dort ansässigen serbischen Bevölkerung vor Übergriffen muslimisch-bosnischer und kroatischer Paramilitärs kämpften. Diesen Einheiten werden zahlreiche Kriegsverbrechen vorgeworfen, wofür sich einige ihrer Mitglieder vor dem Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien in Den Haag sowie vor dem Gericht für Kriegsverbrechen in Belgrad verantworten müssen. In diesem Zusammenhang wurde auch Vojislav Šešelj der Bildung einer kriminellen Vereinigung zwecks Durchführung von Verbrechen gegen die Menschlichkeit und wegen Verstößen gegen Kriegsgesetze oder -bräuche angeklagt. Er stellte sich dem Gericht freiwillig und befindet sich seit 2003 in Haft in Den Haag, wo er auf die Eröffnung seines Prozesses wartet.
    Am 5. September 2006 wurden in Belgrad mehrere Angeklagte der SRS zur Höchststrafe von 20 Jahren rechtskräftig verurteilt. Die Anklage lautete auf Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit während und nach der Schlacht um Vukovar 1991, bei dem 200 wehrlose und zum Großteil Verwundete aus dem Krankenhaus von Vukovar verschleppt und ermordet wurden.

    Quelle: Srpska Radikalna Stranka - Wikipedia


    @Lala ili si glup ili ti mislis da sam ja totalno glup

    Nein, nein, nein Die Srpska Radikalna Stranka hat nichts am Hut mit Faschismus und Kriegsverbrechen
    Stop! Eine kleine Aufzählung extra für dich:

    1. Man zitiert nicht WIKIPEDIA, das ist keine Glaubhafte Quelle.
    2. Du hast behauptet das Serbien und die SRS für einen Genozid verantwortlich sind.
    Das ist sowohl vom Gericht schon ad akta gelegt worden, als auch nicht erwähnt in der Anklageschrift gegen Seselj. Also bleib Korrekt oder lass es ganz.
    3. Unterstellst du den Serben sie wären NAZIS. Was totaler Schwachsinn ist, das ist so als würde ich wegen deinen 600.000 Wahlabiten allen Bosniaken unterstellen sie wären Fundamentalisten.

    4.

  5. #345

    Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    862
    Alles was dem Serben nicht in den Kram passt ist gelogen O.K.

    Aber kein Problem ich liefere dir andere Quellen:

    Zu den in Vukovar eingesetzten irregulären Truppen gehörten auch Einheiten, die von dem ebenfalls vor dem Haager Tribunal angeklagten ehemaligen Freischärlerführer Vojislav Šešelj aufgestellt worden waren. Šešeljs Serbische Radikale Partei stellt heute die größte Fraktion im Parlament Serbiens. Das Verfahren gegen das „Vukovar-Trio“ hatte im Oktober 2005 begonnen. Im Laufe des Prozesses wurden fast 80 Zeugen befragt.

    Vereinte Nationen - Politik - FAZ.NET - UN-Tribunal: Haftstrafen wegen Massakers in Vukovar

  6. #346
    Grasdackel
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen

    Du schreibst: Seselj sitzt in Den Haag wegen Kriegsverbrechen. Das heisst für dich ist er schuldig. Er wurde bisher aber nicht Verurteilt, also kannst du den Satz so nicht schreiben.


    Seselj sitzt in Den Haag wegen Kriegsverbrechen.

  7. #347

    Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    862
    [h5]Spitzenkandidat: Seselj. Programm: Großserbien?[/h5]


    Die Europäische Union schaut mit großer Sorge auf die Kandidaturen mutmaßlicher Kriegsverbrecher bei der Parlamentswahl.
    Vojislav Seselj, der Führer der Serbischen Radikalen, stellte sich im Februar 2003 dem ICTY. Ihm werden Kriegsverbrechen in Kroatien, Bosnien und der Vojvodina vorgeworfen. Trotz seiner Haft in den Niederlanden ist er der Spitzenkandidat seiner Partei. Sein Vertreter Tomislav Nikolic, der bei den letzten gescheiterten Präsidentschaftswahlen die meisten Stimmen erhielt, gab ein Interview gegenüber der privaten serbischen Fernsehanstalt TV Apolo. Darin kündigte Nikolic, der als serbischer Freiwilliger 1991 in den Krieg gegen Kroatien zog, bei der möglichen Machtübernahme den Bruch der diplomatischen Beziehungen zu Kroatien an und gab zu, dass er den Traum von Großserbien nicht begraben hat.
    Auch wenn Experten diese Äußerungen mit der Wahlkampagne in Verbindung setzten, so bleiben doch die Sorgen der EU nachvollziehbar. Der noch amtierende serbische Minister für Menschen- und Minderheitenrechte, Rasim Ljajic, äußerte sich in einem Interview wie folgt: „Wenn sie ICTY - Angeklagte an der Spitze von Parteien haben, dann ist die Kredibilität eines solchen Staates in Frage gestellt. Die politische Botschaft, welche damit versandt wird, ist deutlich.“


    [h5]Kriegsverbrecher vor serbischen Gerichten[/h5]


    Serbische Justiz hat bisher lediglich ein Paar Soldaten wegen Kriegsverbrechen im Kosovo angeklagt und verurteilt. Die Öffentlichkeit nahm dies kaum zur Kenntnis. Für Januar 2004 ist ein Verfahren vor einem Belgrader Gericht gegen einige mutmaßliche Kriegsverbrecher im Fall „Ovcara“ angekündigt. Im November 1991 ermordeten jugoslawisch-serbische Einheiten über 200 Krankenhauspatienten in der kroatischen Stadt Vukovar. Jetzt soll ihnen der Prozess gemacht werden. In Serbien.
    Dies ist sicherlich kein schlechtes politisches Zeichen. Und die serbische Gesellschaft müsste es auch zu deuten wissen. Es ist nämlich höchste Zeit, sich der Wahrheit und der eigenen Geschichte zu stellen. Andernfalls werden mutmaßliche Kriegsverbrecher wieder das Ruder an sich reißen und Serbien in eine radikale und verblendete Zukunft führen. Ob die Parlamentswahlen am 28. Dezember dies verhindern können, ist äußerst fraglich.

    europaspiegel. Das Online-Journal von Europolit e.V.



    @Lala du solltest den Rat eines klugen Serben befolgen

    P.S. Andere Artikel bestätigen Wikipedia.

  8. #348

    Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    862
    [h1]Der Anstifter gibt sich als Märtyrer[/h1]
    Der serbische Nationalist Seselj bevorzugt die offene Konfrontation. Auch deshalb hat er sich dem Kiegsverbrechertribunal in Den Haag gestellt. Dort hat heute der Prozess gegen ihn begonnen. Die Anklage ist umfangreich. Ihm und seinen Milizen werden Mord und andere Gräueltaten vorgeworfen.
    Von Jörg Paas, ARD-Hörfunkstudio Südosteuropa
    [Bildunterschrift: Verfolgte Unschuld? Nationalist Vojislav Seselj bei einer Wahlkampfveranstaltung (Archiv) ]
    Die Serbische Radikale Partei versucht, die Massen zu mobilisieren, doch so richtig ist das bisher noch nicht gelungen. Zur Unterstützungskundgebung für Parteichef Vojislav Seselj am vergangenen Donnerstag vor dem Parlament in Belgrad kamen nicht einmal 2000 Anhänger. "Lasst Seselj frei, lasst Seselj frei", riefen sie. Dabei sitzt der Ultra-Nationalist nicht in Belgrad im Gefängnis, sondern im holländischen Scheveningen, und das schon seit mehr als dreieinhalb Jahren.
    Zwei Wochen vor dem geplanten Prozessbeginn beim UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag ist er in Hungerstreik getreten. Sein Statthalter in Belgrad, Tomislav Nikolic, versucht schon jetzt, einen Märtyrer aus ihm zu machen. "Vojislav Seselj stirbt in Den Haag", sagt Nikolic, "um seine und die Würde Serbiens zu verteidigen."
    [h2]Anstiftung zu Hass und Mord[/h2]
    Die Anklage gegen Seselj vor dem Haager Tribunal lautet auf Mord, unmenschliche Behandlung, Vertreibung und andere Verbrechen an Muslimen und Kroaten - begangen Anfang der neunziger Jahre. Außerdem soll Seselj mit seinen Hassreden gegen die nichtserbische Bevölkerung im ehemaligen Jugoslawien andere zu Verbrechen angetrieben haben ? mal im Einklang mit dem damaligen Präsidenten Milosevic, mal in erklärter Gegnerschaft.
    Seseljs Anhänger vor dem Belgrader Parlament sehen das freilich ganz anders. Er habe sie damals in Kroatien geschützt, "damit die Faschisten dort uns nicht umbringen", sagt einer von ihnen. Und behauptet weiter: "Er hat niemanden aus irgendwelchen Dörfern vertrieben ? die Leute sind doch damals nur von sich aus in bessere Unterkünfte umgezogen."
    [h2]"Kooperation" mit Hintergedanken[/h2]
    Im Februar 2003 hat Seselj sich selbst dem Kriegsverbrechertribunal in Den Haag gestellt, mit dem Ziel, vor Gericht ? wie er sagt ? die internationale Verschwörung gegen das serbische Volk aufzudecken. Seine Anhänger denken wie er: Völlig zu Unrecht sei er angeklagt worden, sagt einer. Seselj sei nur ins Gefängnis gekommen, "damit die serbische Regierung und die ausländischen Mächte, die sie finanzieren, mit unserem Staat machen können, was sie wollen. Aber sie werden ihn freilassen müssen, weil sie keine richtige Anklage gegen ihn haben."
    Wäre die Serbische Radikale Partei nur eine Splittergruppe am rechten Rand, dann müsste man Seselj und seine Getreuen nicht weiter ernst nehmen. Aber dem ist nicht so, im Gegenteil: Die Radikalen sind zwar in der Opposition, aber schon jetzt mit 80 von 250 Sitzen die stärkste Kraft im Belgrader Parlament ? und sie könnten bald noch weiter zulegen: Am 21. Januar sind die serbischen Wähler das nächste Mal aufgerufen, ihre Volksvertretung neu zu bestimmen.
    Die Radikalen haben Vojislav Seselj, den mutmaßlichen Kriegsverbrecher, zu ihrem Spitzenkandidaten erkoren. Die Wahlkommission hat diese Entscheidung abgesegnet. In Meinungsumfragen kommt die Partei momentan auf bis zu 40 Prozent der Stimmen.

    Kriegsverbrecherprozess gegen Serben Seselj eröffnet | tagesschau.de

  9. #349

    Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    862
    32% Der Serben wählen diese Partei


    Das ist der Präsident der Partei








    Der Präsident der SRS sitzt auch ganz unschuldig in Den Haag

  10. #350
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von LaLa Beitrag anzeigen
    Legija, vergiss es. Wir sind die Bösen, har har. Wir sind die abgesandten des Teufels, wir fressen kroatische und muslimische Babys zum Früstück, am liebsten mit Currysauce. -.-
    Bravo! du hast es geschafft! weiter so OSZE beobachter!

Seite 35 von 35 ErsteErste ... 253132333435

LinkBacks (?)

  1. 09.05.2012, 07:29

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 418
    Letzter Beitrag: 16.08.2013, 22:50
  2. Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 08.09.2010, 19:57
  3. Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 18:22
  4. Bosnien und die Herzegowina
    Von Schiptar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.06.2009, 06:09
  5. Sammelthread Massengräber Kosovo-Konflikt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 266
    Letzter Beitrag: 06.07.2007, 17:50