BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 84 ErsteErste ... 678910111213142060 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 833

Sammelthread Russ. Position in Kosovo-Frage

Erstellt von Krajisnik, 22.04.2005, 12:47 Uhr · 832 Antworten · 18.976 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Monte-Grobar

    Registriert seit
    16.06.2005
    Beiträge
    4.906
    Zitat Zitat von Deki
    Zitat Zitat von Monte-Grobar
    Zitat Zitat von Gjergj
    Tja, ja davon habe ich auch heute Vormittag gelsen. :?


    Der große Bruder Serbiens.
    * Für uns nur ein Furz im Wind.

    Wir haben ja Amerika und NATO . :wink:
    das hättest du wohl gerne, sie haben bemerkt welche Fehler sie begangen haben. Clinton gibt es auch nicht mehr. Tja, Arschkarte gezogen, mit Bush ist nicht gut Kirschen essen
    ma ja mislim da Bush nije bas ni za nas ni za siptare.ja mislim da mu sve jedno,ali ipak neverujem amerima.misliom da su pre za siptare i ako Bush vlada.Aber als Brüder der Albaner wie wir und Russen sind kann man sie wirklich nicht bezeichnen.
    Hmm, jedoch mag Bush nicht so sehr Moslems . Clinton ist und war ein anti-mensch. Nur weil seine Frau angeblich albanisch stämmig war.

  2. #92
    jugo-jebe-dugo

    Russland zur Kosovo-Frage

    USA konnten laut westlichen Diplomaten die Vetomächte von der Einzigartigkeit der Kosovo-Frage überzeugen

    London/Wien - Russland und China werden eine Unabhängigkeit der südserbischen Provinz Kosovo nicht mit ihrem Vetorecht im UNO-Sicherheitsrat verhindern. Dies berichtet die Londoner Tageszeitung "Financial Times" (Mittwochausgabe) unter Berufung auf westliche Diplomaten. Der russische Außenminister Sergej Lawrow habe seiner US-Amtskollegin Condoleezza Rice bei ihrem Treffen vorige Woche in Washington entsprechende Zusicherungen gemacht, hieß es. Russland und China würden sich beim entsprechenden UNO-Beschluss ihrer Stimme enthalten.

    Die seit sieben Jahren von der UNO verwaltete Provinz gehört völkerrechtlich zu Serbien-Montenegro. Belgrad lehnt eine Unabhängigkeit des zu mehr als 90 Prozent von Albanern bewohnten Kosovo strikt ab, während die albanische Führung in Pristina keine andere Lösung akzeptieren wollen. Derzeit wird in Wien zwischen Vertretern beider Seiten über den künftigen Status der Provinz verhandelt. Der britische Außenminister Jack Straw hat am vergangenen Freitag am Rande des EU-Außenministertreffens in Salzburg als erster hochrangiger westlicher Politiker gesagt, dass die Unabhängigkeit des Kosovo "fast unausweichlich" ist.

    Die US-Regierung hat den von "FT" zitierten Diplomaten zufolge Moskau und Peking davon überzeugt, dass der Fall Kosovo "einzigartig" sei und kein Präzedenzfall für die Unabhängigkeitsbewegungen in Tschetschenien oder Taiwan darstellten werde. Einigen Beobachtern zufolge wolle Moskau aber eine noch bessere Lösung erreichen, die auch auf die abtrünnige georgische Region Abchasien anwendbar wäre, wo Russland die Separatisten unterstützt.

    http://derstandard.at/


    Tja,die Russen und Chinesen wurden wieder gekauft,Kosovo scheint verloren für eine längere Zeit.Davon bin ich überzeugt.

  3. #93
    Avatar von Monte-Grobar

    Registriert seit
    16.06.2005
    Beiträge
    4.906
    Was solls, diese arbeitslosen faulen Kosovo Albaner brauchen wir e nicht. Nordteil soll bei uns bleiben und die RS soll sich Serbien anschliessen. So wäre ich zufrieden 8)

  4. #94
    Avatar von Legija1389

    Registriert seit
    18.12.2005
    Beiträge
    184
    Zitat Zitat von Monte-Grobar
    Was solls, diese arbeitslosen faulen Kosovo Albaner brauchen wir e nicht. Nordteil soll bei uns bleiben und die RS soll sich Serbien anschliessen. So wäre ich zufrieden 8)
    Noch besser währe es doch wenn dein "MONTENEGRO" da bleiben würde
    oder nich?????



    BOG CUVA MENE 8)

  5. #95
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Monte-Grobar
    Was solls, diese arbeitslosen faulen Kosovo Albaner brauchen wir e nicht. Nordteil soll bei uns bleiben und die RS soll sich Serbien anschliessen. So wäre ich zufrieden 8)
    Ich glaube das nicht mal RS Unabhängig wird wenn Kosovo unabhängig wird.

  6. #96

    Registriert seit
    11.11.2005
    Beiträge
    2.766
    Eure Brüder lassen euch jetzt auch noch in Stich. Armes Serbien.

  7. #97
    Avatar von Monte-Grobar

    Registriert seit
    16.06.2005
    Beiträge
    4.906
    Zitat Zitat von Makedonec_Skopje
    Eure Brüder lassen euch jetzt auch noch in Stich. Armes Serbien.
    Sta se sada pravis ko da si neki makedonac, e kuku lele

  8. #98
    Avatar von Vera

    Registriert seit
    14.11.2005
    Beiträge
    857

    Re: Moskau und Peking: Kein Veto gegen Unabhängigkeit

    Zitat Zitat von Deki
    USA konnten laut westlichen Diplomaten die Vetomächte von der Einzigartigkeit der Kosovo-Frage überzeugen

    London/Wien - Russland und China werden eine Unabhängigkeit der südserbischen Provinz Kosovo nicht mit ihrem Vetorecht im UNO-Sicherheitsrat verhindern. Dies berichtet die Londoner Tageszeitung "Financial Times" (Mittwochausgabe) unter Berufung auf westliche Diplomaten. Der russische Außenminister Sergej Lawrow habe seiner US-Amtskollegin Condoleezza Rice bei ihrem Treffen vorige Woche in Washington entsprechende Zusicherungen gemacht, hieß es. Russland und China würden sich beim entsprechenden UNO-Beschluss ihrer Stimme enthalten.

    Die seit sieben Jahren von der UNO verwaltete Provinz gehört völkerrechtlich zu Serbien-Montenegro. Belgrad lehnt eine Unabhängigkeit des zu mehr als 90 Prozent von Albanern bewohnten Kosovo strikt ab, während die albanische Führung in Pristina keine andere Lösung akzeptieren wollen. Derzeit wird in Wien zwischen Vertretern beider Seiten über den künftigen Status der Provinz verhandelt. Der britische Außenminister Jack Straw hat am vergangenen Freitag am Rande des EU-Außenministertreffens in Salzburg als erster hochrangiger westlicher Politiker gesagt, dass die Unabhängigkeit des Kosovo "fast unausweichlich" ist.

    Die US-Regierung hat den von "FT" zitierten Diplomaten zufolge Moskau und Peking davon überzeugt, dass der Fall Kosovo "einzigartig" sei und kein Präzedenzfall für die Unabhängigkeitsbewegungen in Tschetschenien oder Taiwan darstellten werde. Einigen Beobachtern zufolge wolle Moskau aber eine noch bessere Lösung erreichen, die auch auf die abtrünnige georgische Region Abchasien anwendbar wäre, wo Russland die Separatisten unterstützt.

    http://derstandard.at/


    Tja,die Russen und Chinesen wurden wieder gekauft,Kosovo scheint verloren für eine längere Zeit.Davon bin ich überzeugt.

    Komisch irgendwie. Immer halten sie zu uns, und da auf einmal nicht? Glaube da könnte was im Busch sein, dass sieht denen gar nicht ähnlich.

  9. #99
    jugo-jebe-dugo

    Re: Moskau und Peking: Kein Veto gegen Unabhängigkeit

    Zitat Zitat von Vera

    Komisch irgendwie. Immer halten sie zu uns, und da auf einmal nicht? Glaube da könnte was im Busch sein, dass sieht denen gar nicht ähnlich.
    Ich glaube das ist im Busch.


  10. #100
    Avatar von ETHNICALBANIA

    Registriert seit
    28.12.2005
    Beiträge
    578
    Sta,wird Kosova etwa unabhängig. :?:

Ähnliche Themen

  1. News aus Kosovo & Metochien [Sammelthread]
    Von Mišo im Forum Kosovo
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 27.08.2015, 23:27
  2. Sammelthread: Teilung des Kosovo
    Von Zivan im Forum Kosovo
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 12.05.2010, 17:43
  3. Frage bzgl. russ. Einfluß auf jugoslaw. Kultur zw. 1945-55
    Von Schiptar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.09.2006, 17:44
  4. Frage bezüglich Vetorecht in der Kosovo Frage?
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.07.2006, 20:14
  5. Serbiens Präsident kritisiert Schweizer Position zum Kosovo
    Von Shqiptar_Kosovar im Forum Politik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.06.2005, 14:45