BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Schade, Kosovo verliert seinen besten Politiker

Erstellt von Lucky Luke, 12.06.2006, 13:56 Uhr · 9 Antworten · 530 Aufrufe

  1. #1
    Lucky Luke

    Schade, Kosovo verliert seinen besten Politiker

    http://www.baz.ch/news/index.cfm?Obj...CC2A34886CC472

    Peterson war der mit Abstand beste UN-Administrator den Kosovo je gehabt hat und auch besser als unsere eigenen Politiker. Er hat viel für den Kosovo getan. Wirklich schade dass er geht.

  2. #2

    Registriert seit
    11.11.2005
    Beiträge
    2.766
    Da hat einer Angst um sein Leben,ich verstehe ihn. Keiner will im Amt sein wenn der Kosovo für Unabhängig oder für eine autonome Provinz Serbiens erklärt wird. Wie auch immer der Status ausgeht,er würde mit seinem Leben spielen denk ich mal.

  3. #3
    Avatar von 5SterneGeneral

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    362
    Zitat Zitat von Makedonec_Skopje
    Da hat einer Angst um sein Leben,ich verstehe ihn. Keiner will im Amt sein wenn der Kosovo für Unabhängig oder für eine autonome Provinz Serbiens erklärt wird. Wie auch immer der Status ausgeht,er würde mit seinem Leben spielen denk ich mal.

  4. #4
    Lucky Luke
    Zitat Zitat von Makedonec_Skopje
    Da hat einer Angst um sein Leben,ich verstehe ihn. Keiner will im Amt sein wenn der Kosovo für Unabhängig oder für eine autonome Provinz Serbiens erklärt wird. Wie auch immer der Status ausgeht,er würde mit seinem Leben spielen denk ich mal.
    Du bist dumm, denke ich mal. :wink:

  5. #5

    Registriert seit
    11.11.2005
    Beiträge
    2.766
    Zitat Zitat von Lucky_Luke
    Zitat Zitat von Makedonec_Skopje
    Da hat einer Angst um sein Leben,ich verstehe ihn. Keiner will im Amt sein wenn der Kosovo für Unabhängig oder für eine autonome Provinz Serbiens erklärt wird. Wie auch immer der Status ausgeht,er würde mit seinem Leben spielen denk ich mal.
    Du bist dumm, denke ich mal. :wink:
    Sagt mir wer? Komisch das er gerade jetzt zurück tritt.

  6. #6
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Lucky_Luke
    Zitat Zitat von Makedonec_Skopje
    Da hat einer Angst um sein Leben,ich verstehe ihn. Keiner will im Amt sein wenn der Kosovo für Unabhängig oder für eine autonome Provinz Serbiens erklärt wird. Wie auch immer der Status ausgeht,er würde mit seinem Leben spielen denk ich mal.
    Du bist dumm, denke ich mal. :wink:
    Deine Ausführungen sind unlogisch!

    Jeder wichtige Mann, hätte zumindest das Jahres Ende abgewartet und den Abgang der UN aus dem Kosovo organisiert und die Übergabe an die EU bzw. das Ende der Status Verhandlungen.

    Andere UNMIK Chefs, wurden mit Ermordung der Familie bedroht und dankten ab!

    UNMIK chief announces resignation

    12/06/2006

    PRISINA, Kosovo, Serbia-Montenegro -- UNMIK chief Soren Jessen-Petersen announced on Monday (12 June) that he will leave his post at the end of June. Kosovo's "future course towards a democratic and multiethnic society is more than ever in the good hands of the people and the elected political leaders" of the province, he said in a statement. Local media said there were private reasons for Jessen-Petersen's decision. He arrived in Kosovo in August 2004, staying longer than any of his predecessors. (Beta, Tanjug, KosovaLive - 12/06/06)

    Kurz gesagt, hat er die Schnauze voll, von den Kosovaren, genauso wie seine Vorgänger! Angeblich wegen privaten Gründen, tritt er ab!!!

    Also Ende Juni, habt ihr den nächsten UN Chef des Kosovo fertig gemacht!

    Niemand hält es halt aus im Kosovo, bei solcher Art von Politischen Banditen Tum, die nur ihre Tasche füllten wollen.
    Nach oben
    Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen

  7. #7
    Lucky Luke
    :idea:

    Lupo,

    du warst ein Depp, bist ein Depp und bleibst ein Depp!!

  8. #8
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Lucky_Luke
    :idea:

    Lupo,

    du warst ein Depp, bist ein Depp und bleibst ein Depp!!
    Das ist doch keine Antwort und dann auch noch ohne Quelle!

    Erklär halt jemanden, warum die Alle wegwollen. Sowas hat doch Nichts mit mir zu tun.

  9. #9
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Lucky_Luke
    Zitat Zitat von Makedonec_Skopje
    Da hat einer Angst um sein Leben,ich verstehe ihn. Keiner will im Amt sein wenn der Kosovo für Unabhängig oder für eine autonome Provinz Serbiens erklärt wird. Wie auch immer der Status ausgeht,er würde mit seinem Leben spielen denk ich mal.
    Du bist dumm, denke ich mal. :wink:
    Deshabl musste er gehen!

    Der musste gehen, weil er Berichte über den Kosovo fälschte und schönte und durch seine abnormle Nähe zu Verbrechern


    essen-Petersen to leave UNMIK post by month's end

    13/06/2006

    "It has been a privilege and an honour for me to work with and for the people of Kosovo," UNMIK chief Soren Jessen-Petersen said on Monday as he announced his resignation.

    By Blerta Foniqi for Southeast European Times in Pristina – 13/06/06
    photo

    UNMIK chief Soren Jessen-Petersen announces his resignation at a news conference in Pristina on Monday (12 June). [Laura Hasani]

    UNMIK chief Soren Jessen-Petersen announced on Monday (12 June) that he would be leaving his post at the end of this month. "After almost two years on the job, it is time for me to rejoin my family in Washington, DC," he said.

    With direct talks between Belgrade and Pristina under way and the question of Kosovo's status to be addressed this summer, Jessen-Petersen is leaving at a crucial time for the province. He expressed confidence, however, that the process is on track.

    "When I arrived in Kosovo, I stated my belief that there will be no normalisation, no stabilisation in the Western Balkans unless the issue of Kosovo is resolved -- the last piece in the puzzle taking the region from the conflicts of the 1990s to a peaceful and prosperous future," the former Danish foreign minister said. "My experience here only strengthened that belief."

    The course towards a democratic and multiethnic society is in the good hands of the people and the elected political leaders of Kosovo, he said. "The international community, led by UNMIK and KFOR, will be there to continue its support," he added. Jessen-Petersen arrived in Kosovo on 15 August 2004, and served longer than any of his predecessors. During his tenure, Kosovo's political institutions successfully navigated a series of challenges, including the resignation of former Prime Minister Ramush Haradinaj and his voluntary travel to The Hague tribunal, the illness and death of President Ibrahim Rugova, and a political reshuffle that brought Prime Minister Agim Ceku into office earlier this year.

    Elections in October 2004 were judged to be free and fair. The security situation, tense in the months preceding Jessen-Petersen's appointment, has improved markedly over the past two years.

    "It has been a privilege and an honour for me to work with and for the people of Kosovo," said Jessen-Petersen. "I am very grateful for the support of my partners, including the institutional leaders, party and religious leaders from all communities, local leaders, women leaders, and many, many others."

    "My frequent trips throughout Kosovo brought me into contact with many ordinary men, women, and young people of all ethnicities, and they have given me a great deal of hope for the future of Kosovo," he said.

    Those people showed him that reconciliation is possible, that they share the wish to build a prosperous and tolerant society, and that they are courageous and prepared to look towards the future and away from the past, he said.

    "I have often been asked whether I would be the last [UNMIK chief] to serve in Kosovo. I can say that, whereas I opened the last chapter of UNMIK's mission in Kosovo, I am confident that my successor will close it," he said.

    http://setimes.com/cocoon/setimes/xh...&rate=4#rating

  10. #10
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Lucky_Luke
    :idea:

    Lupo,

    du warst ein Depp, bist ein Depp und bleibst ein Depp!!
    Bitet die Quelle hierfür oder einen link?!



    Seien falschen Berichte waren legendär und jeder der berechtigte Kritik brachte, dem wurde sien UN Job nicht verlängert. Petersen war ein zweiter Hitler im Kosovo und nicht objektiv.

    Der Vorsitzende des Serbischen Nationalrates von Nord-Kosovo, Milan Ivanovic, meinte, Petersen sei in seinem Amt nicht objektiv gewesen und habe mit zweierlei Maß gemessen. Er erklärte, "Petersen hatte kein Gefühl für die Rechte der Serben. Seine Mission wird mit noch einem falschen Bericht vor dem UN-Sicherheitsrat enden, worin er behaupten wird, dass die geforderten Standards erfüllt sind, die Sicherheitslage sich verbessert habe. Das ist ganz und gar nicht richtig. Das belegen die vielen Zwischenfälle und gewalttätigen Eskalationen, die in den letzten Monaten seines Mandats im Kosovo verzeichnet wurden, meinte Milan Ivanovic.

    Zulfija Jakupi, Pristina
    DW-RADIO/Serbisch, 13.6.2006, Fokus Ost-Südost

    http://www.dw-world.de/dw/article/0,...fokus-643-html

    Viel versprochen und eine grosse Klappe, das war Petersen

Ähnliche Themen

  1. Keine Immunität für führende Politiker in Kosovo
    Von TigerS im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.09.2011, 11:31
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.10.2005, 19:35
  3. KOSOVO: Kosovo Extremisten/Politiker und ihre Morde
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.05.2005, 20:43
  4. Anschlag auf moderaten serbischen Politiker im Kosovo
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.02.2005, 17:33
  5. Die besten link wie US Politiker "verarscht" werde
    Von lupo-de-mare im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2004, 17:16