BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 32 von 32

Scheitert Serbiens EU Aufnahme wegen mangelnder Kriegsverbrechersuche?

Erstellt von Cobra, 23.05.2011, 17:46 Uhr · 31 Antworten · 1.874 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von SRB_boy

    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    9.844
    Wenn diese Cedos von der EU diese Kriegsverbrecher so schnell hinter Gittern bringen wollen.Dann sollen sie doch nach ihnen suchen.

  2. #32
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    UNO-Ankläger: Serbien sucht Kriegsverbrecher nur halbherzig

    Der Chefankläger des UNO-Kriegsverbrechertribunals in Den Haag, Serge Brammertz, hat Serbien schwere Versäumnisse bei der Suche nach Kriegsverbrechern vorgeworfen.
    So seien Ex-General Ratko Mladic und der frühere Serbenführer Goran Hadzic seit fast zehn Jahren flüchtig, kritisiert Brammertz in seinem neuesten Bericht an den UNO-Sicherheitsrat.
    „Die bisherige Strategie Serbiens zur Verhaftung der Flüchtigen ist vollständig erfolglos“, heißt es in der Analyse, die heute vom Belgrader TV-Sender B92 teilweise veröffentlicht wurde. Der Fernsehsender konnte nach eigenen Angaben den Bericht einsehen.
    „Rigoroseres Vorgehen dringend notwendig“

    „Ein neues rigoroseres Vorgehen bei der Suche nach den Flüchtigen ist dringend notwendig“, so Brammertz. Dabei müsse Serbien das Netz der Helfershelfer untersuchen. „Ohne bedeutende Verbesserungen in diesem Bereich werden die Flüchtigen nicht verhaftet werden“, heißt es in der Analyse des Anklägers weiter: „Die Regierung muss ihre mündlich geäußerte Bereitschaft in konkrete Taten und sichtbare Resultate umsetzen.“
    Ratko Mladic war der Militärchef der bosnischen Serben im Bürgerkrieg (1992 bis 1995), Goran Hadzic Führer der Serben in Kroatien im dortigen Krieg (1991 bis 1995). Vor allem Mladic, der in Serbien immer noch als Volksheld verehrt wird, soll für die schwersten Kriegsverbrechen in Europa seit 1945 verantwortlich sein.
    Dazu gehören die Ermordung von rund 8.000 Muslimen im Juli 1995 im ostbosnischen Srebrenica und der jahrelange Beschuss der eingekesselten Hauptstadt Sarajevo, wo Tausende Menschen ums Leben kamen.
    Stolperstein auf dem Weg in die EU?

    Der Brammertz-Bericht wird am 6. Juni vom Weltsicherheitsrat erörtert. Die Einschätzung des Chefanklägers gilt als Dreh- und Angelpunkt für den Wunsch Serbiens, bis zum Jahresende EU-Kandidat zu werden. Nur wenn Belgrad uneingeschränkt mit dem UNO-Tribunal zusammenarbeite, könne es eine weitere Annäherung an Brüssel geben, hatten EU-Politiker zuvor betont. Von der serbischen Regierung gab es zunächst keine Reaktion auf den Bericht von Brammertz.
    Publiziert am 19.05.2011
    nichts neues in serbien.....
    der hat/te gut verbindungen bis auf regierungs-ebene.

    man darf nicht vergessen milo`s nachfolger sind an der regierung in serbien dran.
    einfach in einer anderen verpackung....

Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 11.02.2012, 16:30
  2. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 15.10.2011, 23:27
  3. Antworten: 250
    Letzter Beitrag: 24.09.2010, 14:58
  4. Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 21.07.2008, 19:05
  5. Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 10.05.2008, 19:24