BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

schlachtet die albaner zerstört die moscheen...

Erstellt von skenderbegi, 27.02.2008, 18:35 Uhr · 30 Antworten · 2.439 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090

    Beitrag schlachtet die albaner zerstört die moscheen...

    [h1]„Schlachtet die Albaner, zerstört die Moscheen“[/h1]
    27.02.2008 | 18:08 | (Die Presse)
    BOSNIEN. Nationalistische Aufwallungen wegen der Abspaltung Kosovos von Serbien.
    Sarajewo/Wien (rath, ag.). Für Zündstoff war gesorgt, als die Außenminister der Balkan-Staaten am Mittwoch zu ihrem ersten Treffen seit der Unabhängigkeitserklärung Kosovos zusammenkamen: Denn erstmals entsandte Prishtina eigene Vertreter. Die Belgrader Delegation hatte deshalb schon vorab angekündigt, die Treffen zu verlassen, bei denen Kosovo als unabhängiger Staat behandelt wird. Auch die serbische Öffentlichkeit beobachtet sehr genau, welche Position sich in den Nachbarländern herauskristallisieren:


    Slowenien und Kroatien haben zwar die Anerkennung Kosovos noch nicht ausgesprochen, dennoch wurden ihre Vertretungen von den Demonstranten in Belgrad vergangene Woche angegriffen. Die Randalierer nahmen zurecht an, dass beide Länder bald anerkennen werden. Dass auch die Botschaft Bosnien-Herzegowinas angegriffen wurde, fällt aus dem Rahmen. Denn Sarajewo tut sich schwer damit, Kosovos Unabhängigkeit zu bestätigen. Schließlich haben die Serben in Bosnien-Herzegowina alle institutionellen Möglichkeiten dies zu verhindern.
    Eine so schwerwiegende Entscheidung könnte nur im Einvernehmen der drei Volksgruppen durchgesetzt werden. Zudem ist der Premier des Gesamtstaates ein Serbe. Die Attacke der Demonstranten zielte auf die ebenfalls in Bosnien lebenden Bosniaken und Kroaten, die in der Tat für die Anerkennung Kosovos sind.

    [h2]Skopje in der Zwickmühle[/h2]
    Demonstriert haben auch Bosniens Serben gegen die Abspaltung Kosovos, und ihre Sprechchöre riefen böse Erinnerungen wach: an die Mobilisierungen serbischer Nationalisten vor dem Bosnien-Krieg. So riefen Demonstranten in der südbosnischen Stadt Foca „Schlachtet die Albaner“, „Zerstört die Moscheen“ oder „Messer, Draht, Srebrenica“. Dabei kommt die Loslösung Kosovos der Absicht der bosnischen Serben entgegen, ihre „Republika Srpska“ aus dem Gesamtstaat herauszubrechen.
    Auch tut sich schwer, die Anerkennung Kosovos schon jetzt auszusprechen. Die Albaner des Landes, mit mindestens 25 Prozent zweitstärkste Bevölkerungsgruppe, drängen zwar auf eine Entscheidung, und unter der Hand hat auch Mazedonien seine Bereitschaft dazu erklärt. Das Land profitiert wie Albanien und Montenegro vom Handel mit dem Kosovo. Gleichzeitig will Skopje die keineswegs schlechten Beziehungen zu Serbien nicht zu sehr belasten.

    [h2]Österreich in Lenkungsgruppe[/h2]
    Dass Albanien als eines der ersten Länder Kosovo anerkannt hat, überrascht nicht. Dass auch Montenegro diesen Schritt einmal unternehmen wird, schon eher. Denn dies kann die politische Führung des Landes nur gegen den Widerstand der proserbischen Kräfte durchsetzen, die in Podgorica immerhin mehr als 10.000 Menschen auf die Beine brachten, um dagegen zu protestieren.
    Während am Mittwoch auch die Kosovo anerkannt hat, verzögert sich dieser Schritt durch Wien: Laut Plan hätte Bundespräsident Heinz Fischer Außenministerin Ursula Plassnik gestern dazu ermächtigen sollen. Dazu kam es jedoch nicht. „Der Bundespräsident beschäftigt sich noch mit dieser Frage“, hieß es aus der Hofburg.
    Dafür bestätigte sich, dass Österreich am Donnerstag bei der in Wien stattfindenden Gründungssitzung der Kosovo-Lenkungsgruppe dabei ist: Neben EU, Nato, und der Kosovo-Kontaktgruppe – ohne Russland – sollen dem Gremium unter anderem Österreich, Schweden, Finnland, Japan und die Schweiz angehören. Wichtiger Tagesordnungspunkt: die Einsetzung des Niederländers Pieter Feith als „Internationaler Ziviler Repräsentant“ im Kosovo. Er hat weitgehende Vollmachten und kann notfalls auch Amtsträger entlassen.
    AUF EINEN BLICK
    Albanien hat Kosovo anerkannt, von Slowenien und Kroatien wird es bald erwartet. Mazedonien und Montenegro warten noch zu, in Bosnien-Herzegowina haben die Serben Blockade-Möglichkeiten.

    ("Die Presse", Print-Ausgabe, 28.02.2008)




    einfach nicht zu überbieten diese primitive haltung.



  2. #2

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Bosnien hat andere Probleme als Kosovo.

  3. #3
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Bosnien hat andere Probleme als Kosovo.

    ich habe auch nicht behauptet das bosnien nicht ihre probleme hat.
    es geht darum das die bosnischen serben durch belgrad gesteuert werden und trotz der geschichte in bosnien die kriegssprache allgegenwärtig ist.

  4. #4
    Luli
    Wieso trennt sich nicht der Bosnisch-Kroatische Teil Bosniens einfach? Dann haben die endlich mal ihren Frieden von den Serben.

  5. #5

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    ich habe auch nicht behauptet das bosnien nicht ihre probleme hat.
    es geht darum das die bosnischen serben durch belgrad gesteuert werden und trotz der geschichte in bosnien die kriegssprache allgegenwärtig ist.

    Die können Reden soviel sie wollen , aber ändern wird sich nichts.
    Was wollen sie schon groß machen?

  6. #6
    pqrs
    Kranke Sache..

  7. #7

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von Athleti Christi Beitrag anzeigen
    Wieso trennt sich nicht der Bosnisch-Kroatische Teil Bosniens einfach? Dann haben die endlich mal ihren Frieden von den Serben.
    Auch als Kroate , finde ich die Idee nicht gut.
    Das würde mehr Probleme schaffen als Lösen , außerdem bin ich für ein einheitliches Bosnien.

  8. #8
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Athleti Christi Beitrag anzeigen
    Wieso trennt sich nicht der Bosnisch-Kroatische Teil Bosniens einfach? Dann haben die endlich mal ihren Frieden von den Serben.

    weil die serben 49 % des gebietes haben welche durch vertreibungen und völkermord errungen wurden.....

    die idee ist grundsätzlich nicht schlecht.


    jedoch würde dies heissen das man für vertreibungen und morden acuh noch belohnt wird.

    nein die die europäer sind gefragt und diese sollte die serbischen vertreter bosniens zu brust nehmen.

  9. #9
    Avatar von Alina

    Registriert seit
    27.02.2008
    Beiträge
    695
    Bosnien wird von niemandem geteilt weder von den Serben noch von den Kroaten Bosnien ist Bosnien!!!!

  10. #10
    Avatar von BigBaba

    Registriert seit
    03.08.2006
    Beiträge
    2.319

    Daumen hoch

    alina,
    so siehts aus!

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 14.10.2011, 18:14
  2. 55 Moscheen werden 2001 durch Mazedonier zerstört
    Von Ohrid-Albaner im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.04.2011, 14:39
  3. Zerstört das BF :D
    Von Ego im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.02.2011, 23:43
  4. CH: Albaner gegen bau von Moscheen
    Von hahar im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.06.2007, 18:17
  5. Albaner schlachtet, "Mutter mit 3 Kindern", ab
    Von lupo-de-mare im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 23:16