BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 16 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 155

Die schlechten Verhältnisse der Vojvodina Ungarn

Erstellt von jugo-jebe-dugo, 15.07.2004, 00:34 Uhr · 154 Antworten · 9.374 Aufrufe

  1. #1
    jugo-jebe-dugo

    Vojvodina-Ungarn beklagen systematische "Welle der Gewa

    Kasza: "Mehr Ausschreitungen als während Milosevic-Diktatur"



    Budapest - Eine "nie da gewesene Welle der Gewalt" gegen nationale Minderheiten in der nordserbischen Provinz Vojvodina beklagen führende Vertreter der Vojvodina-Ungarn. Laut Jozsef Kasza, Vorsitzender des Verbandes der Ungarn in der Vojvodina (VMSZ), hätte es nicht einmal in den zwölf Jahren der Milosevic-Diktatur derart massive Angriffe auf die ungarische Volksgruppe gegeben wie in den vergangenen sechs Monaten. Bei den brutalen Ausschreitungen wurden Jugendliche der Minderheit tätlich angegriffen, Gräber auf ungarischen Friedhöfen zerstörten. Der Vorsitzende der führenden politischen Partei der ungarischen Minorität forderte den serbischen Ministerpräsidenten Vojislav Kostunica auf, den ethnisch motivierten Vorfällen ein Ende zu machen.

    Kasza kritisiert den serbischen Premier, der bisher "nichts unternommen hat, um die Ausschreitungen zu unterbinden". Beklagt wird zugleich das passive Verhalten der Polizei. Die "Häufigkeit und Systematik sowie Organisiertheit der Fälle" würde darauf schließen lassen, dass es sich "keineswegs um spontane Reaktionen handelt, sondern um bewusste, organisierte Aktionen, mit denen psychischer und physischer Druck auf die Minderheiten ausgeübt werden soll". Jozsef Kasza erinnerte den serbischen Regierungschef daran, dass der Europarat im Zusammenhang mit den Ausschreitungen in Kürze einen Beschlussentwurf verabschieden werde. Auch das Europaparlament sowie die Menschenrechtsorganisationen Helsinki-Komitee und Amnesty International seien über die minderheitenfeindlichen Aktionen unterrichtet worden.

    Bei einem Treffen mit seinem ungarischen Amtskollegen Laszlo Kovacs am Sonntag in Belgrad erklärte der serbische Außenminister Vuk Draskovic, er "verurteile die Ausschreitungen gegen die Vojvodina-Ungarn auf das Schärfste". Dabei würde es sich um letzte verzweifelte Zuckungen der Milosevic-Kräfte" handeln. Wie die Ungarische Nachrichtenagentur MTI am Sonntag weiter berichtete, sei Draskovic der erste serbische Politiker, der die Angriffe auf die ungarische Minderheit in der Vojvodina verurteilte. Laszlo Kovacs erinnerte auch den serbischen Ministerpräsidenten Vojislav Kostunica daran, dass das "Bremsen" der ungarnfeindlichen Ausschreitungen nicht nur die Erwartung Ungarns sei, sondern auch die der Europäischen Union und der NATO. (APA)


    http://derstandard.at/?id=1705212

  2. #2
    Avatar von Bosnier

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    46

    Vojvodina-Ungarn beklagen systematische "Welle der Gewa

    Budapest - Eine "nie da gewesene Welle der Gewalt" gegen nationale Minderheiten in der nordserbischen Provinz Vojvodina beklagen führende Vertreter der Vojvodina-Ungarn. Laut Jozsef Kasza, Vorsitzender des Verbandes der Ungarn in der Vojvodina (VMSZ), hätte es nicht einmal in den zwölf Jahren der Milosevic-Diktatur derart massive Angriffe auf die ungarische Volksgruppe gegeben wie in den vergangenen sechs Monaten. Bei den brutalen Ausschreitungen wurden Jugendliche der Minderheit tätlich angegriffen, Gräber auf ungarischen Friedhöfen zerstörten. Der Vorsitzende der führenden politischen Partei der ungarischen Minorität forderte den serbischen Ministerpräsidenten Vojislav Kostunica auf, den ethnisch motivierten Vorfällen ein Ende zu machen.


    Na serbian prophet wie siehts jetzt mit der serbisch-ungarischen brüderschaft aus??


    [/b]

  3. #3

    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    1.102
    Das haben sie bereits 1990 mit uns Kroaten gemacht, aber das das derzeit wieder so schlimm ist kann ich nicht glauben!

  4. #4
    Avatar von delije1984

    Registriert seit
    28.07.2004
    Beiträge
    3.536
    das ist so lachhaft dieses dikusion über die ungarn in der vojvodina. ich komme aus novi sad. und ich habe noch nie eine auseinader setztung von ungarn und serben gesehn. die ungarn die ich da kenn sehen sich sogar eher wie serben. viele haben ein serbisches GRB aus gold um den hals. ich denke mal es ist wie in deutschland. nicht jeder kommt auf türken klar, mmmm ich übrigens auch nicht 8)

  5. #5

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Verdammt wennn noch einer eine solche Lüge postet fahre ich höchst persönlich zu ihm und polier ihm seine schwule Fresse.
    Ich bin halb Unger, halb Serbe!
    Kein Ungar hat was gegen Serben, die Un garn weiter im Land (ausser Subotica) fühlen sich auch mehr wie Serben, den sie wohnten ja nie in Ungarn.
    Kein Serbe den ich in der Vojvodina kenne und kenne sau viele, hat was gegen Ungarn und umgekehrt auch nicht.

    Also noch einmal, cih schwöre bei Gott, wenn sich noch einer Wagt solche Lügen zu verbreiten.....................................

  6. #6

    Registriert seit
    24.07.2004
    Beiträge
    315
    Zitat Zitat von Serbian_Prophet
    Verdammt wennn noch einer eine solche Lüge postet fahre ich höchst persönlich zu ihm und polier ihm seine schwule Fresse.
    Ich bin halb Unger, halb Serbe!
    Kein Ungar hat was gegen Serben, die Un garn weiter im Land (ausser Subotica) fühlen sich auch mehr wie Serben, den sie wohnten ja nie in Ungarn.
    Kein Serbe den ich in der Vojvodina kenne und kenne sau viele, hat was gegen Ungarn und umgekehrt auch nicht.

    Also noch einmal, cih schwöre bei Gott, wenn sich noch einer Wagt solche Lügen zu verbreiten.....................................
    wirst du ihn mit nem haufen von freunden besuchen oder alleine hingehen?

    bist du dir auch der gefahren bewusst, er könnte kriminell sein, ja sogar schusswaffen besitzen, was ist wenn er dich auch mit nem haufen von freunden erwartet, massenschlägerei? was ist wenn keiner kommt? was ist wenn du alleine gehst und er mit einer kavallerie bereitsteht? was wenn du krankenhausreif geschlagen wirst? was wenn du ums leben kommst? bist du versichert? was wenn du folgeschäden davon trägst? würdest du auch weite reisen in kauf nehmen?

  7. #7

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    LoL, ich komm mit ner Masse und 2. meld ich mich doch vorher nicht an. Ich klopf einfach mal an seine Haustür =)

    Nein spaß, der nervt halt nur mit seinen Propaganda Lügen!

  8. #8
    Mare-Car
    Er bekommt höchstpersönlich backup von mir und den Yugos aus München. Keine Angst, 19 000 Kampfbereite Männer sind genug. 8)

  9. #9
    Avatar von Denis_Zec

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.742
    ehrt dich, dass du so denkst, aber anscheinend denken nicht alle so.


    Rücktritt des serbischen Innenministers gefordert

    - Vorsitzender des Vojvodina-Parlaments missbilligt Passivität der Polizei bei chauvinistischen Ausschreitungen in der Provinz


    Novi Sad, 21.6.204, BETA, serb.


    Der Parlamentsvorsitzende der Vojvodina, Nenad Canak, hat heute wegen immer häufigeren chauvinistischen Ausschreitungen in der Vojvodina und wegen der Passivität der Polizei den Rücktritt des serbischen Innenministers Dragan Jocic gefordert.


    "Ich meine, dass der Minister schon wegen der Zerstörung der Moscheen in Serbien und wegen der chauvinistischen Vorfälle in der Vojvodina seinen Rücktritt dringend hätte einreichen sollen. Die ganze Regierung sollte sich auch fragen, ob es noch Sinn macht, weiterhin zu bestehen, oder ob es nicht besser wäre, vorzeitige Neuwahlen auszuschreiben", sagte Nenad Canak gegenüber der Nachrichtenagentur Beta.


    Auf die Frage, wie er die Erklärung der ungarischen Innenministerin Monika Lampert kommentiere, sagte Canak, er verstehe nicht, warum die Innenministerin eines Nachbarstaates sich in die inneren Angelegenheiten dieses (serbischen) Staates einmischt. Die ungarische Ministerin sagte am Freitag (18.6.) in Subotica, Ungarn werde sich gezwungen sehen, Serbien und Montenegro beim Europarat anzuzeigen, falls die Ungarn in der Vojvodina nicht vor den chauvinistischen Attacken geschützt werden.


    "Es ist einfach nicht zulässig, weil wir damit die Tore eines verrückten Konzepts öffnen, wo die Nachbarstaaten sich über die Lage unserer Bürger Sorgen machen. Stellen Sie sich mal vor, über die Angelegenheiten der Ungarn in der Vojvodina sollte in der Zukunft Budapest entscheiden, über die Albaner in Serbien Tirana, über die Bosniaken Sarajevo, über die Kroaten Zagreb. Wenn dies so wäre, dann würde sich dieser Staat in kürzester Zeit in viele Teile auflösen", so Canak.


    Die Erklärung der ungarischen Innenministerin bedeutet Canak zufolge eine ernsthafte Warnung vor allem an die Adresse Serbiens und an Innenminister Jocic: Das Land sollte umgehend wissen, was auf seinem Territorium geschieht.


    Canak führte an, dass die jetzige (Belgrader) Regierung die wenigen Befugnisse des Vojvodina-Parlaments abschaffen wolle. Das Parlament werde gehindert, die Sonderlage der Vojvodina als vielsprachige, multinationale und multikulturelle Provinz zu verteidigen. (...)


    Bei den jüngsten Rundtisch-Gesprächen der Nichtregierungsorganisationen über "die immer häufigeren chauvinistischen Ausschreitungen in der Vojvodina" wurde festgestellt, dass es seit Anfang 2004 allein in Novi Sad (Hauptstadt der Provinz – MD) mehr ethnisch motivierte Ausschreitungen gab als in den letzten sieben Jahren unter dem ehemaligen serbischen und jugoslawischen Präsidenten Slobodan Milosevic. (fp)

    http://www.dw-world.de/german/0,3367...79_1_A,00.html

  10. #10

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Propaganda

Seite 1 von 16 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Balkan-typische Verhältnisse
    Von allesineinem im Forum Politik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 08:27
  2. Der Terror gegen die Ungarn in der Vojvodina
    Von Szekely im Forum Politik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 01.03.2008, 02:09
  3. Fordern die Ungarn nun eigene Autonomie in der Vojvodina??
    Von Ravnokotarski-Vuk im Forum Politik
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 27.11.2006, 14:41
  4. Die vermissten Ungarn in der Vojvodina
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.09.2005, 19:06
  5. Kolumbianische Verhältnisse in Serbien?
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.01.2005, 23:04