BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Schub für die Demokratie

Erstellt von John Wayne, 01.06.2009, 22:05 Uhr · 2 Antworten · 426 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328

    Schub für die Demokratie

    Seit die Bürgermeister direkt vom Volk gewählt werden können, gibt es in einigen Regionen Exjugoslawiens einen Demokratisierungsschub. Die von der EU geförderten Wahlrechtsänderungen in Kroatien, Bosnien und anderen Ländern des "Westbalkans" haben sich bisher ausgezahlt - und die etablierten Parteien fürchten um ihre Pfründen: So musste die in den kroatischen Gemeinden als "Staatspartei" auftretende konservative "Kroatische Demokratische Gemeinschaft" (HDZ) in den Großstädten jetzt unabhängige Kandidaten an sich vorbeiziehen lassen.

    Protest gegen alte Strukturen und Hoffnung auf neue Ideen im Zuge der EU-Integration spülten in Split, der zweitgrößten Stadt des Landes, einen erfolgreichen Geschäftsmann in das höchste Amt, in anderen Städten erzielten die unabhängigen Kandidaten respektable Ergebnisse. In der einstigen Hochburg serbischer Kriegsverbrecher, der ostbosnischen Stadt Foca, wurde letztes Jahr der linke, nichtnationalistische Kandidat Zdravko Krsmanovic mit über 60 Prozent der Stimmen in seinem Amt bestätigt. Zwar muss der gute Mann gegen einen Gemeinderat regieren, in dem seine "Sozialisten" nur mit zwei Sitzen vertreten sind. Doch er gewann als starke Persönlichkeit trotz der Drohungen der nationalistischen Machthaber in der serbischen Teilrepublik in Bosnien und Herzegowina.

    Der Wahlerfolg der Unabhängigen hängt natürlich an den individuell überzeugenden Kandidaten. Aber das ist auch in Ordnung so: Quereinsteiger mit neuen Ideen, Leute aus der Zivilgesellschaft, Menschen mit dem Ruf, die Stadt oder die Region fit zu machen für die EU, werden ermutigt, ihnen zu folgen. Die ideologisch festgefahrenen Verhältnisse können so wenigstens regional aufgebrochen werden. Die Demokratisierung von unten hat begonnen. Und das ist kein Wunschdenken mehr.

    Kommentar Wahlen in Exjugoslawien: Schub für die Demokratie - taz.de

    ----------------

    kroatien mal wieder als vorzeigebeispiel für den balkan

  2. #2
    Oro
    Avatar von Oro

    Registriert seit
    16.02.2009
    Beiträge
    1.969
    Zitat Zitat von John Wayne Beitrag anzeigen

    kroatien mal wieder als vorzeigebeispiel für den balkan
    Wie so oft.
    Hauptsache es geht mit Kroatien gut voran.

    Serbien und Bosnien werden auch bald nachziehen. (hoffentlich)

  3. #3
    Avatar von WilL

    Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    3
    Die TAZ mag da bezüglich des Demokratisierungsschubs Recht haben, wenn man sich die aktuellen Wahlen aber anschaut, sieht man dass sich das politische Gewicht nicht sonderlich verändert hat. Vereinzelt, trifft das vielleicht zu wie z.B. in Split. In anderen Regionen, vor allem in den ländlichen Räumen ist die HDZ aber nach wie vor unangefochtene Regierungspartei. In den Köpfen der Menschen wird sich dies, fürchte ich auch nicht so schnell ändern. Wie sich die Wahlen in Bosnien und Serbien entwickelt haben weiß ich leider noch nicht. Mich würde es aber sehr interessieren.

Ähnliche Themen

  1. Was ist Demokratie
    Von Jehona_e_Rahovecit im Forum Politik
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 13.12.2017, 17:28
  2. Religion vs Demokratie
    Von Amphion im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 31.01.2017, 19:34
  3. USA - Demokratie?
    Von Slavo im Forum Politik
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 28.12.2011, 09:25
  4. Totengräber der demokratie
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.05.2008, 13:17
  5. russische demokratie
    Von skenderbegi im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.06.2007, 13:18