BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Die Schweiz fordert die Unabhängigkeit für Kosovo

Erstellt von Krajisnik, 27.05.2005, 20:30 Uhr · 2 Antworten · 541 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Krajisnik

    Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    1.446

    Die Schweiz fordert die Unabhängigkeit für Kosovo

    NEW YORK - Die Schweiz fordert eine rasche Aufnahme von Gesprächen über die Zukunft des Kosovo. Dies sagte der Schweizer Botschafter bei den Vereinten Nationen, Peter Maurer, in New York in einer Rede vor dem UNO-Sicherheitsrat.

    Seit dem Eingriff der NATO 1999 sei der Kosovo "de facto" getrennt von Serbien und Montenegro. Rechtlich gelte er aber immer noch als Teil des Landes. Diese Situation sei für beide Seiten nicht befriedigend. Die Zeit für Gespräche sei gekommen, sagte Maurer.

    Eine Wiedereingliederung vom Kosovo unter der Souveränität Serbien und Montenegros sei "weder wünschenswert noch realistisch", sagte der Botschafter weiter.

    Die Entwicklung Richtung formeller Unabhängigkeit der Region müsse aber unter strikter Begleitung der internationalen Gemeinschaft geschehen. Die Unabhängigkeit vom Kosovo dürfe Belgrad nicht einfach auferlegt werden.

    Die Schweiz habe sich in der Region seit 1995 mit über eineinhalb Milliarden Schweizer Franken engagiert. Sie könne bei ihrer Arbeit in der multi-ethnischen Region von der eigenen historischen Erfahrung profitieren.

    In der Denzentralisierung der Macht sieht die Schweiz einen Weg, wie auch die serbische Minderheit zu ihren Rechten und Chancen kommen kann. Serben machen rund 10 Prozent der Bevölkerung im Kosovo aus.

    Auch wenn die Frage des Status vom Kosovo geklärt werde, sei infolge der schlechten wirtschaftlichen Lage und der Infrastruktur weiterhin eine beträchtliche internationale Präsenz im Kosovo nötig, sagte Maurer.

    Die Schweiz sei bereit, eine nutzbringende Rolle als Vermittler zu übernehmen und unterstütze aktiv den Dialog zwischen Belgrad und der Kosovo-Hauptstadt Pristina.

    http://www.sfdrs.ch/system/frames/ne...20050527brd092

    Und ich dachte die Schweizer sind vernünftige Menschen!

  2. #2

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.190

    Re: Die Schweiz fordert die Unabhängigkeit für Kosovo

    Zitat Zitat von Krajisnik
    NEW YORK - Die Schweiz fordert eine rasche Aufnahme von Gesprächen über die Zukunft des Kosovo. Dies sagte der Schweizer Botschafter bei den Vereinten Nationen, Peter Maurer, in New York in einer Rede vor dem UNO-Sicherheitsrat.

    Seit dem Eingriff der NATO 1999 sei der Kosovo "de facto" getrennt von Serbien und Montenegro. Rechtlich gelte er aber immer noch als Teil des Landes. Diese Situation sei für beide Seiten nicht befriedigend. Die Zeit für Gespräche sei gekommen, sagte Maurer.

    Eine Wiedereingliederung vom Kosovo unter der Souveränität Serbien und Montenegros sei "weder wünschenswert noch realistisch", sagte der Botschafter weiter.

    Die Entwicklung Richtung formeller Unabhängigkeit der Region müsse aber unter strikter Begleitung der internationalen Gemeinschaft geschehen. Die Unabhängigkeit vom Kosovo dürfe Belgrad nicht einfach auferlegt werden.

    Die Schweiz habe sich in der Region seit 1995 mit über eineinhalb Milliarden Schweizer Franken engagiert. Sie könne bei ihrer Arbeit in der multi-ethnischen Region von der eigenen historischen Erfahrung profitieren.

    In der Denzentralisierung der Macht sieht die Schweiz einen Weg, wie auch die serbische Minderheit zu ihren Rechten und Chancen kommen kann. Serben machen rund 10 Prozent der Bevölkerung im Kosovo aus.

    Auch wenn die Frage des Status vom Kosovo geklärt werde, sei infolge der schlechten wirtschaftlichen Lage und der Infrastruktur weiterhin eine beträchtliche internationale Präsenz im Kosovo nötig, sagte Maurer.

    Die Schweiz sei bereit, eine nutzbringende Rolle als Vermittler zu übernehmen und unterstütze aktiv den Dialog zwischen Belgrad und der Kosovo-Hauptstadt Pristina.

    http://www.sfdrs.ch/system/frames/ne...20050527brd092

    Und ich dachte die Schweizer sind vernünftige Menschen!
    Ich bin auch dafuer, dass Albaner einen eigenen Staat in der Schweiz bekommen....

    Im uebrigen ist der Titel irrefuehrend, weil im ganzen Text nichts davon steht, dass die Schweiz eine Unabhaengikeit unterstuetzen...dass wuerde der Neutralitaet der Schweiz schaden...

  3. #3
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Re: Die Schweiz fordert die Unabhängigkeit für Kosovo

    Zitat Zitat von Partibrejker

    Ich bin auch dafuer, dass Albaner einen eigenen Staat in der Schweiz bekommen....

    Im uebrigen ist der Titel irrefuehrend, weil im ganzen Text nichts davon steht, dass die Schweiz eine Unabhaengikeit unterstuetzen...
    Die UN erlaubt weder den Deutschen noch den Schweizern, das sie ihre kriminellen Kosovaren abschieben koennen.

    Die Schweizer versuchen damit zu erreichen, das dann endlich die UCK Gangster aus der Schweiz abgeschoben werden koennen. Es sind immerhin ca. 100.000 Kosovaren Ganoven inklusive des Ahmeti und Thaci Clans in der SChweiz. Die treiben halt ihr Unwesen dort.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 11.04.2015, 16:53
  2. Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 14.01.2010, 18:09
  3. EU fordert Aus für Kraftwerk im Kosovo
    Von John Wayne im Forum Wirtschaft
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 08.11.2009, 14:14
  4. EU fordert Aus für Kraftwerk im Kosovo
    Von product_28 im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.11.2009, 17:41
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 20:00