BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 32 von 50 ErsteErste ... 2228293031323334353642 ... LetzteLetzte
Ergebnis 311 bis 320 von 496

Schweiz verbietet Thompson-Konzert

Erstellt von Zurich, 26.08.2016, 09:33 Uhr · 495 Antworten · 13.861 Aufrufe

  1. #311
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    10.615
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Was genau willst du denn jetzt damit sagen, Izdajnik hat sich nie für NDH oder Pavelic ausgesprochen, habe auch nie gehört dass er sich für Konvertierungen einsetzt, es kann daher nie sein Oberhomo sein. Nur weil er die Helden Draza oder Legija als Scheiße bezeichnet macht ihn das noch lange nicht zum Ujo.
    ...jemand der für hajduk ist, kann nicht pro ustasa sein...das ist unmöglich...also daher lächerlich izdajnik als solchen zu bezeichnen...

  2. #312
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    7.880
    Nur mal zusammengefasst Kroaten wissen das die Ustaschas in der NDH Verbrechen an Serben, Juden, Roma, Kroaten, Bošnjaken verübt haben und zimmlich jeder verurteilt die Verbrechen, aber trotzdem gelten sie in serbische Augen als Faschisten.

    Serben wissen das sie 1/3 von Kroatien besetzt haben sie wissen was in Srebrenica, Prnjavor und 100 anderen Orten passiert ist, was sie nicht einsehen das das falsch war.

    Kroaten (der Teil der Ustaschasregionen) wissen das ihre Urgrossväter schlimmes gemacht haben und geben es zu.
    Serben rechtfertigen die Handlungen ihrer Väter und wenn sie nicht weiter wissen sagen sie euere Urgrossväter waren schlimmer und deswegen bleibt ihr alle Faschisten auch die Kroaten deren Väter bei den Partisanen waren.

  3. #313

    Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    26.767
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    Ne, eigentlich ist die wichtigste Grundlage Intelligenz und Bildung, was leider selten ist, auch in der Diaspora. Während sich Svabos in einen Hass auf die Nazis reinsteigern, wenn sie erfahren, was der Opa getan hat, haben sich die Kroaten und Serben vor allem erzählen lassen, dass alles ganz anders war und die elenden KOmmunisten lügen. Deswegen plappern die meisten auch die gleiche Propaganda nach, was irgendwie ziemlich faszinierend ist.

    Gebildete Kroaten und Serben verstehen sich meist bestens, gerade die Linken, die nicht ständig einen neuen Messias in der Politik beschwören. Leider eine kleine Szene. Gebildete Serben und Kroaten haben auch nicht diesen extremen Hass auf das andere Volk.

    Aber was will man machen, wenn jeder Verwandte hat, die einem erzählen, dass alles ganz anders war und nur wenige Verbrecher in den eigenen Reihen vorhanden waren, was gegen alle Statistiken spricht. GEnau wie im WK2, da muss man nur auf die Italos und Svabos hören, was das für ein Elend bei uns war, sehr brutal, aber niemals der eigene Opa

    Außerdem verstehen diejenigen, die damals etwas mitbekommen haben sich oft besser, als die neue Generation, die es nur aus Erzählungen kennt. Und natürlich die Nationalisten unter sich, weil sie sich gegenseitig in ihren Lügenkonstrukten bestätigen. Passt bestens.

    Besoffen ist das ganze deutlich leichter zu vertragen, was so einiges erklärt.
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    Was bringt es mit jemanden darüber zu diskutieren, der auf alle Kroaten verallgemeinert und selbst einen Faschisten abfeiert, der mehr mit Faschisten als mit ANtifaschisten gekämpft hat und das noch gegen Antifaschisten. Draza war ein astreiner Kollaborateur. Und die meisten Leuten, mit deiner Denke leben als Serben in Österreich und zeigen auf Nazis in Kroatien In Kroatien gab es wenigstens richtig Widerstand, aber nicht einmal den akzeptierst du, weil sich der Hass auf alle Kroaten bezieht. Somit stelle ich dich auf eine Stufe mit dem Ujoabschaum, der auch ohne fremde Hilfe nie etwas auf die Reihe bekommen hätte, weil sie vor Hass nicht klar denken könnten.

    PS: Industrielles Töten hat ein System und nichts damit zu tun, dass man Leute aus Eisenbahnwaggons zerrt und auf brutalste Weise massakriert. Und es gab nicht nur Sisak, hol mal etwas Wissen nach, gerade kam dazu ein gutes Buch heraus. Lohnt sich auch für Faschistenlecker



    dämliches relativierendes geschwätz .....eure intelektuellen sind genauso verschissen verheuchelt wie du und schwafeln sich wohlwollend ins hass delirium ........




    https://drustvojasenovac.wordpress.com/about/



    Društvo za istraživanje trostrukog logora Jasenovac osnovali su u lipnju 2014. hrvatski povjesničari, akademici, profesori i novinari kako bi ustanovili što realniju sliku događaja u Jasenovcu od 1941. do 1945., kao i u nakon 1945. godine.



    Novija istraživanja – utemeljena na autentičnim dokumentima iz arhiva, izjavama svjedoka i analizi objavljenih knjiga – pokazuju da taj logor od 1941. do 1945. nije bio „logor smrti“ kako je to godinama tvrdila jugoslavenska, komunistička historiografija.
    Prema podacima koje su prikupili članovi društva, bio je to radni logor za protivnike Nezavisne Države Hrvatske (u najvećem broju komuniste i njihove suradnike) te za skupinu Židova koji su bili izuzeti iz deportacija u njemačke logore. Deportacije Židova iz NDH bile su provedene po njemačkom diktatu.
    Do 1990. godine službeni broj žrtava jasenovačkog logora bio je 700.000. U taj se broj, pod prijetnjom zatvorske kazne, nije smjelo javno sumnjati. Sada u hrvatskoj javnosti prevladava tvrdnja da je u logoru ubijeno oko 80.000 ljudi. Članovi društva smatraju da je i to višestruko preuveličan broj.
    Stalno je u logoru bilo oko 2000 zatočenika, dok je kroz njega prošlo još nekoliko tisuća osoba. Logor je bio i sabirni centar za ratne zarobljenike i Židove koji su transportirani u njemačke logore. Zatočenici su imali zdravstvenu zaštitu, a mogli su od kuće primati pakete s hranom i lijekovima. Nakon isteka kazne, puštani su kućama (osim Židova).U nekoliko amnestija, iz logora je i prije kraja određene kazne pušteno na slobodu više od 1600 zatočenika.
    Članovi društva uvjereni su da bi sveobuhvatno istraživanje potvrdilo ocjenu da je to bio radni i sabirni logor, kako mu je glasio i službeni naziv, u koji zatočenici nisu dovođeni s namjerom da bi bili ubijani.



    diese kroatischen köpfe erzählen das jasenovac unteranderem ein ausbildungscamp für jugendliche serben war damit sie was ordentliches erlernten wie schlosser schuster usw ....da wird relativiert bis die ochsen kommen ....


    hier was man dazu sagt .....der majmun liest sich wie du. ...Portal Oko - VRIJEME ISTINE: Hrvatski intelektualci osnovali inicijativu za istra?ivanje prave istine o logoru Jasenovac





    und hier paar kro köpfe die sich für thompson einsetzen in nen buch ....auch akademiker






    Verbum | Thompson u o?ima hrvatskih intelektualaca

  4. #314
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    17.753
    Zitat Zitat von daro Beitrag anzeigen
    Nur mal zusammengefasst Kroaten wissen das die Ustaschas in der NDH Verbrechen an Serben, Juden, Roma, Kroaten, Bošnjaken verübt haben und zimmlich jeder verurteilt die Verbrechen, aber trotzdem gelten sie in serbische Augen als Faschisten.

    Serben wissen das sie 1/3 von Kroatien besetzt haben sie wissen was in Srebrenica, Prnjavor und 100 anderen Orten passiert ist, was sie nicht einsehen das das falsch war.

    Kroaten (der Teil der Ustaschasregionen) wissen das ihre Urgrossväter schlimmes gemacht haben und geben es zu.
    Serben rechtfertigen die Handlungen ihrer Väter und wenn sie nicht weiter wissen sagen sie euere Urgrossväter waren schlimmer und deswegen bleibt ihr alle Faschisten auch die Kroaten deren Väter bei den Partisanen waren.
    Die meisten Serben verurteilen Srebrenica und Co. Ich kenn kaum einen, der stolz drauf ist. - Natürlich gibt es auch unverbesserliche Idioten, bei denen das anders ist, allen voran in der Diaspora.
    Aber den meisten Serben geht es in erster Line darum, dass man sie nicht als die Alleinschuldigen darstellt, und vor allem als Alleinverantwortlichen für den Zerfall Jugoslawiens. Denn um diesen Staat kaputtzumachen haben neben Slobo auch ein gewisser Franjo und ein gewisser Alija mitgezogen.
    Es war ein Bürgerkrieg. Die Serben hatten mehr Macht und mehr Möglichkeiten, ergo hatten sie auch mehr "Scheisse" gebaut. - Ich schreibe hier schon seit 10 Jahren, dass die Balkanmentalität überall gleich ist. In den vielen Kriegen unterschieden wir uns nur in unterschiedlicher Militär-Stärke resp. unterschiedlichen Möglichkeiten für Kriegsverbrechen. Das ist alles. Je nach Krieg und Zeitpunkt waren mal die und dann mal die die, die mehr Leid verursacht haben.
    Im Kosovo war das sehr gut sichtbar. 1999 brannten Moscheen und Albaner wurden vertrieben. Nach der Jahrtausendwende brannten serbische Kirchen. Trotzdem gibt es Leute, die das mit der gleichen Mentalität nicht einsehen wollen, und glauben, dass auf engstem geografischen Raum 2 Völker (ja 2 Welten) leben, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Das seine Volk ist das friedliche, das hochgebildete, das unschuldige,.... das andere, das sind die Barbaren, die Bösen, die Massenmörder und Vergewaltiger, die Fascho- und Nationalistenvolk also.

    PS: Auch die Bilanz der Bosnien-Kroatien-Kriege spricht für die Serben eine schlechte Sprache: Die zweitmeissten Tote haben sie zu beklagen und die meisten Vertriebenen. - Auch dies ist ein Faktor, wieso sich viele Serben schwer-tun, wenn der ehem. Feind sie als Alleinschuldige versucht darzustellen. Es ist eben dieses "Ich entschuldige mich im Namen meines Volkes, für all die Verbrechen, die es getan hat, aber bei mir will sich niemand entschuldigen. Auch wenn meine Leute mehr Mist gebaut haben, wäre es doch angebracht. Aber da kommt nix. Naaada... Ja es ist sogar noch schlimmer: Es wird noch heftiger mit dem Finger gezeigt. Soll ich jetzt noch auf die Knie gehen und bei ehem. Feind im Bürgerkrieg um Gnade winseln?" - Siehst du wo das Problem liegt? Und ich kenne kaum einen Serben unten, der nicht jemanden im Krieg verloren hat. Zumal meine halbe Nachbarschaft unten ehem. Flüchtlinge sind. Logisch ist es da schwierig einfach so die totale Alleinschuld auf sich zu nehmen.

  5. #315
    Avatar von Aviator

    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    5.465
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    Was bringt es mit jemanden darüber zu diskutieren, der auf alle Kroaten verallgemeinert und selbst einen Faschisten abfeiert, der mehr mit Faschisten als mit ANtifaschisten gekämpft hat und das noch gegen Antifaschisten. Draza war ein astreiner Kollaborateur. Und die meisten Leuten, mit deiner Denke leben als Serben in Österreich und zeigen auf Nazis in Kroatien In Kroatien gab es wenigstens richtig Widerstand, aber nicht einmal den akzeptierst du, weil sich der Hass auf alle Kroaten bezieht. Somit stelle ich dich auf eine Stufe mit dem Ujoabschaum, der auch ohne fremde Hilfe nie etwas auf die Reihe bekommen hätte, weil sie vor Hass nicht klar denken könnten.

    PS: Industrielles Töten hat ein System und nichts damit zu tun, dass man Leute aus Eisenbahnwaggons zerrt und auf brutalste Weise massakriert. Und es gab nicht nur Sisak, hol mal etwas Wissen nach, gerade kam dazu ein gutes Buch heraus. Lohnt sich auch für Faschistenlecker
    Stimmt, es gab nicht nur Sisak - aber das Stockhaus war auf Kinder spezialisiert. Gorna Reka und Jastrebarsko waren gemischt -zwar auch für Kinder aber gegen Ende wurde es "umfunktionalisiert" - deine Schmöcker kannst da sonst wohin schieben.
    Was hat mein leben in Österreich mit Nazis in Kroatien zu tun?
    Denn richtigen Widerstand gab es in Kroatien, stimmt - darum wurde auch Zagreb in Schutt und Asche gebombt und pro erschossenem Wehrmachtsoldaten 50 Zivilisten getötet. Auch wurden unzählige Domobranci steckbrieflich von der Wehrmacht gesucht - die Rattenlinie passt perfekt zu euch - Sie hätten dieser Linie keinen besseren namen geben können.

    Das Töten der NDH hatte System und Zweck. Industriell geführt (auch ein Schlachthof ist Industrie) ohne Kammer und Krematorium - brauchten die Helden ja nicht.

    Draza war ein Held - international ausgezeichnet - zeig deine Domobranci aus Kroatien dann red ma weiter

  6. #316
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    20.381
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Was genau willst du denn jetzt damit sagen, Izdajnik hat sich nie für NDH oder Pavelic ausgesprochen, habe auch nie gehört dass er sich für Konvertierungen einsetzt, es kann daher nie sein Oberhomo sein. Nur weil er die Helden Draza oder Legija als Scheiße bezeichnet macht ihn das noch lange nicht zum Ujo.

    So ist aber die Ideologie, die Avi hier vertritt. Kroaten sind Faschisten, früher und für immer, die Belege dazu ziehen sich durch die Geschichte. Und Serben stehen natürlich immer über Kroaten. Dass längst nicht alle Kroaten Ujos waren oder Städte, wie Split und vor allem Sibenik und ganz Istrien, Dubrovnik etc. sehr tolerant sind und auch immer waren, darf gar nicht sein. Für einen aus Istrien muss das alles noch absurder klingen, als für mich. In dieser Sichtweise unterscheiden sich die Cetnikideologen kaum von den Ujos, wobei sie wenigstens mehr Historie haben. Eine ziemlich interessante Mythenwelt aber eben auch faschistoid und verlogen. Alle Kroaten = Ujos und bei den Serben werden erst einmal die Roma und Muslime aussortiert, um aufzuzeigen, was ein richtiger Serbe ist. Da tun sich beide nichts. Abschaum bleibt Abschaum

  7. #317
    Avatar von Aviator

    Registriert seit
    10.03.2009
    Beiträge
    5.465
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Was genau willst du denn jetzt damit sagen, Izdajnik hat sich nie für NDH oder Pavelic ausgesprochen, habe auch nie gehört dass er sich für Konvertierungen einsetzt, es kann daher nie sein Oberhomo sein. Nur weil er die Helden Draza oder Legija als Scheiße bezeichnet macht ihn das noch lange nicht zum Ujo.
    Warum mischt du Draza und Legija? Hier hat sich keiner für Pavelic oder die NDH ausgesprochen - keiner im Forum - aber im relativieren da seids alle da.

  8. #318

    Registriert seit
    27.08.2016
    Beiträge
    125
    Daro srebrenica war schlimm wer das leugnet ist nicht gesund im Kopf .... Hier wird aber für alles Serben die Schuld gegeben,alle Partein wollten krieg aber nein Serben sind von heut auf morgen im Blitzkrieg Manier einmaschiert die zichtausende Serbische Opfer waren von Kind bis Oma serbische Freischärler.... Und der größte Teil der Geschichte lief in Bosnien ab Täter waren alle Nationen, keiner hatt einen sauberen Krieg geführt das träumen sie nur und das mit 1/3 Kroatien eingenommen warum lebten da Serben oder war die serbische Armee nicht stark genug für ganz Kroatien?

  9. #319
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    20.381
    Zitat Zitat von Aviator Beitrag anzeigen
    Stimmt, es gab nicht nur Sisak - aber das Stockhaus war auf Kinder spezialisiert. Gorna Reka und Jastrebarsko waren gemischt -zwar auch für Kinder aber gegen Ende wurde es "umfunktionalisiert" - deine Schmöcker kannst da sonst wohin schieben.
    Was hat mein leben in Österreich mit Nazis in Kroatien zu tun?
    Denn richtigen Widerstand gab es in Kroatien, stimmt - darum wurde auch Zagreb in Schutt und Asche gebombt und pro erschossenem Wehrmachtsoldaten 50 Zivilisten getötet. Auch wurden unzählige Domobranci steckbrieflich von der Wehrmacht gesucht - die Rattenlinie passt perfekt zu euch - Sie hätten dieser Linie keinen besseren namen geben können.

    Das Töten der NDH hatte System und Zweck. Industriell geführt (auch ein Schlachthof ist Industrie) ohne Kammer und Krematorium - brauchten die Helden ja nicht.

    Draza war ein Held - international ausgezeichnet - zeig deine Domobranci aus Kroatien dann red ma weiter
    Hoffe du hast Spaß an den Spielchen

  10. #320
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    59.327
    Zitat Zitat von Aviator Beitrag anzeigen
    Warum mischt du Draza und Legija? Hier hat sich keiner für Pavelic oder die NDH ausgesprochen - keiner im Forum - aber im relativieren da seids alle da.
    Weil Legija gestern noch in diesem Zusammenhang ebenso Thema war - du hast heute Draza als Held bezeichnet und für Legija ist Legija Held, deshalb habe ich beide erwähnt.

Ähnliche Themen

  1. Schweiz verbietet Killerspiele
    Von ShiRaZ im Forum PC, Internet, Games
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.03.2010, 22:20
  2. Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 10.06.2009, 09:29
  3. Thompson Konzerte und Fussball verbieten!
    Von Hanibal im Forum Rakija
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.08.2008, 18:41
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.07.2004, 16:43