BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 24 ErsteErste ... 78910111213141521 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 240

Die schwer zu ertragende Sinnlosigkeit der Geschichte

Erstellt von ooops, 22.09.2010, 23:31 Uhr · 239 Antworten · 17.033 Aufrufe

  1. #101

    Registriert seit
    08.02.2009
    Beiträge
    951
    Zitat Zitat von Critter Beitrag anzeigen
    Die Kroaten hatten mit den Slowenen die Hauptschuld am Zerfall des damaligen Jugoslawiens!
    Die Schuld hat nicht automatisch derjenige der Konsequenzen zieht sondern derjenige der zu diesen Massnahmen nötigt oder ermutigt.

    Jugoslawien war im Endstadium das was heute BiH ist, ein Staat den die Serben durch Serbien wie auch heute durch die RS blockieren konnten wie sie wollten, so einen Staat wollte keiner haben.
    Weder Slowenien, noch Kroatien, noch Makedonien oder eine andere Republik.

    Warum sollten sich 5 Republiken einer alleine unterordnen?

  2. #102

    Registriert seit
    15.09.2010
    Beiträge
    48
    Original von Born_in_Yugoslavia
    Die Schuld hat nicht automatisch derjenige der Konsequenzen zieht sondern derjenige der zu diesen Massnahmen nötigt oder ermutigt.
    Also war die bewaffnete Entwaffnung der illegal aufgerüsteten kroatischen Militäreinheiten durch jugoslawische Militäreinheiten nur die Konsequenz einer radikalen kroatischen Machtelite.

    Danke wir verstehen uns

    Original von Born_in_Yugoslavia
    Jugoslawien war im Endstadium das was heute BiH ist, ein Staat den die Serben durch Serbien wie auch heute durch die RS blockieren konnten wie sie wollten, so einen Staat wollte keiner haben.
    Weder Slowenien, noch Kroatien, noch Makedonien oder eine andere Republik.
    Was du aber vergißt ist das die Serben in RS nicht blockieren des blockieren Willens, sondern weil sie befürchten eine untergeordnete Rolle als Minderheit zu fristen, obwohl sie ja über ein Drittel der Bevölkerung ausmachen die in fast der Hälfte des Staatsgebietes lebt. Es gab genug Beispiele in denen versucht wurde den Serben eine "bosnische" Politik aufzuzwingen und die EU hat mehr als einmal in der bonsnischen Politik herumgepfuscht.

    Im Staatspräsidium hatten die Serben so wie jede andere Etnie nur eine Stimme. Auch bei großen Abstimmungen, Parteitagen, Parlament etc hatten die Serben doch gar keine wirkliche Mehrheit, sondern waren immer auf die Stimmen anderer Staaten angewiesen.

    Original von Born_in_Yugoslavia
    Warum sollten sich 5 Republiken einer alleine unterordnen?
    Wie gesagt, zwar blockierten die Serben ein paar Reformen, aber nach dem Status Quo in Jugoslawien konnte eine Republik nicht über die anderen dominieren! Sogar die mit Serbien verbrüderten und befreundeten Republiken haben sich allzu oft gegen Serbien gestellt!

    Nein was zur Unabhängigkeit geführt hat waren westliche Interessen eine Lakaienregion zu schaffen, die friedlich brav all das schluckt was man ihnen auftischt. Die Balkanstaaten sind doch heute nur Wasserträger Deutschlands und der USA, wenn einer der Supermächte niest dann rennen alle mit einem Taschentuch los. Hey man, Montenegro hat Soldaten nach Afghanistan geschickt O_o das ist doch kaum zu glauben oder??? Kroatien ist auch in Afghanistan aktiv. Zwar ist das Engagement der Balkanstaaten gemäß ihrer Armeegröße gering, aber das wird sich in naher Zukunft ändern...

    Man hat gezielt die Seperatisten mit Waffen und politischer Unterstützung unter die Arme gegeriffen.
    Lordd Carrington, kein Unbescholtener in den Bruderkriegen, warnte Genscher davor ausdrücklich das eine verfrühte Anerkennung der seperatistischen Staaten, eben diesen Seperatisten noch mehr Auftrieb geben könnte und die Radikalen auf allen Seiten gestärkt werden. Er warnte vor einem unvergleichlichen Blutvergießen in Bosnien...und genauso kam es auch!

    Und was auch zum Zerfall Jugoslawiens beigetragen hat, waren natürlich die Spinner aus allen Lagern, Serben, Kroaten usw...

    Naja kommm doch mal ganz ehrlich. Du schreibst das ein paar Blockaden und ein bischen politischer Zwist unweigerlich zur Trennung geführt hat. Ich finde die politische Diskurse im ehemaligen Jugoslawien eigentlich lächerlich, wenn es mit Belgien oder Nordirland vergleicht, denn man hat sich ja um Kleinigkeiten gestritten, es ist so wie wenn ich mich von meiner Frau trennen würde, nur weil sie kein Essen gekocht hat ;-D

  3. #103
    Vukovarac
    Zitat Zitat von Critter Beitrag anzeigen
    Also war die bewaffnete Entwaffnung der illegal aufgerüsteten kroatischen Militäreinheiten durch jugoslawische Militäreinheiten nur die Konsequenz einer radikalen kroatischen Machtelite.

    Danke wir verstehen uns

    Was du aber vergißt ist das die Serben in RS nicht blockieren des blockieren Willens, sondern weil sie befürchten eine untergeordnete Rolle als Minderheit zu fristen, obwohl sie ja über ein Drittel der Bevölkerung ausmachen die in fast der Hälfte des Staatsgebietes lebt. Es gab genug Beispiele in denen versucht wurde den Serben eine "bosnische" Politik aufzuzwingen und die EU hat mehr als einmal in der bonsnischen Politik herumgepfuscht.

    Im Staatspräsidium hatten die Serben so wie jede andere Etnie nur eine Stimme. Auch bei großen Abstimmungen, Parteitagen, Parlament etc hatten die Serben doch gar keine wirkliche Mehrheit, sondern waren immer auf die Stimmen anderer Staaten angewiesen.

    Wie gesagt, zwar blockierten die Serben ein paar Reformen, aber nach dem Status Quo in Jugoslawien konnte eine Republik nicht über die anderen dominieren! Sogar die mit Serbien verbrüderten und befreundeten Republiken haben sich allzu oft gegen Serbien gestellt!

    Nein was zur Unabhängigkeit geführt hat waren westliche Interessen eine Lakaienregion zu schaffen, die friedlich brav all das schluckt was man ihnen auftischt. Die Balkanstaaten sind doch heute nur Wasserträger Deutschlands und der USA, wenn einer der Supermächte niest dann rennen alle mit einem Taschentuch los. Hey man, Montenegro hat Soldaten nach Afghanistan geschickt O_o das ist doch kaum zu glauben oder??? Kroatien ist auch in Afghanistan aktiv. Zwar ist das Engagement der Balkanstaaten gemäß ihrer Armeegröße gering, aber das wird sich in naher Zukunft ändern...

    Man hat gezielt die Seperatisten mit Waffen und politischer Unterstützung unter die Arme gegeriffen.
    Lordd Carrington, kein Unbescholtener in den Bruderkriegen, warnte Genscher davor ausdrücklich das eine verfrühte Anerkennung der seperatistischen Staaten, eben diesen Seperatisten noch mehr Auftrieb geben könnte und die Radikalen auf allen Seiten gestärkt werden. Er warnte vor einem unvergleichlichen Blutvergießen in Bosnien...und genauso kam es auch!

    Und was auch zum Zerfall Jugoslawiens beigetragen hat, waren natürlich die Spinner aus allen Lagern, Serben, Kroaten usw...

    Naja kommm doch mal ganz ehrlich. Du schreibst das ein paar Blockaden und ein bischen politischer Zwist unweigerlich zur Trennung geführt hat. Ich finde die politische Diskurse im ehemaligen Jugoslawien eigentlich lächerlich, wenn es mit Belgien oder Nordirland vergleicht, denn man hat sich ja um Kleinigkeiten gestritten, es ist so wie wenn ich mich von meiner Frau trennen würde, nur weil sie kein Essen gekocht hat ;-D
    Habe vorhin alles gelesen, Metkovic schreibt eh brav dagegen, was meine Frage bezüglich des von mir fettmarkierten wäre:

    Ein Grund zum trauern?

  4. #104

    Registriert seit
    08.02.2009
    Beiträge
    951
    Zitat Zitat von Critter Beitrag anzeigen
    Also war die bewaffnete Entwaffnung der illegal aufgerüsteten kroatischen Militäreinheiten durch jugoslawische Militäreinheiten nur die Konsequenz einer radikalen kroatischen Machtelite.

    Danke wir verstehen uns


    Was du aber vergißt ist das die Serben in RS nicht blockieren des blockieren Willens, sondern weil sie befürchten eine untergeordnete Rolle als Minderheit zu fristen, obwohl sie ja über ein Drittel der Bevölkerung ausmachen die in fast der Hälfte des Staatsgebietes lebt. Es gab genug Beispiele in denen versucht wurde den Serben eine "bosnische" Politik aufzuzwingen und die EU hat mehr als einmal in der bonsnischen Politik herumgepfuscht.

    Im Staatspräsidium hatten die Serben so wie jede andere Etnie nur eine Stimme. Auch bei großen Abstimmungen, Parteitagen, Parlament etc hatten die Serben doch gar keine wirkliche Mehrheit, sondern waren immer auf die Stimmen anderer Staaten angewiesen.


    Wie gesagt, zwar blockierten die Serben ein paar Reformen, aber nach dem Status Quo in Jugoslawien konnte eine Republik nicht über die anderen dominieren! Sogar die mit Serbien verbrüderten und befreundeten Republiken haben sich allzu oft gegen serbien gestellt!

    Nein was zur Unabhängigkeit geführt hat waren westliche Interessen eine Lakaienregion zu schaffen, die friedlich brav all das schluckt was man ihnen auftischt. Die Balkanstaaten sind doch heute nur Wasserträger Deutschlands und der USA, wenn einer der Supermächte niest dann rennen alle mit einem Taschentuch los.
    Man hat gezielt die Seperatisten mit Waffen und politischer Unterstützung unter die Arme gegeriffen.
    Lordd Carrington, kein Unbescholtener in den Bruderkriegen, warnte Genscher davor ausdrücklich das eine verfrühte Anerkennung der seperatistischen Staaten, eben diesen Seperatisten noch mehr Auftrieb geben könnte und die Radikalen auf allen Seiten gestärkt werden. Er warnte vor einem unvergleichlichen Blutvergießen in Bosnien...und genauso kam es auch!

    Und was auch zum Zerfall Jugoslawiens beigetragen hat, waren natürlich die Spinner aus allen Lagern, Serben, Kroaten usw...

    Naja kommm doch mal ganz ehrlich. Du schreibst das ein paar Blockaden und ein bischen politischer Zwist unweigerlich zur Trennung geführt hat. Ich finde die politische Diskurse im ehemaligen Jugoslawien eigentlich lächerlich, denn man hat sich um Kleinigkeiten gestritten, es ist so wie wenn ich mich von meiner Frau trennen würde, nur weil sie kein Essen gekocht hat ;-D
    Nein das ist viel mehr dahinter...Ein sozialistisches Land, Sozialismus ist ja nach westlicher Art gleich ULTRABÖSE, dann verschiedene radikale Spinner aus allen Lagern, die vom Westen gezielt unterstützt wurden und so dachten das sie Rückhalt haben, was sie ja auch hatten im Endeffekt. Auf dem balkan kommen hunderte Köche zusammen, brauen ihr Süppchen, das natürlich dann auch hochgehen muß und in Zukunft wieder hochegehen wird O_o
    Wie gesagt, es gab keinen plausiblen Grund warum sich 5 Republiken, also die Mehrheit hätte Serbien unterordnen sollen.

    Alles andere sind Nebenschauplätze die gerne als Argumente missbraucht werden, Kredite, Westen, Osten, bla bla, interessiert in der Realpolitik allerdings keinen Mensch ausser als zusätzliche Stützen gewisser Weltanschauungen.

    Das sind genauso lächerliche Argumente wie, in der Armee gab es mehr Serben, wenn juckt so etwas?

  5. #105

    Registriert seit
    15.09.2010
    Beiträge
    48
    Original von Vukovarac
    Ein Grund zum trauern?
    Na wenn über 200000 Tote kein Grund zur Trauer sind, was dann??? Etwa die Niederlage deiner Heimatfußballmannschaft?

    Original von Born_in_Yogoslavia
    Alles andere sind Nebenschauplätze die gerne als Argumente missbraucht werden, Kredite, Westen, Osten, bla bla, interessiert in der Realpolitik allerdings keinen Mensch ausser als zusätzliche Stützen gewisser Weltanschauungen.
    Naja ohne Waffen kann man sich schlcht die Kpfe einschlagen. Und alles fällt leichter, wenn du jemand im Rücken weißt der dein Vorgehen deckt

    Das hat absolut nichts mit Weltanschaung zu tun, schau die doch mal die im Irak gefunden Massenvernichtungswaffen an...ah moment mal es gab keine, dafür aber über 500000 Tote. Das hat nichts und rein gar nichts mit Weltanschauung zu tun, das ist imperialistische US-Außenpolitik, die nur ihre eigenen Interessen durchsetzt! Wie Jugoslawien, so der Irak und auch Afghanistan und übermorgen bestimmt der Iran...

  6. #106

    Registriert seit
    08.02.2009
    Beiträge
    951
    Zitat Zitat von Critter Beitrag anzeigen
    Na wenn über 200000 Tote kein Grund zur Trauer sind, was dann??? Etwa die Niederlage deiner Heimatfußballmannschaft?


    Naja ohne Waffen kann man sich schlcht die Kpfe einschlagen. Und alles fällt leichter, wenn du jemand im Rücken weißt der dein Vorgehen deckt

    Das hat absolut nichts mit Weltanschaung zu tun, schau die doch mal die im Irak gefunden Massenvernichtungswaffen an...ah moment mal es gab keine, dafür aber über 500000 Tote. Das hat nichts und rein gar nichts mit Weltanschauung zu tun, das ist imperialistische US-Außenpolitik, die nur ihre eigenen Interessen durchsetzt! Wie Jugoslawien, so der Irak und auch Afghanistan und übermorgen bestimmt der Iran...
    Ich verstehe ja das du ständig Nebenschauplätze eröffnen musst ohne auf gesagtes Einzugehen aber ich bleib mal Hartnäckig ...

    Warum hätten sich die anderen Republiken Serbien unterordnen sollen?

  7. #107
    kenozoik
    diese "spodoba" critter ist ein klassisches beispiel für einen sogenannten jugo-cetnik... ober-jugoslawien beschützer, aber was verbirgt sich im hintergrund? grossserbisches gedankengut... der zerfall jugoslawien stört ihn, weil dadurch ein de facto grossserbien unterging, und nicht der sozialistische staatenbund...

    weiss du was, "spodobo", von mir aus kannst du in allen punkten recht haben... kroatien kann ein faschistoider unrechtsstaat sein... kratzt mich nicht, es ist immer noch mein kroatien und wird es bleiben... ich versteh schon wenn du dich ausheulen musst, als mitglied des himmlischen volkes ist es nicht einfach in dieser welt verstanden zu werden... aber hey, siehs mal so wie's einer eurer popen definiert hat: je mehr ihr leidet, desto mehr werdet ihr zum himmlischen volk

    eure tränen - mein benzin

  8. #108

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    16
    also ich habe bisher keine konkreten anschuldigungen hier gelesen, die nicht auf alle seiten zutreffen...

    die rede war von milosevic wie er jeden tag davor warnte dass die ustasa kommen...
    meine tante war zu der zeit in zagreb (alle dachten sie sei kroatin, vermutlich der einzige grund warum sie noch lebt) und sie erzählt von den sirenen und den täglichen luft-"angriffen" der (und jetzt kommts) "tschetniks"... am ende gabs dann keine entwarnung und so konnte man sagen dass man nicht um sonst gewarnt hatte.



    aber im ernst jetzt:

    töten, niederbrennen, vergewaltigen etc.

    welche beteiligte fraktion hatte damit nichts zu tun?



    also ich persönlich würde mir wünschen dass man dem jeweils anderen nur das vorwirft (weil ohne vorwürfe gehts hier leider nicht, wie es scheint...) was auf einen selbst nicht zutrifft.

  9. #109
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.484
    Zitat Zitat von sixteen.and.pregnant Beitrag anzeigen
    meine tante war zu der zeit in zagreb (alle dachten sie sei kroatin, vermutlich der einzige grund warum sie noch lebt)
    ja, vermutlich, die HV galt zu der Zeit als ausgesprochene Serbentantenkiller

  10. #110
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.190
    Zitat Zitat von Critter Beitrag anzeigen
    Na wenn über 200000 Tote kein Grund zur Trauer sind, was dann??? Etwa die Niederlage deiner Heimatfußballmannschaft?


    Naja ohne Waffen kann man sich schlcht die Kpfe einschlagen. Und alles fällt leichter, wenn du jemand im Rücken weißt der dein Vorgehen deckt

    Das hat absolut nichts mit Weltanschaung zu tun, schau die doch mal die im Irak gefunden Massenvernichtungswaffen an...ah moment mal es gab keine, dafür aber über 500000 Tote. Das hat nichts und rein gar nichts mit Weltanschauung zu tun, das ist imperialistische US-Außenpolitik, die nur ihre eigenen Interessen durchsetzt! Wie Jugoslawien, so der Irak und auch Afghanistan und übermorgen bestimmt der Iran...
    kannst du die Zahl belegen?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 16:14
  2. Wie schwer ist ein Realschulabschluss?
    Von Alp Arslan im Forum Bildung und Karriere
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 13.12.2010, 16:14
  3. Die scheinbare Sinnlosigkeit des Seins.....
    Von Beogradjanin im Forum Esoterik und Spiritualität
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 19:05
  4. Wie groß und schwer?
    Von Sandzo im Forum Rakija
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 09:24
  5. Über die Sinnlosigkeit der serbischen Demos
    Von Adriatic im Forum Politik
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 25.02.2008, 16:00