BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 24 ErsteErste ... 4101112131415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 240

Die schwer zu ertragende Sinnlosigkeit der Geschichte

Erstellt von ooops, 22.09.2010, 23:31 Uhr · 239 Antworten · 17.031 Aufrufe

  1. #131
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.298
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    einseitig ? die baltischen Länder ware nicht freiwillig in der UdSSR
    Hallöchen
    Natürlich war die Vorgeschichte geprägt von Annektierung etc. Aber Fakt war, dass sie fast ein halbes Jahrhundert jeweils eine Sowjetrepublik waren, so war es völkerrechtlich anerkannt, ebenso wie die Sowjetunion als Staat. Und auch sie und ihre Industrie haben letzlich erst einmal darunter gelitten, weil sie eben mit Öl und Gas aus Sibirien beliefert wurden, eigentlich ohne Geld, was nunmehr bezahlt werden musste dafür usw. Wie gesagt, dass sie sich in dieser staatlichen und wirtschaftlichen Abhängigkeit befanden, steht auf einem Blatt. Das sehen wir, glaube ich, nicht so verschieden. Aber mit der schnellen Unabhängigkeit, der sie als einzelne Akteure plötzlich auf den "Markt" warf, waren auch genug Schwierigkeiten verbunden. Schwierigkeiten, die in der Euforie der Unabhängigkeit kaum jemand sehen wollte oder auch gesehen hat. Und das werden dir selbst Litauer, Esten und Letten bestätigen. Und darum ging es mir.

    Zu allem anderen gern so schnell wie möglich

  2. #132

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Hallöchen
    Natürlich war die Vorgeschichte geprägt von Annektierung etc. Aber Fakt war, dass sie fast ein halbes Jahrhundert jeweils eine Sowjetrepublik waren, so war es völkerrechtlich anerkannt, ebenso wie die Sowjetunion als Staat.
    lass lieber die Fakten aus dem Spiel, sonst käme ich noch auf die Idee dass der Adolf auch Fakten schaffen wollte...



    Und auch sie und ihre Industrie haben letzlich erst einmal darunter gelitten, weil sie eben mit Öl und Gas aus Sibirien beliefert wurden, eigentlich ohne Geld was nunmehr bezahlt werden musste dafür usw
    fragt man heute einen Letten, ob er Russe sei, dann sollte man sich warm anziehen....



    . Wie gesagt, dass sie sich in dieser staatlichen und wirtschaftlichen Abhängigkeit befanden, steht auf einem Blatt. Das sehen wir, glaube ich, nicht so verschieden. Aber mit der schnellen Unabhängigkeit, der sie als einzelne Akteure plötzlich auf den "Markt" warf, waren auch genug Schwierigkeiten verbunden. Schwierigkeiten, die in der Euforie der Unabhängigkeit kaum jemand sehen wollte oder auch gesehen hat. Und das werden dir selbst Litauer, Esten und Letten bestätigen.::wink: Und darum ging es mir.
    Litauer, Esten etc... bestätigen dir höchstens, dass sie der verlorenen Zeit nachweinen, durch die Zwangsehe mit den Russen

  3. #133
    Dadi
    Metkovic bleib mal sachlich, was laberste mit Adolf? Mal abgesehen davon dass du nur zur Hälfte auf Liliths Inhalte eingehst...so, du warst also in Lettland, ein Fußballspiel mit deinen Hools anschauen, und jetzt bsite der Baltikum-Experte? Hast 50 Jahre Geschichte anaylsiert während deinem besoffenem Aufenthalt in Lettland?

  4. #134
    Dadi
    Bin mir der süffisanten Ironie durchaus bewusst ich gebeten zu haben sachlich zu bleiben, während ich es selbst net bin....

  5. #135

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Dadi Beitrag anzeigen
    Metkovic bleib mal sachlich, was laberste mit Adolf? Mal abgesehen davon dass du nur zur Hälfte auf Liliths Inhalte eingehst...so, du warst also in Lettland, ein Fußballspiel mit deinen Hools anschauen, und jetzt bsite der Baltikum-Experte? Hast 50 Jahre Geschichte anaylsiert während deinem besoffenem Aufenthalt in Lettland?

    Tirke...das du jetzt noch deinen oberflächlichen Senf abgeben musst ist klar...

    frag lieber deinen Gott....Tito..aka.. nach mir die Sinnflut.....

    EX-Jugoslawien: Wo die Wende zum Krieg führte « DiePresse.com

  6. #136
    Dadi
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    Tirke...das du jetzt noch deinen oberflächlichen Senf abgeben musst ist klar...

    frag lieber deinen Gott....Tito..aka.. nach mir die Sinnflut.....

    EX-Jugoslawien: Wo die Wende zum Krieg führte « DiePresse.com

    Sissi lies dir lieber nochmal durch weas du Lilith erwidert hast....dann schau mal was oberflächlich ist...

    PS: nüchtern den weg aus Lettland zurück gefunden?

  7. #137

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Dadi Beitrag anzeigen
    Sissi lies dir lieber nochmal durch weas du Lilith erwidert hast....dann schau mal was oberflächlich ist...

    PS: nüchtern den weg aus Lettland zurück gefunden?

    soll ich dich zu den Fakten befragen.?...du lebst doch in einer Traumwelt du Freak....und bist in Hamburg gestrandet....

    Kristof Bender vom Thinktank „European Stability Initiative“ (ESI) warnt vor einer Verklärung der Zeit vor 1989. Sogar heute noch, Jahre nach Ende der jüngsten Balkankriege, würden viele Menschen denken, dass ihr Leben im kommunistischen Jugoslawien besser war: „Diese Wahrnehmung beruht aber meist auf eine Mystifizierung dieser Zeit.“ Der Wohlstand im kommunistischen Jugoslawien sei schließlich auf einem gewaltigen Berg von Auslandsschulden aufgebaut worden.

  8. #138
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.298
    Dadi, danke dir ehrlich, du Ritter!

    Metko und ich haben schon die eine oder andere Diskussionsschlacht hinter uns. Und wir leben beide noc
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    lass lieber die Fakten aus dem Spiel, sonst käme ich noch auf die Idee dass der Adolf auch Fakten schaffen wollte...
    Wollte er ja auch...

    fragt man heute einen Letten, ob er Russe sei, dann sollte man sich warm anziehen....
    Historisch bedingte Ressentiments bestehen, natürlich. Lette ist Lette und soll es auch sein. Ist doch auch in Ordnung. Die Unabhängigkeit an sich habe ich auch nicht in Frage gestellt.

    Litauer, Esten etc... bestätigen dir höchstens, dass sie der verlorenen Zeit nachweinen, durch die Zwangsehe mit den Russen
    Das stimmt. Aber die meisten werden dir trotzdem auch darüber erzählen können, vor welchen Problemen sich plötzlich ihre neunen Staaten wieder fanden. Die von mir angesprochene Energieversorgung, für die man plötzlich bezahlen musste, war nur eines davon.

  9. #139

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Dadi, danke dir ehrlich, du Ritter!

    Metko und ich haben schon die eine oder andere Diskussionsschlacht hinter uns. Und wir leben beide noc

    Wollte er ja auch...



    Historisch bedingte Ressentiments bestehen, natürlich. Lette ist Lette und soll es auch sein. Ist doch auch in Ordnung. Die Unabhängigkeit an sich habe ich auch nicht in Frage gestellt.


    Das stimmt. Aber die meisten werden dir trotzdem auch darüber erzählen können, vor welchen Problemen sich plötzlich ihre neunen Staaten wieder fanden. Die von mir angesprochene Energieversorgung, für die man plötzlich bezahlen musste, war nur eines davon.

    Aus China; "Gib einem Hungernden einen Fisch, und er wird einmal satt, lehre ihn Fischen, und er wird nie wieder hungern. ...





    Ps. muss jetzt weg....im Wettbüro warten interessantere Gesprächspartner....

  10. #140

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    Aus China; "Gib einem Hungernden einen Fisch, und er wird einmal satt, lehre ihn Fischen, und er wird nie wieder hungern. ...





    Ps. muss jetzt weg....im Wettbüro warten interessantere Gesprächspartner....
    Ein Grund, warum Tito darauf bedacht war Jugoslawien nach dem 2WK zu industrialisiern und eine weitesgehend unabhängige Selbstversorgung aufzubauen.

    Aber die heuten Domoljubis aus dem kroatischen Sabor sind ja der Meinung dass das Kreditaufnehmen und anschließende Kaufen wesentlich einfach ist als selbst irgendetwas zu produzieren, die gute deutsche Wertarbeit, wozu selbst noch was machen, man kriegt ja mit den Krediten alles hinterhergeschmissen, bis ja, bis es dann irgendwann wie in Jugo plop macht und die Blase geplatzt ist, nur hatte Jugo wenigstens einige Unternehmen, die man nachher noch gebrauchen oder, was öfter passierte, verscherbeln konnte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 16:14
  2. Wie schwer ist ein Realschulabschluss?
    Von Alp Arslan im Forum Bildung und Karriere
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 13.12.2010, 16:14
  3. Die scheinbare Sinnlosigkeit des Seins.....
    Von Beogradjanin im Forum Esoterik und Spiritualität
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 19:05
  4. Wie groß und schwer?
    Von Sandzo im Forum Rakija
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 09:24
  5. Über die Sinnlosigkeit der serbischen Demos
    Von Adriatic im Forum Politik
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 25.02.2008, 16:00