BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 24 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 240

Die schwer zu ertragende Sinnlosigkeit der Geschichte

Erstellt von ooops, 22.09.2010, 23:31 Uhr · 239 Antworten · 17.037 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    15.09.2010
    Beiträge
    48
    Original von Beogradjanin
    Ja aber war es nicht so ? Die serbische Führung brachte Leid über das eigene Land, rekrutierte Verbrecher um andere Länder einzunehmen, speziell Bosnien, doch die Verbrechen gegen das serbische Volk können nicht verziehen werden. So viele talentierte junge intelligente Menschen verloren den Galuben an alles, nicht jeder Serbe war ein glühender Anhänger Milosevics.

    Ich erwähnte es schon einmal die berühmte Generacija X, die älteren Serben werden wissen was ich meine. Die meisten dahingerafft von Drogen, Verbrechen, dem Kriegsdienst ohne je einen Gedanken daran verschwendet zu haben andere Völker zu unterjochen.

    Die Geschehnisse lassen sich nicht rückwirkend aufheben, wir leben mit unserer Schuld gegenüber den Nachbarn, aber verloren wir alles. Und genau das ist das Leid, eine ganze Generation die so viel bewirken hätte können, einfach dahin... Möchte jetzt nicht in Selbstmitleid suhlen, es ist sehr komplex.

    Werde mich ausführlicher dazu äußern morgen, werde bald ins Bett gehen.
    Nein!!! Metkovic hat recht!

    Das fehlerhafte Fundament für den Staat Jugoslawien wurde 1945 gelegt. Die Serben hatten im Zweiten Weltkrieg massiv unter den Faschisten gelitten, nach Schätzungen sind 500000 Serben gestorben. Das waren nicht irgendwelche Menschen, es ist unsere Großelterngeneration, also die Generation die direkten Kontakt mit uns hatten. Diese Generation hat ihren Haß und ihr Leid mit in die Republik Jugoslawien gebracht. Zwar gab es massive Vergeltungen gegen ehemalige Faschisten nach dem Krieg in Jugoslawien, jedoch hat es meistens die Falschen erwischt, nämlich unschuldige Soldaten und unbeteilgte Zivilisten, während die Faschoköpfe ungeschoren davon kamen. Die Serben waren durch den Zweiten Weltkrieg traumatisiert und hatten das Gefühl nicht genug Rache genommen zu haben, während Völker wie die Kroaten zurecht sahen dass die Unschuldigen dieser Rache zum Opfer fielen. In diese ganze Situation kam Tito behauptete das alle Jugoslwawen Brüder sind und kehrte die dreckige Geschichte unter den Teppich.

    Diese fehlerhaft Aufarbeiteung der Geschichte in Jugoslawien ließ den jahrzehntelang unterdrückten Haß in einer nationalistischen Welle spontan explodieren.

    Was denkst du wie sich die Serben gefühlt haben als die Kroaten vehemnt ihre Unabhängigkeit forderten und viele mit erhobenem rechten Arm herumstolzierten? Tudjmann selber hat immer die kroatische Nähe zu den Deutschen gesucht und Hitler respektiert und gewürdigt. Da ist es doch den Serben kalt den Rücken runtergelaufen und ihrerseits haben sie sich in ein nationalistisches Korsett gezwängt.

    Der Westen hat gezielt Seperatisten und Terroristen unterstützt, moralisch, politisch und mit Waffen. Deutschland hat die Unabhängigkeit von Slowenien und Kroatien schon anerkannt, da war sie fast noch nicht mal erklärt ;-D Die Interessen Deutschlands in der Hinsicht waren klar, der kleine Hitlerjunge Kohl und sein Hitlerjungenkamerad Genscher hatten schon ihre ganz speziellen Spezis auf dem Balkan und ganz eigennützige Interessen in der Zerschlagung eines verhassten sozialistischen Staates.

    Der Westen hat das jugoslawische Feuer des Hasses nicht entzündet, er hat aber mächtig Öl reingegossen.

    Und im übrigen was schreibst du von anderen Ländern einnehmen??? Ich wüsste nicht das Serbien damals in ein eiziges Land massiv einmarschiert ist. Die Balkankriege heißen nicht umsonst die jugoslawischen Bürgerkriege und bei einem Bürgerkrieg brauchst du keinen Slobo, da hättest auch du an der Führung des serbischen Staates stehen können und nichts aber auch absolut nichts verhindern können.

    Du kannst mir nicht erzählen das die Unabhängigkeitserklärung Bosnien so rechtens war, obwohl die Interessen der Serben, die immerhin fast die Hälfte der Bosnier ausmachten einfach so übergangen wurden??? Die Serben mussten mit der Unabhängigkeitserklärung eine gewaltige Kröte schlucken und das wollten sie nicht, immerhin wären sie in einem neuen Land ohne die familiären und nachbarschaftlichen Beziehungen zu Serbien gewesen. Das ist wie wenn jetzt Rheinland-Pfalz unabhängig wird und alle nicht Rheinländer praktisch gezwungenermaßen in dem Staat gefangen wären...

    Überdenke doch mal bitte dein altroistisch naives Menschenbild und akzeptiere die Natur der Menschen. In einem Konflikt gibt es nicht den Einen Schuldigen, sondern jeder hat Schuld und Verantwortung.

  2. #12

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    Zitat Zitat von Critter Beitrag anzeigen
    Nein!!! Metkovic hat recht!

    Das fehlerhafte Fundament für den Staat Jugoslawien wurde 1945 gelegt. Die Serben hatten im Zweiten Weltkrieg massiv unter den Faschisten gelitten, nach Schätzungen sind 500000 Serben gestorben. Das waren nicht irgendwelche Menschen, es ist unsere Großelterngeneration, also die Generation die direkten Kontakt mit den Menschen der letzten Balkankriege hatte. Diese menschen haben ihr Haß und ihr Leid mit in die Republik Jugoslawien gebracht. Zwar gab es massive Vergeltungen gegen ehemalige Faschisten nach dem Krieg in Jugoslwaien jedoch hat es meistens die falschen erwischt, nämlich unschuldige Soldaten und unbeteilgte Zivilisten, während die Faschoköpfe ungeschoren davon kamen. Die Serben waren durch den Zweiten Weltkrieg traumatisiert und hatten das Gefühl nicht genug Rache genommen zu haben, während Völker wie die Kroaten zurecht sahen dass die Unschuldigen dieser Rache zum Opfer fielen. In diese ganze Situation kam Tito behauptete das alle Jugoslwáwen Brüder sind und kehrte die dreckige Geschichte unter den Teppich.

    Diese fehlerhaft Aufarbeiteung der Geschichte in Jugoslawien ließ den jahrzehntelang unterdrückten Haß in einer nationalistischen Welle spontan explodieren.

    Was denkst du wie sich die Serben gefühlt haben als die Kroaten vehemnt ihre Unabhängigkeit forderten und viele mit erhobenem rechten Arm herumstolzierten. Tudjmann selber hat immer die kroatische Nähe zu den Deutschen gesucht und Hitler respektiert. Da ist es doch den serben kalt den Rücken runtergelaufen und ihrerseits haben sie sich in ein nationalistisches Korsett gezwängt.

    Der Westen hat gezielt Seperatisten und Terroristen unterstützt, moralisch, politisch und mit Waffen. Deutschland hat die Unabhängigkeit von Slowenien und Kroatien schon anerkannt, da war sie fast noch nicht mal erklärt ;-D Die Interessen Deutschlands in der Hinsicht waren klar, der kleine Hitlerjunge Kohl und sein Hitlerjungenkamerad Genscher hatten schon ihre ganz speziellen Spezis auf dem Balkan und ganz eigennützige Interessen in der Zerschlagung eines verhassten sozialistischen Staates.

    Der Westen hat das jugoslawische Feuer des Hasses nicht entzündet, er hat aber mächtig Öl reingegossen.

    Und im übrigen was schreibst du von anderen Ländern einnehmen??? Ich wüsste nicht das Serbien damals in ein eiziges Land massiv einmarschiert ist. Die Balkankriege heißen nicht umsonst die jugoslawischen Bürgerkriege und bei einem Bürgerkrieg brauchst du keinen Slobo, da hättest auch du an der Führung des serbischen Staates stehen können und nichts aber auch absolut nichts verhindern können.

    Du kannst mir nicht erzählen das die Unabhängigkeitserklärung Bosnien so rechtens war, obwohl die Interessen der Serben, die immerhin fast die Hälfte der Bosnier ausmachten einfach so übergangen wurden??? Die Serben mussten mit der Unabhängigkeitserklärung eine gewaltige Kröte schlucken und das wollten sie nicht, immerhin wären sie in einem neuen Land ohne die familiären und nachbarschaftlichen Beziehungen zu Serbien gewesen. Das ist wie wenn jetzt Rheinland-Pfalz unabhängig wird und alle nicht Rheinländer praktisch gezwungenermaßen in dem Staat gefangen wären...

    Überdenke doch mal bitte dein altroistisch naives Menschenbild und akzeptiere die Natur der Menschen. In einem Konflikt gibt es nicht den Einen Schuldigen, sondern jeder hat Schuld und Verantwortung.

    und wer hat den Hass vom Mittelalter gebracht? hat das was mit Jugoslawien zu tun?

  3. #13

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    Übrigens nichts für Nationalisten.
    Dann nicht.

  4. #14

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Critter Beitrag anzeigen
    Nein!!! Metkovic hat recht!

    Das fehlerhafte Fundament für den Staat Jugoslawien wurde 1945 gelegt.
    ich schrieb 1918- 1941. Dieses Kapitel wird gerne von serbischen Historikern ausgeblendet.



    Die Serben hatten im Zweiten Weltkrieg massiv unter den Faschisten gelitten, nach Schätzungen sind 500000 Serben gestorben.
    das ist richtig. Nur unter den Faschisten waren auch Serben.



    Das waren nicht irgendwelche Menschen, es ist unsere Großelterngeneration, also die Generation die direkten Kontakt mit uns hatten. Diese Generation hat ihren Haß und ihr Leid mit in die Republik Jugoslawien gebracht.
    der Hass ist nicht 1941 entstanden



    Zwar gab es massive Vergeltungen gegen ehemalige Faschisten nach dem Krieg in Jugoslawien, jedoch hat es meistens die Falschen erwischt, nämlich unschuldige Soldaten und unbeteilgte Zivilisten, während die Faschoköpfe ungeschoren davon kamen.
    und die Falschen war nach deiner Meinunge sicher die Cetnici


    Die Serben waren durch den Zweiten Weltkrieg traumatisiert und hatten das Gefühl nicht genug Rache genommen zu haben, während Völker wie die Kroaten zurecht sahen dass die Unschuldigen dieser Rache zum Opfer fielen. In diese ganze Situation kam Tito behauptete das alle Jugoslwawen Brüder sind und kehrte die dreckige Geschichte unter den Teppich.
    eure Rache....kennen wir ....die beginnt 1389 und endet 1999



    Diese fehlerhaft Aufarbeiteung der Geschichte in Jugoslawien ließ den jahrzehntelang unterdrückten Haß in einer nationalistischen Welle spontan explodieren.
    dazu empfehle ich Dir ein Buch von Aleksander Jakir der die Geschichte im ersten Jugoslawien beschreibt.

    Was denkst du wie sich die Serben gefühlt haben als die Kroaten vehemnt ihre Unabhängigkeit forderten und viele mit erhobenem rechten Arm herumstolzierten?
    ging es den serbischen Politiker um den Schutz der serbischen Minderheit oder eher darum ein Gross Serbien zu schaffen ?


    Tudjmann selber hat immer die kroatische Nähe zu den Deutschen gesucht und Hitler respektiert und gewürdigt. Da ist es doch den Serben kalt den Rücken runtergelaufen und ihrerseits haben sie sich in ein nationalistisches Korsett gezwängt.
    genau....und deshalb hat man vorsichtshalber schon 1986 das Sanu Memorandum verfasst.

    Der Westen hat gezielt Seperatisten und Terroristen unterstützt, moralisch, politisch und mit Waffen. Deutschland hat die Unabhängigkeit von Slowenien und Kroatien schon anerkannt, da war sie fast noch nicht mal erklärt ;-D Die Interessen Deutschlands in der Hinsicht waren klar, der kleine Hitlerjunge Kohl und sein Hitlerjungenkamerad Genscher hatten schon ihre ganz speziellen Spezis auf dem Balkan und ganz eigennützige Interessen in der Zerschlagung eines verhassten sozialistischen Staates.
    jener Westen mit denen die Serben zuvor den zweiten Weltkrieg gewonnen haben ?

    Der Westen hat das jugoslawische Feuer des Hasses nicht entzündet, er hat aber mächtig Öl reingegossen.
    wer hat es enzündet ?


    Und im übrigen was schreibst du von anderen Ländern einnehmen??? Ich wüsste nicht das Serbien damals in ein eiziges Land massiv einmarschiert ist. Die Balkankriege heißen nicht umsonst die jugoslawischen Bürgerkriege und bei einem Bürgerkrieg brauchst du keinen Slobo, da hättest auch du an der Führung des serbischen Staates stehen können und nichts aber auch absolut nichts verhindern können.
    klar...wenn man einen Ivan Stambolic aus dem Weg räumt, dann kann man getrost so argumentieren...


    Zitat Zitat von Critter Beitrag anzeigen
    Überdenke doch mal bitte dein altroistisch naives Menschenbild und akzeptiere die Natur der Menschen. In einem Konflikt gibt es nicht den Einen Schuldigen, sondern jeder hat Schuld und Verantwortung.

    es ist zweifelsfrei bewiesen, dass die serbische Politik von Anfang eine Unruhestifter Politik betrieb und mit der Karadjordjevic Clique um Nikola Pasic den Untergang einleitete.

  5. #15
    kenozoik
    Zitat Zitat von Critter Beitrag anzeigen
    Überdenke doch mal bitte dein altroistisch naives Menschenbild und akzeptiere die Natur der Menschen. In einem Konflikt gibt es nicht den Einen Schuldigen, sondern jeder hat Schuld und Verantwortung.
    bä, alteeerrr, mein frühstück ist mir fast hochgekommen... KO NAS BRE ZAVADI? verpack den spruch in regenbogenfolie und steck ihn dir in den arsch... die schuld konntet ihr nicht wie, normalerweise sonst, den anderen in die schuhe schieben... also, dachtet ihr euch, machen wir ein mittelding, alle sind schuld... jebiga stari, znas kako se kaze, ko se maca lati, od maca ce i stradati... und dann ist eben nicht der jenige schuld, welcher euch von seinem eigenem grund und boden als gegenreaktion auf eure reaktion verscheucht...

    peace

  6. #16
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.191
    Zitat Zitat von batakanda Beitrag anzeigen
    bä, alteeerrr, mein frühstück ist mir fast hochgekommen... KO NAS BRE ZAVADI? verpack den spruch in regenbogenfolie und steck ihn dir in den arsch... die schuld konntet ihr nicht wie, normalerweise sonst, den anderen in die schuhe schieben... also, dachtet ihr euch, machen wir ein mittelding, alle sind schuld... jebiga stari, znas kako se kaze, ko se maca lati, od maca ce i stradati... und dann ist eben nicht der jenige schuld, welcher euch von seinem eigenem grund und boden als gegenreaktion auf eure reaktion verscheucht...

    peace

  7. #17

    Registriert seit
    16.09.2010
    Beiträge
    390
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen

    jener Westen mit denen die Serben zuvor den zweiten Weltkrieg gewonnen haben ?
    Wir haben den Krieg ohne den Westen gewonnen. Nur die Russen haben uns geholfen.

  8. #18

    Registriert seit
    14.04.2010
    Beiträge
    826
    Zitat Zitat von Dj.Alex Beitrag anzeigen
    Wir haben den Krieg ohne den Westen gewonnen. Nur die Russen haben uns geholfen.

    Wie haben die uns geholfen? Die haben nichts gemacht,ausser vielleicht politisch unterstützt und das auch nicht immer.

  9. #19

    Registriert seit
    16.09.2010
    Beiträge
    390
    Zitat Zitat von Ikac Beitrag anzeigen
    Wie haben die uns geholfen? Die haben nichts gemacht,ausser vielleicht politisch unterstützt und das auch nicht immer.
    Die Russen waren direkt in Belgrad. Belgrad und die Vojvodina wurden zusammen von Russen und uns befreit. Fjodor Iwanowitsch Tolbuchin ist dafür Ehrenbürger Belgrads.

    Beogradska operacija -

  10. #20
    Avatar von Serbian Eagle

    Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    15.715
    Zitat Zitat von Critter Beitrag anzeigen
    Nein!!! Metkovic hat recht!

    Das fehlerhafte Fundament für den Staat Jugoslawien wurde 1945 gelegt. Die Serben hatten im Zweiten Weltkrieg massiv unter den Faschisten gelitten, nach Schätzungen sind 500000 Serben gestorben. Das waren nicht irgendwelche Menschen, es ist unsere Großelterngeneration, also die Generation die direkten Kontakt mit uns hatten. Diese Generation hat ihren Haß und ihr Leid mit in die Republik Jugoslawien gebracht. Zwar gab es massive Vergeltungen gegen ehemalige Faschisten nach dem Krieg in Jugoslawien, jedoch hat es meistens die Falschen erwischt, nämlich unschuldige Soldaten und unbeteilgte Zivilisten, während die Faschoköpfe ungeschoren davon kamen. Die Serben waren durch den Zweiten Weltkrieg traumatisiert und hatten das Gefühl nicht genug Rache genommen zu haben, während Völker wie die Kroaten zurecht sahen dass die Unschuldigen dieser Rache zum Opfer fielen. In diese ganze Situation kam Tito behauptete das alle Jugoslwawen Brüder sind und kehrte die dreckige Geschichte unter den Teppich.

    Diese fehlerhaft Aufarbeiteung der Geschichte in Jugoslawien ließ den jahrzehntelang unterdrückten Haß in einer nationalistischen Welle spontan explodieren.

    Was denkst du wie sich die Serben gefühlt haben als die Kroaten vehemnt ihre Unabhängigkeit forderten und viele mit erhobenem rechten Arm herumstolzierten? Tudjmann selber hat immer die kroatische Nähe zu den Deutschen gesucht und Hitler respektiert und gewürdigt. Da ist es doch den Serben kalt den Rücken runtergelaufen und ihrerseits haben sie sich in ein nationalistisches Korsett gezwängt.

    Der Westen hat gezielt Seperatisten und Terroristen unterstützt, moralisch, politisch und mit Waffen. Deutschland hat die Unabhängigkeit von Slowenien und Kroatien schon anerkannt, da war sie fast noch nicht mal erklärt ;-D Die Interessen Deutschlands in der Hinsicht waren klar, der kleine Hitlerjunge Kohl und sein Hitlerjungenkamerad Genscher hatten schon ihre ganz speziellen Spezis auf dem Balkan und ganz eigennützige Interessen in der Zerschlagung eines verhassten sozialistischen Staates.

    Der Westen hat das jugoslawische Feuer des Hasses nicht entzündet, er hat aber mächtig Öl reingegossen.

    Und im übrigen was schreibst du von anderen Ländern einnehmen??? Ich wüsste nicht das Serbien damals in ein eiziges Land massiv einmarschiert ist. Die Balkankriege heißen nicht umsonst die jugoslawischen Bürgerkriege und bei einem Bürgerkrieg brauchst du keinen Slobo, da hättest auch du an der Führung des serbischen Staates stehen können und nichts aber auch absolut nichts verhindern können.

    Du kannst mir nicht erzählen das die Unabhängigkeitserklärung Bosnien so rechtens war, obwohl die Interessen der Serben, die immerhin fast die Hälfte der Bosnier ausmachten einfach so übergangen wurden??? Die Serben mussten mit der Unabhängigkeitserklärung eine gewaltige Kröte schlucken und das wollten sie nicht, immerhin wären sie in einem neuen Land ohne die familiären und nachbarschaftlichen Beziehungen zu Serbien gewesen. Das ist wie wenn jetzt Rheinland-Pfalz unabhängig wird und alle nicht Rheinländer praktisch gezwungenermaßen in dem Staat gefangen wären...

    Überdenke doch mal bitte dein altroistisch naives Menschenbild und akzeptiere die Natur der Menschen. In einem Konflikt gibt es nicht den Einen Schuldigen, sondern jeder hat Schuld und Verantwortung.

    Vollkommen richtig
    Bosnien löst sich von Jugoslawien und wundert sich wieso die RS von Bosnien will, dabei ist es absolut das gleiche Beispiel.

Seite 2 von 24 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 16:14
  2. Wie schwer ist ein Realschulabschluss?
    Von Alp Arslan im Forum Bildung und Karriere
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 13.12.2010, 16:14
  3. Die scheinbare Sinnlosigkeit des Seins.....
    Von Beogradjanin im Forum Esoterik und Spiritualität
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 19:05
  4. Wie groß und schwer?
    Von Sandzo im Forum Rakija
    Antworten: 136
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 09:24
  5. Über die Sinnlosigkeit der serbischen Demos
    Von Adriatic im Forum Politik
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 25.02.2008, 16:00