BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 25 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 249

Schwere Regierungskrise in Mazedonien

Erstellt von napoleon, 14.03.2008, 09:25 Uhr · 248 Antworten · 7.889 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Naja, was würdest du dazu sagen, wenn man in Kroatien wo auch die serbische Sprache als Amtssprache gilt, diese abschafft?
    Die Türken in Köln kann man nicht mit den Albanern in FYORM, noch mit den Serben in Kroatien vergleichen.

    Ich hätte ABSOLUT nichts dagegen, wenn in Kroatien "serbisch" als Amtssprache abgeschafft wird. Wäre legitim, denn Kroatien ist ein eigener Staat. Richitg? Wenn die Kroaten wollen könnten die sogar schwedisch als Landssprache einführen, wäre auch legitim.
    Das ist nicht zu vergleichen mit der Situation in Mazedonien. Da fordert eine Minderheit, dass sich der Rest der Nation nach ihnen richtet. ICh bitte um weltweite Beispiele, welche diese Logik in der Praxis belegt.

    @napoleon, bleib doch mal auf dem Teppich. ich habe nicht Albaner mit Türken verglichen, ich habe lediglich gefragt, wie es wäre wenn in westlichen Staaten Minderheiten solche Forderungen stellen würden. Und komm mir doch bitten icht wieder mit Geschichte, wir reden gerade über die Gegenward. Außerdem wollt ihr doch sicher, dass im Kosmet demnächst nur noch albanisch gesrpochen wird oder? Also, gleiches Recht für alle, meinst du nicht?

  2. #12
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von napoleon Beitrag anzeigen
    du vergleichst die albaner aus makedonien mit den türken in deutschland?
    eher könnte man die serben oder slawo-maz. mit den türken in deutschland vergleichen.

    die albaner dort sind keine ausländer,verstehst du das nicht.
    warum geht das nicht in deinem serbischen nationalistischen kopf rein?

    bitte lass demnächst das provozieren.

    ERstens: ich provoziere nicht, merk dir das mal, ich äußere nur meine Meinung. Aus dem Alter bin ich raus, dass ich Leute provozieren muss
    Zweitens: was bitte sind denn dann Albaner in Mazedonien??? Die rechtmäßigen Erben des Landes?? Komm, bleib mal ganz ruhig, man muss auch mal realistisch bleiben.

  3. #13

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Ich hätte ABSOLUT nichts dagegen, wenn in Kroatien "serbisch" als Amtssprache abgeschafft wird. Wäre legitim, denn Kroatien ist ein eigener Staat. Richitg? Wenn die Kroaten wollen könnten die sogar schwedisch als Landssprache einführen, wäre auch legitim.
    Das ist nicht zu vergleichen mit der Situation in Mazedonien. Da fordert eine Minderheit, dass sich der Rest der Nation nach ihnen richtet. ICh bitte um weltweite Beispiele, welche diese Logik in der Praxis belegt.

    @napoleon, bleib doch mal auf dem Teppich. ich habe nicht Albaner mit Türken verglichen, ich habe lediglich gefragt, wie es wäre wenn in westlichen Staaten Minderheiten solche Forderungen stellen würden. Und komm mir doch bitten icht wieder mit Geschichte, wir reden gerade über die Gegenward. Außerdem wollt ihr doch sicher, dass im Kosmet demnächst nur noch albanisch gesrpochen wird oder? Also, gleiches Recht für alle, meinst du nicht?

    welche minderheit denn?du kannst diese minderheiten in europa nicht mit den albanern in mazedonien vergleichen,kapiers doch mal.
    die albaner sind dort zu hause,also haben sie das recht dazu.

    in der schweiz leben über 200.000 albaner und keiner verlangt was von der schweiz.

  4. #14

    Registriert seit
    21.09.2007
    Beiträge
    896
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Naja, was würdest du dazu sagen, wenn man in Kroatien wo auch die serbische Sprache als Amtssprache gilt, diese abschafft?
    Die Türken in Köln kann man nicht mit den Albanern in FYORM, noch mit den Serben in Kroatien vergleichen.
    Serbisch ist nur auf lokaler und regionaler Sicht Amtsspachre in Kroatien!
    Die Albaner fordern albanisch als zweite nationale Amtssprache!

  5. #15
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von napoleon Beitrag anzeigen
    welche minderheit denn?du kannst diese minderheiten in europa nicht mit den albanern in mazedonien vergleichen,kapiers doch mal.
    die albaner sind dort zu hause,also haben sie das recht dazu.

    in der schweiz leben über 200.000 albaner und keiner verlangt was von der schweiz.

    Ich bin in Deutschland auch zuhause. Trotzdem bin ich keine Deutsche (obwohl ich sogar deren Pass habe) und quatsche die Dame am Infoschalter im Rathaus auch nicht auf serbisch an. So einfach ist das.

  6. #16
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von napoleon Beitrag anzeigen
    in der schweiz leben über 200.000 albaner und keiner verlangt was von der schweiz.
    Wahrscheinlich weil die Schweiz nicht an Albanien grenzt

  7. #17

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    ERstens: ich provoziere nicht, merk dir das mal, ich äußere nur meine Meinung. Aus dem Alter bin ich raus, dass ich Leute provozieren muss
    Zweitens: was bitte sind denn dann Albaner in Mazedonien??? Die rechtmäßigen Erben des Landes?? Komm, bleib mal ganz ruhig, man muss auch mal realistisch bleiben.

    die albaner waren jedenfalls ganz sicher vor den slawischen mazedoniern da.
    es gibt viele quellen die das bezeugen.

    und solche vergleiche wie "türken in köln" kannst du in belgrad machen.

  8. #18
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von napoleon Beitrag anzeigen
    Mazedonien 14.03.08 02:40 Schwere Regierungskrise in Mazedonien

    Der Streit um die Anerkennung des Kosovo hat die Regierung von Mazedonien in eine schwere Krise gestürzt. Die Demokratische Partei der Albaner (DPA) beschloss den Rückzug aus der Regierungskoalition, wie Parteichef Menduh Taci mitteilte.

    (sda) Grund ist zum einen die Weigerung der Koalitionspartner, die vornehmlich von Albanern bewohnte, ehemalige serbische Provinz Kosovo als Staat anzuerkennen. Zudem forderte die DPA seit längerem vergeblich eine Reihe von Gesetzänderungen zur Stärkung der Rechte der albanischen Minderheit im Land.

    Die Regierung von Ministerpräsident Nikola Gruevski verliert nach dem Ausscheren der DPA ihre Mehrheit im Parlament. Ihr Sturz ist damit aber noch nicht endgültig besiegelt.

    Nach Ansicht von Beobachtern könnte Gruevski eine andere albanische Partei zum Eintritt in die Koalition einladen oder das Parlament um Tolerierung einer Minderheitenregierung bitten. Gelingt dies nicht, könnte es zu vorgezogenen Neuwahlen kommen.

    Wie im Kosovo lebt in Mazedonien eine grosse albanische Minderheit. Sie macht rund ein Viertel der Gesamtbevölkerung aus und ist vor allem im Nordwesten an der Grenze zu Serbien und Albanien angesiedelt.

    Bis zum Friedensabkommen von Ohrid 2001 kämpften albanische Untergrundkämpfer gegen mazedonische Sicherheitskräfte. Bis heute gibt es in den überwiegend von Albanern bewohnten Regionen weiter Konflikte mit den Sicherheitskräften.
    Das ist wiedereinmal ein gutes Beispiel, wie auf einen demokratischen Willen der Mehrheit Druck ausgeübt wird, damit es nicht in der eigenen Bude zu problemen kommt.

    Jedes Volk, ja sogar jeder Mensch soll über die Anerkennung Kosovos frei (ohne jeden Druck, Drohungen, Verpflichtungen oder Loyalität gegenüber einer grösseren Macht) entscheiden dürfen.




    Das einzig dumme an dem Ganzen ist: Es gibt kein Neutrum zwischen Anerkennung und Nicht-Anerkennung. Obwohl es selbst hier diese kurriose Haltung gibt im Bezug auf das Kosovo. Zum Beispiel Neuseeland, dass das Kosovo weder nicht-anerkennen noch anerkennen will (ohne genauere Deffinition, was damit gemeint ist).

  9. #19
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von napoleon Beitrag anzeigen
    die albaner waren jedenfalls ganz sicher vor den slawischen mazedoniern da.
    es gibt viele quellen die das bezeugen.

    und solche vergleiche wie "türken in köln" kannst du in belgrad machen.

    Wo waren denn die Illyer noch als erstes ? Auf dem Mond vielleicht???
    Vielleicht kommst du mal klar damit, dass es ÜBERHAUPT nicht darum geht, welcher Vorfahre wo als erster war. Es geht um geltende Länderrechte, und da du ja so schnell wie möglich mit deinem neuen Staat in die EU willst, solltest du dich mit diesen Gesetzen langsam aber sicher mal vertraut machen.

  10. #20

    Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    4.024
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich weil die Schweiz nicht an Albanien grenzt

    du verstehst gar nichts,echt.


    Seit etwa 1000 v. Chr. war die Region von den Illyrern besiedelt, die um etwa 700 v. Chr. zunächst unter griechischem, später unter römischem Einfluss standen. 395 n. Chr. fiel mit der Teilung des Römischen Reiches das Gebiet Jugoslawiens an das Oströmische Reich. Im Zuge der Völkerwanderung kamen im 5. und 6. Jahrhundert slawische Stämme (u. a. Serben, Kroaten, Slowenen und Bulgaren) nach Südosteuropa und absorbierten die angestammte Bevölkerung.



    wir waren schon immer dort,unsere wurzeln liegen dort und es sogar wenig was die albaner in maz. fordern.

    albanisch ist nur bei den gebieten wo eine albanische mehrheit vorhanden ist als amtssprache.

    verstehst du eigendlich überhaupt etwas was von einem nicht-serben kommt?

Seite 2 von 25 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Albanische Partei löst Regierungskrise in Mazedonien aus
    Von Toni Maccaroni im Forum Politik
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 23.03.2008, 00:05
  2. Kostunica tritt zurück, Regierungskrise
    Von Yutaka im Forum Politik
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 13.03.2008, 19:26
  3. Regierungskrise in Serbien!
    Von Yutaka im Forum Politik
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 08.02.2008, 17:32
  4. Regierungskrise in Bosnien-Herzegowina hält an
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.02.2005, 17:20
  5. Rumänien: Regierungskrise droht
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.01.2005, 12:38