BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 16 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 158

Selbst in Kroatien darf er nicht überall auftreten

Erstellt von Zurich, 12.08.2008, 10:01 Uhr · 157 Antworten · 5.157 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Rane

    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    3.972
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    ...welche Aktivität Kroatiens ? Die Ustasa wurde nicht vom kroatische Volk gewählt und somit kann man auch deine Anführungszeichen von glorreicher Geschichte getrost in den PE schmeissen
    und deshalb gehören die ustasi nicht zur kroatischen geschichte, oder was? du kannst dir schönreden soviel du willst...

  2. #42

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Metkovic... Leute wie du oder Cigo nehmen hier die Ustascha offensichtlich in Schutz und relativieren dies und das und jenes. Ein typisches Anzeichen von Ustascha-Sympathisanten. Du bist einfach rechts-extrem eingestellt (ob du es zugeben willst oder nicht, es ist mehr als offensichtlich) und darum wird eine Diskussion mit dir immer schwierig sein, da ich eher das Gegenteil von dir bin.
    Genau so ist es auf der anderen Seite hoffnungslos mit den serbischen Cedo-Usern a la "SRS" oder "Kapetan Frenkie" über irgendwelche Themen zu diskutieren, da sie eine total radikale Einstellung haben und eine total eingeschränkte Sicht- und Denkweise. Bringt einfach nicht. Genau das gleiche bei dir.

    Niemand nimmt die Ustasa in Schutz oder relativiert etwas. Trotzdem sollte man die Vorgeschichte nicht ausser acht lassen.

    Ich und Rechts ? Da lache ich wie ein Schaschlik.....Gerechtigkeit ,das ist das für was ich mich einsetze

  3. #43
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    Es ist keine Schande für das serbische Volk, denn nicht das serbische Volk war involviert ,sondern ein kriminelle Gruppe
    Ich weiss... Doch sie trugen serbische Symbole. Und für die meissten Kroaten waren es nun mal nicht Arkan und co. oder irgendwelche paramilitärischen Banden, sondern eben Serben.
    So ist es nun mal in den Köpfen der Leuten. Und so wird nun mal Hass unter den Völkern geschnürt. Da reichen schon einige Idioten und Kriminelle. So ists leider nun mal im Krieg.

  4. #44

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von LepaSelaLepoGore Beitrag anzeigen
    und deshalb gehören die ustasi nicht zur kroatischen geschichte, oder was? du kannst dir schönreden soviel du willst...

    Ich rede mir nichts schön, sondern kenne die Fakten....seit der Gründung Jugoslawiens . ...wer oder was die Ustasa war... du solltest dich bilden und nicht nur etwas nachplappern...

  5. #45
    Avatar von Rane

    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    3.972
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    Ich rede mir nichts schön, sondern kenne die Fakten....seit der Gründung Jugoslawiens . ...wer oder was die Ustasa war... du solltest dich bilden und nicht nur etwas nachplappern...
    erklär mir jetzt trotdzem mal wieso die ustasa keinen schandfleck in der glorreichen (diesmal extra für dich ohne anführungs- und schlusszeichen) kroatischen geschichte sein soll, das habe ich nämlich noch nicht begriffen.

  6. #46

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von LepaSelaLepoGore Beitrag anzeigen
    erklär mir jetzt trotdzem mal wieso die ustasa keinen schandfleck in der glorreichen (diesmal extra für dich ohne anführungs- und schlusszeichen) kroatischen geschichte sein soll, das habe ich nämlich noch nicht begriffen.

    du hast vieles nicht begriffen. Ich mache dir auch keinen direkten Vorwurf, da du einfach nicht die kroatische Geschichte kennst und den Vorgang ab Gründung Jugoslawiens

  7. #47
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    Niemand nimmt die Ustasa in Schutz oder relativiert etwas. Trotzdem sollte man die Vorgeschichte nicht ausser acht lassen.

    Ich und Rechts ? Da lache ich wie ein Schaschlik.....Gerechtigkeit ,das ist das für was ich mich einsetze
    Ich weiss, weshalb die Ustascha-Bewegung entstanden ist und ich weiss, wie es in der damals monarchistischen Diktatur war. Leider war Demokratie damals ein Fremdwort. Die Leute kannten einfach keine andere Art von Regierung (und zwar seit es die Vöker gibt, über jahrunderte und jahrtausende hinweg).
    Die Entstehung der Ustascha-Bewegung ist für mich nachvollziehbar. Aber ihr Handeln und ihre Taten um so weniger.

    Anyway... Marko Perkovic Thompson hat selbst zugegeben, dass er ein Ustascha-Sympathisant ist. Seine Einstellung ist bekannt. Darum sind alle anderen Diskusionnen überflüssig, den er wird seine Botschaft und Ideologie weitervermitteln, ob direkt oder indirekt, offensichtlich oder unterschwellig. Das ist nur eine Frage der Geschicklichkeit. Er weiss selber, dass er sich nicht alles erlauben darf, also macht er es unterschwellig. Doch die Öffentlichkeit merkt das eben.

  8. #48
    Avatar von Rane

    Registriert seit
    26.05.2008
    Beiträge
    3.972
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    du hast vieles nicht begriffen. Ich mache dir auch keinen direkten Vorwurf, da du einfach nicht die kroatische Geschichte kennst und den Vorgang ab Gründung Jugoslawiens
    das ist nett von dir, aber noch viel netter wäre es, wenn du mir nun wirklich erklären könntest, wieso die ustasa keinen schandfleck für die kroatische geschichte darstellen sollen, bzw. gar keinen teil davon sind, weil sie nie vom kroatischen volk gewählt worden waren....

  9. #49

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Ich weiss, weshalb die Ustascha-Bewegung entstanden ist und ich weiss, wie es in der damals monarchistischen Diktatur war. Leider war Demokratie damals ein Fremdwort. Die Leute kannten einfach keine andere Art von Regierung (und zwar seit es die Vöker gibt, über jahrunderte und jahrtausende hinweg).
    Die Entstehung der Ustascha-Bewegung ist für mich nachvollziehbar. Aber ihr Handeln und ihre Taten um so weniger.

    Anyway... Marko Perkovic Thompson hat selbst zugegeben, dass er ein Ustascha-Sympathisant ist. Seine Einstellung ist bekannt. Darum sind alle anderen Diskusionnen überflüssig, den er wird seine Botschaft und Ideologie weitervermitteln, ob direkt oder indirekt, offensichtlich oder unterschwellig. Das ist nur eine Frage der Geschicklichkeit. Er weiss selber, dass er sich nicht alles erlauben darf, also macht er es unterschwellig. Doch die Öffentlichkeit merkt das eben.
    Marko Perkovic Thompson hat selbst zugegeben, dass er ein Ustascha-Sympathisant ist.
    das habe ich von ihm noch nie gehört. Gibt es dazu ne Aussage bzw Quelle ???

    http://www.metkovic.stammtisch1.net/nisam.mp3

    Noch Fragen..

  10. #50
    Šaban
    Zitat Zitat von LepaSelaLepoGore Beitrag anzeigen
    das ist nett von dir, aber noch viel netter wäre es, wenn du mir nun wirklich erklären könntest, wieso die ustasa keinen schandfleck für die kroatische geschichte darstellen sollen, bzw. gar keinen teil davon sind, weil sie nie vom kroatischen volk gewählt worden waren....
    Mich regt es so auf, dass du nur über die ustasas redest. Wir haben andere Grossartige sachen geleistet. Ich finde auch, dass general guisan ein Angsthase war. Ist dir Ante Starcevic bekannt? Schau jetzt blos nicht bei Wiki nach. Für dich "Kroate = Ustasa" "Serbe = Cetnik" Du vergisst wohl was die völker anderes tolles erreicht haben...

Seite 5 von 16 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 07.05.2010, 20:59
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 18:28
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.07.2009, 21:24
  4. Milosevic darf Verteidigung wieder selbst führen !!!
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.11.2004, 18:17