BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 31 ErsteErste ... 78910111213141521 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 303

Serben feiern den Jahrestag der RS in Bosnien&Herzegowina

Erstellt von Kampfposter, 09.01.2012, 03:51 Uhr · 302 Antworten · 17.940 Aufrufe

  1. #101
    Gast829627
    Zitat Zitat von Karl der Kuehne Beitrag anzeigen
    die serben waren wie die nazis, die wollten alles haben, am ende haben sie alles verloren. sanxhaku und vojvodina sind die nächsten gebiete, die ihr verlieren werdet
    free bosnia, smrt RS(damit meine ich nur das gebiet)

    kalr der schwule haut ja mächtig auf die kacke an so nem feiertag.....ich würde dich zur ader lassen wenn wir noch im mittelalter wären also da wo sich dein geist heut befindet......

  2. #102
    Kingovic
    Zitat Zitat von Karl der Kuehne Beitrag anzeigen
    die serben waren wie die nazis, die wollten alles haben, am ende haben sie alles verloren. sanxhaku und vojvodina sind die nächsten gebiete, die ihr verlieren werdet
    free bosnia, smrt RS(damit meine ich nur das gebiet)
    1. Sind net alle Serben eine "Karadzickopie"...
    2. Vojvodina bleibt serbisch
    3. Sandzak aka Raska (so nennen die es glaube ich) bleibt sogar 100% serbisch... Die Sandzos bekämpfe sich doch schon gegenseitig selbst, da muss Serbien net viel machen und erst recht nicht, wenn die nicht mal die klare Mehrheit bilden...

  3. #103
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    unsere königlich serbischen eier glänzen.....................
    Murmeln glänzen, richtige Eier sind matt, kleines.

  4. #104

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    2.948
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    kalr der schwule haut ja mächtig auf die kacke an so nem feiertag.....ich würde dich zur ader lassen wenn wir noch im mittelalter wären also da wo sich dein geist heut befindet......
    das nennst du ein feiertag, das nenne eine schande fürs serbische volk

  5. #105
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.863
    Zitat Zitat von Fat Tony Beitrag anzeigen
    Und wie wäre es, alle Bosnier legten ihre Religion per sofort ab? Dann verstünde man sich als eine Nation und das Problem wäre gelöst.

    dein vorschlag hat was.
    andere idee:
    sie werden alle evangelisch.
    dann haben sie sogar gemeinsamkeiten.

  6. #106
    Kingovic
    Zitat Zitat von Indianer Beitrag anzeigen
    dein vorschlag hat was.
    andere idee:
    sie werden alle evangelisch.
    dann haben sie sogar gemeinsamkeiten.
    Ich hab net mal verstanden was die kreatur uns sagen wollte

  7. #107

    Registriert seit
    17.11.2011
    Beiträge
    461
    Findet euch ab mit der Realität, auch wenn sie sehr schmerzhaft ist für euch. Die Serben mussten auch viel schlucken und betreiben 20 Jahren nach dem Krieg keine so üble Hetze wie ihr selbsternannten Friedensengel.

    Die RS wurde vom gesamten Volk gegründet und alle bosnischen Serben stehen hinter ihr, über 20.000 Serben haben im Krieg ihr Leben verloren, weil sie Serben waren. Ein autonomes Gebilde für die serbische Volksgrppe hätte auf dem Territorium der ehemaligen NDH schon nach dem 2. Weltkrieg eingerichtet werden müssen, als Entschädigung für den Völkermord an den Serben und als Belohnung für den antifaschistsichen Partisanenkampf der dortigen Serben. Lustigerweise bekamen die Kosovo-Albaner zur Belohnung für ihren halbherzigen Partisanenkampf eine autonome Provinz innerhalb Serbiens und auch die Ungarn, auch wenn ihre Staaten treue Vebründete der Achsenmächte waren und die Serben in Bosnien und in Kroatien belohnte man mit einem nichtsbedeutenden Status in der Verfassung, der in der Phase des Zerfalls Jugoslawiens in Kroatien komplett rückgängig gemacht und in Bosnien ignoriert wurde. Aber dann wundert man sich über die Entstehung der RS und der RSK. Beide Gebiete entstanden als autonome Körperschaften vor Ausbruch des Krieges in den politischen Wirren der Auflösungsphase ex Jugoslawiens, als der Nationalismus bei allen Völkern hoch im Trend war, das ist nun mal Fakt, da könnt ihr rumheulen bis sich die Balken biegen, wird nichts ändern an den Tatsachen.

    Dass in der RS Verbrechen begangen wurden während des Krieges ist Fakt, den keiner bestreitet. Dass die UN befunden hat, dass auf dem Territorium der RS am Enden des Krieges ein lokaler Genozid begangen wurde, ist ebenso Fakt. Genauso ist Fakt, dass im Zweiten Weltkrieg auf dem Gebiet Kroatiens und Bosniens ein flächendeckender Völkermord an den Serben begangen wurde und Völkermord verjährt nie

    All diese Verbrechen sind aber Einzelpersonen zuzuschreiben und nicht dem kollektiv. Wer die RS kollektiv als "Genozidgebilde" abstempelt, macht das aus Gehässigkeit und aus Frust oder einfach nur, weil man von der Hetzpropaganda geschädigt ist. Die meisten Serben haben keine Verbrechen und keinen Genozid begangen, aber für ihre Freiheit und für die RS gekämpft. Die Serben haben territorial am meisten einbüßen müssen und hatten nach den Bosniaken die meisten Opfer des Krieges zu beklagen. Die RS, wenn auch nur als autonomes Gebiet innerhalb Bosnien-Herzegowinas, war das einzige Zugeständnis an die Serben im Prozess des Zerfalls Jugoslawiens. Und wer meint, die Serben hätten nicht genug gelitten im Krieg und vom Zerfall Jugoslawiens, sondern nur anderen Leid zugefügt, der sollte sich behandeln lassen oder einfach auf Distanz zu den Serben gehen und nicht scheinhelig von einem "multiethnischen Zusammenleben" mit den Sieldungsgebieten der Serben reden, aber das Mitsprcherecht der Serben dort anprangern und am besten auch die Daseinsberechtigung der Serben in diesem Gebiet in Frage stellen.

    Wir müssen zusammenleben und können gemeinsam einen Staat aufbauen, aber nicht mit dieser Politik, die die meisten von euch betreiben. Eure ständige Dffamierung der RS, auch 20 Jahre nach dem Krieg, führt verständlicherweise dazu, dass sich die Serben dem entgegenstellen und sich die Fronten verhärten, für ein Zusammenleben ist das sicherlich nicht fördernd und das ist auch der Hauptgrund für das Nichtfunktionieren BiH's und nicht die serbische Selbstverwaltung. In welchem zivilisierten Land der Welt ist die Selbstverwaltung eines Gebietes und eines Volkes schon ein Hindernis??? Nirgends, außer in der Theorie der serbophoben Bewohner des Balkans, komischerweise ist aber keiner dieser Leute bereit auf die Selbstverwaltung des eigenen Volkes und Gebietes zu verzichten

    Mir geht der serbische Nationalismus und übertriebene Patriotismus auch auf den Sack, gerade auch heute während der Feierlichkeiten, aber die Hetzpropaganda und die Hasspredigten von euch und eurer Seite finde ich um einiges schlimmer, daher gilt meine Solidarität in diesem Konflikt ganz klar der RS, auch wenn ich mir sonst über sie keine Gedanken mache

  8. #108
    Kingovic
    Zitat Zitat von Komarac Beitrag anzeigen
    Findet euch ab mit der Realität, auch wenn sie sehr schmerzhaft ist für euch. Die Serben mussten auch viel schlucken und betreiben 20 Jahren nach dem Krieg keine so üble Hetze wie ihr selbsternannten Friedensengel.

    Die RS wurde vom gesamten Volk gegründet und alle bosnischen Serben stehen hinter ihr, über 20.000 Serben haben im Krieg ihr Leben verloren, weil sie Serben waren. Ein autonomes Gebilde für die serbische Volksgrppe hätte auf dem Territorium der ehemaligen NDH schon nach dem 2. Weltkrieg eingerichtet werden müssen, als Entschädigung für den Völkermord an den Serben und als Belohnung für den antifaschistsichen Partisanenkampf der dortigen Serben. Lustigerweise bekamen die Kosovo-Albaner zur Belohnung für ihren halbherzigen Partisanenkampf eine autonome Provinz innerhalb Serbiens und auch die Ungarn, auch wenn ihre Staaten treue Vebründete der Achsenmächte waren und die Serben in Bosnien und in Kroatien belohnte man mit einem nichtsbedeutenden Status in der Verfassung, der in der Phase des Zerfalls Jugoslawiens in Kroatien komplett rückgängig gemacht und in Bosnien ignoriert wurde. Aber dann wundert man sich über die Entstehung der RS und der RSK. Beide Gebiete entstanden als autonome Körperschaften vor Ausbruch des Krieges in den politischen Wirren der Auflösungsphase ex Jugoslawiens, als der Nationalismus bei allen Völkern hoch im Trend war, das ist nun mal Fakt, da könnt ihr rumheulen bis sich die Balken biegen, wird nichts ändern an den Tatsachen.

    Dass in der RS Verbrechen begangen wurden während des Krieges ist Fakt, den keiner bestreitet. Dass die UN befunden hat, dass auf dem Territorium der RS am Enden des Krieges ein lokaler Genozid begangen wurde, ist ebenso Fakt. Genauso ist Fakt, dass im Zweiten Weltkrieg auf dem Gebiet Kroatiens und Bosniens ein flächendeckender Völkermord an den Serben begangen wurde und Völkermord verjährt nie

    All diese Verbrechen sind aber Einzelpersonen zuzuschreiben und nicht dem kollektiv. Wer die RS kollektiv als "Genozidgebilde" abstempelt, macht das aus Gehässigkeit und aus Frust oder einfach nur, weil man von der Hetzpropaganda geschädigt ist. Die meisten Serben haben keine Verbrechen und keinen Genozid begangen, aber für ihre Freiheit und für die RS gekämpft. Die Serben haben territorial am meisten einbüßen müssen und hatten nach den Bosniaken die meisten Opfer des Krieges zu beklagen. Die RS, wenn auch nur als autonomes Gebiet innerhalb Bosnien-Herzegowinas, war das einzige Zugeständnis an die Serben im Prozess des Zerfalls Jugoslawiens. Und wer meint, die Serben hätten nicht genug gelitten im Krieg und vom Zerfall Jugoslawiens, sondern nur anderen Leid zugefügt, der sollte sich behandeln lassen oder einfach auf Distanz zu den Serben gehen und nicht scheinhelig von einem "multiethnischen Zusammenleben" mit den Sieldungsgebieten der Serben reden, aber das Mitsprcherecht der Serben dort anprangern und am besten auch die Daseinsberechtigung der Serben in diesem Gebiet in Frage stellen.

    Wir müssen zusammenleben und können gemeinsam einen Staat aufbauen, aber nicht mit dieser Politik, die die meisten von euch betreiben. Eure ständige Dffamierung der RS, auch 20 Jahre nach dem Krieg, führt verständlicherweise dazu, dass sich die Serben dem entgegenstellen und sich die Fronten verhärten, für ein Zusammenleben ist das sicherlich nicht fördernd und das ist auch der Hauptgrund für das Nichtfunktionieren BiH's und nicht die serbische Selbstverwaltung. In welchem zivilisierten Land der Welt ist die Selbstverwaltung eines Gebietes und eines Volkes schon ein Hindernis??? Nirgends, außer in der Theorie der serbophoben Bewohner des Balkans, komischerweise ist aber keiner dieser Leute bereit auf die Selbstverwaltung des eigenen Volkes und Gebietes zu verzichten

    Mir geht der serbische Nationalismus und übertriebene Patriotismus auch auf den Sack, gerade auch heute während der Feierlichkeiten, aber die Hetzpropaganda und die Hasspredigten von euch und eurer Seite finde ich um einiges schlimmer, daher gilt meine Solidarität in diesem Konflikt ganz klar der RS, auch wenn ich mir sonst über sie keine Gedanken mache
    Warum lügst du bratko?

    22.300 Serben mussten sterben... davon waren minimal 15.300 Soldaten...

  9. #109
    Esseker
    Wie kann man nur so viel über so ein Karadzic-Gebilde schreiben?

  10. #110
    Kingovic
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Wie kann man nur so viel über so ein Karadzic-Gebilde schreiben?
    Die wollten sich nur verteidigen, weil die Kroaten mit den Moslems wieder NDH einführen wollten wir haben uns nur verteidigt deshalb sind alle gründer der rg kriegsverbrecher (weil europa serben net leiden kann)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 17.05.2011, 14:19
  2. Berühmte Serben aus Bosnien und Herzegowina
    Von Sretenje im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 17.09.2009, 19:56
  3. Antworten: 194
    Letzter Beitrag: 13.06.2009, 16:37
  4. Antworten: 174
    Letzter Beitrag: 07.03.2008, 22:04
  5. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 11.08.2005, 20:18