BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Serben verantwortlich für Vergewaltigungen in Bosnien

Erstellt von Albanesi2, 04.09.2005, 20:30 Uhr · 13 Antworten · 1.785 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214

    Serben verantwortlich für Vergewaltigungen in Bosnien

    http://www.crimesofwar.org/thebook/s...slavement.html

    Sexual Violence: Enslavement and Forced Prostitution
    By George Rodrigue
    In June 1996, the International Criminal Tribunal for the Former Yugoslavia (ICTY) issued indictments against eight Bosnian Serb soldiers for the enslavement and rape of Muslim women in the eastern Bosnian town of Foca during 1992 and 1993. Members of the Serb military police were accused of repeatedly torturing and raping one fifteen-year-old girl over the course of eight months.

    The girl's story was all too typical of the kind of practices that went on throughout the Bosnian war. In July 1992, with at least seventy-two other Muslims, she was held captive in the Foca high school. For a time, she was raped every night by one or more soldiers. The attacks continued after she was moved from the school to Foca's Partizan Sports Hall. And after that, when she was taken to a house that served as a Serb military brothel, she was turned into a servant as well as a sex slave, washing the clothes and cleaning for the soldiers who were raping her. According to the indictment, her captors eventually sold her for five hundred deutsche marks to two soldiers from Montenegro.

    Victims' statements indicate overwhelmingly that what happened to the girl in Foca was anything but unique. Multiple witnesses, interviewed separately, described "rape camps" throughout Bosnian Serb–controlled territory, as well as a far smaller number of camps run by Croatian and Bosnian government forces.

    This was not the first time the world was confronted with systematic enslavement of women. The 100,000 Asian "comfort women" enslaved in Japanese military brothels during World War II provide perhaps the ghastliest twentieth-century example. Other postwar courts convicted soldiers of the war crime of enforced prostitution: a Netherlands tribunal in Batavia convicted Japanese military defendants who had enslaved thirty-five Dutch women and girls in comfort stations for war crimes including rape, coercion to prostitution, abduction of women and girls for forced prostitution, and ill- treatment of prisoners. These principles have been reaffirmed in the 1949 Geneva Conventions and the 1977 Additional Protocols.

    Under some conditions, the kinds of practices that took place with the comfort stations during World War II, and with the sex-slave camps in Bosnia, may constitute the crime against humanity of enslavement when they are committed as part of a widespread or systematic attack against a civilian population. In the Foca indictment at ICTY, two of the defendants have been charged with committing the crime against humanity of enslavement. It should be noted that slavery is an international crime, whether or not it is linked to a combat environment. The 1998 Rome Statute for the creation of a permanent International Criminal Court includes sexual slavery and enforced prostitution under its categories for crimes against humanity and grave breaches of the Geneva Conventions. It defines enslavement as the exercise of any or all of the powers attaching to the right of ownership over a person and includes the exercise of such power in the course of trafficking in persons, in particular, women and children.

    It should be noted that slavery has long been recognized as an international crime in itself, whether or not committed in the course of armed conflict or as part of a widespread or systematic attack against a civilian population. But neither the existing nor the proposed international criminal tribunals has jurisdiction over the crime of slavery as such; instead, they can prosecute slavery only as a war crime or as a crime against humanity.

    The legal basis for prosecuting those responsible for enforced prostitution and sexual slavery has long existed, even if prosecutions have not always been robust. The post–Cold War environment of ethnic conflict will no doubt offer more and equally tragic opportunities for these international judicial frameworks.

  2. #2

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Es ist schon lange bewiesen das solche Massenvergewaltigung nie Statt gefunden haben!!!

  3. #3
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Wegen Vergewaltigung und Mord auch an Kindern und jungen Frauen ist Ramuz + Daut Haradinaj, Fatmir Limaj und 100 andere UCK Banditen angeklagt bzw. schon verurteilt worden.

    In allen Kriegs Gegenden der Welt, kommen leider diese schrecklichen Dinge vor, wenn Kriminelle sich als Freiheits Kämpfer ausgeben.

  4. #4

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Hier geht es um die serbischen Vergewaltiger und nicht die albanischen , was auch überhaupt garnicht an der Zahl verglichen werden kann..

    Dieser Arttikel ist von der UNO

    Aber ihr seht diese Leute als eure Helden , was anderes kann von euch auch nichts kommen...

    Es wurden keine serbischen Frauen vergewaltigt

    Denn es gibt auch keine Beweise , nur über die bosnischen Opfer.

  5. #5

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    LoL

    Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!!!

  6. #6
    VUC

    Registriert seit
    29.08.2005
    Beiträge
    516
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Hier geht es um die serbischen Vergewaltiger und nicht die albanischen , was auch überhaupt garnicht an der Zahl verglichen werden kann..

    Dieser Arttikel ist von der UNO

    Aber ihr seht diese Leute als eure Helden , was anderes kann von euch auch nichts kommen...

    Es wurden keine serbischen Frauen vergewaltigt

    Denn es gibt auch keine Beweise , nur über die bosnischen Opfer.
    Wenn Du anprangern willst, dann bitte die Täter aller Seiten!!!
    Es gibt immer auf allen Seiten während irgendwelcher Konflikte menschlichen Dreck und deshalb musst Du auch die auf der eigenen Seite zuerst sehen!!!

    Aber davon abgesehen, was die von der UNO abseiern sollte man besser in die Tone schmeissen und nicht allzu ernst nehmen!!!
    Die netten Onkel von der schnellen Eingreiftruppe haben ja wie sich später herausstellte, ihre SCHW...ZE auch nicht unter Kontrolle halten können!!!

    Es haben mehrfach Vergewaltigungen durch Angehörige der sogenannten Schutztruppen stattgefunden, was man lange nicht zugben wollte!!!


    Man sollte mich mal allein mit so einem miesen Subjekt in einem Raum einschließen, danach bräuchte man nur dessen Reste von der Wand zu kratzen!!!

    Frieden und ein quallvolles Ende allen Perversen!!!

  7. #7
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Albanesi2

    Dieser Arttikel ist von der UNO

    .
    Das es viele Verbrechen gibt und zwar von Allen Seiten ist unstrittig.

    Und der Artikel ist nicht von der UN

    Das ist eine Vereinigung von Lehrern, Journalisten etc..

    angeblich zumindest. Wer verantwortlich ist, da gibt es keinen Namen und keine Adresse. Also ist es keine gute Quelle, obwohl im wesentlichen die Fakten stimmen.

    Hier der Beweis, das es keine UN Quelle ist.



    The Crimes of War Project is a collaboration of journalists, lawyers and scholars dedicated to raising public awareness of the laws of war and their application to situations of conflict. Our goal is to promote understanding of international humanitarian law among journalists, policymakers, and the general public, in the belief that a wider knowledge of the legal framework governing armed conflict will lead to greater pressure to prevent breaches of the law, and to punish those who commit them.

    Since 1945, a far-reaching body of law – whose centerpiece is the Geneva Conventions of 1949 – has been laid down to regulate conflict between and within states. In recent years there have been significant developments in the legal mechanisms through which these laws can be enforced. At the same time, changes in international politics have provided, and will continue to provide, challenges to the existing system of international law, provoking debate about whether the law should evolve further to meet new threats to international order.

    http://www.crimesofwar.org/about/about.html


    Ich würde einmal vorschlagen, das hier Einige nicht jeden Tag 5 neue Threads aufmachen mit uralten Quellen, welche gegen eine Volks Gruppe ist.

    Sowas kann man auch in alten Threads unterbringen, denn zuviele Bla, Bla, Bla Threads ohne jeden neuen Inhalt und ohne neue Quelle nervt.

    Alternvativ, wird dann mal ein Thread gestrichen, wenn zuviele jeden Tag kommen.

    Etwas weniger googeln wäre besser und nach echt neuen Quellen suchen.

  8. #8

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Ach Lupo du Gesindel

  9. #9
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Ach Lupo du Gesindel
    Danke!

  10. #10

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Wegen Vergewaltigung und Mord auch an Kindern und jungen Frauen ist Ramuz + Daut Haradinaj, Fatmir Limaj und 100 andere UCK Banditen angeklagt bzw. schon verurteilt worden.

    In allen Kriegs Gegenden der Welt, kommen leider diese schrecklichen Dinge vor, wenn Kriminelle sich als Freiheits Kämpfer ausgeben.
    schon wieder falscher film!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Serben in Bosnien
    Von kiKi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 194
    Letzter Beitrag: 16.12.2009, 15:46
  2. Berühmte Serben aus Bosnien und Herzegowina
    Von Sretenje im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 17.09.2009, 19:56
  3. Antworten: 152
    Letzter Beitrag: 24.03.2009, 10:26