BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 31

Die Serben waren doch eingentlich ziemlich gutmütig.........

Erstellt von Albanesi, 14.05.2005, 19:30 Uhr · 30 Antworten · 1.596 Aufrufe

  1. #21
    jugo-jebe-dugo
    Falsch :!:

    1.keine Grenzen,hab ich selber gesehen 2004

    2.Präsident,Parlament,Polizei ,Schulen usw. das nennt man weitgehende Autonomie innerhalb Serbiens

    3.Amtssprache ist albanisch & serbisch je nach Gebiet

    4.Albaner machen heute 90% aus aber das machen die Kurden in ost Türkei auch.

    5.Ihr seit erst die Mehrheit seit euch die Türken in unser Land angesiedelt haben aus Albanien.Vor 1500 und besonders vor 1389 lebten fast 100% Serben im Kosovo.

    6.Kosovo ist ein serbisches Wort und wurde von uns Serben gegeben

    7.Kosovo ist damiot serbische Geschichte.


    Also nicht lügen ja Siftaru.^^ 8)

  2. #22
    Feuerengel
    LÜGEN???
    WARUM LÜGEN???
    ICH MEINE ICH KOMME AUS KOSOVO UND DU AUS IRGEN NEM
    SERBISCHEN KAFF...VON DA AN MIR EGAL WAS DU BABBELST.
    Du schr. zu Vil Unsinn und deshalb hast du mehr al 1000 Beiträge!

  3. #23

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    1. Kosovo = Dokumentierter serbischer Siedlungsort in dem Albaner erst anfang des 19. Jhd zu verzeichnen sind.

    2. Kosovar bedeutet = Serbe der aus dem Kosovo kommt und wird in manchen teilen Serbiens benutzt.

    3. Analpabeten Grad und Bildungsrückstand spricht nicht gerade dafür das ihr die "echte" Geschichte habt und wir sie gefälscht haben.

    4. Die Kluturgüter...............alle Serbisch. ODer habt ihr etwaauch früher Kyrilisch geschrieben.

    5. Erzähl mir jetzt nicht das ihr Illyrer wärt. Die Illyrer wurden komplett romanisiert bzw. hellinisiert. Das bedeutet das du heute entweder Grichisch oder Latein sprechen müsstest.

  4. #24
    Feuerengel
    Zitat Zitat von Serbian_Prophet
    1. Kosovo = Dokumentierter serbischer Siedlungsort in dem Albaner erst anfang des 19. Jhd zu verzeichnen sind.

    2. Kosovar bedeutet = Serbe der aus dem Kosovo kommt und wird in manchen teilen Serbiens benutzt.

    3. Analpabeten Grad und Bildungsrückstand spricht nicht gerade dafür das ihr die "echte" Geschichte habt und wir sie gefälscht haben.

    4. Die Kluturgüter...............alle Serbisch. ODer habt ihr etwaauch früher Kyrilisch geschrieben.

    5. Erzähl mir jetzt nicht das ihr Illyrer wärt. Die Illyrer wurden komplett romanisiert bzw. hellinisiert. Das bedeutet das du heute entweder Grichisch oder Latein sprechen müsstest.
    Ja ganz Recht!
    Kluturgüter...
    aha_ wärend wir Kulturgüter haben habt ihr
    Klututgüter das stimmt.

    Vergiss nicht Alter.
    Unsere Vorfahren mussten jeden Scheiß machen.
    Krieg gegen Serben,Türken und Griechen auf einmal.
    Den Albanern wurde vieles weggenommen.
    1. Hälfte Montenegros (Ulçinë)
    2.West Makedonien (Shkupë,Tetova,Kumanova usw.)
    3.Çameria bzw. Quamëria
    4 Kosovo

    Ihr sagt Albaner waren vor euch nicht im Kosovo...
    tss mach't euch nicht lächerlich!
    Dies ist wirklich eine sehr schlechte Lüge und dies wisst ihr ganz genau.
    Ihr habt unsere Kultur und Wurzeln aus dem kosovo vernichtet und habt eure eigene hineingesetzt bzw. eingepflanzt!

    Nur weil eure Möchtegern Päpste Was vorlabern heißt es nicht das sie die wahrheit sprechen immerhin sind sie zu 45% Schuld am Kriege...
    siehe Kosovo,Bosnien,Kroatien.

    Eure sogenannte Kirche hat vieles getan.
    Aber leider nur für den Satan!

    Und wo bleibt Gott!?
    Eure Bishöfe sollten sich schämen!
    Schande über eure Bischöfe beschmutzen den Namen Jesu Christi.
    Tss,tss!

  5. #25

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Euch wurde gar nichts genommen.
    Ihr seid ein Volk das sich durch Explosionsartige Vermehrung in diese Gebieten verbreitet hat. Euch Albanern wurde nichts genommen. Hitler hätte deine Worte nicht besser sagen können.
    Diese "Geschichte" die du erwähnst ist die die Hitler auf dem Balkan verbreitet hat. Genau so wie Pavelic behauptet hat die KRoaten wäre ursprünglich Goten gewesen.


    Ja, serbische Kultur Güter. Ihr habt sie restlos ausgelöscht. Dies zeugt von Barbarei und nicht von Albansicher Kultur.

    Unser Gott? Es gibt nur einen Christlichen Gott. Doch im gegensatz zu euch hat unsere Orthodoxe Kirche den segen Gotte bei der Gründung gehabt: Sava usw.
    Die Serbischen Bischöfe sind ehrenwerte Menschen die ihr Leben Gott gewidtmet haben.
    Du solltest dich schähmen. Aus deinen Worten spricht nur Hass und die Worte Hitlers.

    Desweiteren bin ich Protestant nicht Orthodox.

  6. #26
    Feuerengel
    Deine religion ist mir egal.
    Eure Bishöfe spucken auf den Allmächtigen und das wurde schon bewiesen.
    Man hat Leichen in Klöstern gefunden!
    Und noch mehr als 3000 Leichnamen werden in Serbien irgendwo gelagert. Das sind Gebeine der verstorbenen Albanern im Krieg.
    Und nenn mich gefälligst nicht Hitler denn Hitler hasse ich!
    Mein Urgroßvater hat gegen diese Pisser gekämpft!
    Und gegen die Cetniks natürlich auch...

    Wir haben Land geklaut ja ja erzähl das der serb. orthodoxen Kirche!
    Die die serb. Mafia bezahlt und dabei immer noch Gebeine der Albaner und Bosniaken in Klöstern bewahren...
    Shit zu labern ist für Euch sehr einfach.
    Es steckt nämlich in euren Gehnen und eurem Blut!

    Glaub mir ihr habt Land geklaut...
    Cameria,Westmakedonien,Kosova,Ulcin alles Sachen die den Albanern gehören! Und? Was ist mit Kosovo.
    Na schön! Es trägt vielleicht einen serb. Namen aber trotzdem ist es albanisches Land! Amerkia trägt auch den namen eines Spaniers oder Portugiesen und trotzdem ist es Multiethnisch und wird trotzdem als
    alt-indianisches Land genannt!

    Australien genau so trägt englischen Namwen aber ist im Herzen ein Land der Ebergenies oder etwa nicht?

    Tss,schwafel weiter!

  7. #27

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Deinen Sinnlosen geschrei entnehme ich nichts Konstruktives.
    Du behauptest hier ohne jegliche Begründung Lügen über eine ehebre Kirche Lügen.
    Leichen? Ja, die von Tausenden Serben die man almählich findet und die Berichte @Lupo beweisen es.

    Ja, es war Hitlers Idee ein Großalbanisches Reich zu schaffen. Nicht eure.



    LIEBLING; FEHLT NOCH ETWAS VON DEN ANTI-ALBANISCHEN KRAWALLEN?

    ABER SICHER; MEIN LIEBSTER; SIE SIND NICHT ANTI-ALBANISCH.’

    Wir haben ungefähr ein Duzend Berichte über die Proteste gelesen und keine Tatsachen entdeckt, die auf einen Anti-Albanischen Beigeschmack schließen lassen. Im Gegenteil, sogar in diesen feindlichen, westlichen Medienberichten konnte man sehen, dass die Protestbewegung konzentriert und informiert war mit klaren politischen, nicht ethnischen, Zielen: Die NATO, die Vereinigten Staaten, Großbritannien und Deutschland und zwar wegen deren Rolle bei der Unterminierung der mazedonischen Souveränität und wegen deren Unterstützung der sogenannten NLA Terroristen.

    Haben denn die Mazedonier nicht allen Anlass, wütend zu sein. Immerhin versucht die NATO (unter der Führung der USA) ihr Land und ihr Leben zu zerstören. (2)

    Aber „Bande von wütenden Slawen“ ist die Botschaft, welche die westlichen Regierungen und ihre immer gefälligen Medien in die Köpfe des Publikums hämmern.

    Man täusche sich nicht: Diese Entstellungen verfolgen eine Absicht, nämlich die eigentlichen Opfer (die Mazedonier) zu entmenschlichen und zu verschleiern, was tatsächlich in Mazedonien vor sich geht: Ethnische Säuberungen im großen Stil (und zwar werden Mazedonier aus Teilen des Landes durch albanische Terroristen vertrieben!) und Zerstörung der Nation.

    Nach dem gleichen Muster, wie vor und während des Angriffs auf Jugoslawien, ist auch hier der Ton der großmächtigen Kriegspropaganda scheinliberal multi-ethnisch.

    So hat es bisher funktioniert, angefangen mit der Sezession Kroatiens und Sloweniens im Jahre 1991 und, es sei geklagt, so funktioniert es auch heute noch.

    Eine sezessionistische Interessensgruppe wird durch die U.S.A. und/oder Deutschland und/oder England organisiert. Diese westliche Ersatzarmee zieht Elemente der alten Nazi Allianz des zweiten Weltkrieges an (3) – in diesem Fall Abkömmlinge von Nazi-freundlichen Albanern, hauptsächlich aus dem Kosovo. Diese Kleinarmee hat den Auftrag, anzugreifen – ein Prozess der von Medien zur Rebellion einer unterdrückten, lokalen Bevölkerung verfälscht wird. Der faschistische Geruch dieser ‚Rebellen’ wird den westlichen Nasen und Augen vorenthalten.. (In diesem Fall hören wir dann so gut wie nichts über den Sammlungsaufruf der NATO – Ersatzarmee, die Mazedonien angreift und dieser Sammlungsaufruf lautet: Groß-Albanien. Das ist die Wiederherstellung der Landkarte des Balkans , wie sie nur unter Hitler existierte.)

    Des weiteren ignorieren die meisten Medien die leicht dokumentierbare Verwicklung bei der Unterstützung Leitung des Angriffs durch westlichen Militärangehörige (in diesem Fall die offizielle NATO-Organisation im Kosovo). Die Versuche des eigentlichen Opfers, nämlich der angegriffenen Nation, sich zu verteidigen, werden dann als brutale, rassistische Unterdrückung miskreditiert.

    Welches ist das Ziel dieser Art von Propaganda in den letzten Tagen. Es geht darum, die Entstehung einer öffentlichen Unterstützungsbewegung für Mazedonien in den NATO-Ländern zu verhindern. Die logische Grundlage für die Unterstützung von Mazedonien ist

    a) Mazedonien ist das Opfer eines imperialistischen Angriffs, der von Washington aus organisiert wird.

    b) Mazedonien wird von rassistischer Seite aus angegriffen d.h. der Angriff appelliert an den antislawischen Rassismus in der albanischen Bevölkerung der Region.

    Um die Entwicklung einer solchen Unterstützungsbewegung zu verhindern, stellen die westlichen Medien und

    Regierungsvertreter die Tatsachen auf den Kopf, indem sie die Mazedonier als Chauvinisten und Feinde des Friedens darstellen. Diese Strategie könnte man als „flankierende Opposition aus der linken Ecke“ bezeichnen. Durch Verbreitung der Lüge, dass Mazedoniens „Problem“ in der Diskriminierung von Albanern besteht, die ihrerseits eine extremistische Reaktion hervorgerufen habe, kann die direkte NATO-Intervention als „peacekeeping-mission“ präsentiert werden, als „Wiederherstellung der Zivilisation“ und was der Ammenmärchen mehr sind.

    Die Propaganda wirkt. Nachdem er die Fernseh-Nachrichten gesehen hatte, sagte ein anständiger aber uninformierte Amerikanerin einem von uns: „Die haben eine Sauordnung da drüben – ich glaube es ist besser, wir unternehmen etwas.“ Sie ahnte nicht, dass ‚wir’ bereits ‚etwas’ unternommen haben.

    Am Dienstag stattete Präsident Bushs der mächtigen U.S.-Militärbasis im Kosovo (mit dem heroischen Namen „Bondsteel“) eine Stippvisite ab, womit eine Botschaft vermittelt werden sollte. Oder besser gesagt mehrere Botschaften.

  8. #28
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Serbian_Prophet
    Ja, es war Hitlers Idee ein Großalbanisches Reich zu schaffen. Nicht eure.
    Ich höre immer Hitler. In Wirklichkeit stand das sog. Großalbanien 1941-43 doch unter der direkten Kontrolle von Mussolinis faschistischem Italien und diente dessen Interessen. Ein kleiner aber feiner Unterschied...

  9. #29

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Es war Italien das mit der Ausführung beauftragt war. Jedoch entstand dieser KRanke Plan in Deutschland. Hitler musste seine Flanke sichern um die Rumänischen Ölfelder zu kontrollieren. Da bedient man sich eben Faschistischer Helfer.

    Mussolini war lediglich Mittel zum Zweck.

  10. #30
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Serbian_Prophet
    Es war Italien das mit der Ausführung beauftragt war. Jedoch entstand dieser KRanke Plan in Deutschland. Hitler musste seine Flanke sichern um die Rumänischen Ölfelder zu kontrollieren. Da bedient man sich eben Faschistischer Helfer.

    Mussolini war lediglich Mittel zum Zweck.
    Welcher kranke Plan? Großalbanien oder die NS- und faschistische Herrschaft über den Balkan allgemein?
    Großalbanien war an sich nur ein Nebenprodukt des Kriegs gegen Jugoslawien; ohne den Putsch gegen Knez Pavle & Co wäre Jugoslawien wie geplant dem Dreimächtepakt beigetreten und das Land wäre nicht von Deutschland und dessen Verbündeten zerschlagen worden, auch wenn Italien im Gegensatz zu Deutschland schon lange darauf aus war. (Dann hätte es auch kein italienisch beherrschtes Großalbanien gegeben, sondern im Gegenteil ein Großmakedonien unter serbischer Herrschaft, da die Nazis den Serben Thessaloniki/Solun angeboten hatten.)
    Deutschland hatte nie das gleiche politische Interesse am westlichen Balkan wie Italien (von territorialen Interessen ganz zu schweigen), es 'mußte' aber eingreifen nachdem Mussolini im Oktober 1940 seinen Angriff auf Griechenland dermaßen verpatzt hatte (halb Albanien war griechisch besetzt), daß zu befürchten war, die Alliierten könnten in Griechenland landen und somit in Reichweite der rumänischen Ölfelder gelangen, die Hitler für seinen Angriff auf die UdSSR benötigte.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Serben und Albaner waren mal Verbündete!
    Von Albanesi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.06.2012, 12:33
  2. Die Serben waren zuerst auf dem Balkan!
    Von PravoslavacRS im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 144
    Letzter Beitrag: 02.07.2011, 12:20
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.06.2005, 20:35