BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 26 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 256

Serbendemo in Wien

Erstellt von Perun, 23.02.2008, 20:53 Uhr · 255 Antworten · 21.639 Aufrufe

  1. #71
    Lance Uppercut
    Zitat Zitat von Romulus Beitrag anzeigen
    hast du uns nicht erzählt, dass im osten von österreich jeder zweite ein jugo ist?? da kommt mir 200 000 relativ wenig für wien vor:?
    Jeder zweite?

  2. #72
    pqrs
    Zitat Zitat von Romulus Beitrag anzeigen
    hast du uns nicht erzählt, dass im osten von österreich jeder zweite ein jugo ist?? da kommt mir 200 000 relativ wenig für wien vor:?
    Das, was aus seinem Finger stamm, ist eh nur Bullshit.

  3. #73
    Avatar von rapnationcrew

    Registriert seit
    09.02.2008
    Beiträge
    457
    Zitat Zitat von Antonius Beitrag anzeigen
    Jeder zweite?
    Es waren sogar ein bis zwei mit der alten Jugofahne da, das lob ich mir.

  4. #74
    busta
    Oh mann das gibts nicht. Man versperrt den Serben den Weg richtung Botschaft, und dann versuchen sie es auf der Ottakringerstraße, WO MAN GENAU WEIß DASS DORT DIE "Balkan-straße" ist. Haufenweise Balkan-Cafees. Vorprogammierte Auseinandersetzung!

    Die friedlichen können sich freuen, wenigstens beweisen manche wie es sich gehört. Aber an diese 300...EINE SCHANDE!! Wieso verstehen diese Minderheiten (von den 5000-10000) nicht, dass sie sich selbst damit schaden. Das harte Durchgreifen ist vollkommen berechtigt. Ob 15 oder 25. Jeder Mensch sollte wissen dass es bei solchen Situationen Alarmstufe Rot herrscht. Da ist es mir um ehrlich zu sein vollkommen egal wie Alt diese Person ist die Verhaftet wurde, wenn man sich so verhält. Weiters haben jüngere in solchen Konflikten NICHTS VERLOREN, es gibt viele Jugendliche die aussehen wie 20, 1.80 groß usw... da kann ein Beamter wohl kaum auf die schnelle Fragen, wie alt bist du denn mein kleiner?
    Meiner Meinung nach voll berechtigt, wenn man in Belgrad MEHRMALS so durchgegriffen hätte und nicht nur vereinzelt, dann wäre kein Millionenschaden entstanden!

    Im übrigen: Rede nicht über die österreichische Polzei, denn in Belgrad hat man unmengen von Bildermaterial gesehen, wo Jugendliche die einfach zu langsam waren, auf den Straßen verhaftet worden sind bzw. Prügel von min. 3 Beamten einstecken mussten. Insofern: immer vor der eigenen Haustür kehren.

    ABER: Freut mich mich zu sehn, dass es so eine Menge im großen und ganzen geschafft hat, zu zeigen wie eine Demo wirklich sein sollte. Hier könnten sich viele Serben ein Beispiel nehmen!

  5. #75
    Lopov
    hauptsache vom thema ablenken, lala ...

  6. #76

    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    4.956
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    [h2]In der Ottakringer Straße prügelten sich junge Kundgebungsteilnehmer mit der Polizei[/h2]
    Eine Demonstration von tausenden Serben, die am Sonntag auf dem Wiener Heldenplatz ruhig begonnen hatte, drohte im Laufe des Nachmittags zu eskalieren. Ein Teil der Protestierenden bewegte sich vom Heldenplatz über den Ring in Richtung US-Botschaft in der Boltzmanngasse. Die massiv vertretene Polizei in Alarmausrüstung riegelte die Gegend jedoch ab, worauf sich rund 400 Demonstranten über den Gürtel in Richtung Ottakringer Straße bewegten. Es kam zu mehreren gewalttätigen Scharmützeln mit der Polizei und Ausschreitungen.Raufereien
    In der Ottakringer Straße wurde ein Espresso mit Steinen und Flaschen beworfen, jedoch stellte sich die Exekutive auch hier den Demonstranten in den Weg. Dennoch gingen Fensterscheiben zu Bruch. Es kam zu heftigen Raufereien zwischen Polizisten und vorwiegend jugendlichen Demonstranten, wobei auch die Beamten durchaus heftig zupackten. So wurde ein rund 15-jähriger Bursch in Handschellen in einen Hauseingang gezerrt und von Beamten attackiert.
    Ältere Teilnehmer an der Kundgebung versuchten, die aufgebrachten Randalierer zu beruhigen und von weiteren Gewaltakten abzuhalten. Um 17:30 hatte Anrainern zufolge die Polizei die Lage unter Kontrolle. Beamte mit Schutzschilden sperrten die Ottakringer Straße ab.
    Behinderungen im öffentlichen Verkehr
    Am Straßenrand hatten sich während des gesamten Verlaufs zahlreiche Schaulustige eingefunden. Deren Reaktionen waren unterschiedlicher Natur. Zum Teil gab es "Szenenapplaus" für den serbischen Protest, es waren aber auch weniger wohlmeinende Zwischenrufe wie "Schleicht's eich endlich ham" zu hören. Durch die Demonstration kam es auch zu Behinderungen im öffentlichen Verkehr, mehrere Straßenbahnlinien mussten abgelenkt bzw. verkürzt geführt werden.
    Zu Beginn der Veranstaltung unter dem Motto "Recht und Gerechtigkeit" hatten sich laut Polizei mindestens 5.000 Menschen am Heldenplatz eingefunden. Die Veranstalter sprachen von bis zu 10.000 Demonstranten. Viele Teilnehmer waren aus anderen Bundesländern, etwa aus Salzburg und der Steiermark, angereist.
    Emotionale Demonstration
    Mit Dutzenden Transparenten und Parolen wie "Wir geben Kosovo nicht her" und "Kosovo ist das Herz Serbiens" ließen die Menschen ihrem Unmut freien Lauf. Die sehr farbenfrohe und viel Musik untermalte Veranstaltung sollte ursprünglich bis etwa 15.30 Uhr dauern, ehe sie außer Kontrolle zu geraten drohte.
    "Kosovo ist das Herz und die Seele Serbiens", "Kosovo war und wird immer Serbien bleiben", skandierten die Serben bei der sehr emotionalen Demo am Heldenplatz. Vertreter der serbischen Gemeinschaft in Österreich hielten Reden und sprachen von "Unrecht" und "Tragödie". (APA)

    derStandard.at

    -------------

    Sorry, aber solche Sachen gehen dann eindeutig zu weit, man kann nicht die ganze Welt beschuldigen für die Fehler die ihr selber gemacht habt (Milosevic)! So macht ihr euch ganz sicher keine Freunde bei den Österreichern! Jetzt mal im Ernst, aber das ist doch echt peinlich so ne Aktion, wolltet ihr so etwa die Österreicher überzeugen die Unabhängigkeit nicht anzuerkennen, in dem ihr österreicher Polizisten angreift?
    Es waren auch mehr als 10.000, allein die leute die dann bis zur Ottakringerstraße gegangen sind waren dann 5000!
    die polizei konnte nichts machen !
    erst gegen ende wo sich kleine gruppen von 100 leuten gebildet hatten und jeder wo anderes hingegangen ist erst dann ist sie eingeschritten,die hatten keine chance.
    wollten uns immer den weg versperren und als wir dann gekommen sind waren der weg wieder frei.

  7. #77
    Avatar von rapnationcrew

    Registriert seit
    09.02.2008
    Beiträge
    457
    Zitat Zitat von gunky Beitrag anzeigen
    @rapnationcrew
    Wo hast Du das gesehen ?
    Im ORF war nicht zu sehen !
    Mein Arbeitskollege hat Bilder, auf denen "Kosovaren" Kirchen schänden.
    Wer weis ob das wirklich Albaner waren !
    Mir geht die Popaganda wirklich schon zu weit, wegen solchen Sachen brannten schon Dörfer und Städte.

    Und H.C. soll auch mitdemonstriert haben.
    Der macht alles für Wählerstimmen.

    PEACE
    Den Strache hätten sie fast verprügelt. Seine Naziteorien wollte keiner hören, als er gesagt hat freies Serben hättest du eine Nadel fallen hören keiner hat gejubelt.

  8. #78

    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    4.956
    lool was für 400, die ur lügen in der zeitung hinter mir waren tausende serben und nicht nur "400" die hälfte der demo hat sich abgespalten.
    was ich auch gut finde. das einzige was ich schlecht finde ist das sie alle dieses eine albaner cafe angreifen wollten, ich mein tausend serben , 10 albaner im cafe das ist unfair, aber wurden eh von der polizei beschützt.

  9. #79

    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    4.956
    Zitat Zitat von rapnationcrew Beitrag anzeigen
    Den Strache hätten sie fast verprügelt. Seine Naziteorien wollte keiner hören, als er gesagt hat freies Serben hättest du eine Nadel fallen hören keiner hat gejubelt.
    ej warst du auch auf ddemo?

  10. #80
    Avatar von rapnationcrew

    Registriert seit
    09.02.2008
    Beiträge
    457
    Zitat Zitat von lepotan Beitrag anzeigen
    Es waren auch mehr als 10.000, allein die leute die dann bis zur Ottakringerstraße gegangen sind waren dann 5000!
    die polizei konnte nichts machen !
    erst gegen ende wo sich kleine gruppen von 100 leuten gebildet hatten und jeder wo anderes hingegangen ist erst dann ist sie eingeschritten,die hatten keine chance.
    wollten uns immer den weg versperren und als wir dann gekommen sind waren der weg wieder frei.
    Stimmt, der Trott der Richtung Botschaft und Ottakringer Strasse war war voll schnell unterwegs, kaum das sich die Polizei aufgestellt hat weren die schon weiter, und dann mußten sie in ihre Kleinbusse einstiegen, und 500 Meter wieder absperren.

Seite 8 von 26 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wien
    Von method im Forum Balkan-Diasporastädte
    Antworten: 606
    Letzter Beitrag: 19.11.2014, 18:00
  2. Wien - Köln
    Von hamza m3 g-power im Forum Balkan-Diasporastädte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.05.2011, 14:26
  3. Mladic in Wien
    Von Fan Noli im Forum Politik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 14.11.2010, 01:27
  4. Serben in Wien
    Von Viva_La_Pita im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.07.2010, 01:11
  5. AMS wien
    Von manevar im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 26.01.2009, 20:16