BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Serbenwort - Ehrenwort

Erstellt von Komplementär, 28.02.2008, 23:48 Uhr · 13 Antworten · 708 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    25.12.2006
    Beiträge
    1.626

    Serbenwort - Ehrenwort

    [h1]Kaum Teilnehmer bei serbischer Demo in Wien[/h1]
    [h2]15 Demonstranten - Hunderte Beamte - Enorme Sicherheitsvorkehrungen - "Begräbnis der österreichischen Neutralität"[/h2]
    Wien - Die Ausschreitungen vom vergangenen Sonntag hatten die Alarmsirenen schrillen lassen, am Donnerstag war die Wiener Exekutive entsprechend gewappnet. Schließlich war wieder eine serbische Demonstration gegen die Unabhängigkeit des Kosovo angemeldet worden. Letztlich bot sich gegen 19.00 Uhr im Bereich Heldenplatz/Ballhausplatz in der Inneren Stadt ein groteskes Bild: Rund 15 Demonstranten standen Hunderte Polizisten gegenüber.
    Die von der "österreichisch-serbischen Solidaritätsbewegung" organisierte Kundgebung verlief unter diesen Umständen absolut friedlich, sie trug den Titel "Begräbnis der österreichischen Neutralität". Selbst die Anzahl der anwesenden Journalisten und Fotografen überstieg jene der Demonstrationswilligen bei weitem. Die Arbeit der Presse verlief derart ebenfalls skurril: Neun Personen, die brennende Kerzen in der Hand hielten, mutierten zu den absoluten "Medienstars". Sie wurden von "zig" Kamerateams und Fotografen aufgenommen.Hunderte Polizisten im Einsatz
    Die Sicherheitsvorkehrungen waren enorm. Hunderte Polizisten und Kräfte von Sondereinheiten waren im Einsatz. Es gab umfassende Absperrungen. Die Innenstadt im Bereich Hofburg und Ballhausplatz war hermetisch abgeriegelt. Ein Zugang war nur vom Ring her möglich.
    Bei der Polizei hatte nach den Ereignissen am Sonntag "höchste Alarmstufe" geherrscht. Nach der Demo am Heldenplatz, bei der etwa 8.000 Menschen dabei gewesen waren, kam es zu Ausschreitungen serbischer Jugendlicher. Seither sei die Polizei "auf alles vorbereitet" gewesen, hieß es aus Polizeikreisen.
    Bundespräsident Heinz Fischer hatte am Mittwoch Grünes Licht für die Anerkennung des Kosovo durch Österreich gegeben. Fischer erteilte Außenministerin Ursula Plassnik die offizielle Ermächtigung, alle nötigen Schritte zur Anerkennung des Kosovo zu setzen. Am Donnerstag unterzeichnete Plassnik die Anerkennungspapiere, wie Außenamts-Sprecher Peter Launsky-Tieffenthal bestätigte.
    In Kraft trete die Anerkennung durch die physische Übergabe der Dokumente an die Behörden in Pristina (Prishtina). Die Übergabe und damit der letzte formale Akt im Anerkennungsprocedere werde höchstwahrscheinlich Anfang kommender Woche erfolgen. (APA)






    Das war wohl die serbische KGB die Österreich infiltrieren wollte.

  2. #2

    Registriert seit
    25.12.2006
    Beiträge
    1.626
    Serbowood will diese Begebenheit nach dem Vorbild des Films 300 verfilmen. Wie ihr euch sicherlich denken könnt wird dieser Film "15 - Srbija do Tokija" heißen.

    Es geht um 15 tapfere Serben die in Österreich einmarschiert sind und dort die östereichische Polizei vernichtend geschlagen haben und somit Österreich vor den bösen Albanern, Kroaten und Bosniaken gerettet haben. Nach diesem Sieg haben die 15 Serben (5 davon sind ukrainische Korbflechter) sich vorgenommen die Welt vor den bösen Einflüssen der Amerikanern zu retten. Mit Stein und Steinschleuder begeben sie sich zur Zeit in Richtung Westen, in Richtung Zivilisation.

    Es ist eine melancholische Geschichte die arbeitslose serbische Kriegsveteranen zu Helden in ganz Serbien macht.

    "Das ist Wahnsinn? Das ist Srbijaaaaa"

  3. #3
    Avatar von ILLYRYCUMSACRUM

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    382
    "Serbowood will diese Begebenheit nach dem Vorbild des Films 300 verfilmen. Wie ihr euch sicherlich denken könnt wird dieser Film "15 - Srbija do Tokija" heißen.

    Es geht um 15 tapfere Serben die in Österreich einmarschiert sind und dort die östereichische Polizei vernichtend geschlagen haben und somit Österreich vor den bösen Albanern, Kroaten und Bosniaken gerettet haben. Nach diesem Sieg haben die 15 Serben (5 davon sind ukrainische Korbflechter) sich vorgenommen die Welt vor den bösen Einflüssen der Amerikanern zu retten. Mit Stein und Steinschleuder begeben sie sich zur Zeit in Richtung Westen, in Richtung Zivilisation.

    Es ist eine melancholische Geschichte die arbeitslose serbische Kriegsveteranen zu Helden in ganz Serbien macht.

    "Das ist Wahnsinn? Das ist Srbijaaaaa "



    muahahahah zu geil

  4. #4
    Lance Uppercut
    Wenns so weiter geht, dann wird dieser Thread geschlossen.

  5. #5

    Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    4.956
    was für eine propaganda !

  6. #6
    Avatar von Yugo_King

    Registriert seit
    17.02.2007
    Beiträge
    16
    Zitat Zitat von Balkan_Hass Beitrag anzeigen
    Serbowood will diese Begebenheit nach dem Vorbild des Films 300 verfilmen. Wie ihr euch sicherlich denken könnt wird dieser Film "15 - Srbija do Tokija" heißen.

    Es geht um 15 tapfere Serben die in Österreich einmarschiert sind und dort die östereichische Polizei vernichtend geschlagen haben und somit Österreich vor den bösen Albanern, Kroaten und Bosniaken gerettet haben. Nach diesem Sieg haben die 15 Serben (5 davon sind ukrainische Korbflechter) sich vorgenommen die Welt vor den bösen Einflüssen der Amerikanern zu retten. Mit Stein und Steinschleuder begeben sie sich zur Zeit in Richtung Westen, in Richtung Zivilisation.

    Es ist eine melancholische Geschichte die arbeitslose serbische Kriegsveteranen zu Helden in ganz Serbien macht.

    "Das ist Wahnsinn? Das ist Srbijaaaaa"
    Darf ich raten was du von Beruf bist? Komiker oder??

    Zitat Zitat von Balkan_Hass Beitrag anzeigen
    die Welt vor den bösen Einflüssen der Amerikanern
    In der tat. Da hast du völlig recht! Die Amerikaner beeinflüssen tatsächlich die ganze Welt! Nicht immer zu negativen, aber dafür fast immer. Jetzt mal ernsthaft wer ist mit Amerika zufrieden? Vielleicht der eine oder andere Arschkriecher. In wirklichkeit würden eine menge nationen dieser Welt Amerika (USA) in Schutt und Asche legen!

  7. #7
    Avatar von rapnationcrew

    Registriert seit
    09.02.2008
    Beiträge
    457
    Zitat Zitat von Balkan_Hass Beitrag anzeigen
    [h1]Kaum Teilnehmer bei serbischer Demo in Wien[/h1]
    [h2]15 Demonstranten - Hunderte Beamte - Enorme Sicherheitsvorkehrungen - "Begräbnis der österreichischen Neutralität"[/h2]
    Wien - Die Ausschreitungen vom vergangenen Sonntag hatten die Alarmsirenen schrillen lassen, am Donnerstag war die Wiener Exekutive entsprechend gewappnet. Schließlich war wieder eine serbische Demonstration gegen die Unabhängigkeit des Kosovo angemeldet worden. Letztlich bot sich gegen 19.00 Uhr im Bereich Heldenplatz/Ballhausplatz in der Inneren Stadt ein groteskes Bild: Rund 15 Demonstranten standen Hunderte Polizisten gegenüber.
    Die von der "österreichisch-serbischen Solidaritätsbewegung" organisierte Kundgebung verlief unter diesen Umständen absolut friedlich, sie trug den Titel "Begräbnis der österreichischen Neutralität". Selbst die Anzahl der anwesenden Journalisten und Fotografen überstieg jene der Demonstrationswilligen bei weitem. Die Arbeit der Presse verlief derart ebenfalls skurril: Neun Personen, die brennende Kerzen in der Hand hielten, mutierten zu den absoluten "Medienstars". Sie wurden von "zig" Kamerateams und Fotografen aufgenommen.Hunderte Polizisten im Einsatz
    Die Sicherheitsvorkehrungen waren enorm. Hunderte Polizisten und Kräfte von Sondereinheiten waren im Einsatz. Es gab umfassende Absperrungen. Die Innenstadt im Bereich Hofburg und Ballhausplatz war hermetisch abgeriegelt. Ein Zugang war nur vom Ring her möglich.
    Bei der Polizei hatte nach den Ereignissen am Sonntag "höchste Alarmstufe" geherrscht. Nach der Demo am Heldenplatz, bei der etwa 8.000 Menschen dabei gewesen waren, kam es zu Ausschreitungen serbischer Jugendlicher. Seither sei die Polizei "auf alles vorbereitet" gewesen, hieß es aus Polizeikreisen.
    Bundespräsident Heinz Fischer hatte am Mittwoch Grünes Licht für die Anerkennung des Kosovo durch Österreich gegeben. Fischer erteilte Außenministerin Ursula Plassnik die offizielle Ermächtigung, alle nötigen Schritte zur Anerkennung des Kosovo zu setzen. Am Donnerstag unterzeichnete Plassnik die Anerkennungspapiere, wie Außenamts-Sprecher Peter Launsky-Tieffenthal bestätigte.
    In Kraft trete die Anerkennung durch die physische Übergabe der Dokumente an die Behörden in Pristina (Prishtina). Die Übergabe und damit der letzte formale Akt im Anerkennungsprocedere werde höchstwahrscheinlich Anfang kommender Woche erfolgen. (APA)






    Das war wohl die serbische KGB die Österreich infiltrieren wollte.
    Das war ein gelungener Schachzug, der Demonstranten, der Einsatz hat den Steuerzahler ur viel Geld gekostet, um 15 Demonstranten zu bewachen . Na ja immer hin sind jetzt 15 Serben Superstars in den Tageszeitungen.

    Mich interessiert nur wie viel sie für den Einsatz ausgegeben haben. Die Geschichte sollen dann den Obdachlosen auf Wiens Straßen erzählen.

  8. #8
    Avatar von meko

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    10.778
    Zitat Zitat von rapnationcrew Beitrag anzeigen
    Das war ein gelungener Schachzug, der Demonstranten, der Einsatz hat den Steuerzahler ur viel Geld gekostet, um 15 Demonstranten zu bewachen . Na ja immer hin sind jetzt 15 Serben Superstars in den Tageszeitungen.

    Mich interessiert nur wie viel sie für den Einsatz ausgegeben haben. Die Geschichte sollen dann den Obdachlosen auf Wiens Straßen erzählen.
    aber schaut wie ruhig die 15 waren!
    naja in der gruppe ist man einfach mutiger!

    frag mal wie viel eure ausschreitungen den steuerzahler gekostet haben??!!

  9. #9
    Avatar von rapnationcrew

    Registriert seit
    09.02.2008
    Beiträge
    457
    Zitat Zitat von meko Beitrag anzeigen
    aber schaut wie ruhig die 15 waren!
    naja in der gruppe ist man einfach mutiger!

    frag mal wie viel eure ausschreitungen den steuerzahler gekostet haben??!!
    Daran ist das Alkoholgesetzt in Österreich schuld, auch Weiche Drogen dürfen konsumiert werden. Staatliche Organisationen oder Vereine als brave Dealer im Land Österreich.

    Staat Kokain bekommt man Methadon, ist fast das gleiche nur das bei Methadon der Steuerzahler voll draufzahlt.

    Das sind eben die Schattenseiten des Kapitalismus. Worauf du so stolz bist.


    ps (serbische Leser):
    Noch etwas für die Landsleute, laut offizellen Angaben, ist die Demo am Sonntag 2. März. Heldenplatz abgesagt, Serbien diestanziert sich von den Gewaltakten.


    Infos auf Serbien-Forum :: Home

  10. #10

    Registriert seit
    04.06.2005
    Beiträge
    7.678
    Zitat Zitat von Balkan_Hass Beitrag anzeigen
    Serbowood will diese Begebenheit nach dem Vorbild des Films 300 verfilmen. Wie ihr euch sicherlich denken könnt wird dieser Film "15 - Srbija do Tokija" heißen.

    Es geht um 15 tapfere Serben die in Österreich einmarschiert sind und dort die östereichische Polizei vernichtend geschlagen haben und somit Österreich vor den bösen Albanern, Kroaten und Bosniaken gerettet haben. Nach diesem Sieg haben die 15 Serben (5 davon sind ukrainische Korbflechter) sich vorgenommen die Welt vor den bösen Einflüssen der Amerikanern zu retten. Mit Stein und Steinschleuder begeben sie sich zur Zeit in Richtung Westen, in Richtung Zivilisation.

    Es ist eine melancholische Geschichte die arbeitslose serbische Kriegsveteranen zu Helden in ganz Serbien macht.

    "Das ist Wahnsinn? Das ist Srbijaaaaa"
    Muahahhahahahahhahahhahaahhahaha
    Der beste Beitrag seit langem.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte