BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 14 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 137

Serbien beantragt Gerichtsvotum zu Kosovo-Unabhängigkeit

Erstellt von Zurich, 20.08.2008, 10:04 Uhr · 136 Antworten · 5.023 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Kristalli_i_Rahovecit Beitrag anzeigen
    Der nette Jeremic ist sehr naiv.Ein erwachsener Man muss sich mit manchen Sachen abfinden, aber man merkt das Jeremic kein Erwachsener ist.
    Das EU-Gericht ist von den EU-Staaten gegründet und alle EU-Staaten haben KS anerkannt.Alle Richter sind aus der EU.Die Serben können nicht die EU mit ihren eigenen Werkzeugen schlagen.
    1.) Dass alle EU-Staaten den Kosovo anerkannt haben, stimmt nicht.
    2.) Die meissten, die es Anerkannt haben, machten das unter Einfluss der USA, welcher heute noch in Europa fast in allen Bereichen noch riesen gross ist.
    3.) Dieses Werkzeug hier, dass du erwähnst, heisst nicht Politik, sondern Recht. Und auf der juristischen Seite hat nun mal Serbien die viel besseren Argumente. Eigentlich ganz klare!

  2. #32
    Jehona_e_Rahovecit
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    1.) Dass alle EU-Staaten den Kosovo anerkannt haben, stimmt nicht.
    2.) Die meissten, die es Anerkannt haben, machten das unter Einfluss der USA, welcher heute noch in Europa fast in allen Bereichen noch riesen gross ist.
    3.) Dieses Werkzeug hier, dass du erwähnst, heisst nicht Politik, sondern Recht. Und auf der juristischen Seite hat nun mal Serbien die viel besseren Argumente. Eigentlich ganz klare!
    Wir werden noch sehen wer im Ureteil Recht bekommen wird.

  3. #33

    Registriert seit
    17.03.2008
    Beiträge
    2.087
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    und dann....? will sich die Retorten RS an das grosse Serbien anschliessen, die euch für Buzilla Hinterwäldler halten....

    Ps. Es gibt in der Vojvodina Serben die sich für eine Autonomie ausprechen....in Sachen ....Schnauze voll von Belgrad...
    hey cigo es gibt auch in zagreb irgendwelche bauern die sich für autonomie aussprechen genauso wie in jeder stadt der welt es leute gibt die das suchen ja sogar in der CHgibts sowas

    samo sto brze da razbijete.

    kann ja dir eigentlich egal sein du lebst ja in der gesäuberten lijepa nasa oder befreiten HR wie auch immer?

    zum thema endlich werden mal verhandlungen angeritzt der kosovo ist zurzeit abhängiger denn je und wird gemelkt bis zum letzten tropfen nun eine lösung muss her wie schon in den 80er gab es vorschläge zur teilung das muss nun geschehen.

  4. #34
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090

    Ausrufezeichen

    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Ein Kompromiss heiist 50:50-Lösung und nicht 98:2-Lösung zugunsten einer Streitpartei. Serbien selbst war sogar bereit über den Komromiss weit hinauszugehen, bis an die Schmerzensgrenze (also eine Art 75:25-Lösung zu gunsten der Albaner). Aber eure Kompromisslostigkeit und Sätze wie "Für Kompromisse sei es zu spät, weil zu viel passiert ist,...etc...etc.." machten die "Verhandlungen" eigentlich überflüssig. Reine Zeitverschwenung war das.

    es ist auch viel passiert du lusche und verdreher der geschichte.....

    nicht die albaner haben den krieg gewollt und gefördert sondern das war der serbische staat welcher auch in anderen republiken die nationalisten angestachtelt und diese militärisch und finanziell unterstützte...


    serbien hat alles daran gesetzt die albaner zu vertreiben was auch gemacht wurde nur hatte man nicht mit der gegenwehr und der einmischung der internationalen gerechnet.....

    man kann nicht zuerst alles für sich in anspruch nehmen wollen und dies mit gewalt versuchen und wenn es nicht klappt sich dann halt mit der hälfte zu begnügen und dies als kompromiss der welt zu verkaufen.

  5. #35
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    ich erinnere gerne an den rambouillet-vertrag;
    Vertrag von Rambouillet ? Wikipedia
    Kennst du den Inhalt des Rambouillet Vertrages???

    Die Bedingungen der NATO an die BR Jugoslavien???

  6. #36
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Kennst du den Inhalt des Rambouillet Vertrages???

    Die Bedingungen der NATO an die BR Jugoslavien???
    du als politologin wirst uns diese sicher näher bringen können....

    dazu bist ja noch im juristin-team mit zürich zusammen.

    bin froh sind solche spezialisten unter uns.danke

  7. #37
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    es ist auch viel passiert du lusche und verdreher der geschichte.....

    nicht die albaner haben den krieg gewollt und gefördert sondern das war der serbische staat welcher auch in anderen republiken die nationalisten angestachtelt und diese militärisch und finanziell unterstützte...


    serbien hat alles daran gesetzt die albaner zu vertreiben was auch gemacht wurde nur hatte man nicht mit der gegenwehr und der einmischung der internationalen gerechnet.....

    man kann nicht zuerst alles für sich in anspruch nehmen wollen und dies mit gewalt versuchen und wenn es nicht klappt sich dann halt mit der hälfte zu begnügen und dies als kompromiss der welt zu verkaufen.
    1.) Milosevic ist Vergangenheit und Tot. Serbien hat eine neue, demokratische und westlich-orientierte Regierung, die für die Albaner keine Gefahr stellt und das soll auch der Anhangspunkt sein, wenn man über Zukunft verhandeln will und nicht über Vergangenheit.

    2.) Dass Milosevic Blut an den Händen hat, habe ich nie abgestritten oder geleugnet. Ja ich habe es immer scharf verurteilt und werde es immer noch tun!

    3.) Sofern du es immer noch abstreitest und wir hier X-hundert Seiten darüber gestritten haben, und du es nie einsehen wirst... In der Kosovo-Problematik, tragen nicht nur Serben schuld, sondern auch Albaner. Also beide!!! Es ist eben nicht alles so schön Schwarz/Weiss wie du es gerne darstellst, sondern eben Grau. Deine Schwarz/Weiss-Denkweise ist nichts anderes als eine radikale Denkweise. Und wer radikal denkt, hat kein Recht einem anderen, der das ganze schwarz/weisse etwas "vergraut" Nationalismus oder Demagogie vorzuwerfen, nur weil er objektiver und neutraler ist. Jemand der radikal denkt, hat nie recht! NIE! Das ist in der politischen Philosophie fast eine Art Gesetz.

    4.) Wenn du so über mich denkst, was denkst du dann erst über Cedos, über serbische Utlranationalisten die auch Schwarz/Weiss denken, nur die eigene Sichtweise kennen und alles andere abstreiten??? Oder herrscht da eine Art Solidalisierung? Verstehe ich irgendwie nicht. - Hat sich auch X Mal im Forum gezeigt. Cedos hats da zu haufe, aber du greifst lieber Serben an, die politisch eher in der Mitte sind.

  8. #38
    Popeye
    Ich wünsche Serbien viel Erfolg dabei.

  9. #39
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    du als politologin wirst uns diese sicher näher bringen können....

    dazu bist ja noch im juristin-team mit zürich zusammen.

    bin froh sind solche spezialisten unter uns.danke

    Es heißt in dem bereits mehrfach zitierten Pkt. 8 des Appendix B des Rambouillet-Vertrages:
    "Das NATO-Personal soll, zusammen mit seinen Fahrzeugen, Schiffen, Flugzeugen und Ausrüstung, freie und ungehinderte Durchfahrt und ungehinderten Zugang überall in der Bundesrepublik Jugoslawien genießen, einschließlich des damit verbundenen Luftraumes und der Territorialgewässer. Dies soll einschließen, ohne darauf beschränkt zu sein, das Recht zu biwakieren, zu manövrieren, zur Einquartierung und zum Gebrauch jeglicher Gebiete und Einrichtungen, die für die Unterstützung, die Ausbildung und die Operationen erforderlich sind."



    Vorwurf der Rambouillet-Luege: doppelt gerechtfertigt!

    Sowas nennt man militärische Besatzung eines souveränen Staates und kein souveräner Staat dieses Planeten hätte diesen Rotz unterschrieben!
    Soviel zur Kompromissbereitschaft dieses Vertrages der nur für eine Sache gut war! Man wusste das Serbien diesen Vertrag niemals unterschreiben würde, die NATO wollte den Krieg! Aber nicht aus humaitären Gründen, sondern deswegen :



    ..............Der Vertrag von Rambouillet hatte einen geheimen Zusatz: Annex B. Dieser sah die militärische Besetzung ganz Jugoslawiens vor. Später gab Lord Gilbert vom britischen Foreign Office (?) vor dem ‘Defence Select Committee’ zu, daß der Zusatz bewußt eingefügt wurde, um eine Ablehnung Belgrads zu provozieren. Mindestens so aussagekräftig - hinsichtlich der langfristigen Motive des Westens - ist Kapitel 4, dessen einziges Sujet die Ökonomie des Kosovo ist. Artikel I fordert die “freie Marktwirtschaft”; Artikel II die Privatisierung sämtlichen Staatsbesitzes. In dieser Zeit war Rest-Jugoslawien das letzte Land Mittel-/Südeuropas, dessen Wirtschaft noch nicht von westlichem Kapital kolonialisiert war. Rest-Jugoslawien war damals noch nicht in der Weltbank, noch nicht in der Welthandelsorganisation, noch nicht im IWF oder der ‘Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung’. “Unternehmen in Sozialbesitz” - hieß die von Tito eingeführte Form der Arbeiterselbstverwaltung, die (in Rest-Jugoslawien) noch vorherrschend war. Jugoslawien besaß öffentliche Minen, eine öffentliche Erdöl-, Auto- und Tabakindustrie. 75% der Industrie gehörten dem Staat oder waren sozialisierter Besitz. Ein Privatisierungsgesetz von 1997 legte fest, daß bei Verkäufen mindestens 60% der Anteile bei den Arbeitern des jeweiligen Betriebs bleiben mußten............................


    Privatisierung des Kosovo durch die NATO, 25.09.2004 (Friedensratschlag)

  10. #40
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Ach ja Edit noch Punkt 5.)

    Die Kosovo-Albaner haben nach 2000 einfach den Spiess gedreht und Serben waren jetzt plötzlich die Gejagten, die in Angst leben müssen.
    - Darum finde ich die albanische Kompromisslosigkeit mit dem Argument "es sei zu viel geschehen" um so argumentloser.

Seite 4 von 14 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 246
    Letzter Beitrag: 26.09.2009, 10:45
  2. Serbien ficht Unabhängigkeit des Kosovo an
    Von napoleon im Forum Politik
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 08.10.2008, 18:11
  3. Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 20.02.2008, 11:50
  4. Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 05.02.2008, 09:56
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.07.2006, 19:52