BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 14 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 137

Serbien beantragt Gerichtsvotum zu Kosovo-Unabhängigkeit

Erstellt von Zurich, 20.08.2008, 10:04 Uhr · 136 Antworten · 5.028 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Die Unabhängigkeits bestrebung bestanden seit 1912.........


    Also rede nicht, wenn du keine Ahnung hast.
    Ich spreche ja von SFRJ. Das es dort auch früher Ärger gab, weiss ich. Und das wusste jeder, ebenso die Albaner, wie gefährlich die Region ist, weil sie für die Serben eine ungeheure Bedeutung hat. Also wieso am ganzen Rütteln und mit dem Feuer spielen, wenn vor Titos Tod alle zufrieden waren bzw. schienen?

  2. #62
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Ein Kompromiss heiist 50:50-Lösung und nicht 98:2-Lösung zugunsten einer Streitpartei. Serbien selbst war sogar bereit über den Komromiss weit hinauszugehen, bis an die Schmerzensgrenze (also eine Art 75:25-Lösung zu gunsten der Albaner). Aber eure Kompromisslostigkeit und Sätze wie "Für Kompromisse sei es zu spät, weil zu viel passiert ist,...etc...etc.." machten die "Verhandlungen" eigentlich überflüssig. Reine Zeitverschwenung war das.

    Ich sage ja für uns ist es ein kompromiss.......
    Was du unter einen kompromiss verstehst interessiert mich net.

    Denn wenn wir keinen Kompromiss eingegangen wären würde diese Flagge nicht Blau sein. Mehr kompromiss geht nicht.

  3. #63
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Ich sage ja für uns ist es ein kompromiss.......
    Was du unter einen kompromiss verstehst interessiert mich net.

    Denn wenn wir keinen Kompromiss eingegangen wären würde diese Flagge nicht Blau sein. Mehr kompromiss geht nicht.
    Eben... du verstehst das Wort Kompromiss nicht. Kompromiss ist keine 98:2-Lösung zu Gunsten einer Streitpartei, sondern eine 50:50-Lösung wo beide gleichermassen zufrienden und unzufrieden sind, und beiden Seiten gleich weh tut. Zudem war Serbien selbst bereit über die Kompromiss-Grenze hinauszugehen zu Gunsten der Albaner. Aber selbst das war Euch nicht genung. Ich wart Kompromisslos und das wurde ja auch wörtlich bestätigt, mit der Begründung, dass es für Kompromisse zu spät sei und zu viel passiert wäre.
    Also rede nicht von Kompromiss, wenn du keine Ahnung hast, was dieses Wort bedeutet und noch weniger über die """Verhandlungen""" bescheid weisst.

    => http://de.wikipedia.org/wiki/Kompromiss

    Allein schon der Satz "für uns ist es ein kompromiss" ist total schwachsinnig und wiederspricht jeglicher Logik dieses Wortes.

  4. #64
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    1.) Milosevic ist Vergangenheit und Tot. Serbien hat eine neue, demokratische und westlich-orientierte Regierung, die für die Albaner keine Gefahr stellt und das soll auch der Anhangspunkt sein, wenn man über Zukunft verhandeln will und nicht über Vergangenheit.

    .

    Die verehrer und liebhaber des Milosevics sind noch am leben.
    Wie eure Wahlen es vorbildhaft gezeigt haben.
    Es ist immer leicht einen für die fehler zu verurteilen. Ich glaube ohne eine gewisse unterstützung wäre dieser Milosevic nicht an die Macht gekommen.

  5. #65
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Eben... du verstehst das Wort Kompromiss nicht. Kompromiss ist keine 98:2-Lösung zu Gunsten einer Streitpartei, sondern eine 50:50-Lösung wo beide gleichermassen zufrienden und unzufrieden sind, und beiden Seiten gleich weh tut. Zudem war Serbien selbst bereit über die Kompromiss-Grenze hinauszugehen zu Gunsten der Albaner. Aber selbst das war Euch nicht genung. Ich wart Kompromisslos und das wurde ja auch wörtlich bestätigt, mit der Begründung, dass es für Kompromisse zu spät sei und zu viel passiert wäre.
    Also rede nicht von Kompromiss, wenn du keine Ahnung hast, was dieses Wort bedeutet und noch weniger über die """Verhandlungen""" bescheid weisst.

    => Kompromiss ? Wikipedia

    Doch doch du möchtegern Klugscheißer und blender ich verstehe es. Nur wollte ich dir sagen das es eine Ansicht sache ist.
    Für uns war der Plan die Schmerzgrenze eines Kompromisses.
    Ich weiß nicht in wie fern du wieder eine 92:2 lösung siehst. Aber anhand dem kan man erlesen das du tief im inneren ein kleiner Serben cedo bist, der sich eine dicke demokraten Maske aufgesetzt hat.

  6. #66
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Die verehrer und liebhaber des Milosevics sind noch am leben.
    Wie eure Wahlen es vorbildhaft gezeigt haben.
    Es ist immer leicht einen für die fehler zu verurteilen. Ich glaube ohne eine gewisse unterstützung wäre dieser Milosevic nicht an die Macht gekommen.
    Die alle letzen Wahlen haben gezeigt, dass Serbien europäische Wege gehen möchte.
    Und zu den Milosevic-"Liebhabern" dass sie noch am Leben sind. Was soll man denn da machen? KZs bauen und alle vergasen?

  7. #67
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Ich spreche ja von SFRJ. Das es dort auch früher Ärger gab, weiss ich. Und das wusste jeder, ebenso die Albaner, wie gefährlich die Region ist, weil sie für die Serben eine ungeheure Bedeutung hat. Also wieso am ganzen Rütteln und mit dem Feuer spielen, wenn vor Titos Tod alle zufrieden waren bzw. schienen?

    Wir waren nie zufrieden. Ab 1912 und spätestens nach euren Aktionen die danach folgten, hatten wir für euch nichts übrig.

    Allein der Name "Jugoslawien" war eine diskriminierung der albanischen Bevölkerung. Dann kam ja noch Titos vertrag mit der Türkei für die Aussiedlung der Albaner. Also klär mich mal auf was da so toll war???

  8. #68
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Die alle letzen Wahlen haben gezeigt, dass Serbien europäische Wege gehen möchte.
    Und zu den Milosevic-"Liebhabern" dass sie noch am Leben sind. Was soll man denn da machen? KZs bauen und alle vergasen?
    Maul halten und akzeptieren das Kosovo unabhängig ist.

  9. #69
    Popeye
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Dann kam ja noch Titos vertrag mit der Türkei für die Aussiedlung der Albaner.
    Zur Hölle mit diesem Vertrag.

  10. #70
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Doch doch du möchtegern Klugscheißer und blender ich verstehe es. Nur wollte ich dir sagen das es eine Ansicht sache ist.
    Für uns war der Plan die Schmerzgrenze eines Kompromisses.
    Ich weiß nicht in wie fern du wieder eine 92:2 lösung siehst. Aber anhand dem kan man erlesen das du tief im inneren ein kleiner Serben cedo bist, der sich eine dicke demokraten Maske aufgesetzt hat.
    Wenn eure Grenze so tief ist, dann ist das nichts anderes als Kompromisslosigkeit. Hast du ein Problem mit Deutsch oder wie?

    Ein Kompromis zwischen Unabhängigkeit und vollstatliche Auflösung (Milosevic-Model mit der Abschaffung der Autonomie), wäre eine normale Autonomie gewesen, wie es sie in allen anderen Ländern gibt. Das ist philosophisch gesehen eine 50:50-Lösung.
    In der SFRJ hattet ihr sogar eine weitgehende Autonomie mit de Facto Republik-Status. Das ist mehr als eine Autonomie. Und was Tadic bereit war, euch bei den Verhandlungen zu geben, war noch mehr als das. Das ist weit, weit, weit,.. enfernt von einer 50:50-Lösung. Die Serben waren bereit, bei den Verhandlungen weit über die Schmerzensgrenze hinauszugehen. Doch von der anderen Seite kam nichts. Absolut nichts. Und das nennt man Kompromisslosigkeit.
    Der Antasari-Plan war bloss eine besanftigung einer 100:0-Lösung zu gunsten der Albaner auf 98:2. Doch faktisch ändert es wenig.

Seite 7 von 14 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 246
    Letzter Beitrag: 26.09.2009, 10:45
  2. Serbien ficht Unabhängigkeit des Kosovo an
    Von napoleon im Forum Politik
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 08.10.2008, 18:11
  3. Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 20.02.2008, 11:50
  4. Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 05.02.2008, 09:56
  5. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.07.2006, 19:52