BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34

in serbien bewegt sich was.....

Erstellt von MIC SOKOLI, 11.05.2006, 14:23 Uhr · 33 Antworten · 1.299 Aufrufe

  1. #21
    jugo-jebe-dugo
    Du Dummkopf,ich rede von westlichen Reportagen die auf Phoenix,ARD oder Euronews laufen.

    MfG

  2. #22

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755
    Zitat Zitat von Šumadinac
    Du Dummkopf,ich rede von westlichen Reportagen die auf Phoenix,ARD oder Euronews laufen.

    MfG
    1. Deine Beleidigungen kannst du dir sparen


    2. Hies es nicht dass der serbische Staat die Journalisten eingeladen hatt und ihnen gezeigt hatt welche Orte?


    Und in wirklichkeit erleben ist was anderes als im fernsehen sehen.

    Jeder ist seinem Glückes schmied, also wenn die Penner sind und sozialschmarozer, dan ist das doch nicht das Problem des staates, die sollen ihren Arsch hochbekommen und arbeiten.

    Du weist doch eigentlich überhaupt nix.......

    Und was sagst du zu den über 40% von Albaner die in Armut leben?
    Dass hatt doch dein Staat zu verantworten.

    Also warum redest du von 20-50 Personen wenn doch 800 000 betroffen sind.

    Und zum 4ten Mal:

    Beantowrte mir bitte meine Frage:
    Was ist der eigentliche Grund wegen der dezentralisierung.

    kleiner Tipp: es hatt indirekt was Mitrovica zu tun (geographisch)

  3. #23
    jugo-jebe-dugo
    Serben konnten sie gar nicht einladen da die Dokus weit nach 1999 gedreht wurden.Bist ein richtig schlauer Junge.

  4. #24

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755
    Zitat Zitat von Šumadinac
    Serben konnten sie gar nicht einladen da die Dokus weit nach 1999 gedreht wurden.Bist ein richtig schlauer Junge.
    Ach ja, seit 1999 leben 0, 000000001 Serben in Kosova?



    Die FRAGE BITTE BEANTOWRTEN!!


    ich frage mich warum du meine Frage nicht beantowrtest?

    Weil du eigentlich gar keine Ahnung hhast?

    Es ist der eigentliche Grund der dezentralisierung und du kennst ihn nicht und willst hier was über die dezentralisierung reden?

    Schweife nicht rumund komm aufden Punkt, ansonsten laber nicht so viel, den dass ist nichts als show und ablenkung.

  5. #25

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Šumadinac

    jaja das kannst du kleinen albanischen Kindern erzählen das die Serben bei dir serbisch sprechen und locker einkaufen.Ich hab genug TV Bercihte gesehen und ich weiss was mir Kosovo Serben erzählt haben.Sie leben wie im Ghetto,isoliert und geschützt von UNMIK.

    Mehr Komunen,mehr Verwaltung,damit auch serbische Kosovo Polizisten in den Komunen ect.Und die in N. K. Mitrovica warten nur auf euren Angriff,so leicht wie 2004 werdet ihr es nicht mehr haben.Sie sind vorbereitet im Norden,Angst haben sie nich,eher Hass und Wut.

    Und du kannst sicher nicht einem Serben im Kosovo verbieten seine Landsfahne aufzuhängen.


    Du willst hier alles schön reden aber einen Serben wirst du nicht überzeigen können da wir unsere eigenen Rechte und Komunen wollen.
    Und noch mal,was pasieren wird wird weder das kosovarische Parlament noch wir entscheiden.Es ist doch nicht mal sicher ob ihr wirklich Unabhängig werdet.
    DU WARST IN NORD MITROvica, serbische enklave.
    bist du auch in meiner gemeinde gewesen, oder in peja?

    ja oder nein?

  6. #26
    Avatar von Grizzly

    Registriert seit
    23.04.2006
    Beiträge
    4.314
    Ich glaub, dass das mit der Neuansiedlung von Menschen einer Nationalität
    in einem Gebiet, in dem schwerpunktmäßig solche anderer Nationalität leben,
    nicht funktioniert - es werden nicht viele hinziehen.
    Vielleicht wenn einzelne Leute irgendwo hingehen,
    weil dort sie Arbeit gefunden haben -
    aber ich glaube, dazu wird es eher nicht kommen.

    Die ganze Debatte erinnert mich an die "Heimatvertriebenen"
    aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten und Tschechien.
    Die haben in den 50ern und 60ern herumgetönt,
    Schlesien, Ostpreussen und das Sudetenland "ist unser",
    aber wenn mal einer gefragt hat:
    Ja, wenn Ihr dürftet (damals durften sie noch nicht),
    würdet ihr denn dann hier alles stehenlassen und dort hingehen ?
    Dann wär da kaum einer von denen dazu bereit gewesen.

    Ich hab keine Patentlösung,
    aber ich glaube, so -mit organisierten Umsiedlungen- funktioniert es nicht.

  7. #27
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Grizzly
    Ich glaub, dass das mit der Neuansiedlung von Menschen einer Nationalität
    in einem Gebiet, in dem schwerpunktmäßig solche anderer Nationalität leben,
    nicht funktioniert - es werden nicht viele hinziehen.
    Vielleicht wenn einzelne Leute irgendwo hingehen,
    weil dort sie Arbeit gefunden haben -
    aber ich glaube, dazu wird es eher nicht kommen.

    Die ganze Debatte erinnert mich an die "Heimatvertriebenen"
    aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten und Tschechien.
    Die haben in den 50ern und 60ern herumgetönt,
    Schlesien, Ostpreussen und das Sudetenland "ist unser",
    aber wenn mal einer gefragt hat:
    Ja, wenn Ihr dürftet (damals durften sie noch nicht),
    würdet ihr denn dann hier alles stehenlassen und dort hingehen ?
    Dann wär da kaum einer von denen dazu bereit gewesen.

    Ich hab keine Patentlösung,
    aber ich glaube, so -mit organisierten Umsiedlungen- funktioniert es nicht.
    Grüsse dich Grizzly

    Es geht hier nicht um Neuansiedlung sondern um Rückkehr.Es geht hier um 200000 Serben die 1999 aus ihren Häusern/Land vertrieben wurden wo ihre Vorfahren seit über 1300 Jahren lebten.

    Dazu kann man Kosovo nicht mit Präusen oder Schlesien vergleichen,denn Kosovo ist viel wichtiger für Serbien als deine genannten Gebiete für Deutschland.

    Im Kosovo ist quasi die serbische Geschichte entstanden,im Kosovo sind die meisten und ältesten Kirchen des Serbentums erbaut vor 800 Jahren.

    Ok Raska-Oblast(Sandzak) ist historisch genau so wichtig aber trotzdem.


    Liebe Grüsse
    Sumadinac

  8. #28

    Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.755
    Zitat Zitat von Šumadinac
    Zitat Zitat von Grizzly
    Ich glaub, dass das mit der Neuansiedlung von Menschen einer Nationalität
    in einem Gebiet, in dem schwerpunktmäßig solche anderer Nationalität leben,
    nicht funktioniert - es werden nicht viele hinziehen.
    Vielleicht wenn einzelne Leute irgendwo hingehen,
    weil dort sie Arbeit gefunden haben -
    aber ich glaube, dazu wird es eher nicht kommen.

    Die ganze Debatte erinnert mich an die "Heimatvertriebenen"
    aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten und Tschechien.
    Die haben in den 50ern und 60ern herumgetönt,
    Schlesien, Ostpreussen und das Sudetenland "ist unser",
    aber wenn mal einer gefragt hat:
    Ja, wenn Ihr dürftet (damals durften sie noch nicht),
    würdet ihr denn dann hier alles stehenlassen und dort hingehen ?
    Dann wär da kaum einer von denen dazu bereit gewesen.

    Ich hab keine Patentlösung,
    aber ich glaube, so -mit organisierten Umsiedlungen- funktioniert es nicht.
    Grüsse dich Grizzly

    Es geht hier nicht um Neuansiedlung sondern um Rückkehr.Es geht hier um 200000 Serben die 1999 aus ihren Häusern/Land vertrieben wurden wo ihre Vorfahren seit über 1300 Jahren lebten.

    Dazu kann man Kosovo nicht mit Präusen oder Schlesien vergleichen,denn Kosovo ist viel wichtiger für Serbien als deine genannten Gebiete für Deutschland.

    Im Kosovo ist quasi die serbische Geschichte entstanden,im Kosovo sind die meisten und ältesten Kirchen des Serbentums erbaut vor 800 Jahren.

    Ok Raska-Oblast(Sandzak) ist historisch genau so wichtig aber trotzdem.
    Liebe Grüsse
    Sumadinac
    Ach laber kein müll.

    Kosova ist weder Geschichtlich noch Politisch ein ernstzunehmendes Thema für euch, es geht ganz um was anderes, die dezentralisierung hängt auch damit zusammen.

    Aber du peilst wie immer wieder mal nix, liest irgendwas und fertig.


    Die Serben die geflüchtet sind, können kommen wan sie wollen, das is nicht das wahre Problem, es geht auch nicht um den schutz den Serben, aber das Peilst du ja auch sowieso nicht, du liest irgendwelchen müll und verbreitetest die Propaganda einfach so weiter ohne wirklich zu verstehen was du laberst, den die eigentlichen Gründe kennst ja nicht und was du von dir gibst ist einfach nur billig, kein wirklichen Argumente welche auf die Realität bezogen sind, sonder eher Show.

    Du hast ja selber gesagt dass du es im Fernsehen gesehen hast, lol, Fernsehen ist mit der wirklichen Realität zu differenzieren mein guter, und tut mir leid wenn ich jetzt deine Träume zerstöre aber SonGOku und SonGohen und Super SajaJin gibts nicht :wink:

    Was es im Kosova-Serbien Konflikt geht ist um die Trepqa Mine, welche einen Wert von etwa 5-8 Milliarden hatt, (geschätzt wphlgemerkt, den man nicht nicht genau sagen wieviele Mineralien sich dort enthalten)
    die Trepca Mine wird auch als "Kuwait" auf dem Balkan bezeichnet, es ist der 2t grösste Braunkophle Lieferant in Europa und der 3t grösste auf der Welt, man stelle sich vor, der 3t Grösste!!
    Dazu kommen noch Zink, Platin, Silber und Gold in sehrgrossen Mengen.

    Und wo liegt die Trepqa Mine? natürlich nähe Mitrovica, und um das gehts eigentlich im diesen Dezentralisierungs projetkt, das gerede um serbisch-albanische Probleme ist unwichtig und nur zur ablenkung gedacht, den seid doch mal ehrlich, 1-4 Jahre und die Sache ist gegessen, klar gibst einzelne Gewaltdelikte aber die gibts auch hier in der Schweiz und in Deutschland gegen Ausländer durch Nazis auch, da kann kein Serbien kein Kosova kein Amerika dagegen tun, auser die Demokratie in einem Polizeistaat umzuwandeln und das ist ein absurder Gedanke, es zählt viel mehr die Wirtschaft, den sobald die Leute anfangen zu arbeiten ist Ihnen alles andere unwichtig.

    Von der serbischen Seite kommt nix gescheites als die aufhetzung der serbischen Bevölkerung in Kosova gegen Albaner, während in albanischem TV alle Politiker und wichtigen Personen von Frieden und gerechtigkeit reden reden die im serbischen von Hetzkampagnien gegen Albaner, und der hintergrund iost die Mine, den wie soll ein Staat einem weismachen dass die eigentlich nur an der Mine interessiert ist und alles amndere scheissegal is, der serbische Staat kümmert sich doch sonst ein Drcek um die serbischen Bewohner in Kosova! ist doch so, bis vom kurzen gabs kein Geld kein garnix und jetzt der Wirbel.

    Dan kommen solle Leute wie unser lieber Sumadinac lesen siolche dinge und meinen schon alles zu wissen und hetzen immer mehr gegen die Albaner, und er fragt sich nicht ob das wirklich auch so ist? und ob er seine Einstellung nicht mal überdenken sollte? den klar gibts Racheakte von Albaner auf Serben, das ist doch ganz verständlich, es ist aber trotzdem gegen das Gesetz, aber es gibt auch Racheakte von Serben auf Albaner, ganz klar. Aber wenn man keine Ahnung hatt dan labert man halt einfach mal irgendwelchen Müll zusammen.....

    wie sagte mal einer:
    Die Dummen sind da damit wir merken wie gut wir es haben

  9. #29

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Šumadinac
    Zitat Zitat von Grizzly
    Ich glaub, dass das mit der Neuansiedlung von Menschen einer Nationalität
    in einem Gebiet, in dem schwerpunktmäßig solche anderer Nationalität leben,
    nicht funktioniert - es werden nicht viele hinziehen.
    Vielleicht wenn einzelne Leute irgendwo hingehen,
    weil dort sie Arbeit gefunden haben -
    aber ich glaube, dazu wird es eher nicht kommen.

    Die ganze Debatte erinnert mich an die "Heimatvertriebenen"
    aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten und Tschechien.
    Die haben in den 50ern und 60ern herumgetönt,
    Schlesien, Ostpreussen und das Sudetenland "ist unser",
    aber wenn mal einer gefragt hat:
    Ja, wenn Ihr dürftet (damals durften sie noch nicht),
    würdet ihr denn dann hier alles stehenlassen und dort hingehen ?
    Dann wär da kaum einer von denen dazu bereit gewesen.

    Ich hab keine Patentlösung,
    aber ich glaube, so -mit organisierten Umsiedlungen- funktioniert es nicht.
    Grüsse dich Grizzly

    Es geht hier nicht um Neuansiedlung sondern um Rückkehr.Es geht hier um 200000 Serben die 1999 aus ihren Häusern/Land vertrieben wurden wo ihre Vorfahren seit über 1300 Jahren lebten.

    Dazu kann man Kosovo nicht mit Präusen oder Schlesien vergleichen,denn Kosovo ist viel wichtiger für Serbien als deine genannten Gebiete für Deutschland.

    Im Kosovo ist quasi die serbische Geschichte entstanden,im Kosovo sind die meisten und ältesten Kirchen des Serbentums erbaut vor 800 Jahren.

    Ok Raska-Oblast(Sandzak) ist historisch genau so wichtig aber trotzdem.


    Liebe Grüsse
    Sumadinac
    nish ist die älteste bekannte albanische stadt.
    daher auch der name nish (albanisch=eins)!
    die dortigen jahrhunderten bauten sind albanisches eigentum.
    mit der zeit kommen wir auch dort an.....

  10. #30
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von drenicaku
    (albanisch=eins)!
    Heist eins nicht "një"?

    die dortigen jahrhunderten bauten sind albanisches eigentum.
    mit der zeit kommen wir auch dort an.....
    Albanesi2, lass die Finger von drenicakus Account!

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Toter bewegt sich, was macht Ihr?
    Von UKI im Forum Rakija
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 28.04.2013, 18:37
  2. Bewegt ihr eure...
    Von Duušer im Forum Rakija
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 08.04.2011, 14:14
  3. RTL kauft sich in Serbien ein
    Von Toni Maccaroni im Forum Wirtschaft
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 18.11.2008, 09:01
  4. Antworten: 338
    Letzter Beitrag: 08.04.2008, 15:03
  5. Serbien isoliert sich
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.09.2005, 11:19