BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 20 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 191

Serbien-Drohungen gegen Roma

Erstellt von Opoja_Pz, 07.04.2009, 13:11 Uhr · 190 Antworten · 8.817 Aufrufe

  1. #101

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    hmmm... das ist so wie bei romulus und remus oder wie bei kain und abel

  2. #102
    Avatar von Traktorowitsch

    Registriert seit
    02.04.2009
    Beiträge
    142
    x

  3. #103
    Avatar von Traktorowitsch

    Registriert seit
    02.04.2009
    Beiträge
    142
    Zitat Zitat von Idemo Beitrag anzeigen
    Wer weiß, vielleicht lässt Gott noch ein wenig Hirn über dich hinabregnen, wer weiß.
    Das selbe hättest Du gesagt wenn Dir jemand 1989 sagt das Kosovo ein eigener Staat wird, und was ist Heute?
    Das selbe hättest Du gesagt in 1980 wenn Dir jemand gesagt hätte Jugoslawien wird im Krieg zerfallen.
    Es läuft gerade eine unglaubliche Nationalisation der Roma, und zwar richtig übertrieben. Die Cigos in Serbien werden ja fast schon gezwungen sich als Roma zu bekennen. Jetzt wird ihnen sogar die Schule in ihrer Neugeformten Sprache gegeben. Neugeformte Sprache weil bis vor kurzem existierte keine Schrift in Roma, keine Bücher, keine Zeitungen, kein Fernsehen, kein Radio, und nicht weil sie unterdrückt wurden, sondern weil kein Cigo sich für so was interessierte. Es gab einige Dialekte die jetzt vereint wurden, sage ich, nach all dem kommt bestimmt ein Staat, was ja die logische Entwicklung ist.

  4. #104
    Avatar von Traktorowitsch

    Registriert seit
    02.04.2009
    Beiträge
    142
    Außerdem bin ich dafür das die Roma ein Staat bekommen, das nennt man Völkerrecht.
    Da könnte ja Serbien und Bulgarien ne gute, zivilisierte Europäische Solidarität zeigen und ein stück Land abgeben. In der EU spielt es ja keine Rolle mehr da es ja keine Grenzen gibt.

  5. #105
    Avatar von Südslawe

    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    21.089
    Zitat Zitat von Traktorowitsch Beitrag anzeigen
    Außerdem bin ich dafür das die Roma ein Staat bekommen, das nennt man Völkerrecht.
    Da könnte ja Serbien und Bulgarien ne gute, zivilisierte Europäische Solidarität zeigen und ein stück Land abgeben. In der EU spielt es ja keine Rolle mehr da es ja keine Grenzen gibt.
    Warum sollte man Ausländern ein Land geben?

    Schenkt Deutschland den Türken Berlin?

  6. #106
    Avatar von Traktorowitsch

    Registriert seit
    02.04.2009
    Beiträge
    142
    Die Cigos in Serbien sind keine Ausländer, leben seit einigen hundert Jahren dort, eigentlich länger als Serben in der Woiwodina. Das ist Fakt.

  7. #107

    Registriert seit
    12.04.2009
    Beiträge
    76
    Zitat Zitat von Südslawe Beitrag anzeigen
    Warum sollte man Ausländern ein Land geben?

    Schenkt Deutschland den Türken Berlin?

    Die Türken leben seit 1960 in Deutschland und haben hier die Rechte.
    Wie sie in der Gesellschaft behandelt und gesehen werden ist von der Person, also von einem Deutschen, unterschiedlich und somit auch abhängig von dem Charakter des jeweiligen Türken. Menschen,
    die alle Türken oder alle einer Ethnie verallgemeinert nennt man heute
    Rassisten und "1 Quadratmeter Horzont -Denker".

    Sie sind nicht mit dem Romas zu vergleichen!

    Die Türken wollen keinen Staat in Deutschland.

    Serbien und co. sind auch nicht mit Deutschland und anderen Staaten zu vergleichen, da jeder Staat individuell ist.

    Es sollte nicht gerechtfertigt sein , wenn in einer Nation eine Minderheit ungerecht behandelt wird, das andere Nationen das
    auch tun.

    Die Romas leben seit mehr als 2000 Jahren dort und wurden egal ob von den Serben, Albaner,Bulgaren,Griechen oder auc die Nordischen Staaten
    stets unterdrückt und bespuckt. Gesetzlich schreiben sich die oben genannten Staaten eine Demokratie zu und ein Recht für alle...
    doch die Wahrheit sieht ganz anders aus, die Gesellschaft sorgt am
    meisten dafür.

    Ich wäre dafür das jedes Land entweder eine Gleichberechtigung schafft.
    Eine Teilung der Länder sehe ich noch als sehr Problematisch und nicht wirklich problemlösend.


    Mfg,
    Jesko

  8. #108
    Avatar von Traktorowitsch

    Registriert seit
    02.04.2009
    Beiträge
    142
    Wieso nicht, Berlin den Türken, eines Tages sind die ja auch schon ne Ewigkeit dort. Die Germanen kamen ja auch eingewandert, und außerdem waren die Gegend um Berlin vor der Deutschen Slawisch bewohnte gebiete, wie auch viele Ortsnamen deuten, Treptow, Pankow, Malchow, Rudow, alles Slawisch. In Brandenburg gibt es ja ein Ort das heißt „Mala Voda-Kleinwasser“, ist Sorbisch bewohnt, und wird seit dem 9 Jahrhundert in Bayerischen Analen beschrieben, lange bevor sich dort Deutsche angesiedelt haben, und heute ist es eben Deutschland.

  9. #109

    Registriert seit
    12.04.2009
    Beiträge
    76
    Gerade deswegen sind die Türken da richtig wo sie sind, nämlich in Deutschland.
    Traktorowitsch, das was Sie schreiben, soll auch bestätigt sein das die
    Welt und deren Ländern keinen einzigen Menschen , Ethnie gehört und
    das wir Menschen, besonders unser Land Serbien, lernen müssen wie man mit anderen Ethnien und Kulturen umgehen sollte.
    Vertreibungen und Unterdrückungen bringen nichts und wird auch nie was bringen.
    Heutzutage sollte man auf Zusammenhalt und Toleranz zugreifen, denn
    jeder auch Sie , Traktorowitsch, kann was für einen toleranten und starken Staat tun, abhängig als was er auf der Welt geboren ist.
    Diese ganze Neonazistische Ideologie, wo jeder seine Fläche hat und wo
    jeder da leben soll wo andere seiner Ethnie sind, finde ich erstens ein
    Selbstwidersprechung das was uns die Religionen lehren und zweitens eine
    unmoralische und menschenverachtende Ideologie.

    Überhaupt was ist heute Serbisch, wer sind wir die Serben?
    Alle brüsten sich mit der Reinrassigkeit und der Vaterlandsliebe, doch im Wahrheit vergessen wir die Realität. Denn wer kann mir bitteschön sagen was vor 100 Jahren in meinem Stammbaum passiert ist? In 1000 Jahren?
    Bis in die Zeit von Adam und Eva?

    Ich finde das der Realismus heutzutage nachlässt und zur Wünschen übrig ist.

  10. #110

    Registriert seit
    08.03.2009
    Beiträge
    183
    Zitat Zitat von Drenusha Beitrag anzeigen
    Dann sollen sich die Serben net mehr über "Strommangel" in Kosove beschweren und deswegen demonstrieren....die können ja auch nach Serbien gehen.
    Deine Aussage ist total lächerlich...da das Kosovo serbisch ist...wo sollen Serben aus Serbien denn hingehen...nach Albanien wohl kaum...oder...ich sage doch auch nicht, dass du das Kosovo in Richtung Albanien verlassen sollst...wo deine Familie Ihre Ursprung hat...

    grüße

Seite 11 von 20 ErsteErste ... 789101112131415 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Israel erneuert Drohungen gegen Iran
    Von Balkanstyle im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.02.2012, 19:25
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.03.2009, 21:20
  3. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 10.08.2007, 19:22
  4. Pogrom gegen Roma in Slowenien
    Von Gospoda im Forum Politik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 30.03.2007, 20:59
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2005, 12:02